Seite 7 von 9 Erste ... 23456789 Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 86

Diskutiere im Thema Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #61
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?

    wir wollen doch das Thema hier nicht vergessen :

    Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?



    LG Anni

  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?

    My guess is: no
    Why take any drogs if they aren't chemical?
    Man muss sich dem ethischen Problem schon stellen:
    Nehm ich die Pille oder nicht?
    Zu hoffen, die Wirkung zu bekommen -ohne die Chemie- ist für mich immernoch ein bisschen wie Spekulationsgewinn an der Börse ohne Risiko. - Deswegen hatte ich die Frage umgelenkt. Man kann sich ethisch ja auch eine Argumentation zurechtlegen, mit der man die echten Pillen schluckt. Nur wenn man Entscheidungen für andere fällt, wird's sehr schwierig.
    Geändert von sylvie (26.02.2013 um 00:55 Uhr)

  3. #63
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?

    Das ist doch Quatsch. Wenn du so anfängst - du springst zu kurz. Und da ist kein "ethisches" oder moralisches Problem das MPH von Aspirin oder auch Insulin unterscheidet.

    Wenn deine Kinder leiden, wenn sie drohen im Leben zu scheitern und sozial ins Abseits zu geraten dann hast du die Pflicht ihnen zu helfen und zwar mit allen Mitteln die dir zur Verfügung stehen. Zu dem Mitteln gehören auch Medikamente.

    Und nochmal: Die meisten Kinder die MPH bekommen nehmen es gerne denn sie leiden unter ihrem ADHS. Solltest du nachvollziehen können.

    Du argumentierst wie die ahnungslosen Journalisten von Spiegel, FAZ und ZDF die behaupten Kinder würden "ruhiggestellt" weil sie den Erwachsenen auf den Keks gehen und die Lehrer stören. Das stimmt einfach nicht. Das ist weltfremdes Gerede von Leuten die noch nie ein ADHS Kind gesehen haben. Sie werden behandelt weil sie selber leiden.




    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  4. #64
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?

    Wildfang schreibt:
    Das ist doch Quatsch. Wenn du so anfängst - du springst zu kurz. Und da ist kein "ethisches" oder moralisches Problem das MPH von Aspirin oder auch Insulin unterscheidet.

    Wenn deine Kinder leiden, wenn sie drohen im Leben zu scheitern und sozial ins Abseits zu geraten dann hast du die Pflicht ihnen zu helfen und zwar mit allen Mitteln die dir zur Verfügung stehen. Zu dem Mitteln gehören auch Medikamente.

    Und nochmal: Die meisten Kinder die MPH bekommen nehmen es gerne denn sie leiden unter ihrem ADHS. Solltest du nachvollziehen können.

    Du argumentierst wie die ahnungslosen Journalisten von Spiegel, FAZ und ZDF die behaupten Kinder würden "ruhiggestellt" weil sie den Erwachsenen auf den Keks gehen und die Lehrer stören. Das stimmt einfach nicht. Das ist weltfremdes Gerede von Leuten die noch nie ein ADHS Kind gesehen haben. Sie werden behandelt weil sie selber leiden.




    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.
    @Wildfang, Is zwar jetz langsam wirklich oftopic, aber da hast du recht !!!! Bin ja selber im totalen Abseits gelandet leider, arbeite inner Behindertenwerkstatt

    LG Anni

  5. #65
    durch und durch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 412

    AW: Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?

    Um zum Thema zurück zu kommen, Coca-Blätter kauen wäre evtl. eine pflanzliche Alternative.
    Da der Wirkstoff allerdings im BtmG aufgeführt ist, fällt das Flach.

    Dieser Beitrag ist zwar ziemlich "nutzlos", aber: ONTOPIC

  6. #66
    Zotti

    Gast

    AW: Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?

    Dazu fällt mir ein, es gab damals in Berlin auch so einen Drink, da war was drin, irgendwas auch pflanzliches. Na ja, das ist schon so lange her.

    Also diese ganze Diskussion da oben die belastet mich. Ich halte mich da zurück. Ich kann nur sagen, ich bin nicht dafür, daß Kinder Medikamente bekommen
    und schon gar nicht wie ich es in Elterngruppen oft gehört habe, damit sie sich am Tisch ordentlich benehmen, nichts verkleckern und dergleichen.

    [ ... ] Gelöscht (Thematik zu AD(H)S bei Kindern)

    Man muß ja den einzelnen Fall kennen und alles darüber wissen über Umfeld usw.

    Allerdings nehme ich selber keine Amphetamin um mich der Gesellschaft anzupassen. Im Gegenteil um mehr Durchblick zu haben, mich zu wehren und Lösungen zu finden, daß jeder Mensch so akzeptiert wie er ist und sich nicht diesem System anpaßt, sondern freiwillig entscheiden kann wie er leben möchte.

    So ich bin jetzt fertig und merke, ab Donnerstag nehme ich wieder meine Amphetamine, hoffe das ich dann wieder gesund bin.

    Gruß Zotti



    P.S. Also ich glaube es gibt keine pflanzliche Alternative zu Methylphenidat.

    Warum macht ihr Frauen euch nicht mal Gedanken über die Schädlichkeit der Pille. Die schlucken alle ohne drüber nachzudenken und die ist bestimmt nicht besser als Ritalin o.ä.
    Geändert von Alex (28.02.2013 um 19:36 Uhr) Grund: s. Edit

  7. #67
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?

    ich hab in der Zwischenzeit auch viel ausprobiert, aber es hat bei mir nichts wirklich geholfen. Ich glaube es gibt keine pfanzliche Alternative. Zumindest nicht wenn es um die Impulskontrolle und Fokussierung geht. Bei Müdigkeit, Erschöpfung kann man es mit Coffeintabletten versuchen.

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 25
    Forum-Beiträge: 118

    Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?

    Zotti schreibt:
    Dazu fällt mir ein, es gab damals in Berlin auch so einen Drink, da war was drin, irgendwas auch pflanzliches. Na ja, das ist schon so lange her.
    Meinst du club mate?

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?

    - Sorry OFF topic -

    Wildfang schreibt:
    Das ist doch Quatsch. [...]

    Du argumentierst wie die ahnungslosen Journalisten von Spiegel, FAZ und ZDF die behaupten Kinder würden "ruhiggestellt" weil sie den Erwachsenen auf den Keks gehen und die Lehrer stören. Das stimmt einfach nicht. Das ist weltfremdes Gerede von Leuten die noch nie ein ADHS Kind gesehen haben. Sie werden behandelt weil sie selber leiden.
    Ich will hier nichts persönliches von mir erzählen aber langsem gehen mir die Unterstellungen auf den Keks. Und da ich eh gerade Emails checke und Zeit habe:
    ich habe in dem Internat mit den ADS Kindern zusammen gewohnt (d.h. ich habe sie mit und ohne Medis gesehen und zwar rund um die Uhr) und ich habe sie vorallem auch unterrichtet. Und dabei habe ich eine Menge Zeit gehabt, mir Gedanken zu machen. Und wenn ich dort heute nicht mehr arbeite, dann hat es auch etwas damit zu tun, dass ich es nicht mehr sehen konnte! [Ich habe überlegt, das eventuell in Grossbuchstaben zu schreiben, aber die Tastatur hilft mir hier nicht beim Abreagieren.]
    Ich habe schon gesagt: wir können uns auf die Intraindividuellen Unterschiede einigen. Kein Fall ist gleich - aber viele Eltern, die ihr Kind ins Internat geben, hätten - und das ist meine private Meinung (!) - einfach besser nur ihre Karriere verfolgt und besser keine Kinder gehabt. Aber wir leben glücklicherweise in einem Land, in dem jeder machen kann, was er will - auch wenn sich dann im Anschluss andere um den selbst verzapften Mist kümmern müssen. Nur deswegen glaube ich an die Notwendigkeit von Aufmerksamkeit dem Kind gegenüber + Hinwendung und Zuwendung.
    Davon hatten diese schwierigen Kinder (mit wohlhabenden, karriereorientierten "Eltern", d.h. Erzeugern) leider nicht viel bekommen.

    Für Dich: Aber ich verstehe vollkommen, dass man Kindern helfen möchte. Und ich verstehe auch, dass man im Internetforum dem anderen nicht begegnet und eben nur nach zwei Sätzen schnell hingeschriebenem urteilt. Und ich verstehe und weiß auch, dass der Mensch immer Muster bildet um sich die Wirklichkeit zu vereinfachen. Du darfst mich also gern' aus Deiner Schublade rausnehmen, wenn du die Zeit dazu hast. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm - ich kenne Dich nicht und werde Dir nie begegnen.
    Geändert von sylvie (27.02.2013 um 15:17 Uhr)

  10. #70
    Zotti

    Gast

    AW: Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH?

    Hallo Sylvie, weißt du den genau, daß diese Kinder auch eine ADS-Störung hatten. Es gibt ja noch sovieles anderes.

    Meine Kinder haben nichts bekommen, doch da ich selber ADS habe, war und ist es hilfreich, das ich Medikamente nehme.

    Ich stelle mir allerdings vor, wenn ich mit meinen Kindern anders gelebt hätte, auf einem Bauernhof mit Mann und Schwiegereltern,
    viele Tiere und immer was zu tun und die Kinder können immer raus in den Garten usw., dann wäre auch alles anders verlaufen.

    Dazu muß ich sagen, meine Kindheit habe ich nur draußen verbracht, wir hatten ein Haus ein Riesengrundstück und einen Riesenobstgarten.

    Ich war immer jeden Tag draußen im Garten in den Wäldern dahinter im Gartengelände und bei und mit den Tieren (wir hatten auch Pferde).

    Wenn ich mir vorstelle, daß ich in einer Mietswohnung hätte wohnen müßen und dann auf die Straße komme, da sind überall Autos wie es ja heute ist
    und überalle stehe ein unsichtbares SChild : A u f p a s s e n.
    aufpassen, Autos, aufpassen Hundekacke, aufpassen, Straße, aufpassen Ampel, aufpassen keine Ampel...........

    Ich wäre bestimmt durchgedreht. Ich will damit sagen wie können Kinder heute überhaupt ruhig sein, wenn sie überall aufpassen müssen, Autos wichtiger
    sind als Spielplätze und Gelegenheiten usw. Auch wenn man sieht wie manche Kinder in ihren Kinderwagen oder Buggys angeschnallt sind und sich dann
    winden und schreien, ist da nicht ganz natürlich menschlich frag ich mich.

    Ach ja, hier ist der Thread, also ich bin nicht für und gegen Medikamente bei Kindern, doch erst sollte man alles andere versuchen, allerdings gibt es ja
    nicht viel.

    Mein Asperger Sohn war auf einem heilpädagogischen Bauernhof, draußen in der Natur, mit Tieren, ADSler und Asperger gemischt und selber mitgekocht
    und gearbeitet. Das ist hilfreicher als Tabletten gewesen und heute hat er eine Freundin und fällt kaum auf. Na ja also jetzt aber aufhören.

    Gruß Zotti

Seite 7 von 9 Erste ... 23456789 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Behandlung, ja? Nein? Alternativen?
    Von strader im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 10:09
  2. Alternativen zu Medikinet
    Von Phantasia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 6.06.2012, 00:07
  3. Alternativen zu Ritalin und Co?
    Von Tuber im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 23:07
  4. Pflanzliche Wirkstoffe zur Behandlung von ADS / ADHS?
    Von Light on im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 23:47

Stichworte

Thema: Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum