Seite 3 von 9 Erste 12345678 ... Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 81

Diskutiere im Thema AD(H)S und die Ernährung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Sweety86

    Gast

    AW: AD(H)S und die Ernährung

    Also Milch habe ich als Kind gern getrunken auch heute noch, auch Milchprodukte jeder art solang es keine Stücke enthält ist halt gestört aber das ist wie wenn man Erbrochenes im Mund hat... komisch nur das ich Babygläschen essen kann mh lecker aber auch nur manche aber da ist das net so... aber Gemüse ging als Kind fast nichts an mich auch heute Esse ich net viele Sorten gemüse ... Kartoffeln gingen als Kind garnet ... bäh auch heute esse ich diese kaum... irgendwie find ich die eklisch im Mund ich weiß auch net so richtig beschreiben kann ich das auch net .. ich bin einfach nur bescheuert Lach

  2. #22
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: AD(H)S und die Ernährung

    Trine schreibt:
    I
    @ Heike: wenn du diese Reaktionen bei Getreide an dir beobachtest, spricht da schon einiges für ne Allergie oder Unverträglichkeit. Ich würde da an deiner Stelle auf Getreide verzichten...

    LG Trine

    Ist ja wie gesagt in Planung, dass ich wieder Low Carb machen möchte und fast ohne Kohlenhydrate leben möchte.
    Ich habe ja vor ca. 2 Jahren 375 Lebensmittel auf Verträglichkeit bzw. Unverträglichkeit testen lassen bei mir und da kam ja heraus, dass ich auf Weizen, Roggen usw reagiere.

    Aber es kam auch eine Unverträglichkeit bei Kuhmilchprodukten dabei heraus wie z. B. Mozarella, den ich bei Low Carb massig esse.
    Auch bei Schafskäse, Milch (auch Soja), Quark, Jogurt kam eine Unverträglichkeit heraus.
    Eier??? Vergiss es.
    Tja und das sind alles DIE Lebensmittel, die ich esse, wenn ich Low Carb mache, wo es mir so gut bei ging.

    Naja sehr wahrscheinlich ging es mir besser, da ich ja nur noch ein paar Allergene zu mir nahm und nicht alle, wie z. B. Brötchen mit Käse. Da fiel ja schon mal die Hälfte an Unverträglichkeit weg.
    Ist ja schon mal was.

    Wer testet eigentlich Histamin-, Gluten- und Lactoseintolleranz? Habe nächste Woche einen Termin beim Endo. Macht der das?

    lg

  3. #23
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 201

    AW: AD(H)S und die Ernährung

    Danke Heike, für den ausführlichen Bericht.

    Wie organisierst du das mit dem Einkaufen und der Zubereitung? Ich habe extreme Schwierigkeiten überhaupt sinnvolle Sachen zu finden, welche ich essen kann. Hast du es ach einmal mit Hirse probiert?

    Wer testet eigentlich Histamin-, Gluten- und Lactoseintolleranz? Habe nächste Woche einen Termin beim Endo. Macht der das?
    Nein, Hautärzte bzw. Allergologen machen das.

  4. #24
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: AD(H)S und die Ernährung

    Sweety86 schreibt:
    Also Milch habe ich als Kind gern getrunken auch heute noch, auch Milchprodukte jeder art solang es keine Stücke enthält ist halt gestört aber das ist wie wenn man Erbrochenes im Mund hat... komisch nur das ich Babygläschen essen kann mh lecker aber auch nur manche aber da ist das net so... aber Gemüse ging als Kind fast nichts an mich auch heute Esse ich net viele Sorten gemüse ... Kartoffeln gingen als Kind garnet ... bäh auch heute esse ich diese kaum... irgendwie find ich die eklisch im Mund ich weiß auch net so richtig beschreiben kann ich das auch net .. ich bin einfach nur bescheuert Lach
    Du beschreibst gerade mich
    Gemüse als Kind? Gemüse jetzt? Bääääääh
    Kartoffeln? Bäh bäh (nur in Form von Pommes; ab und zu mal Bratkartoffeln, dann müssen sie aber total knusprig sein, fast schon verkohlt)

    Bin auch bescheuert.....

  5. #25
    Sweety86

    Gast

    AW: AD(H)S und die Ernährung

    Ja genau Heike als Kind nur in Pommes form und heute auch nur wenn se sehr sehr knusprig sind mh kartoffelplätzchen meiner Oma ... ess ich mittlerweile auch gern wenn se wie gesagt knusprig sind ;D und Bratkartoffeln auch nur Kross ;-) Ja gemüse am Liebstens roh gekochtes nur Rotkraut und Erbsen und möhren aber knackig und Pilze, Tomaten .... ansonsten nur Rohes Gemüse

  6. #26
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: AD(H)S und die Ernährung

    KaputterData schreibt:
    Danke Heike, für den ausführlichen Bericht.

    Wie organisierst du das mit dem Einkaufen und der Zubereitung? Ich habe extreme Schwierigkeiten überhaupt sinnvolle Sachen zu finden, welche ich essen kann. Hast du es ach einmal mit Hirse probiert?



    Nein, Hautärzte bzw. Allergologen machen das.

    Ah zum Hautarzt muss ich sowieso.....dann frag ich direkt mal meinen Hausarzt für ne Überweisung.....

    Hirse ist doch auch ein Getreide. Ich mache mir bei Low Carb z. B. morgens immer eine Art Knäckebrot aus Leinsamen.
    Ich rühre den Leinsamen mit Wasser an, so dass ich eine streichfähige Masse habe, salze ein wenig.
    Dann mache ich eine dünne Scheibe aus der Masse (streiche sie mit einem Löffel glatt) und lege diese auf Backpapier und ab in die Mikrowelle für ca. 2 min. Oh ich weiss jetzt gar nicht mehr, mit wieviel Watt, Mist. Und die 2 min .....ohweia ich hab alles vergessen. Egal, muss man halt ausprobieren.

    Das schmeckt richtig gut, wenn es frisch ist (mein Ex hat sich das immer als "Pausenbrot" mitgenommen und später gegessen, iiihhh das fand ich nicht lecker)
    Also das kannste dann mit allem belegen, was du möchtest.
    Das Gute daran sind die vielen Balaststoffe, die Leinsamen hat und die guten Fette (Omega 3). Eine dünne Scheibe hat aber so an die 250 Kalorien.
    Bei Low Carb kommt man eh ganz schnell auf viele Kalorien.

    Ansonsten gibt es ganz viele Low-Carb-Shops im Internet. Aber das ist dort alles sehr teuer.
    Tja ich habe halt einfach die Kohlenhydrate nur noch in Form von Salat und Soßen zu mir genommen, ab und zu mal Spinat oder Blumenkohl. Ich mag ja kein Gemüse.
    Nur mit viel Soße.....hm lecker.
    Egal....für mich gab es da nicht viel auszusuchen im Supermarkt. Einfach alles an Käse, Wurst, Fisch und Fleisch kaufen....und Eier. Fertig.

  7. #27
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: AD(H)S und die Ernährung

    Sweety86 schreibt:
    Ja genau Heike als Kind nur in Pommes form und heute auch nur wenn se sehr sehr knusprig sind mh kartoffelplätzchen meiner Oma ... ess ich mittlerweile auch gern wenn se wie gesagt knusprig sind ;D und Bratkartoffeln auch nur Kross ;-) Ja gemüse am Liebstens roh gekochtes nur Rotkraut und Erbsen und möhren aber knackig und Pilze, Tomaten .... ansonsten nur Rohes Gemüse
    Ach ja Tomaten mag ich auch....hab ich vergessen....

    Wir sind Schwestern juuuuhuuuuu

  8. #28
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: AD(H)S und die Ernährung

    Lactose und Fructose-Intolleranz machen nur Speziallabors oder Kliniken, Überweisung durch den Haus- oder Hautarzt/Allergologen.

    Histaminintolleranz wird durch Auslassdiät und Provokation bestimmt. Man kann auch irgendeinen Spiegel im Blut messen, aber dann muss dass Blut sofort tiefgefroren werden, ansonsten ist das nicht aussagekräftig. Das machen die in Österreich so, wo Prof. Jarisch, der Oberguru der Histaminintolleranz forscht und lehrt. Da wird dann Blut vor der Auslassdiät, nach der Auslassdiät und nach der Provokation abgenommen. In D ist die Auslassdiät mit anschließender Provokation Leitlinien gerecht. Blutabnahmen sind nicht empfohlen.

    Glutenintolleranz testet Hautarzt/Allergologe.

    Sämtliche Testungen werden nur durchgeführt, wenn ein begründeter Verdacht vorliegt.

    Für mich war die Ernährungsumstelleung echt schwierig, weil Tomaten und Spinat zu meinen Grundnahrungsmitteln gehörten. Es ist ja nichts einfacher, als abends Nudeln mit Tomatensoße(selbstgemacht) oder Spinat und Käse zu machen.

    Statt Tomate gibt es jetzt Paprika und zum Glück gibt es mittlerweile überall Ziegenfrischkäse zu kaufen.

    Wieso sind Kartoffeln und Salat Kohlenhydrate? Kartoffeln zählen ernährungswissenschaftlich ebenso wie der Salat zu den Gemüsen. Ist das irgendwie eine Low-Carb-Spezialität?
    Übrigens: gesünder als Low-Carb soll Glyx sein, weil nicht so einseitig und keine Tendenz zur Mangelernährung

    LG Trine

  9. #29
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 157

    AW: AD(H)S und die Ernährung

    Hey!
    ich habe nach laaangem hickhack und der verdachtsdiagnose zölliakie/ glutenunverträglichkeit mich während eines einwöchigem Aufenthalts in einer hautklink auf alles mögliche testen lassen. Das Ergebnis war eine Sorbit- Intoleranz. Mega unpraktisch, doch seitdem ich versuche meine soribit "Aufnahme "auf das minimalste zu reduzieren gehts mir besser. Ich kann aber nicht sagen ob und inwiefern dasmit dem adhs in Verbindung steht...
    Geändert von orangina (28.11.2012 um 19:56 Uhr) Grund: autokorrektur machts nöt

  10. #30
    quicksilver

    Gast

    AW: AD(H)S und die Ernährung

    Hallo zusammen

    Hat jemand von euch vielleicht zufälligerweise das Problem, wegen des Mangels an Hungergefühl durch die Medikamente zuviel abzunehmen?

    Weil ich bin leider seit ein paar Wochen zu dünn geworden.
    Das ist mir nicht besonders angenehm, weil ich meine Kurven eigentlich sehr gemocht hab...und allgemein mag ichs wenn ich einen kleinen Bauch habNatürlich bin ich mir bewusst, dass ich damit die einzige Frau auf weiter Flur bin...und ich sags ja auch niemandem in der Öffentlichkeit. Sonst gucken wieder alle so schräg.

    Will sagen, vorher war ich schlank mit Kurven, jetzt bin ich dürr und mir ist schwindlig.(wegen Eisenmangel, aber darum kümmer ich mich noch)
    Also nur dass ich dass noch erwähnt hab: mein Arzt weiss bescheid und mir gehts gut soweit...ich möchte jetzt aber in den nächsten zwei Wochen wieder zunehmen...so minderstens fünf Kilo...

    Ich esse immer morgens viel Frühstück und Abends vor dem Schlafen etwa eine kleine Mahlzeit nach der Arbeit und dann noch eine zweite gegen den grössten Hunger..
    Aber ich kann über den Tag verteilt fast nichts runterkriegen...Zeitlich und kautechnisch läuft da nix.
    Im Moment weiss ich gar nicht, wie ich soviel essen soll um das in Zukunft hinzukriegen.
    Und gesund sollte das auch noch sein. MCDonnalds konnte ich noch nie leider.
    Hab auch eine Laktose intoleranz...

    Kennt jemand was zu essen dass einen aufgehen lässt wie Hefeteig?

    Danke im Voraus und liebe Grüsse

    von quicksilver

    Ps: Nutella hab ich schon probiert, jetzt ist mir schlecht.
    Nudeln kann ich bald nicht mehr sehen, Pfannkuchen auch nicht. Urg.
    Und von Salat werd ich auch nicht runder.

Seite 3 von 9 Erste 12345678 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wichtig ist die Ernährung
    Von Schakk im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 13:30
  2. ADHS und Ernährung
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 22:55
  3. Ernährung
    Von enya im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 20:22

Stichworte

Thema: AD(H)S und die Ernährung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum