Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema Meine erste Gruppensitzung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    Meine erste Gruppensitzung

    Hallo.

    Ich hatte schon vor einigen Tagen von mir berichtet.
    Heute war meine ersten Gruppentherapiesitzung.

    Ich muss dazu sagen das ich ja als Depressiv eingestuft wurde in der Klinik.

    Ich denke aber das der Therapeut heute wohl was anderes beobachten konnte.

    Es waren 9 andere Leute mit dabei. Bis auf eine waren alle doch deutlich älter als ich.

    Die Gruppe kannte sich untereinander schon. Ich war als neuer dazugekommen. Hab mich am anfang sehr unwohl gefühlt. Hätte mich am liebsten irgendwo in ner Ecke verkrochen. Aber als sich dann alle vorstellten und ich an der Reihe war war der Höhepunkt erreicht. Hab fast kein Wort rausbekommen. Aber für meinen Namen und Beruf reichte es dann doch.

    Es wurden dann 2 Leute gewählt, über deren aktuelle Thematik diskutiert wird. Ich saß also nur rum eigentlich.
    Die erste Zeit ging das auch. Aber dann ging es los mit dem Bein wippen, Fngernägel pulen. Hatte mir zum Glück einen Stein mitgenommen, den ich mir dann in die Hand genommen habe zum beschäftigen. Trotzdem wurde ich sehr hibbelig. Konnte kaum sitzen bleiben.
    Der Therapeut fragte mich ob mir kalt sei, weil ich so zittere.... Hä?? ähm nee. wollte schon sagen das ich ja genau deswegen hier wäre. aber ich habs irgendwie nicht gesagt... keine ahnung warum.

    Die 2 Stunden zogen sich extrem in die Länge. Konnte den Gesprächen kaum folgen. Wenn man mich jetzt fragt worum es eigentlich genau ging... ich weiß es nicht.

    Und das soll das richtige sein für mich?? Ich zweifle sehr dran.

    Was soll ich jetzt tun? Weiter zu diesen Treffen gehen? Wird nächstes mal sicher nicht besser sein. Fühle mich da völlig fehl am platze.

    Ich hoffe ihr habt einen Rat für mich.

    Euer
    Steffen

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Ist das eine Gruppe für ADHSler? Oder worum geht es in der Gruppe?

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Ist das eine spezielle ADHS-Gruppe? Was ist denn Therapieschwerpunkt?

  4. #4
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Hallo Steffen,

    erwarte nicht zu schnell zu viel von Dir und der Gruppe, wichtig ist, dass Du erstmal in der Gruppe "ankommst", dass Du dich dort öffnen kannst. Aus meiner Gruppentherapieerfahrung aus der Reha weiß ich, dass mir gerade die Rückmeldungen der Gruppe sehr geholfen haben, mehr über mich zu lernen.... Das geht nicht von jetzt auf gleich... Das braucht Zeit...gib noicht zu schnell auf..

    LG Tanja

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Es ist eine Depressions Gruppe.

    Aber das größte Problem ist ja das ich den Gesprächen schon gar nicht folgen kann. Das ist nicht erst in der Gruppe so gewesen.
    Das Problem habe ich ja schon immer seit ich denken kann. Wie kann ich dann erfolgreich in der Gruppe mitwirken?

    Das ist nur quälerei gewesen heute. krampfhaft zuhören ohne erfolg. wie soll das weitergehen?

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    hallo Stiffler

    ich selber war in einer gruppe zwar nicht wegen adhs war etwas anderes gewesen

    hatte mir mehr erhofft nach den zweiten mal ging ich nicht mehr hin

    weil es mir schlechter ging wie zuvor

    jeder durfte seine probleme erzählen aber keiner durfte dazu was sagen

    war nicht mein ding muß jeder rausfinden ob es was bringt

    ich selber gehe zu keiner gruppe mehr

    ich finde im forum kann man sich gut austauschen

    mache nur das was dir gut tut


    alles gute

    mopet

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Es bringt mir insoweit nix. weil es nichts an meiner grundproblematik ändert.
    ich konnte anfangs noch gut zuhören. aber es ging dann nicht mehr. meine gedanken schweiften schon wieder ab und ich war nicht mehr in der lage den gesprächen zu folgen...
    daher wird dieses vorhaben zum scheitern verurteilt sein.
    ich hoffe ich bekomme irgendwie einen termin mit dem arzt oder psychologen, damit ich das schildern kann. sonst brauche ich da nicht mehr hin...echt nicht

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Stiffler schreibt:
    Es bringt mir insoweit nix. weil es nichts an meiner grundproblematik ändert.
    ich konnte anfangs noch gut zuhören. aber es ging dann nicht mehr. meine gedanken schweiften schon wieder ab und ich war nicht mehr in der lage den gesprächen zu folgen...
    daher wird dieses vorhaben zum scheitern verurteilt sein.
    ich hoffe ich bekomme irgendwie einen termin mit dem arzt oder psychologen, damit ich das schildern kann. sonst brauche ich da nicht mehr hin...echt nicht
    würde ich auch so machen denke das ist für dich besser

    viel erfolg

  9. #9
    Gibt´s Kaffee ?

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 1.610

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Stiffler schreibt:
    Es bringt mir insoweit nix. weil es nichts an meiner grundproblematik ändert.
    ich konnte anfangs noch gut zuhören. aber es ging dann nicht mehr. meine gedanken schweiften schon wieder ab und ich war nicht mehr in der lage den gesprächen zu folgen...
    daher wird dieses vorhaben zum scheitern verurteilt sein.
    ich hoffe ich bekomme irgendwie einen termin mit dem arzt oder psychologen, damit ich das schildern kann. sonst brauche ich da nicht mehr hin...echt nicht
    Die "Grundproblematik", nämlich die Stoffwechselstörung, die derzeit AD(H)S genannt wird, wird Dir immer bleiben.
    Ändern kannst Du nur Deinen Umgang damit. In einer Einzeltherapie kannst Du mit Deinem Therapeuten Strategien erarbeiten, die Dir dabei helfen.
    Eine Gruppentherapie bietet die Chance, in einem "geschützten Umfeld" von den anderen "gespiegelt" zu werden. Es dauert aber auch "einige Sitzungen", bevor "man in der Gruppe angekommen ist."
    Wenn nur jeder seine "Probleme" erzählt, und nichts dazu gesagt wird, bringt das natürlich herzlich wenig, eigentlich sollte m.E. eine Gruppentherapie in Form einer "psychologisch moderierten Selbsthilfegruppe" stattfinden.
    Wenn es Dir gar nicht entspricht, dich anderen gegenüber zu öffnen, macht diese Therapieform für Dich keinen Sinn.

    Ob Du Dich darauf einlassen kannst, liegt ganz alleine bei Dir..

    LG Tanja

  10. #10
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.445

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Hallo stiffler,

    Nicht zuhören können gehört wohl zu ADS. Nimmst du medis dafür? Sonst wäre diese Gruppentherapie auch eine möglichkeit zu lernen wie du mit deine macken umgeht, wenn es nicht betroffenen um dich gibt.

    Was erwartest du davon? ich finde, in so eine therapie kannst du einiges über dich erfahren aber auch durch feedback. Es muss nicht sofort alles guit gehen, du gehst doch eben zu lernen!

    Wer hat dich dort geschickt und wieso? Entspricht es auch dein wunsch? Ich finde, therapie die man macht weil jemand sagt, es sei gut bringt nicht viel, wenn du nicht aus deine eigene antrieb dort geht. ist fèr dich umgang mit andere im moment wichtig, oder hast du andere baustellen?

    Sonst kannst du auch noch 1-2 mal dort gehen um zu schauen ob es dich wirklich nichts bringt... Einmal ist wenig zu beurteilen. Wichtig ist auch dass du dich überlegt was du jetzt in dein leben ändern willst, und ob so was mindenstens zu teil mit so eine therapie erreichbar ist oder ob du wirklich im moment etwas ganz anders brauchst...

    lg

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erste Woche Medikinet (kein Retard) - meine Erfahrungen
    Von Micaela im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 07:18
  2. Mit 25 meine erste Ausbildung!
    Von AndyCologne im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.08.2011, 14:40
  3. Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung
    Von Aurisd4d im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 19:03

Stichworte

Thema: Meine erste Gruppensitzung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum