Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema Meine erste Gruppensitzung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    hi mj.

    ich konnte dort nicht lange zuhören, ich hatte hummeln im arsch. wollte unbedingt raus. pause machen oder eine rauchen. nicht weil ich so ein starker raucher bin... eigentlich rauche ich nur wenn ich aufgedreht bin und wieder runterkommen will. oder halt wenn mich kollegen fragen ob ich mitkomme, eine rauchen... gruppenzwang sozusagen ;-)

    meine ärztin, die mich nach 5 Minuten als depressiv eingestuft hat, meinte es sei eine gute idee. Einfach mal probieren. kein zwang. alles freiwillig.

    ich habs gemacht. auch für mich als erfahrung. würde auch sicher öfter hin gehen. aber es ist stress pur.

    medikamnte bekomme ich wegen adhs nicht. weil ich ja depressiv bin.

  2. #12
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Stiffler schreibt:
    hi mj.

    ich konnte dort nicht lange zuhören, ich hatte hummeln im arsch. wollte unbedingt raus. pause machen oder eine rauchen. nicht weil ich so ein starker raucher bin... eigentlich rauche ich nur wenn ich aufgedreht bin und wieder runterkommen will. oder halt wenn mich kollegen fragen ob ich mitkomme, eine rauchen... gruppenzwang sozusagen ;-)

    meine ärztin, die mich nach 5 Minuten als depressiv eingestuft hat, meinte es sei eine gute idee. Einfach mal probieren. kein zwang. alles freiwillig.

    ich habs gemacht. auch für mich als erfahrung. würde auch sicher öfter hin gehen. aber es ist stress pur.

    medikamnte bekomme ich wegen adhs nicht. weil ich ja depressiv bin.
    wenn es für dich stress ist warum gehst du noch da hien?

    es sollte dir gefallen und dir helfen,sonst bringt es dir nichts stress ist nicht gut

    ich merke du setzt dich selber unter druck, mach das nur was dir gut tut und nicht was andere meinen

    grüße

    mopet

  3. #13
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.437

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Hallo Stiffler,

    Medis gegen ADS kann man wohl auch bekommen wenn man dazu depression hast... Entweder etwas dass bei beiden hilft oder 2 verschieden wirkstoffen.

    Mit ADS hat man ehe viele grünen depressiv zu werden, da man einiges nicht schafft (wie andere zuzuhören) und ich finde sehr sinnvoll nicht nur depression zu behandeln, aber auch ADS...

    Ohne medis ist für mich 2 stunden unten leute auch nur stress... Mit medis ist auch stress, aber ein bisschen weniger. Da, weil es mich stresst, gehe ich unten leute nur wenn es mich auch mindenstens spass macht und mich etwas bringt. Sonst, sehe ich als unnötige zeitvertrieb.

    Also, um einiges zu erfahren kannst du wohl weiter dort zu gehen, wenn du einiges siehst dass du lernen kannst. Vielleicht kannst du dort deine problemen mit zuhören ansprechen und schauen wie du damit umgehen kannst. Manchmal, wenn ich unten leute bin, wähle ich bewusst ab und zu nicht zuzuhören, weil es nicht so wichtig ist... Aber in eine gruppetherapie ist eben anders...

    lg

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Mopet schreibt:
    ich selber war in einer gruppe zwar nicht wegen adhs war etwas anderes gewesen
    ....
    war nicht mein ding muß jeder rausfinden ob es was bringt
    ich selber gehe zu keiner gruppe mehr
    ich finde im forum kann man sich gut austauschen

    mache nur das was dir gut tut


    alles gute

    mopet
    Dem muss ich zu stimmen. Ich kenne ADHS zwar noch nicht solange, aber für mich liest es sich mehr nach ADHS als nach Depression.
    Wenn du dich nicht wohl fühlst, als ADHS'ler dort, dann wird die Gruppe nicht ADHS'ler gerecht geführt. Es gibt nun mal das Defizit in der Aufmerksamkeit.
    Ich glaube du solltest dir eher eine ADHS SHG suchen. Das würde dir mehr helfen. Tue nur was dir gut tut! Da ist etwas wahres dran.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Hallo,
    ich bin damals auch in einer Gruppensitzung gestartet und muß sagen das es für mich rein gar nichts gebracht hatte.
    Aber wie gesagt auf mich bezogen .
    Ich war damals wie heute auch noch teilweise in der Forschung warum ich so bin wie ich bin und mich hat die Gruppe
    einfach nur runtergezogen, hab die Geschichten der anderen mir voll zu Herzen genommen .
    Ja teilweise vergleiche gezogen wie , ja in deiner Kindheit gab es ja auch Dinge die nicht so toll waren etc. je nach Thema
    was gerade die Gruppe bestimmt.

    Für mich sind Einzelgespräche wertvoller/sinnvoller um egoistisch gesagt mein Leben in den Griff zu bekommen.
    Ab einem gewissen Punkt kann ja auch die Gruppe sinvoll sein , wenn die persönliche Situation gestärkt ist
    um auf einem Level zu bleiben .

    Aber das sieht glaub ich jeder Mensch auch anders , kann nur sagen wie es mir ging.

    Gruß
    Leonard

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Meine erste Gruppensitzung

    Hi Stiffler,

    ist denn klar, dass Du ADHS und Depressionen hast ? Natürlich geht beides, habs ja auch. Und Medikamente für beides geht auch. Dann klappt es auch gut mit dem Zuhören.

    Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Gruppentherapien so eine Sache sind.
    Eine Gruppe mit ADHS'lern kann sehr lustig sein - trotz gleichzeitiger Depressionen. Das liegt aber daran, dass ADHS'ler oft trotz oder gerade wegen des so chaotischen Lebens einen skurrilen Sinn für Humor haben. Denn wie soll man auch anders mit so vielem klarkommen, was einfach nicht gelingen will.
    Aber im Ernst. In meiner Reha haben die anderen der Gruppe einen wirklich gespiegelt - oder ich habe mich wiedererkannt, weil endlich auch andere nicht stillsitzen konnten oder nicht zuhören konnten. Das war der Erfolg der Gruppentherapie - es gab das Gefühl, mit ADHS nicht allein zu sein.

    Die Gruppe nach der Reha war dann allerdings eine reine "Depressions-Gruppe". Und die war voll für........
    Die anderen waren leider noch in einem Stadium, wo sie andere Menschen für ihr Leben verantwortlich machen - und da kam ich als "Böse" gerade recht. Durch die ADHS typische Empathie sind mir die Geschichten der anderen sehr nahe gegangen und ich habe aus voller Überzeugung gesagt, was ich dachte. Schätze, habe die anderen zu sehr gespiegelt oder wohl öfters mit meinen Kommentaren "einen Wunden Punkt oder den Nagel auf den Kopf getroffen". Nach einem riesigen Krach in der Gruppe habe ich es geschmissen - und danach ging es mir endlich mal wieder gut.

    Was ich sagen will, ist eigentlich nur, dass es unabdingbar ist, dass Du Dich in der Gruppe aufgehoben fühlst. Ich habe allerdings festgestellt, dass ich seit der Diagnose vor 2 Jahren einige Themen lieber in einer ADHS Gruppe bespreche. Viele Themen habe ich aber davor in Einzeltherapie erarbeitet.

    Ich kann mich mj71 nur anschließen. In einer Gruppe kann man viel lernen - aber es soll auch Spaß machen. Für mich war es die Selbsthilfegruppe.

    Wünsch Dir jedenfalls viel Erfolg.

    LG

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Erste Woche Medikinet (kein Retard) - meine Erfahrungen
    Von Micaela im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2013, 07:18
  2. Mit 25 meine erste Ausbildung!
    Von AndyCologne im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.08.2011, 14:40
  3. Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung
    Von Aurisd4d im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 19:03

Stichworte

Thema: Meine erste Gruppensitzung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum