Seite 8 von 12 Erste ... 3456789101112 Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 115

Diskutiere im Thema Neurofeedback im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #71
    howie

    Gast

    AW: Neurofeedback

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	dopa.png
Hits:	26
Größe:	94,6 KB
ID:	8441

    wenn dann musst du das erklären,meiner meinung nach - mit einleitung und zusammenfassung damit man es sich merken kann

    und zum beispiel auch sagen das amph im belohnungszentrum und präfrontalen kortex wirkt aber mph nur im präfrontalen kortex wenn ich mich nciht täusche

    gut dann wird der text länger aber du musst das aufziehen wie eine wissenschaftliche arbeit - sonst sind wissenschaftliche arbeiten mehr wert und es bringt nix deinen blog zu lesen
    Geändert von howie ( 7.03.2013 um 00:47 Uhr)

  2. #72
    howie

    Gast

    AW: Neurofeedback

    hm, eigentlich bringt es nix wissenschaftliche arbeiten und bücher toppen zu wollen
    vllt überlegst Du was Deinen Blog davon unterscheidet und trotzdem lesenswert macht
    vllt fallbeispiele Deine Geschichte und die von anderen betroffenen - aus ihrem alltag erzählen und wie man damit umgeht - eben Dinge die in wissenschaftlichen Artikeln und Büchern weniger vorkommen
    ka
    nur so tipps
    gut nacht

  3. #73
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Neurofeedback

    Hehe, danke schon Mal für die Ratschläge. Ja, bedingt durch den hohen Serotonin-Wert steigt auch der Dopamin-Wert bei Psychosen. Zu mindest sind durch die Forschungen neue Ergebnisse erzielt worden. Es ist halt alles viel Arbeit und im Prinzip will ich auch andere Theorien erwähnen, aber halte einiges an Kritik für sehr übertrieben. Auf Überdiagnostik und Vorschläge möchte ich auch eingehen. Es ist halt schon viel Arbeit. Ich möchte keine wissenschaftlichen Arbeiten oder Bücher ersetzen, aber halt wichtige Inhalte erwähnen. Komorbiditäten, Sucht etc. sind auch in Bearbeitung. Sind die Texte zu lang?

    Meine persönlichen Erfahrungsberichte (z.B.: mit Medikamenten, Therapie), Meinungen etc. kommen in eine extra Kategorie, aber nicht in die wissenschaftlichen Artikel.
    Ich will halt auch gegen die Kontroversen, wie Modediagnose arbeiten, weil das allgemeine Bild vieler Menschen von ADHS einfach schlecht ist. Die Vorstellungen sind völlig daneben. Verhaltensauffällige Kinder, die kein ADHS haben, sondern Verhaltensstörungen durch falsche Erziehung, Medienkonsum in frühster Kindheit etc. werden von vielen Menschen (ggf. auch Kinderärzten) als ADHSler abgetan, ohne über die Hintergründe bescheid zu wissen. Das ist meiner Meinung ein großes Problem, wodurch teilweise berechtigte Kritik zu Stande kommt.

    Ich will auch noch einige Strategien für einen strukturierteren Alltag erwähnen etc. Das ist jetzt alles echt nur kurz angekratzt.

    Auf jeden Fall wäre ich über ein paar Comments froh und vielleicht über den ein oder anderen Artikel. Das Modell werde ich aufgreifen. Unterliegt das keinem Copyright? Ich bin da vielleicht etwas paranoid, aber will nicht in teufels Küche kommen, wenn Bilder lizensiert sind und ich (auch bei Quellenangabe) dadurch eine Straftat begehe. Internetrecht ist schon so ein Thema für sich und Verstöße können teuer werden.

  4. #74
    howie

    Gast

    AW: Neurofeedback

    Naja, Du musst Dir die Zielgruppe überlegen für wen Du das schreibst - wer weiß schon was ein Neurotransmitter ist? - und Dir eben überlegen, was Dich unterscheidet und wo und was Du ergänzt zu dem was bekannt ist und was wo anders vllt besser steht.
    Ich weiß nicht, ob Du alles was Du machen willst da reinbringen kannst.
    Vllt machst nur Neurofeedback

    Das Bild ist aus einem Buch namens Methylphenidat - ich mein ein ganzes Buch zu diesem Thema die abbildung müsstest Du umzeichnen

    noch was anderes: niemand weiß, was ein Blog ist - vllt welche aus unserer Generation, aber ich hab zwei Freunde mit nicht so der Schulbildung gefragt (so um die 30 Jahre alt) die wissen auch nicht was ein blog ist - frag mal einen 14jährigen - der kennt youtube, weiß aber nicht was ein blog ist.
    Ich selbst lese auch nur selten blogs zum Beispiel wenn eine Freundin ein Semester in Polen verbringt, dann vielleicht - jeder hat facebook, da reicht ein Bild mehr will man nciht wissen.
    Ich lese schon manchmal wissenschaftsblogs - es ist nicht so dass es keine leser gibt

    Was ich sagen will - mach weniger, dafür wirklich ansprechend und gut - damit man es auch liest
    Geändert von howie ( 7.03.2013 um 16:31 Uhr)

  5. #75
    howie

    Gast

    AW: Neurofeedback

    Unter den nicht-medikamentösen Behandlungsansätzen hat in den letzten Jahren das Neu-
    rofeedback (EEG-Biofeedback) besondere Beachtung gefunden. Bisherige Studien konnten
    zeigen, dass das Neurofeedback zu einer signifikanten Reduktion von Unaufmerksamkeit,
    Impulsivität und Hyperaktivität führt. Ob die Verbesserung der trainierten EEG-Parameter am
    Behandlungsende (z.B. höhere Amplitude langsamer Hirnrindenpotentiale, stärkere Amplitu-
    denleistung bestimmter Frequenzbänder) auch langfristig stabil und verhaltenswirksam bleibt
    (evtl. mit Hilfe von Auffrischungssitzungen) bedarf noch weiterer Untersuchungen (145, 146)v


  6. #76
    howie

    Gast

    AW: Neurofeedback

    sowohl das mit dem Dopamin als das mit dem Serotonin sind nur Hypothesen

  7. #77
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.447

    AW: Neurofeedback

    Hallo alle,

    Also neurofeedback méchte ich auch machen, habe mit mein arzt geredet und eine adresse wo mich wenden... der ort ist wirklich an der nähe und sehr gut erreichbar.

    Aber ich warte, weil ich andere projekten habe und auch wegen meine KK: sie übernimmt bis eine bestimmte Betrag 80% die kosten und es reicht sicher nicht da ich so eine betrag schnell erreiche!... Dabei wenn ich die therapie auf 2 kalenderjahren versteilen kann, wird mehr übernommen. Also, ich habe vor mit neurofeedback ehe ende frühling-sommer zu anfangen, damit es auch ein teil im 2014 wird und mehr bezalt wird... Geld sonst auf die seite habe ich auch etwa...

    lg

  8. #78
    howie

    Gast

    AW: Neurofeedback

    ich weiß nicht - hab jetzt einen dreimonats kurs bei neuronation gebucht - weiß nicht ob der die 42 euro wert war.
    gut, neurofeedback kenn ich nicht, probiere ich vllt mal aus.

    aber: ich bin der meinung man kann sich auch selbst trainieren - hab ich ja schon oft erzählt.
    man stoppt die Zeit wie lang man sich meinetwegen aufs Lernen konzentrieren kann und gibt sich selber exponentiell Punkte und wertet die dann in einer Tabelle aus - ich hab s nochnicht gemacht, aber ich weiß was man beim neurofeedback macht - man schaut zum beispiel dass ein Fisch auf einer Linie auf dem Bildschirm bleibt

    aber wie gesagt genauso kann ich selbst stoppen wie lang ich bei anderen sachen bei der Sache bleibe, stoppe die Zeit und geb mir punkte wie gut ich mich konzentriert hab.

    denke das trainiert auch, ist näher an dem was man braucht und kostet nix.

  9. #79
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.447

    AW: Neurofeedback

    Hallo howie,

    Ja, vielleicht kann man auch mit andere methode etwas erreichen. Für mich finde ich feedback eigentlich interessant, weil zuerst wird es mit eine maschine wirklich alles sofort gemessen und es kommt auch unmittelbar eine feedback. Besser als wenn du selber machst...

    Dann fehlt es mich oft an der diziplin, und wenn uchg verpflichtet bin regelmässig an ein termin zu gehen und da eine andere mensch da ist, hilft es auch.

    Ich probiere auch noch einiges anders, aber ich habe der eindruck, neurofeedback ist genauer als wenn man selber macht. Nur kostet es etwas...

    Scheinbar muss du dich bei feedback nicht mal dich sehr anstregen... Ich habe gelesen dass die methode auch bei tieren funktionniert... Es war mit katzen erforscht

    lg

  10. #80
    howie

    Gast

    AW: Neurofeedback

    Du ich kann auch bei Facebook Tetrisbattle gegen 6 andere spielen und hab auch sofort feedback - und seh sofort ob ich besser oder schlechter bin
    mit so einer Tabelle hab ich auch feedback - einmal hab ich mich 15:34 min konzentriert und dann keine Lust mehr und einmal hab ich mich 22:45 min konzentriert und dann keine Lust mehr.
    Wenn ich die Zeit für s Neurofeedback für Lernen verwende, ist das auch sinnvoll,wenn nicht sogar in meinem Fall sinnvoller
    Gut aber ausprobieren will ich das auf jeden fall

    über das hier hab ich beim radio einen Beitrag gemachthttp://www.youtube.com/watch?v=qCSSBEXBCbY

Ähnliche Themen

  1. ADHS Neurofeedback SCP
    Von Sisyphos im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 8.08.2011, 19:45
  2. Neurofeedback
    Von Ergo im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 4.08.2011, 17:53
  3. Neurofeedback
    Von icke WES im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 09:13
  4. Zukunft des Neurofeedback
    Von Paul im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 13:02

Stichworte

Thema: Neurofeedback im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum