Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 46

Diskutiere im Thema Bin ich oder der Arzt bescheuert??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #31
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 1.209

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Stattdessen schreibt er mir Lyrika auf.
    Lyrika hilft bei Angststörungen besser als jedes andere Medikament. Es ist kein Antidepressivum, sondern ein Stoff der die Leitgeschwindigkeit der Nervenzellen verbessert. Warum das bei Angststörung hilft weiß wahrscheinlich keiner so genau. Ich würds mal nehmen und schauen obs mir gut tut. Wenn nicht: Wieder ausschleichen.

    Für den Spaß musste ich 130 € bezahlen!!!
    Mach nen normalen Termin mit Krankenkassenkarte und Du kriegst es auf Kassenrezept.

    und warte doch auf den längeren Termin bei einem Arzt der auf ADHS spezialisiert ist.
    Das würde ich sowieso empfehlen.

  2. #32
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Lineli schreibt:
    aha, danke, geht doch ... hat zwar nichts mit der Kombination Bupropion + MPH zu tun, aber nun ja ...
    A so. Vielleicht sollte man dann noch erwähnen, dass Woggon AD bei therapieresisstenten Depressionen grundsätzlich mit Stimulanzien kombiniert. Mph bis 2 x 40 mg, D-Amphetamin bis 2 x 20 mg.

  3. #33
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Lysander schreibt:
    Brigitte Woggon gilt aber als sehr umstritten.
    Man muss allerdings schauen, bei wem.

    In erster Linie bei den Ahnunglosen (die wie wir wissen, den Großteil der Psychiater ausmachen) und bei denjenigen, die eine Depressionbehandlung - ob mutwillig oder nicht - mit der Behandlung einer therapieresisstenten Depression verwechseln. Auf letzteres beziehen sich die Aussagen von Woggon.

  4. #34
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    hi joe,
    finde ich eine gute idee, so kommst du nur vom regen in die traufe!
    hatte vor einnahme des mph depressive phasen und angststörungen, klar ist auch hier der gehirnstoffwechsel gestört, aber wie soll man sich mit der eigenen person auseinandersetzen,etwas verändern, wenn die konzentration fehlt??da dreht man sich im kreis und läuft fehlgesteuert durch die gegend- alles wird nur noch schlimmer.
    als ich mph bekommen habe, war ich endlich einmal in der lage,mich auf mich persönlich zu konzentrieren, da wurden mal alle störenden reize von außen gefiltert, die waren dann nicht mehr da.dann kann man auch durch die reflektion des eigenen verhaltens etwas verändern. seit her- das sind nun 4 jahre- habe ich keine depressionen und angststörungen mehr. da ich nicht sehr stressbelastend bin, achte ich natürlich auch mehr auf mein wohlbefinden. ja, man kann sagen, mph hat mein leben wieder lebenswert gemacht!
    nicht aufgeben!!
    lg anja

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Anni 43 schreibt:
    hi joe,
    finde ich eine gute idee, so kommst du nur vom regen in die traufe!
    hatte vor einnahme des mph depressive phasen und angststörungen, klar ist auch hier der gehirnstoffwechsel gestört, aber wie soll man sich mit der eigenen person auseinandersetzen,etwas verändern, wenn die konzentration fehlt??da dreht man sich im kreis und läuft fehlgesteuert durch die gegend- alles wird nur noch schlimmer.
    als ich mph bekommen habe, war ich endlich einmal in der lage,mich auf mich persönlich zu konzentrieren, da wurden mal alle störenden reize von außen gefiltert, die waren dann nicht mehr da.dann kann man auch durch die reflektion des eigenen verhaltens etwas verändern. seit her- das sind nun 4 jahre- habe ich keine depressionen und angststörungen mehr. da ich nicht sehr stressbelastend bin, achte ich natürlich auch mehr auf mein wohlbefinden. ja, man kann sagen, mph hat mein leben wieder lebenswert gemacht!
    nicht aufgeben!!
    lg anja
    Danke für diese nette und hilfreiche Antwort! Sowas hab ich mir ungefähr alsnReaktion vorgestellt ;-)


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Dass man Wellbutrin nicht mit ritalin kombinieren soll, da hat er allerdings recht. Kann sehr gefährliche Nebenwirkungen haben. Zu dem anderen kann ich nichts sagen.
    Ich bin manchmal relativ erstaunt was manche Leute teilweise alles zusammenmixen auch hier im forum.

    http://www.drugs.com/drug-interactio...1606-1578.html

    Major Highly clinically significant. Avoid combinations; the risk of the interaction outweighs the benefit.

    - - - Aktualisiert - - -

    fluoxetin ist DER hammer. so ziemlich das älteste medikament. Und verstärkt adhs nachweislich. würde ich nicht so toll finden
    Geändert von noubamofi (14.05.2013 um 21:31 Uhr)

  7. #37
    Celestis

    Gast

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    noubamofi schreibt:
    fluoxetin ist DER hammer. so ziemlich das älteste medikament.
    Und verstärkt adhs nachweislich. würde ich nicht so toll finden
    Ne das wehre echt extrem , dann werden wir ja noch chaotischer

  8. #38
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 205

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    muss mich korrigieren, das fluoxetin wirkt angeblich in hohen dosen auch gegen adhs weil auch noradrenerg. asber ich finde es trotzdem den megahammer,bleibt auch lange im system das zeugs.-..

  9. #39
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Eiselein schreibt:
    Da gilt dann wohl wieder einmal die Grundthese von web4health. Psychiater an Uni-Klinik und Ahnung von ADHS ist wie ein Kamel mit Schwimmflossen, schließt sich also aus.
    @Tatsächlich? Also für mich machst du schon lange nix mehr als böswillige Unterstellungen von dir zu geben...und das auch noch als Tatsachen verpackt, obwohl nichts aber auch gar nichts dahintersteckt-außer deiner persönlichen Meinung.

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 145

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Amneris schreibt:
    Deshalb bringt eigentlich auch ein Erfahrungsaustausch bei Tabletten nix. Fast jeder hat bei jedem Medi andere (gute oder schlechte) Erfahrungen gemacht. Und nun? Was bringt einem dieser Erfahrungsbericht? Dass man auf Grund der Erfahrung eines anderen ein Mittel ausprobiert oder nicht ausprobiert?
    Das ist unsinnig, am besten sollte man eigene und vorallem UNVOREINGENOMMENE Erfahrungen sammeln...und wenn man ängstlich ist, am Besten auch ohne Lesen des Beipackzettels. Einen guten Arzt suchen und finden und diesem dann auch vertrauen. Auch wenn es schwer fällt (ich meine den richtigen zu finden).

    VG Amn
    Wollt mir sagen, dass ich das teilweise andersmsehe ...

    Nämlich...

    Ich finde schon, dass der Erfahrngsaustausch umwindest interessant ist (sinnvoll oder nicht möchte ich nicht beurteilen)!

    Natürlich soll,sic jeder (in der Regel ) in erster Linie an die Anweisngen seines Arztes halten.

    Dennoch kommt es oft vor, dass,Art nd Patient aneinander vorbeireden, also das,die Kommnikaton einfac net passt!

    Dann finde ich es, wie gesagt interessant, wie andere mit der selben oder einer ähnlichen Erkrankng sic üner Ire individuellen Erfarungen austauschen.

    So seh ich das zumindest.

    Viele liebe Grüße

    Joe



    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Arzt in oder um Braunschweig
    Von salarum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 12:01
  2. alten Arzt überzeugen oder neuen Arzt suchen?
    Von Eowyn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 13:36
  3. Ärzt oder Klinik in Paderborn????? oder Umgebung???
    Von legostein36 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 11:48
  4. Suche ADS Arzt und/oder Klinik in München oder 150 km Radius
    Von Chilischote im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 15:30
  5. Arzt SONSTWO - oder in Tübingen
    Von tazius im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 2.08.2010, 01:28

Stichworte

Thema: Bin ich oder der Arzt bescheuert??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum