Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 34

Diskutiere im Thema War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Inventar-Nr. 847

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 525

    AW: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex

    Hm, ich habe meine Diagnose bei einem Neurologen gemacht. Der verschreibt auch Medi.

  2. #12
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex

    Ach Minzi,

    du hast erst den 1. Versuch hinter dir.....ab dem 5. Versuch kannste dich aufregen.

    Nein, das meine ich natürlich nicht ernst, war aber bei vielen hier gang und gebe. Entweder wollten sie einem AD's andrehen (die nicht weniger Nebenwirkungen als MPH haben) oder
    haben einen zur Therapie, egal welcher Art auch immer, schicken wollen.....oder beides.

    Andere haben zu hören bekommen, sie sollen erst einmal ihre Schilddrüse überprüfen lassen. Und andere widerum wurden als Spinner abgetan. Am schlimmsten war es bei denen, die ein Suchtproblem haben wie Alkohol trinken ohne Ende oder kiffen oder Speed nahmen. Die wurden dann meistens als Junkies abgestempelt. Alles bekannt.

    DAS tut weh liebe Minzi. Obwohl ich deine Gefühle auch nicht verletzen will, logisch. Bitte nicht falsch verstehen.

    Es ist tatsächlich so, und ich meine es hier im Forum gelesen zu haben, dass ADHS-Diagnostik oftmals nicht bezahlt wird in den Arztpraxen. Dafür können die Ärzte nix. Das ist unsere besch...
    Gesundheitspolitik.

    Es passiert nichts aus Zufall Minzi. Alles soll so sein, so hart es auch sein mag. Wer weiss, vielleicht hätte dieser Arzt dir eine ganz falsche Diagnose gestellt. Oder er hat in Wirklichkeit keine Ahnung von der Testung bzw. bietet sie gar nicht an. Kann ja sein, dass er lediglich Therapien für ADHS-ler macht. Oder steht auf seiner Homepage oder im Internet drin, dass er ADHS-Diagnostik anbietet in seinem Leistungsspektrum? Dann kannste dich bei der Ärztekammer beschweren, was ich auch dann tun würde.

    Viele wenn und aber.....klar.

    Ich wünsche dir sehr, dass du den richtigen Arzt findest.

    lg Heike

  3. #13


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex

    Ja ich weiß, dass viele einen Schlauch hinter sich haben und ich habe deshalb auch einen Termin am kommenden Freitag bei dem Ergo. Mal sehen, was der sagt. Vielleicht klappt das ja alles doch besser, als ich denke. Inzwischen habe ich mich beruhigt. Der Arzt steht bei einem ADHS-Netzwerk (komm grade nicht drauf wie es heißt) im Verteiler. Zumindest hat der Arzt im Gespräch das alles nicht als Mist abgetan, wie es hier schon einigen wohl passiert ist. Ich berichte nach dem Test, wie es gelaufen ist.

  4. #14
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex

    Na siehste....schon mal wieder ein Pluspunkt für den Arzt.

    Vielleicht kann er dir ja noch eine andere Anlaufstelle für eine Diagnose-Testung empfehlen. Es ist doch schon mal super, dass er nicht zu dir gesagt hat, dass du dir ADS einbildest und so weiter.

    Wirst sehen, es ist evtl. ein langer und steiniger Weg, aber man muss halt dran bleiben. Ich will dir gar nicht sagen, wie lang ich dran bleiben musste. Das war ätzend.
    Aber Kopf hoch ja?

    Und berichte weiter.....

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 93

    AW: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex

    Ergo habe ich auch, wohl als Zwischenlösung, bis die Testungen endlich rum sind.

    Ich persönlich finde sie nicht schlecht, man wird dort verstanden, man lernt einen vernünftigen Tagesablauf bzw. Haushaltsplan. Einfach seinen Tagesablauf zu gestalten, lernt, innerlich ruhiger zu werden, entspannen zu können, abzuschalten, auch wenn es nur für eine kurze Zeit ist.

  6. #16


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex

    Hallo,
    ich war heute zum Erstgespräch beim Ergotherapeuten. So ganz überzeugt bin ich nicht, aber mal sehen. Habt ihr schon mal von einem Test der WHO gehört? Ist das aussagekräftig?
    Ich habe auch von ihm weder Eigen- noch Fremdanamneseblätter mitbekommen.
    Kommenden Freitag läuft dieser WHO-Test.

    Bin gespannt

    LG Minzi

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex

    Der Ergotherapeut kann dir keine offizielle diagnose machen, nach der du dann gegenüber deiner Krankenkasse oder sonstwem ein ads bescheinigen kannst. Insbes. kann der dir keine medikamente verschreiben. Aber wenn er gut ist in dem Thema, kann er dir sagen, ob du ein ADS hast. Und wenn die Beziehung zw. Ergoth und deinem psych. gut ist, dann bescheinigt dir vielleicht dein psych. aufgrund der ausführlichen tests des ergoth. mit einer kurzanamnese seinerseits ein offizieles ads, und falls notendig, verschreibt er dann auch medis.
    (kompliziert)

    Wenn der Arzt dir die ergotherapie verschreibt, dann kriegt der Ergoth die ganzen sitzungen auch bezahlt. typischerweise also ein rezept mit 10 sitzungen zu je einer stunde. Da kann man schön ausführlich was austesten.
    Der Arzt bekommt seine Fallpauschale für dich dafür das du da warst. Vielleicht kriegt er für folgebesuche noch ein paar GOÄ ziffern abgerechnet. Eine ausführliche diagnostik kriegt er nicht bezahlt, die rentiert sich bloss, wenn du mit folgeleistungen wieder regelmässige abrechenbare leistungen bei ihm brauchst.

    Auch ein gutwilliger arzt muss sich das gut überlegen, wie oft der sich ads diagnostik leisten kann. Er ist im wesentlichen derjenige in der praxis, der die abrechenbaren leistungen erbringt, die arzthelferinnen draussen kosten derweil ihr gehalt und die räume kosten Miete. Bei einer diagnostik legt er definitiv drauf.
    In der shg hatten wir es letztens davon - die frage, welche ärzte machen denn diagnostik, ist ein problem. Sobald einer sich vorsichtig mal wieder bereit erklärt, kriegt er die Bude eingerannt.

    Mein psychiater war jedenfalls sichtlich froh, dass ich eine diagnostik aus der tagesklinik anliefern konnte - er hat mir auch schon zu verstehen gegeben, dass seine diagnostik sehr viel weniger ausführlich ausgefallen wäre.
    Und er hat mich ebenfalls für das weitere vorgehen an meine ergotherapeutin (zurück-)verwiesen, die damit einen seehr guten job macht. Im augenblick suche ich mit ihr die feineinstellung für mph: Tests mal mit vorheriger medi-einnahme, mal ohne, mal mit anderer. Mein subjektives empfinden für die wirkung ist da nicht sehr zuverlässig - so eine sitzung mit einer testreihe ist immer wieder mal verblüffend.
    Geändert von IonTichy ( 8.12.2012 um 00:23 Uhr)

  8. #18


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex

    Danke für die Antwort. Ich weiß das der Ergo für den Arzt die Diagnostik machen soll, weil dem Arzt das zu teuer wäre, wenn er das selber machen würde. Ich mache wieder für Januar einen Termin beim Arzt, um zu besprechen, was der Test ergeben hat und ob ich Medis bekommen soll.

    Das Gespräch war halt ein wenig komisch mit dem Ergo. Er hat mich nicht so richtig ob seiner Kompetenz überzeugen können. Seine Fragen waren mir zu gewollt psychologisch, wenig alltagsbezogen. Naja, erst mal egal. Ich mache kommende Woche den Test und sehe dann weiter.

    Weiß denn hier jemand was mit der Dianostik nach WHO gemeint ist? Ich kann im Netz nur ein Screening finden und das wäre, denke ich, sehr lächerlich.

    LG Minzi
    Geändert von minzi ( 8.12.2012 um 12:51 Uhr)

  9. #19
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 2.680

    AW: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex

    Schade, wenn die Chemie zw. dir und dem ergo nicht so auf anhieb überzeugt. Kann aber noch kommen.
    Für mich ist meine ergotherapeutin die schlüsselfunktion in meinen therapien schlechthin geworden. Ich würde ihr mein leben anvertrauen.
    Ist im grunde völlig egal, ob das der ergotherapeut ist oder sonstwer - aber ich wünsch dir, irgendwann mal eine solche vertrauensperson zu finden.
    Normalerweise sollte es der psychotherapeut sein, das ist eigentlich sein job.

  10. #20


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 9.020

    AW: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex

    War heute beim Ergo zum testen. Als erstes hat er dieses Screening gemacht Screening Test mit Selbstberuteilungs-Skala für Erwachsene(„ADHD-Screener. Danach hat er Fragen von einem Bogen abgelesen und entsprechend meiner Antworten Kreuze oder so gemacht. Der Bogen erschien mir wie eine Eigenanamnese. Es wurde aber kein standardisierter Test zur Aufmerksamkeit gemacht oder irgendwas Ähnliches. Jetzt muss ich noch warten bis er den ausgewertet hat, dann schreibt er den Bericht, bespricht alles noch mal mit mir und schickt den Bericht an den Arzt und will mich dann therapieren . Am 5.2. habe ich einen Termin beim Arzt. Bin mal gespannt wie es weitergeht. Der Ergo hat mir auf jeden Fall heute schon gesagt, dass er davon ausgeht, dass ich ein Aufmerksamkeitsdefizit habe, aber ohne H. Soll er doch meinen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich eine Mischform habe. Ich kann wegträumen und mich darin verlieren, aber ich bin auch total ruhelos unterwegs und fang tausend Sachen an, wibbel mit den Beinen, wenn ich länger irgendwo sitze etc. Hab ich ihm alles bis ins Detail beschrieben.

    Interessant fand ich, überhaupt darüber zu reden und auch in die KIndheit zu reisen und zu überlegen, wie war ich da. Oder bin ich eher so oder so. Da noch mal genauer zu überlegen. Mir fielen auf einmal Sachen ein, die ich vergessen glaubte oder nicht in Bezug zum ADHS gesehen habe.

    Bin weiterhin gespannt wie es weitergeht.

    Minzi

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. diagnose beim psychiater
    Von hazel2601 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 9.11.2012, 14:23
  2. Der erste Termin beim Psychiater
    Von dasm125 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.11.2012, 08:57
  3. Erstgespräch beim Psychologen, wie gehts weiter?
    Von paddy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.07.2011, 22:47
  4. mein erster Termin beim Psychiater
    Von Fritzchen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.11.2010, 21:38

Stichworte

Thema: War beim Erstgespräch beim Psychiater und bin jetzt etwas perplex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum