Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Vielleicht doch kein ADHS???? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    Vielleicht doch kein ADHS????

    Huhu Ihr lieben,

    bitte nicht steinigen das ich schon wieder einen neuen Thread eröffne. Da ich aber neu bin weiss ich noch nicht ob ich mich einfach an andere Threads anhängen darf/soll/muss
    Nachdem ich ja nun gestern von meinem Doc gehört habe das er sich nicht so besonders mit ADHS auskommt, kommt natürlich bei mir die Frage hoch. Hat er mich richtig diagnostiziert???
    Nachdem ich 10 Jahre auf Depressionen behandelt wurde, was nichts brachte, bin ich natürlich auf der Hut vor weiteren Diagnosen

    Gut, mein Sohn hat definitiv ADHS, wurde im Alter von 5 Jahren festgestellt, also liegt es Nahe das ich es auch habe, aber muss ja auch nciht sein.

    Die meisten Symptome passen ja auch und als Kinde wurde es meinen Eltern auch gesagt (aber nicht behandelt, anderes Thema)

    Wahrscheinich bin ich einfach nur verunsichert weil ich nach 10 Jahren Ärzteodysee entlich eine einleuchtende Diagnose bekam, vorher hiess es ja immer Depressionen (mag ja auch was dran sein, will ich garnicht verharmlosen)

    Verunsichert auch weil das MPH (3. Tag) nicht so wirkt wie ich gedacht hätte. Wieder meine Ungeduld

    Es sind halt so ein paar Symptome die ich nicht kenne, die aber ADHS typisch sein sollen.

    Zuspät kommen: Gibt es bei mir nicht, eher das Gegenteil bin immer und überall zu früh bei meinen Terminen, ich Hasse zuspätkommen, finde ich einfach nur unhöflich.

    Kein Buch lesen können: Also wenn mich ein Buch zu 100% interessiert dann lese ich wie eine wahnsinnige, vergeses alles um mich rum, bin total auf das Buch fixiert. Bin dann auch meist nach einem Tag fertig. Natürlich genau das Gegenteil wenn es mich nicht interessiert, dann schaffe ich keine Seite im Buch, aber das geht doch jedem so, oder nicht?

    Mit Händen und Füssen wippen motorische Unruhe: Nee also garnicht, bin innerlich unruhig, aber definitiv nicht nach aussen. Macht mich wahnsinnig wenn mein Mann auf der Couch beim fernseh gucken mit den Beinen wakelt oder sich bewegt, da werd ich richtig sauer, macht mich wahnsinnig. Schlafen auch getrennt, weil er so unruhig schläft, und so laut atmet, macht mich kirre.

    Bin sowieso sehr geräsuchempfindlich, höre alles lauter als meine Lieben, rieche auch alles extremer. Wenn meine Nachbarn oben den Fernseher etwas lauter haben, drehe ich hier unten durch, lenkt mich voll ab. Meinen Mann stört das nicht.

    Gut, was ich auch habe, ich kann einfach nicht aufräumen. Ich empfinde mich schon selber fast als faul. Ich bekomme es einfach nciht hin.
    Da will ich den Wohnzimmertisch leer machen, dort steht einiges rum. Nehme die Kaffetasse um sie in die Küche zubringen, auf dem Weg dorthin, Flurkommode (steht ja auch soviel) also Kaffetasse erstmal dort abstellen und versuchen das Chaos da zu lichten. Irgendwie geht das dann imemr so weiter, bis ich irgendwann wieder im Wohnzimmer lande und mich frage was wollte ich eigentlich? Blick fällt auf Tisch, aaahhhhhhh wollte aufräumen, warum bekomme ich so eine Kleinigkeit nicht hin.

    Na ja ich glaube ich mache mir generell zu viele Sorgen um alles und nichts.
    Vielleicht kann ich nach 1 Monat Einnahme vom MPH mehr sagen.

    LG
    Sandra

  2. #2
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.214

    AW: Vielleicht doch kein ADHS????

    Liebe Sandra,

    Rom wurde auch nicht in einem Tag gebaut, also von deinem Kind gesehen, weißt
    du wahrscheinlich, dass nicht alles von selbst geht, wenn man mal mit MPH angefangen hat.

    Ich war früher auch nie unpünktlich, wahrscheinlich aus Angst, zu spät zu kommen.
    Jetzt passiert es mir schon mal.

    Geräuschempfindlichkeit ist besser geworden, die innere Unruhe auch.

    Ja und die Aufräumerei - ich habe mir mal alles auf Kartei-Karten geschrieben,
    (da hatte ich gerade "Die Chaosprinzessin" gelesen und war schockiert über mein
    eigenes Tun)

    täglich, alle zwei/drei Tage, wöchentlich, monatlich usw.

    Ich stehe gerne morgens als erste auf und dann mache ich bei schöner
    Musik meinen Rundgang, um in die Gänge zu kommen, dann werden die Kaffeetassen
    eingesammt, schöne Tabletts sind dabei hilfreich, auch um andere Sachen wieder an
    ihren Platz zu bringen.

    Viele Grüße aus dem tollen sonnigen Frankenland - Gretchen

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Vielleicht doch kein ADHS????

    Blackpoison schreibt:
    Es sind halt so ein paar Symptome die ich nicht kenne, die aber ADHS typisch sein sollen.
    es müssen ja auch nicht immer komplett alle Symptome zu treffen

    Zuspät kommen
    : Gibt es bei mir nicht, eher das Gegenteil bin immer und überall zu früh bei meinen Terminen, ich Hasse zuspätkommen, finde ich einfach nur unhöflich.
    wenn Du immer zu früh bist, dann kann es auch ein Zeichen für Probleme mit der Zeitabschätzung sein.. eine Kumpel von mir ist auch ständig zu früh.. also nicht nur ein paar Minuten, was ja vielleicht nicht verkehrt wäre, sondern wirklich viel, viel früher.. der Grund dafür - er ist so hektisch, dass er keine Ruhe mehr hat und deshalb immer zu früh losfährt.. Und unabhängig davon, auch wenn eine ADSler Probleme mit Pünktlichkeit hat (bzw. Zeit vergessen), heißt es deshalb trotzdem nicht, dass Unpünktlich ist.. sondern er kann sehr wohl damit lernen umzu gehen

    Kein Buch lesen können: Also wenn mich ein Buch zu 100% interessiert dann lese ich wie eine wahnsinnige, vergeses alles um mich rum, bin total auf das Buch fixiert. Bin dann auch meist nach einem Tag fertig. Natürlich genau das Gegenteil wenn es mich nicht interessiert, dann schaffe ich keine Seite im Buch, aber das geht doch jedem so, oder nicht?
    Aber das ist doch total typisches ADS Verhalten.. und das ein ADSler kein Buch lesen kann, ist absolutes Nonsens.. eher müßte es heißen, eine ADSler kann kein Buch lesen, was ihn nicht interessiert

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Vielleicht doch kein ADHS????

    Hallo,

    danke für deine Einschätzung. Stimmt ich bin immer zu früh, weil ich tatsächlich zu Hause keine Ruhe mehr habe. Teilweise sogar über eine halbe Stunde, was mich selber ärgert, weil ich dann z.B. beim Arzt nur blöde rumsitze. Manchmal hat man aber auch Glück das man früher dran kommt
    .

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Vielleicht doch kein ADHS????

    ach sandra,
    mach dich doch bitte nicht so verrückt.

    Blackpoison schreibt:
    Verunsichert auch weil das MPH (3. Tag) nicht so wirkt wie ich gedacht hätte. Wieder meine Ungeduld
    solche ungeduld soll typisch sein


    Blackpoison schreibt:
    Zuspät kommen: Gibt es bei mir nicht, eher das Gegenteil bin immer und überall zu früh bei meinen Terminen, ich Hasse zuspätkommen, finde ich einfach nur unhöflich.
    früher war ich auch immer pünktlich. weil ich die zeit eigentlich nicht gut abschätzen kann und mich zu verspäten auf jeden fall vermeiden wollte -> überpünktlich.
    das ist heute anders. kostet mich einfach zu viel mühe und dazu hab ich nicht mehr genug zeit.

    Kein Buch lesen können: Also wenn mich ein Buch zu 100% interessiert dann lese ich wie eine wahnsinnige, vergeses alles um mich rum, bin total auf das Buch fixiert. Bin dann auch meist nach einem Tag fertig. Natürlich genau das Gegenteil wenn es mich nicht interessiert, dann schaffe ich keine Seite im Buch, aber das geht doch jedem so, oder nicht?
    nein, das geht nicht jedem so! und ist typisch. es stimmt schon, manche können sich gar nicht mal hinsetzten und ein buch lesen. wenn es mich interessiert -> hyperfokus. dann lese ich ein durchschnittlich dickes buch in zwei tagen. interessiert es mich nicht, lese ich es gar nicht. wenn doch, muss ich ständig abschnitte mehrfach lesen, weil ich meinen fokus nicht da lassen kann.


    Mit Händen und Füssen wippen motorische Unruhe: Nee also garnicht, bin innerlich unruhig, aber definitiv nicht nach aussen. Macht mich wahnsinnig wenn mein Mann auf der Couch beim fernseh gucken mit den Beinen wakelt oder sich bewegt, da werd ich richtig sauer, macht mich wahnsinnig. Schlafen auch getrennt, weil er so unruhig schläft, und so laut atmet, macht mich kirre.
    das ist bei vielen erwachsenen adhs-lern, und vor allem den hypos, so. dass die unruhe mehr innen ist und nicht durch zappeln angesehen wird.
    gedankenkarussele dürftest du wohl kennen.

    Bin sowieso sehr geräsuchempfindlich
    ich auch.

    Gut, was ich auch habe, ich kann einfach nicht aufräumen. Ich empfinde mich schon selber fast als faul. Ich bekomme es einfach nciht hin.
    Da will ich den Wohnzimmertisch leer machen, dort steht einiges rum. Nehme die Kaffetasse um sie in die Küche zubringen, auf dem Weg dorthin, Flurkommode (steht ja auch soviel) also Kaffetasse erstmal dort abstellen und versuchen das Chaos da zu lichten. Irgendwie geht das dann imemr so weiter, bis ich irgendwann wieder im Wohnzimmer lande und mich frage was wollte ich eigentlich? Blick fällt auf Tisch, aaahhhhhhh wollte aufräumen, warum bekomme ich so eine Kleinigkeit nicht hin.
    das ist soooo typisch!

    Na ja ich glaube ich mache mir generell zu viele Sorgen um alles und nichts.
    richtig. und auch das kenne ich von mir....

    liebe sandra, ich will mal behaupten. du schreibst woanders, das mph mache dich so müde....ich denke, das wäre anders, hättest du kein adhs.

    lg
    mel
    Geändert von mel. (16.03.2013 um 14:02 Uhr)

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Vielleicht doch kein ADHS????

    Oder du hast wirklich kein ADHS. Soll es auch geben

    VG Amn

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Vielleicht doch kein ADHS????

    Liebe Mel,
    Vielen lieben dank für deine Nachricht. Es tut soooo gut verstanden zu werden. Man kommt sich nicht mehr ganz so alleine vor. Ich bin richtig froh dieses Forum mit all euch lieben gefunden zu haben. DANKE
    LG
    Sandra

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Vielleicht doch kein ADHS????

    oh jaaaa. diese erleichterung kenn ich. eeeeendlich leute, die einen verstehen. und man sich nicht mit einer erklärung abmüht und dennoch überm kopf des gegenübers nur große fragezeichen und kopfschütteln.
    hab neulich mal einer freundin gesagt (weil wir über adhs sprachen und sie interessiert war) was während unseres gesprächs parallel an gedanken und wahrnehmungen in meinem kopf abläuft. da war ich ohne mph. die augen wurden immer größer und sie sagte:"ich kann es überhaupt nicht nachvollziehen, aber es hört sich total anstrengend an."
    das war aber wenigstens erklärbar. solche dinge wie mit dem aufräumen, mit diesem ach da ist ja noch und da, ach guck mal dort. kann sie nicht ansatzweise verstehen, weil sie da so ganz anders ist. also da kann sie auch die dahinter stehende anstrengung nicht nachempfinden, weil sie das einfach überhaupt nicht kennt....auch nicht dieses überwinden. die macht unangenehme dinge erst recht sofort, damit es erledigt ist. und macht sie eben einfach. was lesen, was sie nciht interessiert? na wenn es sein muss, macht sie es halt. da schweifen die gedanken nicht tausend mal woanders hin. das wird zielgerichtet erledigt und dann hat sie ihre ruhe...und DAS ist normal.
    naja. zum glück gibt's das forum.

  9. #9
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.453

    AW: Vielleicht doch kein ADHS????

    Hallo sandra,

    Bei mich geht es vieles wie bei dich und ADS-diagnose ist sogar bestädigt...

    Ich bin meistens pünktlich und zu früh kommen wegen mangelde zeiteinschätzung kenne ich auch. jetzt bin ich sogar froh wenn ich etwas frèher bin, es gibt mich auch etwa ruhe.

    Ich bin auch eine leseratte und bei spannende bücher gerate ich im hyperfokus, genau wie du es beschreibst.

    Motorische unruhe gibt es bei mich wenig... Ab und zu nur und so ist es oft bei hypos. Aber ich bin mischtyp, wegen meine deutliche impulsivität.

    Ich bin auch geräuschemepfindlich und hasse aufräumen... Dabei so bald ich mit MPH eingestellt war, hatte ich aufgeräumt wie nie, weil es endlich ein bisschen besser geht...

    Auch für mich spricht bei dich vieles für ADS, auch dein sohn... Aber es ist doch immer erlaubt sich eine 2 meinung zu abholen, um wirklich sicher zu sein. Dabei ist unsicherheit von diagnose, am anfang, bei ADSler oft da. Besonders wenn die ausprägung nicht zu 100% zu bild passt...

    Nerven tust du mit deine frage gar nicht! Jeden von uns hatte am anfang so viele fragen... Wer nicht lesen will, kann ein bogen rumherum machen, der forum ist dafür gross genug und es haben dich einige nette leute dich beantworten, was zeigt dass du auch nicht nervt.

    lg

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 97

    AW: Vielleicht doch kein ADHS????

    Hallo
    Danke für deine Antwort. Hilft mir sehr. Stimmt eine zweite Meinung von einen anderen Arzt werde ich mir noch einholen. Wäre ja fatal das mph zu nehmen ohne ads zu haben. Wobei ich tief in mir eigentlich weiß das meine erste Diagnose stimmt. Anders lassen sich meine "Macken" auch nicht erklären. Zudem ist die Lebensqualität zusehr eingeschränkt deshalb werde ich dem mph erstmal eine Chance geben zu wirken. Vielleicht wirkt es in ein paar Wochen ja ganz anders und mit geht es endlich mal gut.
    LG

Ähnliche Themen

  1. Gestern Testung - doch kein adhs?
    Von egal im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 17:44
  2. Vielleicht doch ADHS-Coach / ADHS-Coaching?
    Von howie im Forum ADS ADHS: Coaching
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 01:35
  3. Doch kein Adhs?
    Von Phantasia im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 13:46
  4. Doch kein ADHS? Asperger-Syndrom?
    Von icke WES im Forum ADS ADHS Erwachsene: Asperger, Autismus
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 02:49

Stichworte

Thema: Vielleicht doch kein ADHS???? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum