Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Bitte helft mir, ADHS über 18 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 1

    Bitte helft mir, ADHS über 18

    Hallo,
    Es ist echt zum wahnsinnig werden. Schon immer habe ich Probleme still zu sitzen bzw. überhaupt sitzen zu bleiben oder über irgendwas drüber zu bleiben. Selbst Fernsehfilme/Kino "halte ich nicht durch"...
    Zu Schulzeiten waren gerade Deutsch-Klausuren (4-5Std. sitzen) der absolute Alptraum. Hab durch Intelligenz und Durchmogeln bzw. das Abwählen von sog. "Lernfächern" auch ein recht gutes Abitur. Nur jetzt im Studium (nur noch lernen, und zwar Unmengen) funktioniert garnichts mehr. Staatsexamen steht an, Supergau! Habe keine offizielle Diagnose (nie gehabt) aber bin mir zu hundertprozent sicher, was ich schon immer habe: ADHS mit allem drum und dran: Fingertrommeln, Fingernägel kauen, Füße wackeln, Kugelschreiber klicken, aufspringen, kann meine Aufmerksamkeit nicht 1 Minute beibehalten.
    Da es nun echt um was geht bin ich unter großem Leidensdruck sogar zum Psychiater gegangen, was mich sehr große Überwindung gekostet hat! habe viel, viel Zeit verloren (viele Wochen) um nun Zyprexa, Neuroleptikum verordnet zu bekommen ("hilft, die Gedanken zu ordnen"...haha). Ergebnis: Erschlagende Müdigkeit, Taumeligkeit, unstillbarer Appetit, Kopfschmerzen - dazu die gleichen Konzentrationsstörungen wie eh und je - seit Monaten konnte ich mich nicht 1 Minute hinsetzen und lernen und das Examen rückt näher!!!! Ich nehme dieses Medikament nicht länger ein, da es null hilft und mir hundert zusätzliche Probleme bereitet.

    Welcher Arzt im Raum "Freiburg" verschreibt einem Erwachsenen(!) MPH????? Welcher Arzt sonstwo würde mir helfen können? Zur Not fahre ich auch weiter, hauptsache ich komme weiter. An wen kann ich mich wenden?
    Trete hier völlig auf der Stelle. Brauche Hilfe, am besten schnell!

    Vielen Dank!

  2. #2
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Bitte helft mir, ADHS über 18

    In München kenn ich eine Ärztin, die dir schnell helfen kann, wenn du denn Adhs hast.
    Aber murkse nicht herum. Mach Nägel mit Köpfen! (RW)

    LG --hirnbeiß--

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Bitte helft mir, ADHS über 18

    Hi Boode,

    Ich kann dir gut nachfühlen, bei mir lief es ähnlich im Studium, vor allem vor Prüfungen.

    Zuerst mal die schlechte Nachricht:

    Das "gebt mir endlich Pillen, die helfen, und bis gestern" kenne ich. Das wird aber kein seriöser Arzt machen, ohne dass er 'ne saubere Diagnose gestellt hat. (Dazu gibt's einen Thread http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...wachsenen.html). Wenn's doch einer tut, wäre ich seehr skeptisch.

    Jetzt die gute Nachricht:
    1. Schau mal, was ich gefunden hab. Psychiatrie und Psychotherapie | Ambulanzen | ADHS Die Uniklinik scheint eine ADHS Ambulanz zu haben. Geh doch einfach hin und frag, ob du mal mit jemandem reden kannst. Die werden dir sicher einen Arzt empfehlen.

    2. Wie kriegst du deine aktuelle Blockade in den Griff.

    - Ruf bei einer psychologischen Beratungsstelle an, das hab ich auch mal gemacht, als gar nix mehr ging und Abgabe morgen früh und so.. Die sollten dich wenigstens kurzfristig stabilisieren können, so dass du wieder besser rational denken kannst. Nummern hier: http://adhs-chaoten.net/pinnwand/160...tuationen.html.

    - Such dir andere Menschen, die mit dir lernen. Im Team werden ADHS-ler viel (viiiiel) effizienter. Und wenns ein "Nachhilfelehrer" ist. Hauptsache, du musst mit jemandem über den Stoff reden, der Ahnung hat. Kommilitone/Nachhilfe Fachschaft. was weiß ich.

    - Wechsle den Lernort. Geh in die Bib, da bist du von anderen Leuten umgeben und musst dich besser kontrollieren. Setz dich in den Park (oder an die Dreisam) mit nix als dem Buch.

    - Es müsste an deiner Uni eine "Sozialberatung" oder psychologische Beratungsstelle geben, die kennen sich meistens mit nix besser aus, als Lernblockaden und Prüfungsangst. Schon allein das Gefühl, dass dir geholfen wird, wird deine Blockade abschwächen (Wenn ich annehme, dass du die Uni Freiburg besuchst: Studentenwerk Freiburg: Psychotherapeut. Beratung). Anrufen: "Hilfe, nix geht mehr, was soll ich machen." Die kommen dann schon in die Pötte.

    - Nimm dir NIE vor: "Jetzt schaff ich mal ordentlich durch bis heut' Nacht"
    Besser: Ich hock mich einfach mal hin und arbeite 10min was. egal was. (Sortiere den Stoff. Schau, welche Bücher du brauchst. Lies das erste nach, was dir in den Sinn kommt).
    Das klingt paradox, aber wenn du heute schaffst, 10min zu arbeiten, dann ist das mehr, als wenn du den ganzen Tag blockierst und nichts schaffst.
    Danach wirst du (Wenn dein ADHS Verdacht stimmt) irgendwann wieder die Konzentration verlieren und dich entweder beim surfen erwischen oder dabei, dass du ins Leere schaust. Das ist nicht schlimm. Lass dir ein paar Minuten zeit und fang wieder mit einem 10min Stück an. (das ist deutlich schwieriger, als es klingt, ich weiß).
    Dabei geht's darum, sich nicht fertig zu machen, weil man abgeschweift ist. Akzeptiere das Abschweifen und starte einen neuen, neutralen Anlauf.
    Achte drauf, ob du mehrmals an der gleichen Stelle wieder anfängst, wie letztes Mal. Wenn ja, arbeite erstmal an einer andern Baustelle weiter.

    Ich hoffe, du kannst damit was anfangen.
    Gruß
    adskind

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Bitte helft mir, ADHS über 18

    Hallo,

    was studierst du denn, wenn ich fragen darf? Musst du nicht öffentlich beantworten, wenn du nicht möchtest. Ich frag das einfach nur aus Neugierde, weil ich hier schon den einen oder anderen Studenten mit ADHS kennen gelernt habe und darüber überrascht war, dass ich damit offensichtlich nicht die Einzige bin


    Das was du beschreibst, könnte von mir sein *g* Wobei bei mir bis zum Studium nie der Verdacht bestand, dass ich ADHS haben könnte. Ich stecke gerade mitten in meiner Diagnose.
    Du solltest wirklich so schnell wie möglich zu einem Arzt in deiner Nähe gehen. Die Wartezeiten sind oft relativ lang und die Diagnose funktioniert auch nicht von jetzt auf gleich. An sich ist das auch gut, weil die Wahrscheinlichkeit einer Fehldiagnose dann geringer ist.

    Ich habe durch meine Unruhe und meine Konzentrationsprobleme schon viel im Studium in den Sand gesetzt. Ich bekomme allerdings auch erst eine Therapie wenn ich eine endgültige Diagnose habe. Solange bin ich mehr bei meiner Familie zu Hause, als in meiner eigenen Wohnung. Da bin ich beim Lernen nicht alleine und meine Familie kontrolliert auch, dass ich das Lernen nicht aufschiebe bis auf den letzten Drücker.
    Ich würde dir deswegen auch raten nicht alleine zu lernen. Such dir jemanden, der mit dir zusammen lernt und wenn du zu viel bekommst und nichts mehr geht, dann versuch's mit Bewegung. Das hilft mir immer ein bisschen.

    Ansonsten wünsche ich dir alles Gute

    Tut mir leid, wenn das gerade etwas konfus ist oder so, aber ich kann mich gerade gar nicht gut konzentrieren ...

Ähnliche Themen

  1. Ich nehme eine seltsame entwicklung war, bitte so helft mir...
    Von Steve_one im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 13:36
  2. Bitte helft mir! ADHS-Verdacht. Was soll ich tun?
    Von Mino im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 14:59
  3. Bitte helft mir ich hab echt ANGST
    Von MissJupiter im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 11:43

Stichworte

Thema: Bitte helft mir, ADHS über 18 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum