Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Was geschieht nach der Diagnose? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    Was geschieht nach der Diagnose?

    Hallo zusammen!

    Ich bin neu hier, bin 41 Jahre alt, männlich, verheiratet, Vater von zwei Kindern (Beim 5 jährigen wurde ADHS diagnostiziert). Ich habe am 11.01.2013 ein Erstgespräch im Essener Klinikum. Ich habe schon länger den Verdacht, dass bei mir etwas anders läuft als bei anderen Menschen. Nach der Diagnose meines Sohnes, hatte ich quasi die Bestätigung. Nun ja, jetzt habe ich diesen Termin, den groben Ablauf kenne ich ja und die Frage ist:
    Was ist, wenn bei mir die Diagnose ADHS oder ADS lautet und eine weiterführende Behandlung mit eventueller Therapie und Medikation von Nöten ist, wo muss ich dann hin? Zu einem Neurologen? Wenn ja, kennt jemand von euch einen guten in Essen? Ich selber komme aus Velbert.

    Danke für die Infos

    Grüße
    Sello1971
    Geändert von sello1971 (31.12.2012 um 12:53 Uhr)

  2. #2
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.457

    AW: Was geschieht nach der Diagnose?

    Am bestens fragst du alles an die person die dich diagnostisiert. Sie wissen meistens wo dich weiterempfehlen.

    lg

  3. #3
    .

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.018

    AW: Was geschieht nach der Diagnose?

    Hallo sello,


    ja Neurologe/in - Psychiater/in.

    Es wäre schön wenn du dich Vorstellen würdest, siehe hier: http://adhs-chaoten.net/vorstellungen-neuer-mitglieder/

    Wenn du dich Vorstellst können andere Chaoten dich ein bisschen besser kennenlernen.

    Es haben sich hier auch Ortsgruppen z.B. in Essen gebildet, die haben vielleicht noch den ein oder anderen Tipp für dich.

    Lieben Gruß
    Smiley

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 442

    AW: Was geschieht nach der Diagnose?

    Nur um Dich vorzuwarnen: wahscheinlich passiert erst einmal lange nichts...

    Erfahrungsgemäß dauert es ewig, bis man einen Therapeuten findet, der zu einem passt - wer das ist? Völlig offen. Kann ein Neurologe oder Psychiater sien, muss aber nicht. Hauptsache Ihr kommt miteinander klar.
    Eventuell musst Du es natürlich auch davon abhängig machen, was die KK zahlt

    Nach meiner Diagnose sollte ich sofort in die Klinik oder wenigstens Medikamente nehmen, aber ohne begleitende Therapie hielt ich das für sinnlos. Also habe ich über anderthalb Jahre gewartet, bis ich endlich einen Therapieplatz bekommen habe.

    UND: Die Diagnose bedeutet nicht, dass Du eine Therapie nötig hast!! Das hängt ganz davon ab, wie es Dir geht.

    ADHS ist KEINE Krankheit! Erst durch mögliche Komorbiditäten und eine deutliche Beeinträchtigung der Lebensqualität und -fähigkeit ist eine Therapie angezeigt. Wenn's Dir gut geht, kannst Du die Diagnose einfach hinnehmen und fertig...
    Geändert von ADHS72 ( 3.01.2013 um 14:20 Uhr)

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 311

    AW: Was geschieht nach der Diagnose?

    ADHS72 schreibt:
    Nur um Dich vorzuwarnen: wahscheinlich passiert erst einmal lange nichts...

    Erfahrungsgemäß dauert es ewig, bis man einen Therapeuten findet, der zu einem passt - wer das ist? Völlig offen. Kann ein Neurologe oder Psychiater sien, muss aber nicht. Hauptsache Ihr kommt miteinander klar.
    Eventuell musst Du es natürlich auch davon abhängig machen, was die KK zahlt

    Nach meiner Diagnose sollte ich sofort in die Klinik oder wenigstens Medikamente nehmen, aber ohne begleitende Therapie hielt ich das für sinnlos. Also habe ich über anderthalb Jahre gewartet, bis ich endlich einen Therapieplatz bekommen habe.

    UND: Die Diagnose bedeutet nicht, dass Du eine Therapie nötig hast!! Das hängt ganz davon ab, wie es Dir geht.

    ADHS ist KEINE Krankheit! Erst durch mögliche Komorbiditäten und eine deutliche Beeinträchtigung der Lebensqualität und -fähigkeit ist eine Therapie angezeigt. Wenn's Dir gut geht, kannst Du die Diagnose einfach hinnehmen und fertig...

    Na das kann ich bestätigen. Müsste nach Diagnose weitere 4 Monate warten eher ich bei einen Termin dran komme. Glücklicher Weise hab ich eine Praxis gefunden die sich sogar ein wenig auf ADHS spezialisiert und bereits einen Termin noch in diesen Monat anbieten konnte... Schwein gehabt. Hätte sonst noch bis März warten müssen.... und selbst dann heißt ja noch nicht, dass das Ziel erreicht ist ^^
    Die Diagnose selbst zog sich fast nen halbes Jahr hin...

    Aber da hilft nur eins, tapfer sein und durchhalten. Aber wie mein Vorredner schon sagt. Ob eine Therapie nötig ist hängt ganz allein von den Lebensumständen ab, denke ich...
    Geändert von strader ( 4.01.2013 um 08:31 Uhr)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Was geschieht nach der Diagnose?

    Vielen Dank für eure informativen Beiträge eurer Erfahrungen. Danke für eure Zeit. Werde auf jeden Fall, bleibt mir ja nichts anderes übrig, die Sache durchziehen.
    Ich habe so viele Jahre gewartet, da machen die paar Monate auch nicht mehr viel aus ;-)

    Viele Grüße
    Sello

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 191

    AW: Was geschieht nach der Diagnose?

    sello1971 schreibt:
    Vielen Dank für eure informativen Beiträge eurer Erfahrungen. Danke für eure Zeit. Werde auf jeden Fall, bleibt mir ja nichts anderes übrig, die Sache durchziehen.
    Ich habe so viele Jahre gewartet, da machen die paar Monate auch nicht mehr viel aus ;-)

    Viele Grüße
    Sello
    Hej Sello,

    ein par Monate warten fällt den meisten hier leider seeeehr schwer. Ich finde es super, das Du so an die Sache herangehst. Ich könnte teilweise vor ungeduld auf meine Termine platzen ....
    Viel Erfolg!

    Andre´ aka schwedenfan

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: Was geschieht nach der Diagnose?

    Danke André!

    Trotz meiner Wahrnehmungsstörungen, habe ich gelernt, durch meinen Beruf, mein Verhalten immer wieder zu ändern. Es gelingt leider nicht überall. Nur bei Dingen, die mir Spaß machen. (Mein Job) Mit alltäglichen Situationen und Aufgaben habe ich wahnsinnige Probleme.

    Hattest Du schon den Ersten Termin? Wenn ja, wie viele hast Du noch? Und wo wirst Du "untersucht"?

    LG, Sello

Ähnliche Themen

  1. Nach der Diagnose ist vor der Behandlung
    Von NinjaChaos im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2012, 21:07
  2. Wie geht es euch nach der Diagnose ADHS?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 00:54
  3. ADHS / ADS Diagnose nach Schlaganfall ?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.01.2011, 23:08
  4. Der Schrei nach Diagnose
    Von Funkydanni im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 16:50
  5. Methylphenidat oder/und MPU nach Diagnose
    Von aSID1712 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 16:56

Stichworte

Thema: Was geschieht nach der Diagnose? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum