Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 46

Diskutiere im Thema Bin ich oder der Arzt bescheuert??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Amneris schreibt:
    Also mein Arzt, der ein bekannter ADHS-Spezialist ist, sagt auch, dass man Elontril und MPH nicht zusammen nehmen sollte, da es ein Risiko für Anfälle und Gefäßereignisse ist. Also eins von beidem
    Das ist Gokulorus.

    Man muss nur schauen, dass ab 300 mg ein epileptischer Schutz dazugegeben wird.

  2. #22
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Amneris schreibt:
    Mein Arzt ist an einer Uniklinik tätig, Oberarzt der Station für ADHS & Persönlichkeitsstörungen, tätig in der ADHS-Forschung und hat auch schon Bücher über ADHS bei Erwachsenen herausgebracht. Von daher vertraue ich ihm absolut, was das angeht.
    Da gilt dann wohl wieder einmal die Grundthese von web4health. Psychiater an Uni-Klinik und Ahnung von ADHS ist wie ein Kamel mit Schwimmflossen, schließt sich also aus.

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Joe2301 schreibt:
    Ich nehme das aber sicher nicht und warte doch auf den längeren Termin bei einem Arzt der auf ADHS spezialisiert ist.

    Was sagt ihr dazu?
    Das das Blödsinn ist. Lyrica hat noch nie jemanden geschadet, insbesondere nicht, wenn tatsächlich eine Angststörung vorliegt. Gebracht hat es allerdings auch noch nie was (also eher selten, meine ich.)

    Größere Chancen bestehen bei Bespar. Würde ich als das Mittel der ersten Wahl bei Komorbidität Angst bezeichnen. Allerdings auch nur bei leicht bis mittel starken Ängsten.

    - - - Aktualisiert - - -

    Joe2301 schreibt:
    Und außerdem wollte ich nur meine Erfahrungen Posten und besprechen wie es anderen auf ihrem Weg so geht.... Problem hab ich eigentlich keines ... Dachte dazu ist das Forum da !?


    Gut möglich. Leider hast Du aber zu Deiner Erfahrung mit Elontril noch keinen PIEP gesagt. Weswegen es auch schwierig ist, darauf etwas zu antworten.

    A so, jetzt hab ich`s gelesen...
    Geändert von Eiselein ( 9.05.2013 um 23:12 Uhr)

  4. #24
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    surre schreibt:
    Fluoxetin wirkt (oder auch nicht) bei Essstörungen erst ab 60 mg / Tag.
    Das kommt auf die Essstörung an, wie ich meine. Leider kenne ich mich mit dem Thema überhaupt nicht aus. Da müsste man web4health fragen. Bei Fressüchtigen bringen SSRI auf jeden Fall etwas, bei Magersüchtigen sind sie kontraproduktiv, hemmen den Appetit jedenfalls zusätzlich.

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    @ Joe

    Elontril musst Du nicht ausschleichen. Parallelfall zu Mph oder Amphetamin.

    Elontril ist ein sehr gutes Präparat jedoch alleine oder in gewöhnlichen Dosierungen für ADHSler meist zu schwach in der Wirkung. Bitte bedenkt, dass das Präparat an Normalos getestet wurde. Und da natürlich anders wirkt, im Sinne von stärker.

  6. #26
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Eiselein schreibt:
    Das ist Gokulorus.

    Man muss nur schauen, dass ab 300 mg ein epileptischer Schutz dazugegeben wird.

    Mmmmh ... hast du dazu vielleicht einmal eine Quelle? ich lese hier immer wieder solche Feststellungen von dir, und wundere mich nicht selten, woher du deine Weisheiten wohl haben könntest. In diesem speziellen Fall interessiert mich das besonders, weil ich genau die von dir beschriebene Kombination seit längerer Zeit verschrieben bekomme.

    Da mich die Apothekerin darauf hinwies, dass ein Risiko bestehen KANN habe ich extra noch einmal nachgefragt bei der Ärztin (jaja die ist auch spezialisiert), und sie meinte ein solches Risiko sei nicht bekannt ... dummdidumm ... habe ich selber recherchiert, verschiedene Datenbanken spucken verschiedene Resultate aus, und ich bin an einer einzigen Stelle darauf gestossen, dass erst ab 450mg Bupropion eine gewisse Gefahr besteht ... von einem epileptischen Schutz stand nirgendwo etwas


    Also wäre nett, wenn du das mit dem Gokulorus auch noch begründen könntest

  7. #27
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Lineli schreibt:
    Mmmmh ... hast du dazu vielleicht einmal eine Quelle? ich lese hier immer wieder solche Feststellungen von dir, und wundere mich nicht selten, woher du deine Weisheiten wohl haben könntest. In diesem speziellen Fall interessiert mich das besonders, weil ich genau die von dir beschriebene Kombination seit längerer Zeit verschrieben bekomme.
    "Woher nimmst Du bloß diese Perlen der Weisheit, Bruder?"

    Clint Eastwood zu Jeff Bridges in "Die letzten beissen die Hunde".

    "Elontril steht nur in Retardtabletten zur Verfügung. Als Testdosis kann man trotzdem eine halbe Tablette (75 mg) geben, denn hier geht es ja nur um die Verträglichkeit. (Erste Zieldosis sind 300 mg, zweite Zieldosis 600 mg.) Bei Überschreiten von 300 mg sollte ein antiepileptischer Schutz gegeben werden."

    Brigitte Woggon, Behandlung mit Psychopharmaka, S. 74/75
    Geändert von Eiselein ( 9.05.2013 um 23:38 Uhr) Grund: Rechtschreibong

  8. #28
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 806

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    aha, danke, geht doch ... hat zwar nichts mit der Kombination Bupropion + MPH zu tun, aber nun ja ...

    Ein Überschreiten der 300mg wäre nach der Logik dann eben erst ab 375mg bzw. genau 450mg Bupropion gegeben

  9. #29
    Lysander

    Gast

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Brigitte Woggon gilt aber als sehr umstritten. Und eine Textstelle ist bloß eine Textstelle. Meines Wissens gilt in Deutschland eine empfohlene Obergrenze von 300 mg Elontril. Im Ausland sieht das wohl anders aus. Ich nehme derzeit die Kombi Elontril und Medikinet Adult, in Absprache mit meinem Arzt.
    Geändert von Lysander (10.05.2013 um 00:00 Uhr)

  10. #30
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Bin ich oder der Arzt bescheuert???

    Loyola schreibt:
    Offener Brief an die Mitglieder des Vorstandes der Bundespsychotherapeutenkammer ADHS bei Erwachsenen - selten diagnostizierte und richtig behandelte Volkskrankheit
    http://bbpp.de/ADHS/ADHS-Joerg-Dreher-2.pdf
    Redlicher Brief aus redlichen Motiven, keine Frage.
    Das Gelächter in der Psychotherapeutenkammer dürfte entsprechend groß gewesen sein: ADHAHAHAS.

    Einige wenige Kritikpunkte:

    - Die Zahl von 9 % ADHS in der Bevölkerung ist viel zu hoch gegriffen, realistisch sind 2 bis 5 %.

    - Die Komorbidität 20 % Zwangsstörung halte ich für zu hoch gegriffen. Es sei denn, man rechnete die Überkompensierer ein, diese leben jedoch unauffällig, tauchen also in keiner Statistik auf.

    - Eine Zuerstbehandlung von Depression und dann erst ADHS ist zumindest bei schweren und/oder therapieressistenten Depressionen kontraproduktiv.

    - "Da wir unsere Patienten viel häufiger sehen als der Facharzt, können wir bei der Eindosierung behilflich sein." Jo, da ich meinen Kanarienvogel viel häufiger sehe, als das Krokodil in der Wilhelma, kann ich ihm beim Körnerpicken behilflich sein. Wieder mal ein gutes Beispiel für Psychologen-Sprech (die ganz eigene Logik, die sich in diesen verqueren Köpfen bildet.)

    - "Wichtig zu wissen ist, dass Mph nicht die emotionale Seite beeinflusst, sondern nur die kognitive."

    Das ist der größte Blödsinn, den ich je gehört habe.

    Die (stabilisierende) Wirkung der Stimulanzien auf die Emotionalität ist die entscheidende Wirkung, die Verbesserung der Kognition nur ein Nebenprodukt. Allerdings dauert die Wirkung auf die Emotionalität viel, viel länger, bei Erwachsenen nicht selten Jahre, während die Verbesserung der Kognition sofort feststellbar ist. Würde zutreffen, was der Psychologe hier von sich gibt, der eben den prinzipiellen, da strukturbedingten Dilettantismus seines Berufsstandes, trotz seiner zweifellos hohen Einsichtsfähigkeit, doch noch nicht ganz abstreifen konnte, dann könnte man ADHS auch mit grünem Tee behandeln, da er die Kognition verbessert.

    Fazit:
    Da muss sich noch viel tun bei diesen Herrschaften.

    Einstweilen kann man jedem erwachsenen ADHS-Betroffenen nur raten, jeden Kontakt zu Psychologen oder Therapeuten konsequent zu vermeiden. Ein Diskutieren oder gar Zusammenarbeiten mit diesen Leuten verbietet sich von selbst. Der Fisch fängt ja auch nicht plötzlich an, den Angler zu duzen und selbst die letzte Wühlmaus in der Savanne - auch wenn sie noch so arm dran ist - vermeidet den Kontakt zur Giftnatter.

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Arzt in oder um Braunschweig
    Von salarum im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.01.2013, 12:01
  2. alten Arzt überzeugen oder neuen Arzt suchen?
    Von Eowyn im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.08.2011, 13:36
  3. Ärzt oder Klinik in Paderborn????? oder Umgebung???
    Von legostein36 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 11:48
  4. Suche ADS Arzt und/oder Klinik in München oder 150 km Radius
    Von Chilischote im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 15:30
  5. Arzt SONSTWO - oder in Tübingen
    Von tazius im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 2.08.2010, 01:28

Stichworte

Thema: Bin ich oder der Arzt bescheuert??? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum