Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 36

Diskutiere im Thema Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär)

    Ui, das ist ja heftig... Gegen Deinen Willen kann man Dich doch nicht festhalten oder in die Geschlossene sperren! Solang Du nicht akut unter Verdacht stehst, zeitnah Suizid begehen zu können, oder andere schädigst.. Was sind denn das für Methoden?
    Ok, ich kann mir vorstellen, dass es einige Patienten in ihrem Vorankommen stören könnte oder hindern.. Das man unabhängig davon.. Vielleicht haben die aber nicht das Gefühl, dass es ihnen nicht gut tut, weißte wie ich meine?

    Du fühlst, Dir tut es nicht gut und ich hab das auch gefühlt. Also wollen wir handeln oder haben gehandelt. Wenn jemand dieses Empfinden nicht teilt, wieso sollte er dann? Sicherlich, das hab ich auch schon gehört, dass Weinen in der Therapie dazu gehört und einen auch weiter bringt.. wenn man danach nicht in ein Loch fällt.. Aber wenn es mir schlechter geht, durch so ne Maßnahme ist es schon angezeigt, das Kind beim Namen nennen zu dürfen. Aber eher vor den Therapeuten und sachlich, als vor den Patienten. Nicht, dass Du sie verunsicherst...

    LG

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär)

    Ja, das ist gut möglich. Trotzdem hat mir das halt Sorgen bereitet und mich eingeschüchtert, weil die ja auch über alles Protokoll führen und deswegen wollte ich mich unauffällig verhalten. Ich bin froh, dass ich da raus bin, aber werde das auch in der neuen Klinik ansprechen. Ich will den Thread jetzt auch nicht auf meine Erfahrungen beziehen und haben von meinen Erfahrungen das meiste reingebracht. Ihr solltet ja auch alle die Chance haben, eure Erfahrungen und Meinungen abzugeben.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär)

    Naja, aber du (gravel) meintest, dass du nichts positives erzählen kannst/wirst ubd freust dich, wenn andere deine meinung teilen. Das klingt ja fast nach nem persönlichen Rachefeldzug, wenn man sich den Beitrag auf Seite 2 durchliest *zwinker* und das finde ich eben nicht gut.

    Ich glaube auch nicht, dass du als Laie mit ein paar Beobachtungen ein Urteil über die Therapie fällen kannst, ich finde das ehrlich gesgt ziemlich unpassend.

    Man kennt die Sitzung nicht, man kennt nicht die Seele des Patienten, der da weinend aus dm Zimmer kommt, noch hat man (Tiefen)Psychologie studiert - da kann man sowas einfach nicht sagen, tut mir leid.

    Wenn es für dich unpassend war, dann ist das ärgerlich aber dann ist auch mal ein Punkt.

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär)

    Ja schon gut, aber mich interessieren einfach noch andere Meinungen. Ein Rachefeldzug soll das nicht werden. Ich halte mich jetzt auch mehr zurück. Ich würde es ja sogar gut finden, wenn jemand einen guten Therapeuten hat/hatte, der hilfreich war. Es gab ja nicht nur negative Meinungen. Bisher gab es so einen Thread nicht und deswegen habe ich diesen aufgemacht.

    Allerdings ist Kritik an der Therapieform nicht nur unberechtigt. Das ist halt die Tatsache. Man kann ja nicht schön reden, was nicht so ist. Ich denke, dass hier alle ehrlich sind. Ich bin auch ehrlich mit dem, was ich schreibe. Sowas denke ich mir doch nicht aus. Manchmal tut es auch gut, sowas einfach Mal rauszulassen. Es ging ja wohl nicht nur mir so. Anderen ging es ähnlich.

    Ich denke nicht, dass hier jemand Schaden davon trägt, sich an dem Thread zu beteiligen.

    Ich akzeptiere auch positive Meinungen. Ich habe bisher nichts negatives dagegen geschrieben. Wenn es jemanden geholfen hat, kann ich es doch nicht leugnen. Ich befinde mich gar nicht in der Position mir so ein Urteil zu erlauben und bin auch nicht der Typ, der sich so assozial verhält. Ich hoffe, dass du das akzeptieren kannst. Wenn ich wirklich ein Rachefeldzug führen wollen würde, hätte ich ich ein Forum mit Website eröffnet, dass sich direkt gegen die Therapieform richtet. Allerdings könnte das ausarten und so ein Interesse habe ich nicht.

    @ EndlessRain: Ich kann verstehen, dass dich diese radikale Meinung vielleicht aufregt, aber bitte akzeptiere meine Meinung und schaden möchte ich niemandem. Sowohl psychisch, wie auch körperlich nicht. Ich bin leider nicht so kritikfähig und deswegen rechtfertige ich mich. Streiterein möchte ich nicht verursachen, auch wenn mein Verhalten manchmal dazu einladen könnte.

  5. #25
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär)

    Hey Ihr,

    ich denke mal, wenn man etwas erlebt hat, ob positiv oder negativ, dann gibt man das genauso wieder, wie man es empfunden hat. Ich habe auch schon vor Monaten mal hier in einem Thread - fragt mich nicht nach der Überschrift - geschrieben, dass diese Form der Therapie für mich NIE WIEDER in Frage käme. Weil es mich so heftigst geprägt hat und mir auch Angst machte. Jedoch, wie ich schrieb, wenns meine Therapeutin wäre, die das im Anschluss an meine Verhaltenstherapie mit mir machen würde, dann ließe ich mich vielleicht sogar umstimmen. Weil ich ihr vertraue und sie mich und meine Problematik kennt, mit meinen dazugehörigen Reaktionen..

    Ich gehe auch nicht davon aus, dass gravel hier diese Therapieform verteufeln wollte. So unterschiedliche Meinungen, wie wir sie hier haben, helfen sicher dem ein oder anderen Therapie-Unerfahrenen abzuwägen, was trau ich mir zu, wie weit will ich gehen.
    Ich vergleich es jetzt mal blöde mit dem Zahnarzt. Ich habe schlechte Erfahrungen mit Zahnärzten gemacht, was dazu führte, dass ich Angst hatte. Vorm Ziehen und Bohren.. Diese Angst nahm ich mit zu anderen Zahnärzten. Sagte es denen und man nahm Rücksicht. Das Resultat: Ich habe zwar immer noch Angst vor dem Zahnarzt, aber ich vertraue meinem jetzigen Arzt und weiß, dass er selbst Weisheitszähne so toll zieht, dass ich entspannter bin. Es kommt also drauf an, ob derjenige sein "Handwerk" beherrscht.. ebenso in der Psychotherapie, genauso Orthopädie..

    Negative Erfahrungen bleiben nun mal länger in uns zurück, als positive oder neutrale. Und manchmal gehört der Austausch darüber auch zum Verarbeiten, bzw. auch die andere Seite kennen zu lernen..

    Ganz liebe Grüße Schnubb

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär)

    @ Schnubbel: für dein Feedback.

  7. #27
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär)

    Gerne.. Ich denke, dass jemand, der von dieser Therapieform überzeugt ist, sich auch nicht von seiner Meinung abbringen lässt.. Ich hab leider auch von anderen dazu nicht viel Gutes gehört. Auch mein Arzt sagte damals, dass diese Art Therapie bei mir nicht gefunzt hätte..

    Aber wie gesagt, wenn einer damit umgehen kann und daraus profitiert, why not.... wir sind ja als Menschen alle unterschiedlich schon.. also ist es nicht verwunderlich, wenn es ebenso verschiedene Meinungen und Reaktionen zu einem Thema gibt..

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär)

    Hey gravel, keine Sorge ich wollte dich damit auch nicht persönlich angreifen und verstehe deine Beiträge auch nicht als böse. Ist alles gut.
    Ich musste das einfach schreiben *g* sonst hätte mich das noch den ganzen Tag beschäftigt. Und nur, weil man mal nicht einer Meinung ist, hat das ja nichts mit der zwischenmenschlichen Ebene zu tun.

  9. #29
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär)

    Hallo

    Und meiner Meinung nach ist VT, auch wenn sie noch so sehr in Mode ist zur Zeit, absoluter Schrott natürlich nur meine Meinung und auf mich bezogen bei mir hat jeder Versuch der Therapie, die nach VT aufgebaut war, nur dahin geführt, dass meine Blockaden und Konflikte noch viel massiver geworden und meine Probleme sich somit verschlimmert haben...sehr sogar.
    Eigentlich hatte ich aus diesem Grund schon die Hoffnung komplett aufgegeben und habe mich quasi für "therapieresistent" gehalten...was natürlich Quatsch ist...hoffe ich mal. Bin jetzt zur Zeit in einer Tagesklinik und hoffe sehr, jetzt auch endlich wieder ein paar positive Erfolgserlebnisse verzeichnen zu können...meine Gruppentherapie ist tiefenpsychologisch fundiert ausgerichtet. Erste Stunde wird aber erst übermorgen sein, denn nach zwei Wochen stationärem Aufenthalt zur Stabilisierung hatte ich heute meinen ersten Tag dort...Man wird also sehen, wie sich alles so entwickelt

    LG Amn

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 154

    AW: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär)

    Du kannst uns ja dann deine Erfahrungen gerne im Verlauf der Therapie berichten.

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Elontril
    Von Lilith im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 9.11.2011, 15:02
  2. Erfahrungen mit Lerngruppen
    Von Zwerg im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 13:43
  3. MPH (Methylphenidat) Ambulant verordnet bekommen möglich?
    Von Has im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 3.12.2010, 00:41
  4. Erfahrungen mit Strattera?
    Von Laertes im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 00:27

Stichworte

Thema: Erfahrungen Tiefenpsychologie (ambulant, stationär) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum