Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 43

Diskutiere im Thema Vermutung bei erster Sitzung äußern? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Vermutung bei erster Sitzung äußern?

    Belleza schreibt:
    Es gibt Ärzte, die nicht an die Existenz von AD(H)S glauben? Ist ja verrückt. Aber wenn jemand darauf spezialisiert ist und die "Behandlung" davon anbietet wird das hoffentlich nicht der Fall sein.
    Die Frage ist, ob der "Spezialist an ADHS im Erwachsenenalter glaubt. Ein Neurologe hat mich mal ausgelacht, als ich ihm den Verdacht äußerte.


    Belleza schreibt:
    Wie genau die Ärztin vorgehen wird, werde ich ja erst morgen erfahren. Bin aber mal gespannt. Hoffe nicht, dass ich wild drauf los erzählen muss und von ihr überhaupt nichts kommt. Das fände ich glaub ich schwierig. Was genau meinst du mit "Phänomene"?
    Ich weiß ja nicht, warum Du zum Arzt gehst. Die Gründe, wegen der Du Dich in erster Linie behandeln lassen möchtest, habe ich grob "Phänomene" genannt. Den Begriff Symptom wende ich bei psychologischen Problemen ungern an, da man selten Ursache und Wirkung auseinander halten kann. Die von Dir genannte Zwangshandlung wird Wirkung sein. ADHS kann hier die Ursache sein, es kann aber auch etwas Anderes sein. Die Zwangshandlung ist das äußerlich sichtbare Verhalten, ist also ein Phänomen. Was hinter der Zwangshandlung steckt, sie man äußerlich nicht.

    Belleza schreibt:
    Ich denke ich muss einfach mal abwarten wie es so wird, wie es passt und dann ergibt sich wahrscheinlich alles irgendwie von selbst..
    Das meine ich auch. Ich würde mir im Vorfeld keinen Kopf machen. Du wirst schnell merken, ob Du Dich bei ihr gut aufgehoben fühlen kannst. Falls nicht, kannst Du immer noch zum nächsten Arzt gehen.

  2. #12
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Vermutung bei erster Sitzung äußern?

    @Steintor:
    Ausgelacht? Na klasse, da will man Unterstützung und wird ausgelacht.. Manche Leute sind wirklich.. Naja, lassen wir das!

    Achso, alles klar. Verstehe jetzt, was du mit den Phänomenen meinst. Hast du auch sehr interessant und logisch begründet!

    Genau, abwarten und Tee trinken. Wird schon alles!

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: Vermutung bei erster Sitzung äußern?

    @Belleza
    Na dann wünsch ich Dir für Morgen viel Glück !


    @Jacinda
    na ja, hab mich auch nicht auf Deine Antwort bezogen, sondern den Eingangspost.
    Und dabei gings mir darum, zu sagen, dass ich das Thema nicht vermeiden würde.
    Also nicht zu denken, die ADHS-Idee nenne ich heute nicht - nicht verplappern - nichts sagen...

    In eine Richtung schieben hat niemand gesagt oder gemeint, Du auch nicht.
    Ich wollte nur sagen, wie das ankommen kann.

    Also, Belleza: bleib "authentisch"

    Es gibt jedenfalls keinen Grund, Deine Vermutung nicht zu nennen.
    Wie Du das machst, wirst Du dann schon merken...

  4. #14
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Vermutung bei erster Sitzung äußern?

    Belleza schreibt:
    Guten Morgen!

    Eigentlich habe ich den Termin aber
    (1) wegen meiner Zwangsgedanken ausgemacht, die mich zu dem Zeitpunkt als ich den Termin ausgemacht habe am meisten belasteten. Mittlerweile glaube ich allerdings, dass hinter diesen Gedanken mehr steckt und
    (2) finde mich in vielen Symptomen von ADHS wieder.
    Genauso kannst Du anfangen u. ihn bitten, das genau zu klären wg dem Leidensdruck.

    Wichtig: Welche Argumente sind für (1) im Einzelnen und für (2) im Einzelnen da?
    (3) gibt es ja tatsächlich die Mischung ( https://www.adhs-deutschland.de/Home...toerungen.aspx )

    Auf eine AdHS-Testung würd ich eher hinargumentieren,damit es überhaupt soweit kommt, dass Dein Verdacht professionell abgeklärt wird. Immerhin bist du aus Gründen in Dir schon überzeugt genug, dass Du auf diesem Forum gelandet bist.
    Welche Argumente Deines ADHS-Eigenverdachts waren dafür ausschlaggebend? (>3)
    Darauf kommts an! Nicht einknicken, wenn das Personal bzw. der Arzt schnell - warum auch immer - abwimmeln wollen, sofern die Argumente auf Deiner Seite sind. Teils gehört Konfrontation zu deren Methode, also nicht einknicken.
    Argumente am besten aufschreiben u. sehen, damit du sie anbringst u. nur Mut! Nichts aus der Nase ziehen lassen - so wirds Lotterie, Ärzte sind Menschen. ADHS ist forschungsgeschichtlich recht jung, sodass man das exakte Wissen der Ärtzt wohl erst in der nächsten Generation vorrausetzen kann. Aber bei Dir ist es ja ein Spezialist. Hört sich gut an.
    Beim mir waren es nach dem ersten Gespräch noch gut 3 oder sogar 4 Gespräche u. dann eben die Tests, ohne die sowieso nichts in Richtung ADSH-Diagnose läuft:

    Chaostanja schreibt:
    manche "Spezialisten" mögen es gar nicht, wenn ihnen die "Diagonostik abgenommen" wird
    Das geht ja strukturell ja gar nicht. Ein Spezialist braucht auch beim besten Willen nicht gemocht werden. Wenn er gemocht werden muss, braucht der einen Spezialisten, aber keinen der ihm seine narzistischen Bedrüfnisse erfüllt! Das wäre ja der Oberhammer, wenn jemand mit Leidensdruck auch noch den Arzt begutteln, betütteln u. beglucken müsste! Es reicht, wenn er die Behandlung abrechnet sich was schönes kauft, wenn er Dich professionell behandelt. Aber zur Heilung gehört auch der Wille, beizutragen, was hilft. Das ist sehr authentisch, nämlich sinnvolles Komplement zum Leidensdruck.

    Lg u. hab Vertrauen
    L.


    PS:
    Zur Info können evtl. folgende Links helfen. Nicht alle lesen, sondern das wählen, was für Dich passt, damit du die Sprache zur Verfügung hast, um selbst zu beschreiben, was in Dir ist. Perfekt braucht da nicht sein, aber die Richtung sollte klar sein, in der Dir geholfen werden kann.



    1. a) Fragen & Antworten
      Prof. Dr. M. Döpfner / Prof. Dr. G. Lehmkuhl
      http://www.medice.de/indikationen/ad...32fdf76ceba47f

      b) Ich habe eine ADHS - und nun?
      Prof. Dr. U. Knölker
      http://www.medice.de/indikationen/ad...b3a2f365aadf8b

      c) Ein Kind mit ADHS
      Cordula Neuhaus
      http://www.medice.de/indikationen/ad...fef3a145624c9e

      d) Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung
      Dr. A. Alfred / K. W. Heuschen
      http://www.medice.de/indikationen/ad...0d9c91e6b71311

      e) ADHS - Lexikon
      http://www.medice.de/indikationen/ad...8240a40d496b3d

      f) Die medikamentöse Behandlung
      Dr. J. Frölich
      http://www.medice.de/indikationen/ad...9504a03c7dacdc

      g) Elterntagebuch – Wie funktioniert mein Medikament?
      Dr. med. K. Skrodzki
      http://www.medice.de/indikationen/ad...b6debd1b3c6026

      h) ADHS: Ohne Hyperaktivität - Das Träumerchen
      Cordula Neuhaus
      http://www.medice.de/indikationen/ad...81b3324a9e8355



      2. adhs aufmerksamkeitsdefizit/hyperaktivitätsSyndrom …was bedeutet das?
      http://www.bzga.de/pdf.php?id=69319f...6494547d7f 6048

      3. Tokol ADHS-Broschüre
      http://www.tokol.de/component/option...94/Itemid,223/

      4. Was ist los mit dem Zappelphilipp?

      http://www.wdr.de/tv/quarks/global/pdf/Q_ADHS.pdf

      5. Leitfaden ads / adhs
      http://www.info-adhs.de/fileadmin/me...-Leitfaden.pdf

      6. Dr. Wolffs ADHS-Hilfe
      Dr. Wolff - ADHS - Das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom - Ursachen, Diagnostik und Therapien
      7. ADHS Therapie, Medikamente und deren Wirkung, therapeutische Mglichkeiten
    2. Was wirkt bei Erwachsenen mit ADHS besser - Psychotherapie oder Medikation?

      Offener Brief an die Mitglieder des Vorstandes der Bundespsychotherapeutenkammer ADHS bei Erwachsenen - selten diagnostizierte und richtig behandelte Volkskrankheit
      http://bbpp.de/ADHS/ADHS-Joerg-Dreher-2.pdf

      Der erwachsene Zappelphilipp
      Die Hälfte aller Kinder mit ADHS nehmen die Symptome mit ins Erwachsenenalter. Wie leben sie mit der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung? Thomas Lindau zählt zu den Betroffenen. Vor allem seine Familie leidet darunter.
      Der erwachsene Zappelphilipp | WAZ.de

      ADHS ist mehr als eine Kinderkrankheit
      Vielmehr sorgen sie auch bei jungen Erwachsenen für erhebliche Beeinträchtigungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage des Gesundheitsmonitors von Bertelsmann Stiftung und BARMER GEK unter 623 betroffenen jungen Erwachsenen.
      Bertelsmann Stiftung | Nachrichten

      Versorgung bei ADHS im Übergang zum Erwachsenenalter aus Sicht der Betroffenen
      http://www.bertelsmann-stiftung.de/c...99_37600_2.pdf

      ADHS im Alter - ein Leben im Hamsterrad
      Studien der Uni Göttingen beweisen, dass das Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom nicht mit dem Alter auswächst. ADHS bleibt ein Leben lang.
      ADHS im Alter - ein Leben im Hamsterrad | NDR.de - Regional - Niedersachsen - Braunschweig/Harz/Göttingen

      ADHS-Störung: Auch Erwachsene betroffen
      ADHS-Störung: Auch Erwachsene betroffen - Studio Wuppertal - WDR.de

      ADHS: Wenn Zappelphilipp erwachsen wird - Tagung in Kassel stellt neue Therapiekonzepte für junge ADHS-Betroffene vor
      Kinder- & Jugendrzte im Netz - *Aktuelles

      Du solltest es doch können
      «Du solltest es doch können» - News Bern: Stadt - derbund.ch

      Deutsches Ärzteblatt: Qualittsgesicherte Versorgung fr ADHS-Patienten: Multimodal und vielfltig (10.04.2013)


      Mehr als eine Kinderkrankheit
      Mehr als eine Kinderkrankheit - Das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom sollte über die Pubertät hinaus behandelt werden - Wiener Zeitung Online

      Aufmerksamkeitsstörungen und Hyperaktivität in der Kindheit kein erhöhtes Risiko für spätere Drogenabhängigkeit
      Drugcom: Aktuelles: Aufmerksamkeitsstörungen und Hyperaktivität in der Kindheit kein erhöhtes Risiko für spätere Drogenabhängigkeit

      Will.i.am hat ADHS
      Will.i.am hat ADHS | Fritz vom rbb (und das hört man)


      Patient's Day | ADHD Congress
    Geändert von Loyola (15.05.2013 um 19:58 Uhr)

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Vermutung bei erster Sitzung äußern?

    Hey Loyola.

    Danke für deine ausführliche Antwort. Meine ganzen Argumente und Probleme aufschreiben wollte ich eigentlich auch, aber irgendwie... Konnte ich mich leider noch nicht dazu durchringen. Werd das aber noch machen, da ich sonst wohl eh die Hälfte vergessen werde.
    Auch vielen Dank für die ganzen Links, bin über einige rüber geflogen und die Tatsache, dass dort stand, dass in den Grundschulzeugnissen Belege gefunden werden müssen verwirrt mich wieder. Denn bei mir steht nichts Auffälliges, außer, dass ich immer ruhig war. Habe ich mich vielleicht doch in etwas verrannt?
    Naja, ich kann gespannt sein, was mich morgen so erwartet...

    Liebe Grüße!

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Vermutung bei erster Sitzung äußern?

    Liebe Belleza,
    was für Dich gut ist u. passt, wird Dir helfen.
    Hab Vertrauen, finds gut, wie Du's anpackst!
    Allgemein gilt ja: es ist nichts schlimmes, wenn du bringst, was Dir auf der Seele brennt: Jede Befürchtung hat - auf der andern Seite der Medaille - ihre Hoffnung in sich, die ich Dir wünsche. Hab Mut!
    Herzlich
    L.
    Geändert von Loyola (16.05.2013 um 03:32 Uhr)

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Vermutung bei erster Sitzung äußern?

    Danke für deine aufmunternden Worte Loyola!

  8. #18
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.859

    AW: Vermutung bei erster Sitzung äußern?

    Belleza schreibt:
    Ausgelacht? Na klasse, da will man Unterstützung und wird ausgelacht.. Manche Leute sind wirklich.. Naja, lassen wir das!
    Erwachsene, die ADHS haben wollen, sind eben Spinner.

  9. #19
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Vermutung bei erster Sitzung äußern?

    Belleza schreibt:
    ... die Tatsache, dass dort stand, dass in den Grundschulzeugnissen Belege gefunden werden müssen verwirrt mich wieder. Denn bei mir steht nichts Auffälliges, außer, dass ich immer ruhig war. Habe ich mich vielleicht doch in etwas verrannt?
    naja, das ist zwar praktisch, wenn zeugnisse zur verfügung stehen und sich da auch noch die typischen sätze aneinanderreihen, aber diagnosekriterium ist nur, dass retrospektiv bereits in der kindheit symptome vorhanden waren. dafür gibt's ja auch wieder fragebögen usw., mit denen sich das erfassen lässt. zudem spricht ruhig ja nicht gegen ads. dann halt der träumerletyp.
    oder, natürlich, kann auch sein, dass es was anderes ist. was ja auch nichts schlechtes wäre. hauptsache, du bekommst die hilfe die du brauchst.

    wie ist es denn gelaufen?

    lg
    mel

  10. #20
    pero

    Gast

    AW: Vermutung bei erster Sitzung äußern?

    Ich habe die Erfahrung gemacht das es sich lohnt sich nicht zu verstellen und offen alles zu sagen.
    Sollte ein Arzt oder Therapeut beleidigt reagieren wenn ich meinen Verdacht äussere, dann ist das für mich ein Grund zu gehen.

    ICH bin der Patient, ICH bin der einzige der alles über mich weiss und daher muss ich mich auch erstgenommen fühlen.
    Daher würde ich von dem Verdacht sprechen, aber auch akzeptieren wenn der Arzt darauf nicht sofort einsteigt und sich lieber selbst ein Bild machen möchte.
    Aber Dein Verdacht ist auch ein Zeichen davon das Du Dich mit Deinen Problemen beschäftigst, das ist auf jeden Fall wichtig, auch für eine Diagnose...


    LG
    pero

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS Vermutung - wie weiter vorgehen?
    Von GoldenIce im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 6.12.2011, 01:57
  2. psych.dok setzt in erster sitzung direkt medikament (saroten) ab und weiteres...
    Von gpunkt im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 16:28
  3. Gefühle äußern
    Von Dany1980 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 13:09
  4. wie soll ich meine vermutung sagen
    Von Kullerkeks im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 22:37

Stichworte

Thema: Vermutung bei erster Sitzung äußern? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum