Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS

    Wollte mal fragen, ob irgendjemand Erfahrung gemacht hat mit diesen Übungsformen und ob es ihm geholfen hat bei ADHS/ADS.
    Es soll ja dadurch Konzentration, innere Ruhe, Körperbewusstsein, Ausdauer etc. trainiert werden. Man findet Informationen dazu, dass es
    bei ADHS/ADS hilfreich sein soll, aber kann das jemand auch bestätigen?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 125

    AW: Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS

    hi apocal!

    Yoga:
    hat mir insofern geholfen, dass ich weniger Rückenverspannungen hatte. also grundsätzlich weniger verspannt war.
    habe ich bis vor 5 Jahren ca. 1 Jahrlang 1x pro Woche gemacht

    QiGong:
    mache ich seit 3 Jahren 1x pro Woche in einem Kurs.
    durch das ich mich im stehen bewegen kann & nicht mit anderen sprechen muss, kann ich wärend dem bewegen meine Gedanken kreisen lassen wie sie grad kommen & gehen.
    wenn ich gestresst bin, mache ich dann manchmal auch im Büro zwei, drei Übungen, damit ich durch die Bewegung & das spezielle Atmen wieder zu mir komme.
    hatte eine Zeitlang ziemlich mit Panikattaken zu kämpfen, da hat QiGong auch geholfen, dass ich mich wieder in meinem Körper spüren konnte & wieder in der Realität landete.

    Fazit:
    Yoga half mir körperlich
    QiGong hilft mir eher geistig.

    Pilates kenne ich nicht.

    Probier es doch mal aus, es gibt Angebote wo man eine Schnupper-Stunde besuchen kann.

    Grüss'dich

    W.Nuss

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 351

    AW: Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS

    Hi,

    Yoga geht einigermassen.

    QiGong gar nicht.

    Pilates habe ich nie gemacht, wäre mir wahrscheinlich zu intensiv und zu anstreng.
    Ich glaube, da braucht man mehr kraft. Man muss auch besser mit körperlicher Koordination zu recht kommen.

    Ich bekomme schon bei Yoga einige Schwierigkeiten. Einige Übungen bei Yoga und Pilates sind gleich.

    Gruß
    Surre

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS

    Mir hat Yoga fürs Einschlafen geholfen. Durch die Entspannungsübung, die im Yogakurs immer am Anfang und am Schluss gemacht haben, lernte ich, meine Gedanken vorüber ziehen zu lassen und meinen Körper zu entspannen. Am besten probierst du es mal aus... Yoga gefällt und/oder hilft ja nicht allen.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 177

    AW: Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS

    I Love Yoga.
    Bringt mir körperlich viel dadurch natürlich nachwirkend auch geistig.
    Tolles Gefühl wenn man immer gelenkiger und muskulöser wird ohne das andere es dir ansehen.
    Und natürlich das Feedback von außen, dass die Übungen gut aussehen wenn du sie machst hihi

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS

    Also ich hab alles drei gemacht (nacheinander, nicht parallel) und es hat mir soooowas von gut getan...

    Mein Favorit ist Qi Gong. Konzentration auf konkrete Bewegungen, gesteuertes Kopfkino. Und die Bilder zu den einzelnen Bewegungen machen wirklich Sinn! Wolken zerteilen, Luftballons unters Wasser drücken, bis sie wegrutschen... Und zu Ende der Übungen kann man den Energiefluss tatsächlich spüren!
    Ich komm mir dann immer vor wie ein Magier, wenn ich mit geschlossenen Augen meine Hände nach oben und unten aneinander vorbei bewege, als sehe und spüre ich den Energiestrahl (Maná ) zwischen meinen Handflächen...
    Wenn Du ne Mischung aus Bewegung und Entspannung suchst, genau das Richtige.


    An Tai Chi hab ich mich auch mal ne Weile versucht, aber das war hoffnungslos. Ganz ohne Musik (war die Masche der Lehrerin) geht bei mir gar nicht. Was Leises zum Entspannen und Träumen sollte schon dabei sein. Aber allein schon die lange Bewegungsabfolge, die man auswendiglernen muss, war bei mir hoffnungslos

    Yoga und Pilates hab ich angefangen, als ich schwanger war, und damals hat mir das unheimlich gut getan, mich selbst zu spüren, auf meine Atmung einzugehen... War die allerbeste Geburtsvorbereitung! Aber ich glaub, dieser Aspekt ist für Dich nicht so ausschlaggebend
    Bei Yoga kommt es ganz auf Dich an, wieviel Du dabei "rumturnen" möchtest und welche Übungen Du machst... Also ich persönlich erlebe Qi Gong als intensivere Empfindung... Die Bilder sind irgendwie lebendiger.

    Pilates ist auspowernder, merkt man allein schon an der schnellen Musik, die meist dazu läuft Es werden zwar auch teilweise Bilder eingesetzt, aber eher nur zur Veranschaulichung, wie man seine Haltung korrigiert. Aber was das Ganze für mich auch sehr intensiv (und meditativ) macht, ist die Konzentration auf die Atmung. Mithilfe der Ein- und Ausatmung werden Bewegungen gesteuert, und ich spüre richtig, wie mir die Atemzüge Kraft für die Bewegungen geben!
    Allerdings vermitteln nur die wirklich guten Pilatestrainer die Wichtigkeit der Atmung. In so Riesengruppen, wo einfach "nachgeturnt" wird, muss man sich das selber erschließen.

    Ach ja, und der generelle Effekt aller drei bei mir:
    Ich fühle mich danach tatsächlich ruhiger und einfach gut; es ist die Art Auszeit, die ich brauche. Ehrlich gesagt, mache ich eigentlich nicht viel Sport, aber wenn, dann eben so Dinge, bei denen an die Gedanken laufen lassen und sich verausgaben kann (Schlittschuhlaufen, Wandern, Qi Gong, Pilates, Yoga,...). Andere Sportarten empfinde ich eher als anstrengend...

    Ach, probier Dich doch einfach mal durch
    Wünsch Dir viel Spaß dabei!

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS

    Musik kann ich bei sowas absolut nicht haben...

    Yoga hab ich eine Weile gemacht, tut mir auch wirklich gut aber ... na ja, ich hab's nicht so mit Pseudoreligion ... kleinen Oms ... Buddahs ... nach kurzer Zeit hab ich dann Namaste gesagt ...

    Und die wenigen Männer da. Oh Jungs.

    Ich hab jetzt Muskelrelaxation nach Jakobsen entdeckt. Gleicher Effekt, keine selbstgestrickte Philosophie und es geht zu Hause.




    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.
    Geändert von Wildfang (23.01.2013 um 09:10 Uhr) Grund: Doofer Fibbfähler

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 183

    AW: Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS

    Generell finde ich Sport sehr förderlich bei ADS.Mir hilft Tae Bo und Funktional Training sehr gut.Bin dann schön ausgepowert.
    Hat den angenehmen Nebeneffekt,das ich 23 Kilo abgenommen habe.

  9. #9
    Celestis

    Gast

    AW: Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS

    Yoga ist toll , aber ruiger macht es mich nicht . Experementiere mit Lichtteraphie

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 442

    AW: Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS

    Ich brauche eher Sportarten zum Auspowern, um mich wohl zu fühlen.

    In der Schwangerschaft habe ich Yoga gemacht - und es hat mir gut getan. Jetzt wäre es eher nichts für mich.
    WOBEI natürlich unterschieden werden muss, welche Yoga-Form angeboten wird. Gibt auch Richtungen, die unter "Power-Yoga" fallen...

    Richtig, richtig gute Erfahrung habe ich mit Energydance, NIA oder aber Zen-Gymnastik gemacht. Letztere läuft auch unter "Budddha-Balance". GENIAL für ADHSler, finde ich.
    Danach geht's mir so richtig gut! - Wird "hier" leider alles nicht angeboten
    Geändert von ADHS72 (23.01.2013 um 09:38 Uhr) Grund: Ergänzung

Seite 1 von 3 123 Letzte
Thema: Qigong,Yoga, Pilates etc. bei ADHS/ADS im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum