Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Verdacht, Test, Diagnose... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    Verdacht, Test, Diagnose...

    ...und jetzt? Seit Heute ist es sicher, ich habe (wie vermutet) ADHS. Nach meinem Anfangsverdacht, mehreren positiven Onlinetests und der Erkenntnis, ja lass dich testen, richtig, professinell, habe lange 3 Monate hab ich auf einen Termin bei einem auf ADHS spezialisierten Psychater gewartet, als der Termin näher rückte, war ich mir schon nicht mehr so sicher, will ich es wissen, wirklich, so schwarz auf weiß? Aber vielleicht ist ja doch nichts, vielleicht bin ich ja nur "normal" planlos, "normal" zappelig .

    Nach Gespräch und zwei Testungen steht nun die Diagnose: eindeutig ADHS! Einerseits bin ich erleichtert, erklärt es doch viel in meinem Leben, andererseits verunsichert, verwirrt, wie soll es weiter gehen? Wie wird mein Leben, wie werde ich unter Medikamentation? Noch hab ich keine Medis, das abschließende Diagnosegespräch mit meinem Arzt steht noch aus, es ist aber schon sicher, dass er mir eine Medikamentation anrät.
    Nun bin ich ja nicht mehr die Jüngste, hab mich in meinem Chaosleben so gut es geht eingerichtet und kann mir fast nicht vorstellen, wie es ohne "Gewitter im Kopf" zugeht!
    Ich habe irgendwie die Angst, unter Methylphenidat nicht mehr ich zu sein! Natürlich verunsichern mich auch die vielen negativen Berichte über Ritalin und co. in den Medien.

    Wie erging es euch nach Diagnoseerstellung? Soll ich meine Freunde, meine Eltern einweihen (Sohn und Partner wissen bescheid)? Werde ich als Irre abgestempelt ?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 51

    AW: Verdacht, Test, Diagnose...

    also bei mir ist das ganze auch noch jung, und stehe auch eher noch am anfang.

    generell würde ich sagen das die medikation sicher nicht deine persöhnlichkeit völlig umkrempeln wird. was dir aber sicher auffallen wird, das du klarere gedanken fassen kannst und auch zuende durch denken. ob das gut oder shclecht ist lasse ich mal dahingestellt. vielleicht benötigst du auch garkeine medikamente.

    über berichte hinzüglich medien würde ich nicht zuviel vertrauen schenken. die medien greiffen oft gelesene themen auf drehen es so das sie eine schlagzeile haben und sich ihre verkaufszahlen erhöhen. daher ist auf die nicht wirklich verlass. sie berichten nur über das was sich verkaufen lässt. und ein "eh ritalin hilft vielen menschen eine krankheit zu bekämpfen" werden die nie veröffentlichen weil das keiner wirklich lesen wird.
    negative eindrücke verkaufen sich einfach besser.

    der nächste schritt ist sicher setz dich mit allem auseinander. stell deinem arzt fragen darüber, such einen geigneten therapeuten, den der psychische druck der jetzt auf dich herreindrücken könnte was eigentlich alles an dir nicht als "normal" angesehen werden kann, ist sehrwarscheinlich grösser als du vermutest.

    gute freunde und nahstehende verwante würde ich sich bei gegebener zeit informieren. allerdings such dir zuerst ein paar musster die du sinnvoll erklären kannst was z.b. adhs beinhaltet. für ausenstehende ist es nicht so eifnach zu verstehen was adhs eigentlich ist.

    bei mir ist es so das ich so per zufall überhaupt erst mitbekommen habe das z.b. mein ältester neffe auch adhs hat. oder der sohn eines freundes den ich seit über 15 jahren kenne.
    findest du ein paar punkte die du verständlich erklären kannst, geht den meisten engen freunden ein licht auf. die meisten zeigen sich dan doch intressiert was das eigentlich ist.

  3. #3
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Verdacht, Test, Diagnose...

    Hallo Insane, (jetzt bald nicht mehr, gell?)

    vor Methylphenidat würde ich mich nicht ängstigen, man fängt mit kleiner Dosies an und
    entweder es wirkt, oder es wirkt nicht, wenn man bei dem angelangt ist, was für Erwachsene ratsam ist.

    Mit der Information von guten Freunden und Verwandten wäre ich ein bisschen zurückhaltend, auch
    wegen des aktuellen "Ritalin-Bashings". Wenn's dir gut geht, dann zeig einfach dein Lächeln!
    (Tipp 49 aus "Zwanghaft zerstreut" von Hallowell/Ratey: "Machen Sie Komplimente .......)

    Alles Gute! Gretchen

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Verdacht, Test, Diagnose...

    Gretchen schreibt:
    Hallo Insane, (jetzt bald nicht mehr, gell?)
    Lach, na ja so ein wenig insane schadet ja nicht .

    Vielen Dank für eure Antworten. Heute fühl ich mich schon wieder besser und schaue hoffnungsvoll in meine Zukunft . Wäre ja nicht schlecht, wenn mein Leben etwas geordneter und planvoller verläuft.

    Ja ich werde erst mal zurückhaltend sein und nur sehr guten Freunden von der Diagnose berichten, gerade wegen der schlechten Presse die Ritalin hat, was sich, wenn man sich einliest aber meist mit Missbrauchsvällen und nicht mit ADHS Patienten zu tun hat ! Dia 1982, da hast geb ich dir vollkommen recht negative Schlagzeilen verkaufen sich einfach besser.

Ähnliche Themen

  1. Eilt! - Verdacht und Diagnose
    Von Andy77 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 4.11.2010, 12:18
  2. Kosten für die Diagnose/den Test?
    Von Chaosfrau im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 21:02
  3. d2-test zur ads-diagnose
    Von stefanb im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 7.09.2010, 13:15

Stichworte

Thema: Verdacht, Test, Diagnose... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum