Seite 2 von 9 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 86

Diskutiere im Thema Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Gibt es doch pflanzliche Alternativen zum Mph?

    happypill schreibt:
    Hallo TheProjekt,

    das habe ich zufällig heraus gefunden, weil ich, wegen Reizdarm ein Verbot auferlegt bekam (durfte allerdings überhaupt keine Fertignahrung essen... wegen Glutamaten und Zeugs).
    In dieser Zeit ging es mir und meinem Hirn so gut wie nie... Ich ging in der Zeit zur Fachoberschule... da konnte man das in verschiedenerlei Hinsicht sehr genau Feststellen (keine Ängste, keine zwischenmenschlichen Proble*, Lernen und Behalten wie von selbst... usw.)

    Und bevor du fragst... Ich kriege es nicht mehr hin, mich daran zu halten ... schon die Kaffeesucht verhindert das... weil der ohne Zucker scheiße schmeckt und ausserdem scheint mir auch die Wirkung nicht die selbe ohne Zucker... falls er überhaupt eine hat und ich mir das nicht nur einbilde... man traut sich ja schon selbst nicht mehr über den Weg...

    Aber ob das alles nur am Zuckerverzicht lag, weiß ich natürlich nicht genau.... Trotzdem, wer es hinbekommt, könnte es ja mal probieren! Wäre selbst gespannt, was ihr dann zu berichten hättet.

    Ist aber eigentlich OT merke ich gerad


    LG


    *im Vergleich zu vorher und auch wieder danach

    Der Satz hätte von mir stammen können Unterschreibe ich zu 100%. Ich mag eig. nichts süßes außer Kaffee mit Zucker

    Da ich so oder so mein Kaffeekonsum veringern will, ist es vll ne gute Idee den Zucker wegzulassen, dann vergeht die Lust auf kaffee hoffentlich von alleine ... haha

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 316

    AW: Gibt es doch pflanzliche Alternativen zum Mph?

    Nicht wirklich

  3. #13
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Gibt es doch pflanzliche Alternativen zum Mph?

    Mein Kaffekonsum lag vor MPH bei 2Kannen/Tag mit Zucker, dann auf 0,5 Tassen runter und jetzt 4-5 Tassen ohne Zucker stabil ...


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Gibt es doch pflanzliche Alternativen zum Mph?

    Was mir sehr geholfen hat ist kein Koffein zu mir zu nehmen! Ich war soooo süchtig und hab dann etwas homöopathisches bekommen aber durfte kein Koffein in der Zeit nehmen. Erste Reaktion war natürlich " die können mich mal" aber nach 3 Tagen habe ich es geschafft, Kaffee und Cola durch die koffeinfrien Varianten zu ersetzten und siehe da , seitdem bin ich morgens definitiv wacher und schneller fit Sachen gibt`s . Manches lohnt sich durchaus auszuprobieren

    Liebe Grüße

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Gibt es doch pflanzliche Alternativen zum Mph?

    Ich werd von zu viel Kaffee auch müde. So selten ist das (hier) garnicht.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 157

    AW: Gibt es doch pflanzliche Alternativen zum Mph?

    Jaaaa.... Kaffee macht mich erst relaxed und irgendwan müde. Aber interessanterweise macht es mich auch etwas glücklicher! Ist das normal?
    Vielleicht komme ich mir aber auch nur glücklicher vor, weil ich relaxter bin und daher weniger gestresst??

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Gibt es doch pflanzliche Alternativen zum Mph?

    die erfahrung das koffeihn entspannt habe ich auch schon gemacht.
    mangels kaffeemaschine auf der Arbeit benutze ich da Ennergy-drinks.
    ich habe nur den verdacht seit dem ich diese regelmäßig trinke komme ich morgens schlechter aua dem bett weil gefühl unausgeschlafen.
    (aber keine einschlafprobleme.)

  8. #18
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Gibt es doch pflanzliche Alternativen zum Mph?

    Boah.... was hab ich wieder angerichtet.....
    Naja... ich kriege es hin... die Kurve zur eigentlichen Topic, meine ich.....


    Kaffee ist ja zum Glück rein pfanzlichen Ursprungs... so wie Tabak.... oder Opium (zumindest anno dazumal)
    Woran man sieht, dass eigentlich auch die angeblichen ungefährlichen pflanzlichen Wirkstoffe einer Packungsbeilage bdürften, in der die Risiken und Nebenwirkungen aufgezählt gehören..............

    In so fern sollte man auch dazu den freundlich Arzt oder Apotheker befragen!
    (also, was die zu Tabak und Kaffee sagen ist klar, aber was sie zu Baldrian, Ginkgo, Hypericum sagen, könnte überraschen)


    Ich hatte als Intention, dem Threatstarter (zugegeben undeutlich) einen möglichen Weg der Symptomlinderung über eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten anzubieten, wenn ihm die Einnahme der "üblichen" Medikamente Sorgen bereitet....

    Dass man ab einem bestimmten Grad der "Gestörtheit" durch ADHS nicht umhin kommt, auf Medikamente zurückzugreifen, hielt ich für logisch. Mein Fehler.

    Und Wildfang, ich finde dass du der Angst von Betroffenen vor Medikamenten nicht offen gegenüber stehst.... Mag sein, dass du die Angst nicht kennst und es daher nicht nachvollziehen kannst, aber so eine Angst muss auch ernst genommen werden.
    Du argumentierst gerne mit den geringen Nebenwirkungen von MPH im Vergleich mit anderen Medikamenten wie zB ADs.

    Mag sein, aber harmlos sind sie deshalb nicht!
    Ich zB nehme trotz der "ach-so-harmlosen" Nebenwirkung des Haarausfalls MPH ein, weil der Nutzen (für meine beiden Kinder einigermaßen zu funktionieren!) im Moment größer ist... wer brauch schon wirklich dringend Haupthaar

    Von anderen, tatsächlich bedrohlichen Nebenwirkungen, die auch MPH hat(!), will ich jetzt gar nicht anfangen.... der Threatstarter hat ja schon Angst davor... will sie nicht noch größer machen, aber auch nicht als ungerechtfertigt abtun....


    Also um auf den Titel noch mal einzugehen:
    Ich denke nicht, dass Symptome durch pflanzliche Präparate der Art positiv beeinflusst werden können, dass man beschwerdefrei Leben kann... ABER man kann dennoch mit dem Arzt darüber sprechen und es im Falle eines Falles probieren, wenn man sich mit der Medikamenteneinnahme nicht so richtig anfreunden kann.



    So, ich hoffe ich hab das jetzt wieder etwas geradegebogen hier.... sorry

    LG
    happy

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Gibt es doch pflanzliche Alternativen zum Mph?

    Also beim Brahmi bin ich selbst etwas skeptisch, jedoch wäre ich bei der Chinesischen Zierquitte nicht ganz so sicher. Immerhin wird betont, dass sie sich als potent erwiesen hat und zudem selektiv wirkt.

    Warum ich von pflanzlichen Mitteln spreche? Nun ja, ich bin der Meinung, man sollte nichts unversucht lassen. Gerade seitdem ich das Medikinet Adult nehme (über ein Jahr), muss ich so etwas wie eine Verschlechterung der Wirkung langsam aber sicher feststellen. Man sollte immer Alternativen für sich suchen.

    Bei mir hat das nichts mit der Angst vor Mph oder Amphetamin zu tun - im Gegenteil.

    Auch vertrete ich nicht die Meinung, dass pflanzlich = gesünder oder sicherer ist.

  10. #20
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.212

    AW: Gibt es doch pflanzliche Alternativen zum Mph?

    Hallo zusammen,

    Brahmi - da fällt mir ein, ich war in diesem Jahr auf einer Gesundheitsmesse und habe dort am Stand eines
    Heilpraktiker-Ehepaars frisches Brahmi probiert, was mich an Kresse erinnert hat.
    Sie schwören auf die konzentrationsfördernde Wirkung und verkaufen Brahmi in Tablettenform,
    120 Tabletten, 1 - 2 tgl. einzunehmen, für ca. € 28,--. Die werde ich mir nicht kaufen, aber wenn ich
    so ein Pflänzchen mal finde, werde ich es auf meiner Fensterbank aufnehmen und ab und zu ein paar Blättchen ernten.
    Ich bin einfach nicht der Typ dazu, der sich in jemanden anderes Hände begibt, obwohl Heilpraktiker
    nicht immer "Scharlatane" sind und bei manchen Menschen durchaus Gutes bewirken.
    (Bzw. ich kann mir momentan eine Behandlung dort schlichtweg nicht leisten.)

    Ich nehme seit Jahren ein Nahrungsergänzungmittel in Form eines Konzentrates aus Obst, Gemüse
    und allen möglichen Kräutern, das das Immunsystem stärken soll. Ich fühle mich dadurch fitter
    (Placebo-Effekt? keine Ahnung, wie es ohne wäre) und habe nicht zweimal jährlich eine starke
    Erkältung. Außerdem zwingt es mich mehr zu trinken, denn ich verspüre eigentlich nie Durst
    und käme auch mit zwei Bechern Kaffee aus. (Grundsätzlich sollte man jede Stunde ein schönes
    Glas Wasser trinken, das bringt das Gehirn auch in Schwung, ich nehm's mir für 2013 fest vor).
    Außerdem schaffe ich es nicht, so viel Obst und Gemüse zu essen, wie in dem Konzentrat stecken soll.

    Es gibt davon auch noch eine Richtung für die "geistige Vitalität", was ich auch schon probiert habe.
    Aber a) ist es noch teurer und b) habe ich keine weltbewegende Wirkung verspürt.
    Ich habe allerdings schon Menschen gesprochen, bei denen es schon so war,
    ich würde sagen, in meiner laienhaften Betrachtungsweise waren es Personen, die man eher
    unter "hypokaktiv) einstufen würde. Fazit, bevor ich Red Bull noch reicher mache und die vielen
    Hersteller von Energy-Drinks oder gar die Marihuana-Züchter usw., würde ich so etwas probieren.
    Bei meinem guten MPH bleibe ich aber trotzdem.

    Einen schönen Tag noch - Gretchen

Seite 2 von 9 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Behandlung, ja? Nein? Alternativen?
    Von strader im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 10:09
  2. Alternativen zu Medikinet
    Von Phantasia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 6.06.2012, 00:07
  3. Alternativen zu Ritalin und Co?
    Von Tuber im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 23:07
  4. Pflanzliche Wirkstoffe zur Behandlung von ADS / ADHS?
    Von Light on im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 23:47

Stichworte

Thema: Pflanzliche Alternativen zu Methylphenidat / MPH? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum