Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 39

Diskutiere im Thema Wie glücklich fühlt ihr euch? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 108

    AW: Wie glücklich fühlt ihr euch?

    hm..?!

    Also inzwischen haben ja einige geschrieben und offensichtlich gehts ihnen ganz gut.
    Naja, ich habe ja noch viele ein paar andere Probleme und stelle hohe Anforderungen an mich. vielleicht bin ich auch einfach unzufrieden.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52
    Was ist den "Glück" für dich? ....fände ich interessant.
    Wie würdest du den Zustand beschreiben der dir fehlt, kannst du ihn überhaupt benennen?

  3. #13
    Lysander

    Gast

    AW: Wie glücklich fühlt ihr euch?

    Peterpan :-) Ich wage mal zu sagen, wir haben alle so unsere Hochs, Tiefs und die Gefühle dazwischen. Vielleicht ist meine Seele morgen tief betrübt und der Weltschmerz tobt. Aber bin ich dann im ganzen unglücklich? Mal ja, mal nein, mal jain, mal frag ich nicht. Glück muss man nicht unbedingt in jedem Augenblick messen, finde ich. Ich glaube, es gibt ganz viele verschiedene Ebenen und es kommt wohl auf die Perspektive an. Ich stelle mich manchmal, wenn ich traurig bin, auf einen großen Stein. Dann sehe ich mehr und manchmal erblicke ich erst dann direkt neben mir Fortunas freundliches Lächeln. "Hoppla! Du bist ja da"

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 108

    AW: Wie glücklich fühlt ihr euch?

    hä??? wird das jetzt Philosophie??

    Glücklich ist, dass man sich lebensbejaend fühlt und man Reserven für negative Gefühle hat. Man kann sich Aufgaben stellen, die diese Reserven beanspruchen, aber man kann sie aufladen.
    Das ist für mich ein glücklicher Mensch, der eben einen neutralen Mittelwert hat. Dazu muss man auch irgendwie intelligent sein und sich mit wenig zu frieden geben. Eher so Gefühlsmeschen, die nicht die großen Antworten suchen, sondern einfach leben.


    Bei mir ist es so, dass ich keine und gleichzeitig unerschöpfliche Reserven habe(vielleicht Sideeffekt der inneren Unruhe??), da ich Ertragen und Warten gewohnt bin und ,dass das Vorankommen schon immer ein Problem war. Für mich ist eben Wissenschaft das Ziel, egal wie mieß ich bin, aber da störrt das ADS extrem und vielfälltig beim Grundlagen lernen.

    Ich mache mich dadurch unglücklich. So Zauber wie "Mann-Frau-Liebe" fällt für mich als sehr rationaler Mensch auch falch. Allerdings werde ich bestimmt nach dem Studium erfolgreich sein und je mehr Wissen ich habe desto leichter kann ich mich wie der oben beschriebene Mensch glücklich machen. Aber meine jetztige Grundstimmung ist seit ich denken kann eben gedrückt, also deutlich unter "lebensbejaend".

    Nur es gibt auch Leute, die Pobleme haben und immernoch lebensbejaend sind. Also liegts scheinbar wirklich an meinem Weltbild.

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Wie glücklich fühlt ihr euch?

    gefühle sind momentaufnahmen - :-)
    was mir aufgefallen ist - jetzt im vergleich zu anderen - dass ich sehr schnell schwanke: extremer hoch und extremer runter,
    doch das ist so mein gefühl.... wenn man es so nennen will, andere empfinde ich als ausgeglichener aber auch laaaangweilig...

    ..... so wie ein pendel je stärker er links ausschlägt - schlägt er auch rechts aus - ich kann rechts nicht so weit gehen - wenn ich links nicht
    ausholen.... (ob dies stimmt, ist einfach so eine theorie von mir)

    vergleichen, finde ich schwer.... ev. eher in die richtung?
    optimismus / pessimismus ---> agieren/resignieren
    offen und sensibel gefühle wahr nehmen (mitfühlen) --> introvertiert, nichts an sich kommen lassen.

    nach der diagnose war für mich einfach auch wichtig, zu erkennen was mir energie raubt,
    was mir nicht gut tut (druck von aussen / eigener druck / anpassen wollen) - meine stärken wie auch meine schwächen zu sehen...

    und herauszufinden, was mir gut tut.

    p.s. http://de.wikipedia.org/wiki/Resilie...te_Disziplinen)
    Geändert von Smile (11.08.2012 um 19:23 Uhr)

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 52

    AW: Wie glücklich fühlt ihr euch?

    Hallo peterpan,

    Meine Sicht der Dinge:
    Ich sag's mal so: solange du noch Ziele hast, bist du lebensbejahend.
    Die Grundlage ist da
    du weißt im Gesamtzusammenhang gesehen wohin du irgendwann möchtest

    Deine Ziele hast du an sich in deiner Antwort recht klar formuliert. Aaaber:
    Das bedeutet alles noch keine inklusivleistung...die Garantie auf Glück ist selbst dann nicht eingeschlossen wenn du deine Ziele erreichst ( zb beruflich)

    Wenn ich dich richtig verstanden hab haderst du einfach mit Dir selbst, deinem weltbild...und indirekt möglicherweise mit deiner rationalität..
    "Glück" ist ein Gefühl....kein Zustand, denke ich.
    Mit Gefühlen nicht umgehen können oder wollen, aus welchen Grund auch immer, bedingt zwangsweise das Empfindungen " gedämpft" und nicht in ihrer vollen Bandbreite wahrgenommen werden. Und somit auch Glück als solches erstmal gar nicht wahrgenommen wird...

    Ich bin Gefühlsmensch...total und viel zu sehr. Aber auch das garantiert mir kein Glück. Und keine Ruhe vor vielen tausend fragen die ich mir stelle. Dinge so hinnehmen kann ich deswegen nicht;-)
    negativ betrachtet bedeutet es sogar das es mich oft am Glück hindert weil ich Unglück viel zu intensiv empfinde und mich nie wirklich abgrenzen kann.

    Reserven für negativ Gefühle...schön und gut. Funktioniert nicht. Ich kann auch keine kalorienverbrenner speichern,für den Fall das ich mal wieder nen fressflash bekomme. Leider:-)
    Geändert von sturköpfige (11.08.2012 um 22:52 Uhr)

  7. #17
    Allanon

    Gast

    AW: Wie glücklich fühlt ihr euch?

    Hui.Nicht leicht zu beantworten.
    Bin sowohl als auch. Eigentlich gluecklich, lebe in ner Beziehung in der die Liebe auf gegenseitigkeit beruht und Kiddies sind gesund, munter und als Kroenung extrem huebsch.
    Aber auch total ungluecklich - mag echt manchmal allmaehlich nicht am WE - Bin so ungluecklich darueber Null Freizeitaktivitaeten nachgehen zu koennen, sehr ungluecklich darueber dass ich in der Kueche stehen muss, ich hasse hasse hasse kochen ueber alles.
    Man hat kein "eigenes Leben" mehr wenn kleine Kinder da sind, das ist schon irgendwie zum heulen.

    Mittelwert: 2.5 !

  8. #18
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.418

    AW: Wie glücklich fühlt ihr euch?

    hallo alle,

    Ich finde die frage interessant, aber kann es nicht so etwas vielsichtig, vielseitiges mit ein zahl beantworten!

    Es schwankt stark, oft werden alte verletzung geweckt und meine gefühlen sind extrem... Aber damit kann ich leben. Nur muss ich auf mein umfeld achten, weil meine intensität (die ich nicht verstecken kann) erschreckt die stinos.

    Aber wenn es etwas in mein leben spannend gibt (und auch oft anstregend) ist schon meine gefühlachterbahn... Vor meine medis hatte ich mich dort oft ein kicks gefunden.

    Ich fühle mich nicht nur glücklich wenn ich freude spüre, aber auch wenn ich wie ein hund weinen darf oder mich mit mein wut echt austobben kann. Ich fühle mich dabei sehr lebendig!

    Glück ist für mich nicht mehr nur lachen und freude spüren, es ist auch mit alle andere emotionen mitschwingen zu können und es zulassen können.

    lg

  9. #19
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: Wie glücklich fühlt ihr euch?

    Ich kann sowas nicht beantworten, bei mir gehts auch rauf und runter, wobei ich damit sicherlich noch nicht mal so extem wie andere bin.. bei mir hängt es immer damit zusammen, welches Thema als letztes aktiviert wurde..

    Ich würde mich vermutlich nicht unbedingt als glücklich bezeichnen (zu starke Probleme noch aktiv), aber von unglücklich sein bin ich wiederum weit entfernt.. als zufrieden würde ich mich auch nicht bezeichnen, soviel, was ich noch ändern möchte - allem voran meine negative Gedankenspirale, die mir den Spaß an vieles verdirbt..


    Und überhaupt, woher weiß ich, wie glücklich die anderen sind? Da habe ich die Theorie, dass die, die darübre laut klagen, in vielen Fällen sogar ein Tick glücklicher sind, als die es nicht sagen. Denn sie sprechen ihre Sorgen aus und das alleine kann schon zu eine Verbesserung führen. Also das die Antworten das Bild verzerren, dass einige Leute nicht zugeben würden, wenn es ihnen schlecht geht (und sich vielleicht damit sogar selber belügen) und andere wiederum hineinsteigern, aber es ihnen eigentlich doch recht gut geht.

    Ich würde auch nochmal einen Unterschied zwischen Zufrieden und Glücklichsein sehen. Von den beiden kann man sich nur den ersten selber schaffen und für den zweiten ist aber noch Glück erforderlich...

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Wie glücklich fühlt ihr euch?

    Hmmm... Wie glücklich ich bin? das Wie macht mir da doch zu schaffen... stell zwei frischverliebte nebeneinander und frag, wer von beiden der glücklichere ist... das wird ne gedultsprobe ;-) jemand der unverletzt aus nem abgestürzten hubschrauber steigt, kann glücklich sein, und jemand der zufällig 10 euro findet auch...

    mich macht n kaffe und ne kippe mit meiner besten sehr glücklich, ebenso wie ein gutes buch, oder was neues auspacken, mein neffe macht mich glücklich, meine mum, mein dad, meine geschwister... naja, bis auf den häh... wenn ich was kluges sage, und mir innerlich auf die schulter klopfe, macht mich das glücklich... wenn ich es schaffe, die post aufzumachen, wenn mir n käsekuchen gelingt, ich erfolgreich einschlafen kann...

    glück ist immer ein moment von zufriedenheit... aber man hat oft das gefühl, man könnte noch glücklicher sein... und wenn man sich später zurück erinnert... waren es nicht die momente, in denen wir bewusst glücklich waren... sondern die momente, in denen wir im moment gelebt haben, und was cooles, ausgelassenes, verrücktes, schönes oder selbstloses getan haben... aber es sind in der regel nich die momente, in denen wir uns dachten, wir seien echt glücklich...

    WIE glücklich kann man nur für sich selbst beantworten, der eindruck ist immer subjektiv... aber das WAS kann man teilen... vielleicht sind da ein paar impulse bei?

    soweit meine theorie...

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Umgebung - wo fühlt Ihr Euch (un-)wohl?
    Von Chaotin26 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 9.11.2011, 10:25

Stichworte

Thema: Wie glücklich fühlt ihr euch? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum