Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 45

Diskutiere im Thema "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung

    Okay, ich dachte nicht, dass es gleich am ersten Tag einige gibt, die mir antworten. Gerne kann ich mal versuchen, meine Neurofeedbacktherapie in den nächsten Wochen zu „dokumentieren“.

    Meine Vorgeschichte:

    Meine Diagnose habe ich schon gut fünf Jahre. Mir war immer klar, dass ich irgendwie konfus bin. Aber nach der Diagnose habe ich von einer Medikamententherapie erst mal Abstand genommen. Ich konnte damit irgendwie ganz gut leben.

    Für mich ist es am schwierigsten, dass ich nicht mehrere Sachen gleichzeitig machen kann. Am Schlimmsten ist es mit einem konzentrierten Gespräch.
    Ich habe mich jetzt entschlossen eine Neurofeedbacktherapie zu machen. Wir haben drei Kinder und eins hat auch ADS. Es sollte keine Medikamente bekommen. Es macht bei einer anderen Therapeutin eine Neurofeedbacktherapie und wir sind ganz begeistert von den Fortschritten. Die Therapeutin klärte uns auf, dass es meist auch an den Eltern liegt, dass die Kinder so sind. Sie ahmen die Eltern nur nach. Lange Rede kurzer Sinn: Wir haben beschlossen, dass ich mich behandeln lassen muss.

    Ich mache die Neurofeedbacksitzung jetzt seit 14 Sitzungen immer (meistens) zwei Mal die Woche. Deshalb fasse ich die ersten Sitzungen mal zusammen und später versuche ich in regelmäßigen Abständen zu berichten.

    Start „Schwellen“ … fragt mich nicht, was die Zahlen genau bedeuten:

    • Ratio Theta/ SMR = 3,6
    • Theta = 5,8 (Entspannung, Verträumtheit, Abgelenktheit)
    • SMR = 1,4 (Konzentration, Aufmerksamkeit)


    Neurofeedbacksitzung 1-5

    Eine Behandlung dauert alles in allem ca. eine Stunde. Ich habe immer mittig auf dem Kopf eine Elektrode und an beiden Ohrläppchen.
    Ich sitze auf einem Stuhl und schaue auf einen Bildschirm. Auf dem Bildschirm laufen Animationen, Filme, Musik, Texte etc. Außerdem sehe ich für Theta und SMR jeweils einen Balken. Ist er rot, bleibt der Film stehen, ist er grün, läuft der Film weiter. Auf den Balken sehe ich auch die Schwellen. Ich soll Theta irgendwie automatisch und ohne weitere Anstrengung runter trainieren und SMR irgendwie hoch. Ich weiß bis heute nicht, wie ich das mache, aber es klappt.

    Die Therapeutin erklärte mir, dass sie die Gehirnwellen mittels EEG über die Elektroden messen und verändern kann. Na, wie das genau funktioniert könnt ihr googeln.
    Ich selber merke es immer, wenn sie etwas verändert, da mein Gehirn die neue Frequenz erst lernen muss und folglich die Animation stehen bleibt, dann stockend läuft und irgendwann wieder richtig fließend läuft. Dann verändert sie die „Schwelle“, so nennt sie das, wieder ein Stückchen. Das Gehirn soll ganz von alleine lernen und die Gehirnwellen im „normalen“ Bereich funktionieren, sodass ich selber ein z.B. konzentriertes Verhalten erzeugen kann.

    Anfangs konnte ich kaum zwei Sachen gleichzeitig machen. Ich habe z.B. gekocht und das Telefon hat geklingelt. Ich gehe zum Telefon und habe vergessen, dass ich gekocht habe. Folge: Das Essen ist verbrannt. Manchmal habe ich auch stundenlang telefoniert und ganz vergessen, dass ich meine KLEINEBN Kinder ins Bett bringen müsste.
    Ein weiteres Problem ist, Ordnung zu halten. Neulich wollte ich mal aufräumen und endete dabei, die Strohhalme in meiner Schublade nach Farben zu sortieren. Ich kann einfach schlecht zwischen wichtig und unwichtig unterscheiden.

    Ich hatte schon nach ca. 5 Sitzungen das Gefühl, dass sich das mit der Ordnung gebessert hat und das ich ganz strukturiert denken kann. Ich weiß gar nicht, wie ich das besser beschreiben könnte. Ich habe einfach beim Autofahren schon überlegen können, was ich gleich zu Hause machen muss und dies dann in der Reihenfolge auch machen können. Natürlich nur kurzfristig und nur kleine Frequenzen.

    Neurofeedbacksitzung 6-14
    Seit 2 Sitzungen kann ich den Theta-Balken ganz bewusst und gezielt sogar bis auf ca. 2 „runterdrücken“ oder den SMR-Balken sogar bis auf 5 „hochdrücken“. Beide gemeinsam zu trainieren ist wesentlich schwer. Als ich das der Therapeutin sagte, bekam ich eine neue Animation dazu: Ein Wettkampf. Zwei Boote (eins steht für Konzentration, eins für Verträumtheit) sollen um die Wette fahren.

    Das Boot „Konzentration“ soll natürlich gewinnen.

    Ich kann nur sagen, dass dies echt sogar ein bisschen Spaß macht und nun spüre ich irgendwie richtig, wie ich mich anstrengen muss, um es fahren zu lassen. Ich habe das Gefühl, dass ich es im Alltag schon etwas (sehr gering) bewusst übernehmen kann. Die Therapeutin meinte, dass es nun Ziel sei, diesen Transfer zu trainieren.

    Meine Schwellen jetzt ungefähr:

    • Ratio Theta/ LoBeta = teilweise schon 2,3 Juppi … wir haben auf LoBeta geändert, keine Ahnung warum
    • Theta = 4,8 (Entspannung, Verträumtheit, Abgelenktheit) Juppi …

    Außerhalb der Therapie habe ich immer noch das Gefühl, dass ich etwas besser Ordnung halten kann. Ich sehe die Unordnung zumindest schon und ich kann plötzlich mein Geld zusammen halten.

    Was sich auch wirklich schon merklich verändert hat ist die Tatsache, dass ich langsam zwei Sachen gleichzeitig machen kann. Es kommt allerdings echt auch meinen momentanen Zustand an. Es gibt auch echte katastrophale Situationen.
    Mir fällt auch auf, dass ich einem längeren Gespräch besser folgen und mir passende Antworten zurechtlegen kann. Frühe habe ich oft beim Sprechen vergessen, was ich eigentlich genau sagen wollte. .. ich meine damit nicht den Sinn, sondern die genauen Worte.

    Ich muss zugeben, dass sich diese Veränderung (und ein paar andere) auch auf mein Selbstbewusstsein auswirken. Da ich nun oft nicht mehr so ganz konfus bin, sondern auch mal gut kontern kann, ändert sich auch unser Beziehungsleben. Ich bin mir nicht sicher, ob dies wirklich gut ist Das ist auf jeden Fall auch eine Umstellung.

    So, Freitag ist die nächste Sitzung und ich berichte bei Gelegenheit. Bis dann.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung

    Oh ich finde ja toll, dass du uns davon berichtest! Ich bin erst vor Kurzem auf das Thema gestoßen, als mein Freund einen Vortrag zu dem Thema halten musste und es klingt richtig gut. Sicherlich musst du es auch selbst bezahlen oder? Wieviel ist das genau? Wo machst du das? Ich bin jedenfalls sehr auf deine weiteren Berichte gespannt

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung

    Ja, ich bezahle es selber. 60€/ Stunde für Selbstzahler, sonst den Kassensatz und ich mache es in Berlin ... mehr darf man hier doch nicht nennen??? Oder??? Die Therapeutin hat mir aber auch angeboten, es als Verhaltenstherapie über die Kasse abzurechnen. Das möchte ich aber nicht, da ich nicht möchte, dass es irgendwo auftaucht.
    Na, ich berichte weiter :-)

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung

    Dir kann man ja keine Nachrichten schreiben daher hier meine frage ( Versuch du mir mal zu schreiben bitte )
    Hallo
    ich weiß nicht, ob du das irgendwo schon erwähnt hast, aber mich interessiert wo du das Training machst und bei welchem Therapeuten du bist. 60 Euro "geht" ja. Habe von mehr gelesen, sicher hängt das aber von der Institution ab
    lg

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung

    Ehrlich gesagt, weiß ich nicht wie. Ich glaube, ich bin für PN´s noch nicht frei geschaltet. Bist du freigeschaltet? Ich finde auch in der Hilfe nicht wirklich etwas. Sorry.

  6. #6
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.426

    AW: "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung

    Hallo Berliner,

    Toll dein bericht! Ich kann mich echt ein bild davon machen und es gibt mich echt lust zu probieren... Also, ich werde sicher immer wieder lesen, ich mag es auch wie du alles beschreibst.

    Wegen freischaltung und PN: freigeschaltet wirst du, wenn du dich vorgestellt hattest. Aber, es kann manchmal einige tagen dauern, da das team manuel macht und eben anders sonst zu tun haben im leben.

    lg

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung

    Hey Berliner
    Wie geht es denn voran? Hattest du schon weitere Sitzungen? Bin auf weitere Berichte gespannt und halten deine Fortschritte an?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 51

    AW: "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung

    Ja Geht weiter. War leider krank, aber heute ging es weiter.

    Sitzung 16

    Start wie immer: Ohrläppchen und eine Stelle am Kopf reinigen und Elektroden anlegen. Obwohl ich mich echt gut konzentriert fühlte, konnte ich einem langweiligen Doku-Film kaum folgen. Problematisch, wenn man nicht folgen kann, denn dann bleibt der Film auch noch stehen und der Ton wird stockend :-/
    Meine Thetawerte sind super, aber meine (LoBeta-wir haben von SMR auf LoBeta gewechselt) sind schwach. Dennoch ist deren Different (die Ration) immer noch im Normbereich

    Dann kam wieder die Animation, die einen Wettkampf darstellt. Zwei Boote fahren gegeneinander. Das Boot, welches die Konzentration symbolisiert, soll durch meine Gehirnströme zum Gewinn gesteuert werden. Jaaaaaaaa und dann: Ich konnte das Boot echt extrem schnell los fahren und habe Werte erreicht, die ich wohl noch nie hatte. Ich habe einfach auf das Boot geschaut und gedacht „fahr, fahr, fahr, nun fahr doch endlich“

    Dann haben wir noch einiges gemacht, damit ich das im Alltag auch anwenden kann. Dazu brauchen wir wohl nun zum NFB zusätzlich einige Stunden Verhaltenstherapie, um mir Handwerkszeug zu geben. Na, ich bin gespannt.
    Heute waren Frage, die mich zum Nachdenken und zum Ziele formulieren anregen sollten. Eine Frage hat mich echt erschrocken. Besser gesagt hat mich meine Antwort erschrocken.
    Ziel: Ich möchte besser planen können und wissen, was morgen kommt.
    Frage: Was wird dann besser? Ich verpasse nichts, vergesse nichts, erkennen schon vorher, ob ich alles überhaupt schaffen kann, ich habe eine gewisse Struktur
    Frage: Was wird dann schlechter: Ich kann nicht mehr spontan reagieren, nicht mehr spontan mitgehen, nicht frei telefonieren usw. Auch irgendwie doof.

    Zusammenfassend kann ich immer noch sagen, dass ich besser aufräumen kann und dass ich mein Geld immer noch gut zusammen halten kann. Ich glaube auch, dass mein Selbstbewusstsein gestiegen ist. Es ist für mich z.B. okay, vor anderen zu sprechen. Machen wir uns nichts vor, ich bin nicht super toll dabei, aber ich traue mich zumindest schon und ernte auch keine negative Kritik. Früher hätte ich nichts gesagt, oder wäre vielleicht sogar auch gar nicht hingegangen.

    So, nächste Woche geht es weiter mit NFB. Ich freue mich schon und bin gespannt

  9. #9
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.426

    AW: "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung

    Spannend! Ich freue mich auf die nächste mal...

    Wie lange geht es deine therapie? Also, seit wie lange und wie lange noch? Wie oft gehst du dort? Da ich auch so was machen möchte, möchte auch im etwa eine ahnung haben was der zeit und geldaufwand sein kann...

    lg

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung

    Berliner1977 schreibt:
    Frage: Was wird dann schlechter: Ich kann nicht mehr spontan reagieren, nicht mehr spontan mitgehen, nicht frei telefonieren usw. Auch irgendwie doof.
    Warum denn nicht? Das verstehe ich nicht. Bei mir ist es nämlich genau das Gegenteil: Seitdem ich mein Leben besser im Griff habe, habe ich viel mehr Zeit und Freiraum für spontane Aktivitäten. Und ich muss nichtmal mehr ein schlechtes Gewissen deswegen haben. Mein Leben hat sich dadurch sehr entspannt.
    Gehören zu den Aktivitäten, die du momentan noch spontan machst, auch solche Dinge wie z.B. irgendeine Hauruckaktion, die durch etwas Planung hätte vermieden werden können? Also auf den letzten Drücker nochwas erledigen, was man ewig aufgeschoben hatte? Oder noch irgendwas machen, was man vorher vergessen hatte. Nochmal einkaufen gehen müssen, weil man die Häfte vergessen hat? Denn diese ganzen Dinge haben mich immer sehr viel Zeit und Energie gekostet. Diese Zeit und die Energie kann ich jetzt für andere Dinge sinnvoll einsetzen.
    Ich kann mich noch daran erinnern, wie es war als ich das erste Mal Freunde zu mir eingeladen hatte und nicht noch auf den letzten Drücker die Wohnung in einen betretbaren Zustand gebracht hatte, da ich die Tage vorher eben immer mal wieder was in der Wohnung aufgeräumt hatte. Ich war nämlich eine Stunde früher als sonst fertig und stand dann in meiner Wohnung, total entspannt und gelassen und hatte noch ein bisschen Zeit für mich. Und den Abend mit meinen Freunden konnte ich so richtig genießen und war nicht, wie sonst, schon fix und fertig bevor sie überhaupt da waren.

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie schnell könnt ihr auf die Aufforderung "links" oder "rechts" reagieren ?
    Von IonTichy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 12:45
  2. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 20:45

Stichworte

Thema: "Tagebuch" meiner Neurofeedbackbehandlung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum