Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Die Gewissheit ist da, aber wie geht es weiter? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 8

    Die Gewissheit ist da, aber wie geht es weiter?

    Hallo ihr Lieben

    endlich hat mein Freund es nun auch schriftlich, bzw. ärztlich bestätigt: es ist ADS!

    Auf der einen Seite kleiner Schock, aber nun weiß man woran es liegt und die Sache kann in Angriff genommen werden und für vieles gibt es jetzt eine Ausrede

    Meines Wissens sind die Punkte zur Diagnostik abgeschlossen, allerdings soll laut meinen Freund noch die Graduierung fehlen. Hätte jetzt gedacht das hier der feststellende Arzt entsprechend tätig wird. Weiß hier jemand bescheid?

    Ich habe ihm vorgeschlagen eine Reha bei der Krankenkasse einzureichen, allerdings meinte er, dass hier erst andere Optionen ausgeschöpft werden müssen. Er hat mir hier allerdings nicht genau sagen können welche er meint Meiner Meinung nach, sollte die Reha der richtige Weg sein, da er hier Fragen beantwortet bekommt, er vieles lernt was den Umgang mit ADS betrifft und er natürlich auch Begleiterscheinung wie Depressionen, schlechtes Selbstbewußtsein, Aggressionen hat. Medikamenet möchte er nicht nehmen, bzw. nur wenn hier nichts anderes geht, was eine Reha für mich noch wichtiger macht um hier Alternativen aufgezeigt zu bekommen bzw. auch ein Feedback ob Medikamente doch besser wären. Seiner Meinung nach wird die Kasse aber den Antrag eh ablehnen.

    Wie sind hier eure Erfahrungen beim einreichen der Reha? Gab es hier Probleme, weil andere Therapien im Vorfelde nicht gemacht wurden? Bzw. welche Alternativen dazu würde es geben?

    Entsprechende Ärzte für eine dauerhafte Therapie in der näheren Umgebung sind leider ausgebucht, da hat mein Freund schon Anfragen gestellt. Hamburg ist zwar nur 30 Minuten entfernt, allerdings möchte und kann er aus Kostengründen diesen Weg nicht regelmäßig zurück legen. Hier würde es aber auch entsprechende Ansprechpartner geben und vielleicht ist hier ja jemand aus Norddeutschland von dessen Erfahrungen wir pofitieren können

    Schon mal Danke für euer Feedback und eine schöne Woche

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Die Gewissheit ist da, aber wie geht es weiter?

    Hallo ari,

    freut mich, dass eure Diagnose jetzt steht und die Ungewissheit vorbei ist. Eine Reha nur wegen einer ADS-Diagnose zu bekommen, dürfte sich in der Tat als recht schwierig erweisen. Hat er denn noch weitere Probleme?

    Und wenn es doch eine Kur sein soll, müsstet ihr und auch der Arzt der die Unterlagen ausfüllt explizit auf eine Klinik bestehen, die auf Erwachsene AD(H)Sler spezialisiert ist. Das sind in Deutschland nicht mehr als 3-4 Kliniken.

    Alternativen sind natürlich: Ergotherapeutisches Coaching und/oder Verhaltenstherapie. Die Wartezeiten sind im Regelfall aber immer lang, egal wo Du hinkommst.

    Für die Übergangszeit würde ich euch beiden empfehlen, euch soviel wie möglich über das Thema zu informieren, evtl. eine Selbsthilfegruppe suchen, oder auch hier das Forum nutzen. Es gibt hier viele Tipps, wie man sich das Leben mit ADS leichter machen kann.

    Wichtig ist aber vorallem, dass dein Freund sich damit auseinandersetzt. Und sich am Besten auch selbst anmeldet. Es ist immer etwas anderes, ob man Tipps von nahestehenden Leuten bekommt (und die meist unbewusst sofort ablehnt) oder direkt von anderen Betroffenen.

    Alles Gute!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 8

    AW: Die Gewissheit ist da, aber wie geht es weiter?

    Ich hatte gehofft das mit der Reha wird einfacher

    Er hat diesen HB-Männchen Effekt, wenn zu viel auf in einprasselt dann platzt die Bombe. Früher war er auch sehr aggressiv, da flogen dann auch mal Sachen durch die Wohnung. Zu diesem Zeitpunkt kannten wir uns noch nicht, ich kenne das nur aus seinen Erzählungen und er war deswegen auch schon mal beim Antiaggressionstraining. Er hat die Sache, dass er sich auf für ihn unwichtigere Sachen nicht gut konzentrieren kann und bei für ihn interessanten Dingen total Feuer und Flamme ist.

    Durch seine Hörgeräte hat er ebenfalls starke Depressionen und fühlt sich oft ungerecht behandelt. Wenn seine Krankheit in diesem Bereich weiterschreitet, wird er irgendwann taub sein. Es gibt hier eine OP, aber die Krankenkasse wird dieser sicherlich erst nach dem Hörverlust bezahlen. Denke hier ist sicherlich auch eine extra Baustelle.

    Das mit dem Verhaltenstraining hatte ich auch gelesen und ich denke hier werden wir mal ansetzen und eine Selbsthilfegruppe gibt es auch in unserer Kleinstadt
    Er wollte sich dort erst melden wenn die Diagnose steht.

    Ich will ihm da auch nicht viel reinreden, oft fragt er mich nach Hilfe und dann geb ich meinen Senf ab bzw. gebe Unterstützung Würde es aber besser finden wenn er mehr selbst aktiv wird, dass würde ihm sicherlich auch helfen.

    Nach Rücksprache mit der Klinik in Bad Bramstedt (ist bei uns um die Ecke) gibt es dort nur eine ambulante Reha. Eine stationäre wird von der RV dort nicht mehr gezahlt, die haben ihre Betten da gekündigt . Bin mir aber unsicher wer der Kostenträger bei ARGE Empfängern ist.

    Wir werden da schon einen Weg finden und der Arzt wird uns sicherlich auch unter die Arme greifen

    Danke für die Hilfe

Ähnliche Themen

  1. Wie geht es weiter? :(
    Von Sandra* im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 18:38
  2. Verdacht und wie geht es weiter?
    Von BrokenSoul im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 17:35

Stichworte

Thema: Die Gewissheit ist da, aber wie geht es weiter? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum