Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Peinlich: Überfordert wegen Reihenfolge Diagnose, Psychiater, Verhaltenstherapie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    Peinlich: Überfordert wegen Reihenfolge Diagnose, Psychiater, Verhaltenstherapie

    Hallo zusammen,

    vielleicht hilft es mir, hier ein bisschen Input zu kriegen. Gedankenaustausch und so.

    Bis Februar war ich in tiefenpsychologischer Therapie (25 Std.), die allerdings nicht recht fruchten wollte. Erst in der letzten Stunde hat er mir dann gesagt, dass es die letzte Stunde ist und er nicht verlängern möchte, da er ADS und evtl. eine Teilleistungsstörung bei mir vermutet. Er empfahl mir, mich diagnostizieren zu lassen und eine Verhaltenstherapie zu beginnen.

    Wie ich auf das ZI gekommen bin, weiß ich gar nicht mehr, aber da hatte ich erst Mal Glück. Da ich in einer Studie mitmachen wollte, werde ich relativ früh einen Termin kriegen. Ich glaube, dass der erste Termin im Juni ansteht. (Zuerst hieß es, dass es frühestens im Herbst klappen wird...) Ein bisschen Pech gab es da auch, sonst hätte ich meinen ersten Termin sogar noch früher gehabt.


    Mit total viel Glück habe ich relativ schnell Kontakt zu einer VT gekriegt. Ich habe mich super mit ihr verstanden. Leider konnte sie den Platz, den sie für mich vorgesehen hatte, doch nicht freigeben. Sie empfahl mir, auf jeden Fall schon mal parallel zur Diagnose zu einem Psychiater zu gehen und auch sofort weiter nach einem anderen VT zu suchen.

    Danach war dann erst mal ein bisschen Schockstarre bei mir. Ich hatte mich auf sie eingelassen und war total glücklich. Ob mir das einlassen auch gleich bei einem neuen VT gelingt, weiß ich nicht. Außerdem würde ich ihrer Empfehlung, zu einem Psychiater zu gehen ja gerne folgen, weiß aber nicht so recht, was ich da eigentlich soll. Diagnose macht das ZI mit mehr Erfahrung und Medikamente sollte ich sowieso nicht nehmen, wenn ich an der Studie teilnehmen möchte. Und Medikamente (vor allem ohne Diagnose) sind sowieso so ein Thema. Was ich früher schon alles probiert habe und was nicht funktioniert hat...

    Ich denke, dass ich jetzt erst mal wieder bereit bin, nach einem VT zu suchen, fühle mich aber zuerst mal etwas aufgeschmissen. Ich denke schon, dass es einer sein sollte, der sich mit ADHS bei Erwachsenen auskennt. Aber wie findet man die? Ich habe mich bei der Suche vor ein paar Monaten total verzettelt. Gibt es vielleicht irgendwo eine Liste?

    Jetzt Psychiater: Übersehe ich da etwas? Ich habe am Anfang - vermutlich als ich das ZI noch nicht hatte - einen Termin gemacht, den ich dann verpasst habe. Zum einen habe ich das Gefühl, dass es falsch wäre, keinen neuen Termin zu machen aber zum anderen weiß ich gar nicht so genau, was da passieren könnte. Diagnose parallel? Einfach mal hingehen und ihn fragen was ich machen soll? Doch gemeinsam überlegen, ob man schon mal irgendwas mit Medikamenten machen sollte? Empfehlungen welche Therapie und welcher Therapeut gut wäre? Einfach mal vorstellen und sagen, dass ich mich gerade auf ADS testen lasse und nach einer VT suche und in Zukunft vielleicht öfter mal vorbei schauen werde? Sagen, dass ich mich auf ADS testen lasse und fragen, ob er nicht Lust hat, mal irgendwas anderes zu vermuten und zu testen? ;-) Beratung was ADS überhaupt bedeutet und sonst erst mal nichts?

    Es ist mir peinlich, aber ich habe echt keine Ahnung, was jetzt richtig ist. Bzw. fehlt mir da irgendwie der Überblick. Hat jemand Lust, Gedanken beizusteuern? Keine Sorge, ich erwarte nicht, dass da jetzt eine allumfassende Lösung kommt. ;-)

  2. #2
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Peinlich: Überfordert wegen Reihenfolge Diagnose, Psychiater, Verhaltensther

    HalloChao,

    wenn ich Dich richtig verstanden habe, nimmst Du bald an einer Studie (AD(H)S) teil, im Rahmen derer auch deine Diagnostik vorgesehen ist.
    Dein Tiefenpsychologe hat vorher Dich auf einen möglichen AD(H)S-Verdacht hingewiesen und Dir zu einer VT geraten.

    Das mit der Psychologin ist sehr ärgerlich, schön, dass Du Dich jetzt wieder auf einen neuen Psychologen/Psychiater einlassen möchtest.

    Wieso fragst Du nicht mal die Leute, die die Studie durchführen, die kennen sich sicher in der "AD(H)S-Fachwelt" aus...

    Im Grunde kannst Du Dir insgesamt drei verschiedene Psychologen bzw. Psychiater (Therapeut..) im Erstgespräch "anschauen", (eins hattest Du ja schon), denen kannst Du doch sagen, dass Dein Tiefenpsychologe den AD(H)S-Verdacht geäußert habe und deshalb eine VT empfehle und Du im Rahmen einer Studie, an der Du teilnimmst, eine Diagnostik machen lassen würdest aber (aufgrund aktueller Problematik) dringend eine begleitende VT benötigst....

    Was sollte denn daran für den Arzt komisch sein? Wenn wir nicht an Studien teilnähmen, hätten die keine Ergebnisse...
    Das sollte doch ein Arzt erstmal begrüßen....

    Von der Seite aus kannst Du nach Fachärzten in Deiner Umgebung suchen, ich würde mir dann die homepages der in Frage kommenden Praxen anschauen, die sollte da auf jeden Fall die Behandlung von ADHS bei Erwachsenen aufführen, dann wirst Du da auch meistens entsprechende Fachleute finden, ansonsten eben anrufen und nachfragen...

    LG Tanja

    KBV - Arztsuche in Deutschland - Arztsuche - Hier finden Sie die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Peinlich: Überfordert wegen Reihenfolge Diagnose, Psychiater, Verhaltensther

    Merci

    Das klärt bei mir einiges. Vor allem das mit den "drei Therapeuten ausprobieren" wusste ich gar nicht. Mit dem Link komme ich allerdings nicht so gut klar. Da gibt es kein Feld über das man Therapeuten mit ADHS-Erfahrung suchen kann, oder etwas ähnliches, oder?

    Aber beim Arzt habe ich mich wahrscheinlich undeutlich ausgedrückt. Ich weiß gar nicht genau, was ich bei dem soll. Ich weiß nicht, was der jetzt gerade machen kann, da ja die Diagnose im ZI gemacht wird und ich gerade weder Medikamente auf Verdacht nehmen will. Den Medis, die er mir verschreiben könnte, also AD wahrscheinlich, vertraue ich nicht besonders und für die Studie sollte ich sowieso auch ohne Medikamente sein. Ich frage mich, ob der dann aktuell überhaupt irgendetwas für mich tun kann. Übersehe ich da etwas? Irgendwie habe ich nämlich das Gefühl, dass es falsch ist, jetzt doch keinen Termin mehr zu machen.

    Vielleicht fällt es mir wieder ein...

  4. #4
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Peinlich: Überfordert wegen Reihenfolge Diagnose, Psychiater, Verhaltensther

    Chao schreibt:

    Das klärt bei mir einiges. Vor allem das mit den "drei Therapeuten ausprobieren" wusste ich gar nicht. Mit dem Link komme ich allerdings nicht so gut klar. Da gibt es kein Feld über das man Therapeuten mit ADHS-Erfahrung suchen kann, oder etwas ähnliches, oder?
    Du kannst aber nach Psychologen, Neurologen, Psychiatern suchen und dir dann die homepages der Praxen anschauen und gucken, ob die ADHS bei Erwachsenen behandeln, ist zwar müssig, aber komfortabler geht es glaub ich nicht, ansonsten alle Praxen abtelefonieren...

    Aber beim Arzt habe ich mich wahrscheinlich undeutlich ausgedrückt. Ich weiß gar nicht genau, was ich bei dem soll. Ich weiß nicht, was der jetzt gerade machen kann, da ja die Diagnose im ZI gemacht wird und ich gerade weder Medikamente auf Verdacht nehmen will. Den Medis, die er mir verschreiben könnte, also AD wahrscheinlich, vertraue ich nicht besonders und für die Studie sollte ich sowieso auch ohne Medikamente sein. Ich frage mich, ob der dann aktuell überhaupt irgendetwas für mich tun kann. Übersehe ich da etwas? Irgendwie habe ich nämlich das Gefühl, dass es falsch ist, jetzt doch keinen Termin mehr zu machen.

    Vielleicht fällt es mir wieder ein...
    Von welchem Arzt sprichst Du jetzt? Hausarzt?

    LG Tanja

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Peinlich: Überfordert wegen Reihenfolge Diagnose, Psychiater, Verhaltensther

    Chaostanja schreibt:
    Du kannst aber nach Psychologen, Neurologen, Psychiatern suchen und dir dann die homepages der Praxen anschauen und gucken, ob die ADHS bei Erwachsenen behandeln, ist zwar müssig, aber komfortabler geht es glaub ich nicht, ansonsten alle Praxen abtelefonieren...
    Ah, OK. Ich dachte schon, ich hätte da eine komfortablere Suchmöglichkeit übersehen. Gut: Dann hoffe ich, dass ich bei der Liste bleibe. Mich drängt es allerdings gerade, zumindest noch nach Bewertungen jeweils zu schauen.
    Chaostanja schreibt:
    Von welchem Arzt sprichst Du jetzt? Hausarzt?

    LG Tanja
    Nein, Psychiater.

    Aktuell denke ich, dass das ZI für die Diagnose ist,

    der Verhaltenstherapeut für die wichtige Psychotherapie

    und wo ich den Psychiater da unterbringe, weiß ich im Moment nicht ganz. Spätestens nach dem Diagnoseverfahren würde ich mich da auf jeden Fall melden. Wegen Medikamenten oder überhaupt wie es weiter geht. Ich weiß nicht genau, was der im Moment für mich tun kann, kann mich aber erinnern, dass es die Verhaltenstherapeutin wichtig fand und dass ich es selbst mal wichtig fand. Ich weiß nur nicht mehr warum... Ich sage ja: peinliche Frage...

  6. #6
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Peinlich: Überfordert wegen Reihenfolge Diagnose, Psychiater, Verhaltensther

    Chao schreibt:
    Nein, Psychiater.

    Aktuell denke ich, dass das ZI für die Diagnose ist,

    der Verhaltenstherapeut für die wichtige Psychotherapie

    und wo ich den Psychiater da unterbringe, weiß ich im Moment nicht ganz. Spätestens nach dem Diagnoseverfahren würde ich mich da auf jeden Fall melden. Wegen Medikamenten oder überhaupt wie es weiter geht. Ich weiß nicht genau, was der im Moment für mich tun kann, kann mich aber erinnern, dass es die Verhaltenstherapeutin wichtig fand und dass ich es selbst mal wichtig fand. Ich weiß nur nicht mehr warum... Ich sage ja: peinliche Frage...
    Also sortieren...

    Diagnose = ZI
    Medikation = Psychiater/Neurologe...
    Verhaltenstherapie = Psychiater/Psychologe/Therapeut

    Das ist nicht peinlich, im Moment ist das alles nur etwas viel auf einmal, sonst sprich genau darüber nochmal mit Deinem Psychiater....

    LG Tanja

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Peinlich: Überfordert wegen Reihenfolge Diagnose, Psychiater, Verhaltensther

    ADSH ist...

    ... einen Termin beim Psychiater zu machen und irre stolz darauf zu sein, dass man jetzt endlich alles auf die Reihe gekriegt hat.

    ... hier im Forum dann Rückmeldung geben wollen und erzählen wollen, dass man im eigenen Kalender noch vor Wochen eine Notiz gemacht hatte, die auch so erklären konnte, warum der Psychiater zusätzlich zum ZI geplant war.

    ... beim Schreiben des Postings zu merken, dass man sich mittlerweile nicht mehr erinnern kann, was das war, was man eben noch im Kalender gelesen hat.

    ... irgendwie noch zu merken, dass man doch nicht "alles" auf die Reihe gekriegt hat, da man die Verhaltenstherapie komplett aus dem Blickfeld verloren hat.



    OK, aber immerhin. "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen" - Hey, mir fällt jetzt erst auf, dass der Spruch total auf mich passt! ;-) Außerdem verbuddelt das Tier seine tollen Nüsse ja auch an ganz tollen Orten - und vergisst dann, wo diese tollen Orte sind. Aber aufgeben ist nicht.

    Edit: So etwa jeden zweiten Beitrag editieren zu müssen. ;-)

    Und: Sorry fürs "aneignen" des ADHS. Ich habe noch keine Diagnose, aber mir schien das gerade wieder so passend zu sein.

    Noch ein Edit: Bei mir gingen Zeilenumbrüche gerade nicht, aber ich glaube ich habe es jetzt hingekriegt.

    Edit: ... Unbedingt noch nachtragen wollen, dass man zumindest die Ähnlichkeit zum Eichhörnchen schon früher mal amüsiert oder frustriert bemerkt hat, aber den Spruch selbst dazu noch nicht bewusst wahrgenommen hat...
    Geändert von Chao ( 7.05.2013 um 18:35 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. diagnose beim psychiater
    Von hazel2601 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 9.11.2012, 14:23
  2. Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen
    Von sunflower85 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 15:19
  3. Diagnose in der Klinik - Ritalin vom niedergelassenen Psychiater?
    Von hellskitchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 03:14
  4. Diagnose durch Neurologen/Psychiater
    Von lois lane im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 6.07.2010, 15:46

Stichworte

Thema: Peinlich: Überfordert wegen Reihenfolge Diagnose, Psychiater, Verhaltenstherapie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum