Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Diagnose: Wie und wo? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    Diagnose: Wie und wo?

    Hallo. Das ist mein erster Eintrag, nachdem ich schon ein wenig quergelesen habe.
    Vorgestellt habe ich mich noch nicht, aber das hole ich nach.

    Mich wĂĽrde folgendes interessieren:
    Zu wem darf ich mich guten Gewissens begeben, wenn ich herausfinden möchte, was bei mir "anders" läuft. Ich habe zwar kommende Woche einen Termin bei einer Psychologin, die sich wohl u.a. auf Neurofeedback spezialisiert hat, möchte jedoch verhindern lediglich finanziell ausgeschlachtet zu werden, damit die EEG Maschine abbezahlt wird ;-)

    Grundsätzlich wurde mir vor einigen Jahren von einem Psychologen, der auf ADS im Erwachsenenalter spezialisiert ist / war konstatiert, dass die Lage bei mir vollkommen klar wäre. Das war damals ein zweistündiges Gespräch, das auf Medikinet rausgelaufen ist. Wovon ich aber - mehr oder weniger - abgekommen bin.

    Vor ein paar Tagen habe ich mir jedenfalls alles aufgeschrieben, von dem ich denke, dass es nicht "normal" ist, also meine zwanghaften Neigungen, meine Gefühlskapriolen sowie meine Selbsttäuschungsversuche, etc.
    Aus meiner - laienhaften - Sicht verstricken sich viele diverse Krankheitsbilder, die sich gegenseitig bereits begünstigen, zu einem riesen Knäuel an Problemen, der meine Existenz (Ehe, Famlie, Beruf) bedroht.

    Wie gesagt, es geht mir darum, eine fähige Person zu finden (das lass ich mir durchaus was kosten falls notwendig), die sich intensiv mit mir beschäftigt und genau auseinander klamüsert, was da bei mir läuft.

    An welche Berufsgruppe (Psychiater…? Ergotherapeuten…? Neurologen…?) soll ich mich wenden?
    Und hat vielleicht jemand einen heiĂźen Tipp zwischen Salzburg und MĂĽnchen auf Lager?


    Ein verzweifelnder Tobi.

  2. #2
    Chaoten-Weib

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 2.544

    AW: Diagnose: Wie und wo?

    Hi Tobi,

    ich kann dir eine Klinik empfehlen in der Lüneburger Heide.....also ganz weit weg von Salzburg oder München. Leider. Aber ich würde auch tatsächlich weit reisen, um endlich einmal Hilfe zu bekommen:

    Ansprechpartner - Klinik-LĂĽneburger-Heide

    Das wird jedenfalls meine nächste Anlaufstelle sein, wenn sich meine Schilddrüse so weit als "normal" heraus stellt. Ich habe diesen Link dieser Klinik erst gestern von einem Mituser bekommen....ein klasse Tipp, wie ich finde. Hört sich echt gut an, was die dort so machen. Hat hier übrigens jemand Erfahrung mit dieser Klinik dort? Aber vielleicht stelle ich diese Frage woanders hier.

    lg

    Heike

Ă„hnliche Themen

  1. Diagnose als Kind – neue Diagnose als Erwachsener?
    Von patricks im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 11:16
  2. Diagnose
    Von Gnosi im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.04.2012, 13:50

Stichworte

Thema: Diagnose: Wie und wo? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum