Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 16 von 16

Diskutiere im Thema Test nächsten Dienstag Würzburg im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Test nächsten Dienstag Würzburg

    achja... ich mein ich will eigtl nur im leben zurecht kommen, mehr nicht... also abstinenz strebe ich an in bezug auf "Drogen" aber das was mir dann für die diagnose verschrieben wird nicht... egal was es ist.... N schaden hab ich

  2. #12
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Test nächsten Dienstag Würzburg

    GoodN8 schreibt:
    N schaden hab ich
    Dann bist Du auch damit nicht alleine und außerdem kann ich verstehen, was Du schreibst. Mir geht´s nämlich gerade ähnlich, zumindest in einigen Dingen. Ich würde wetten, dass es mir nicht alleine so geht - es werden hier mit Sicherheit noch andere super gut nachvollziehen können, was Du das geschrieben hast.

    Ich finde es super, DASS Du es geschrieben hast - somit bist Du es wenigstens mal losgeworden

    Wäre das Einholen mindestens noch einer ärztlichen Meinung für Dich vorstellbar?

    Übrigens werden Ängste tatsächlich durch Alk und Drogen auf Dauer verschlimmert...

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Test nächsten Dienstag Würzburg

    Ja, wie meinst du das das einholen einer ärztlichen Meinung? Wegen Entgiftung? Ich mach es jetzt auf jeden Fall, weil so wies im moment ist kanns nicht weitergehen. Ich möchte die Entgiftung dann direkt in Würzburg machen wo auch die Spezialambulanz oder wie auch immer für ADS/ADHS ist.

    Ein Suchtproblem hab ich extrem, das ist nicht zu leugnen auch wenn ich mir oft was vorgemacht habe wie: ach is ja schon weniger als früher, ach is ja nimma soviel wies mal war... sind ja nimmer soviele sachen auf einmal... blabla... ich hab im Moment zum glück die Zeit eine Entgiftung zu machen, da ich erst nächstes Jahr studieren werde und ich mit meinem eigenem Gewerbe(Design) recht variabel bin mir eine Auszeit zu nehmen.

    Dann wenn ich dort clean und sauber bin, kann ich erst die Tests machen um zu checken ob bei mir nun ein ADHS/ADS oder sonstwas vorliegt. Das gute ist dass sie auch gleich eine Differenzialdiagnostik machen.

    Es war schwierig das meiner Freundin beizubringen. Das ich "weggeh" für n "paar" Wochen, sie sagte das ichs anders auch auf die Reihe bekäme indem ich mir n Job such und daheim auszieh, aber wie soll das gehen? Ich hab meinen Führerschein verloren, wohn in einem Kaff wo man schon als 400-Jober beim Gärtner n Führerschein braucht um genommmen zu werden. Und weiter weg ziehen möchte und kann ich auch eigtl. nicht da ich keine Geldreserven oder ähnliches habe, bzw mein Gewerbe noch am Anfang steht.

    Und selbst wenn ichs alleine versuchen würde, dann hätt ich immer noch Suchtprobleme. Und genau die möchte ich auch bei der Entgiftung oder einer nschließenden Therapie bewältigen, Strategien lernen mit Ängsten umzugehen, Kognitive Verhaltenstherapie, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung. Das ich so zurecht komme und vielleicht nur ein "Mittelchen" hab um mich zu konzentrieren, bei der Sache zu bleiben, Motivation etc.

    Ja, ich nehm mir viel vor und muss jetzt stark sein und das alles durchziehen, sonst irgendwann Ende -> Konsum -> Selbstzerstörung durch Politoxische veranlagung.... Hirn verbruzzelt.. oder so... Naja, ich muss optimistisch sein. Dann schaff ich das. Wo ein Wille, da ein Weg.

    Nur hoffe ich irgendwie insgeheim dass ich eine positive Diagnose bekommen werde. Das würd mir selbst ein bisschen mehr selbstvertrauen geben weil ich es "geahnt" hab und so weiter. Viele menschen haben sich von mir abgewendet weil ich nicht zuverlässig war. egal. Eigenverdacht, Zweifel,Eigenverdacht,Zweifel alle "normalen" Leute mit denen ich darüber rede sagen du hast das nicht, bild dir nichts ein, du bist hypochondrisch, oder ein schizophrener bla bla bla.... Und dann immer di Sprüchen ich würde das nur machen wollen damit ich mich rechtfertigen kann wenn etwas nicht so läuft wie es sollte, oder ich sei Faul.

    "Du bekommst dein Arsch nicht rum, Ich bin die treibende Kraft, muss dich immer mitziehen"
    jaja... Ich bekomm mein Arsch nicht rum irgendwie??? nicht oder shcon aber es fällt mir so schwer oder die motivation is weg...

    Ich würde sagen das die sachen die mich begeistern, dass ich darin sehr gut bin:

    Malen/Zeichnen seit Kindheit (Design noch am anfang, befass mich erst 3 Jahre damit)
    Musik seit ich denken kann, mit 4 auf papas klampfe, gitarrenunterricht (eigtl kein bock gehabt irgendwie aber meine Eltern haben darauf bestanden was auch gut so war) später E-Gitarren Unterricht bis ich 12 war, und seitdem bring ich mir alles selbst bei... Ich mache sehr viel musik und so, Aber irgendwie war das ja jetz gar nicht das Thema...
    Computer kenn ich mich auch sehr gut aus...

    und trotzdem fühl ich mich manchmal wie ein Trottl. Viele Leute sagen ich hätte "Potenzial" das denke ich auch (So ego bin ich noch nicht so lange, hab vorher alles schlecht geredet),
    aber ich kanns nicht bündeln. Ich hab zig Bilder angefangen zu malen und net fertig, Zig Aufträge von Bekanntenn und Freunden die ich angefangen hab und jezt irgendwo in meim Saustall vergammeln, Zeichnungnen und so... Und ich hab n haufen Melodien komponiert, aber keins richtig. Ich hab als Kind geturnt nicht lange, 'Fussball hab ich auch probiert (Doof 20 Bekloppte die eim Ball hinterherrennen, Dickes Sorry wenn sich jetzt jemand angegriffen fühlt) ich eineige s Ausprobiert.. Ah ja Judo war das längste da hab ichs bis zum Grünen Gurt geschafft... aber ja irgendwie alles gemacht keins richtig ständig gewechselt... So auch meine Freundeskreise....

    Hey ich brauch hier ja net mein Leben reinzuschreiben auch wenn das sehr sehr krass wär, wär dann aber doch zu arg... Naja n paar sachen verjähren ja auch... Oh und, ach irgendwie ich lass grada einfach laufen

    Der Text hat keine Struktur ich wei noch net mal mehr was in der ersten paar zeilen steht... bzw um was es ging... doch irgendwas mit Arzt....

    Bruzzll.............

    Gehirnzellenmassaker

  4. #14
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Test nächsten Dienstag Würzburg

    GoodN8 schreibt:
    Ja, wie meinst du das das einholen einer ärztlichen Meinung? Wegen Entgiftung? Ich mach es jetzt auf jeden Fall, weil so wies im moment ist kanns nicht weitergehen. Ich möchte die Entgiftung dann direkt in Würzburg machen wo auch die Spezialambulanz oder wie auch immer für ADS/ADHS ist.
    genau darum ging es, ja - Du wirktest auf mich ein wenig hilflos und überrumpelt im letzten Beitrag, vielleicht auch so, als würdest Du Dich zu einer Entgiftung gezwungen fühlen. Dazu darf und kann Dich niemand zwingen, es sei denn, Dein Verhalten stellt eine ernsthafte Gefahr und Bedrohung für Dein eigenes, oder das Wohlergehen anderer Menschen dar. Dem schien mir nicht so, deshalb der Vorschlag einer zweiten ärztlichen Meinung. Da Du Dich aber ja schon entschieden hast, hat sich das wohl erledigt.

    GoodN8 schreibt:
    Ein Suchtproblem hab ich extrem, das ist nicht zu leugnen auch wenn ich mir oft was vorgemacht habe wie: ach is ja schon weniger als früher, ach is ja nimma soviel wies mal war... sind ja nimmer soviele sachen auf einmal... blabla... ich hab im Moment zum glück die Zeit eine Entgiftung zu machen, da ich erst nächstes Jahr studieren werde und ich mit meinem eigenem Gewerbe(Design) recht variabel bin mir eine Auszeit zu nehmen.
    Finde ich klasse, dass Du Dir das so eingestehen kannst und dass das für Dich zeitlich so gut zu passen scheint.

    Der Rest wird sich auch noch regeln, wirst sehen

    GoodN8 schreibt:
    Dann wenn ich dort clean und sauber bin, kann ich erst die Tests machen um zu checken ob bei mir nun ein ADHS/ADS oder sonstwas vorliegt. Das gute ist dass sie auch gleich eine Differenzialdiagnostik machen.
    Sehr schön!

    GoodN8 schreibt:
    Es war schwierig das meiner Freundin beizubringen. Das ich "weggeh" für n "paar" Wochen, sie sagte das ichs anders auch auf die Reihe bekäme indem ich mir n Job such und daheim auszieh, aber wie soll das gehen? Ich hab meinen Führerschein verloren, wohn in einem Kaff wo man schon als 400-Jober beim Gärtner n Führerschein braucht um genommmen zu werden. Und weiter weg ziehen möchte und kann ich auch eigtl. nicht da ich keine Geldreserven oder ähnliches habe, bzw mein Gewerbe noch am Anfang steht.

    Und selbst wenn ichs alleine versuchen würde, dann hätt ich immer noch Suchtprobleme. Und genau die möchte ich auch bei der Entgiftung oder einer nschließenden Therapie bewältigen, Strategien lernen mit Ängsten umzugehen, Kognitive Verhaltenstherapie, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung. Das ich so zurecht komme und vielleicht nur ein "Mittelchen" hab um mich zu konzentrieren, bei der Sache zu bleiben, Motivation etc.
    Kann ich alles verstehen und nachvollziehen - wie wäre es denn nach der Klinik mit einem betreutem Wohnen in einer WG?

    GoodN8 schreibt:
    Ja, ich nehm mir viel vor und muss jetzt stark sein und das alles durchziehen, sonst irgendwann Ende -> Konsum -> Selbstzerstörung durch Politoxische veranlagung.... Hirn verbruzzelt.. oder so... Naja, ich muss optimistisch sein. Dann schaff ich das. Wo ein Wille, da ein Weg.

    Nur hoffe ich irgendwie insgeheim dass ich eine positive Diagnose bekommen werde. Das würd mir selbst ein bisschen mehr selbstvertrauen geben weil ich es "geahnt" hab und so weiter. Viele menschen haben sich von mir abgewendet weil ich nicht zuverlässig war. egal. Eigenverdacht, Zweifel,Eigenverdacht,Zweifel alle "normalen" Leute mit denen ich darüber rede sagen du hast das nicht, bild dir nichts ein, du bist hypochondrisch, oder ein schizophrener bla bla bla.... Und dann immer di Sprüchen ich würde das nur machen wollen damit ich mich rechtfertigen kann wenn etwas nicht so läuft wie es sollte, oder ich sei Faul.
    Eine positive Diagnose ist sicher eine Erleichterung - wenn auch keine Entschuldigung, das weißt Du

    Du könntest dann aber gezielt etwas unternehmen, wenn Du weißt, wie der ungebetene Gast heißt. Dass Du vorher schon so viel für Dich tust, das siehst Du aber bitte auch, gelle?

    Das ist der Hammer, ehrlich! Und ich bin echt stolz auf Dich, kleiner Großer!

    GoodN8 schreibt:
    ....

    ....

    Hey ich brauch hier ja net mein Leben reinzuschreiben auch wenn das sehr sehr krass wär, wär dann aber doch zu arg... Naja n paar sachen verjähren ja auch... Oh und, ach irgendwie ich lass grada einfach laufen

    Der Text hat keine Struktur ich wei noch net mal mehr was in der ersten paar zeilen steht... bzw um was es ging... doch irgendwas mit Arzt....
    Ist das nicht mal echt total egal, solange Du es Dir von der Seele schreiben kannst und es los wirst? Ich habe es gerne gelesen und noch viel lieber geantwortet.

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Test nächsten Dienstag Würzburg

    Kann ich alles verstehen und nachvollziehen - wie wäre es denn nach der Klinik mit einem betreutem Wohnen in einer WG?
    Ja,wenn das irgendwie möglich ist, würde ich das evtl. machen. Ich habe nur noch keine Ahnung davon.
    Aber weg von "Hier(Mein Zuhause)" muss ich irgendwann...

  6. #16
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Test nächsten Dienstag Würzburg

    Auf WG´s stößt Du überall im Internet und in den Kleinanzeigen in lokalen Zeitungen.

    Schau mal hier zum Beispiel:

    http://www.live2gether.de/

    30.000 WG Anzeigen! GRATIS WG Zimmer suchen und anbieten mit Bild!

    WG Zimmer Wohnungen Wohnungssuche WG Suche WG Wohnung vermieten WG Nachmieter Zwischenmiete : WG-Gesucht.de

    WG Wohnungsmarkt / Wohnungssuche / WG Suche - provisionsfreie Wohnungen WG Zimmer und Immobilien

    WG Zimmer Suche Wohngemeinschaften WGs Wohngemeinschaft

    WG-Welt. Suche WG. Biete WG. Suche Wohnung. Biete Wohnung.

    Was betreutes Wohnen in einer WG angeht, wirst Du sicher einige Auskünfte bei Deinem geplanten Klinikaufenthalt bekommen. Trau´ Dich einfach und frag´ nach.

    Mit selbst Betroffenen zusammen zu wohnen, könnte Dir den Einstieg in ein neues Leben evtl. erleichtern...

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Symptom: von einer Tätigkeit zur nächsten springen
    Von Julia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 4.10.2009, 09:34
  2. 97080 Würzburg: Universitätsklinik Würzburg
    Von Alex im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Kliniken und Ärzte Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 15:33

Stichworte

Thema: Test nächsten Dienstag Würzburg im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum