Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Diskutiere im Thema zweite Diagnose im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    howie

    Gast

    zweite Diagnose

    war ja bei einer coachin
    89 von 91 fragen positiv im sinne von adhs beantwortet (fragebogen nach russel a barkley) und auch noch zusätzlich durch beispiel ergänzt => hohe werte

    hohe ablenkbarkeit durhc externe stimuli und/oder irrelevante gedanken
    impulsive entscheidungen
    schwierigkeiten, verhalten oder aktivitäten zu stoppen, auch wenn es angebracht wäre
    das beginnen mit tätigkeiten, ohne sich vorher ausreichend vorher über das "wie" zu informieren
    schwierigkeiten, dinge in der richtigen reihenfolge zu tun
    schwierigkeiten, dinge im angesagten zeitraum fertigzustellen
    schwierigkeiten, die aufmerksamkieit aufrecht zu erhalten
    schwierigkeiten aufgaben und aktivitäten ordentlich zu organisieren
    schwierigkeiten wichtiges von unwichtigem zu unterscheiden
    schwierigkeiten, wichtige entscheidungen zu treffen und sich dann daran zu halten

    zeigte in gesprächen große unruhe, vermied den blickkontakt und schien immer auf dem sprung zu sein. gleichzeitig gab er jedoch an, bei vielen tätigkeiten extrem lange zu brauchen.
    sein verhalten ist oft von unaufmerksamkeit und hektik geprägt und führt nicht zu den angestrebten zielen.


    ich sehe das nicht so schlimm - manchmal ist es doch nicht schlecht wenn man einfach mal drauflos wurschtelt

    wer zur hölle ist russel a barkley???? (namen schon gehört aber nicht interessiert dafür) ich mein ist der was gescheites?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: zweite Diagnose

    Russell Barkley - Wikipedia, the free encyclopedia

    Dr. Russell A. Barkley Official Site, Authority ADHD, Attention Deficit Hyperactivity Disorder


    Sein ADHS Modell

    http://www.sfg-adhs.ch/downloads/adhs-aktuell-22.pdf



    Google weiß ALLES!

    Nur suchen, das muss man noch selbst ... die größte "Bücherei" der Welt in Sekunden durchforstet ...



    Soweit ich das mitbekomme gilt er als DIE ADHS Koryphäe und wenn in der Wissenschaft Koryphäen etwas sagen, ist das wie ein Befehl vom König ... Daher kommt auch die Verballhornung Evidenzbasiert vs. Eminenzbasiert
    Geändert von Sinnstifter (21.07.2012 um 00:35 Uhr)

  3. #3
    howie

    Gast

    AW: zweite Diagnose

    ja natürlich hab ich den auf gegoogelt (kurz)

    aber meistens hat hier einer (zum beispiel wildfang) viel bessere infos.

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: zweite Diagnose

    Russell Barkley forscht seit Jahren über ADHS. Sein Bruder war auch ADHSler. Seine Infos hat er daher oft aus erster Hand.
    Und seine Forschung hat, soweit ich das beurteilen kann, Hand und Fuß. Er gehört nicht zu den Leuten, die keine Ahnung von ADHS haben.

    Von Russell Barkley gibt es auch zwei deutsche Bücher über ADHS.

    Das große Handbuch für Erwachsene mit ADHS: Amazon.de: Russell A. Barkley, Christine M. Benton: Bücher


    Das große ADHS-Handbuch für Eltern. Verantwortung übernehmen für Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität: Amazon.de: Russel A. Barkley, Matthias Wengenroth: Bücher

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: zweite Diagnose

    Er gehört nicht zu den Leuten, die keine Ahnung von ADHS haben.
    Als ich sein Modell las, klatschte ich mir ständig an die Stirn und dachte: JA GENAU!

    Kennen bestimmt noch andere von euch in dieser Art.

    Trotzdem sollte man zwischen der Beschreibung eines beobachtbaren Phänomens, der Ursachenfindung und den Interpretationen eines Wissenschaftlers immer noch unterscheiden. Gerade die Interpretationen können sehr unterschiedlich sein. Das liegt ja dann auch bei jedem selbst, wo er das Gefühl hat sich wiederzufinden in den Beschreibungen etc.

    Naja, Eminenzbasiert ging jetzt nicht speziell gegen Barkley, nur so allgemeines Amüsement über Koryphäengläubigkeit. Wissenschaftler als Gurus

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    howie schreibt:
    aber meistens hat hier einer (zum beispiel wildfang) viel bessere infos.
    *rotwerd bei dem Kompliment* Barkley ist allerdings eine meiner Hauptquellen ...

    Über sein Hauptbuch gibt es einen laaaangen Tread hier. Ich finde es noch immer gut Auch wenn man einiges kritisieren kann.

    http://adhs-chaoten.net/showpost.php?p=198597

    Google ist ein bisschen die Allwissende Müllhalde aus der Sesamstrasse - aber alles findet man dort nicht.



    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: zweite Diagnose

    Sinnstifter schreibt:
    Trotzdem sollte man zwischen der Beschreibung eines beobachtbaren Phänomens, der Ursachenfindung und den Interpretationen eines Wissenschaftlers immer noch unterscheiden. Gerade die Interpretationen können sehr unterschiedlich sein. Das liegt ja dann auch bei jedem selbst, wo er das Gefühl hat sich wiederzufinden in den Beschreibungen etc.
    Kannst du da mal ein Beispiel aus der ADHS-Forschung bringen?

    Mir ist nämlich unklar, was du mit Interpretationen meinst? Diverse statistische Berechnungen, mit deren Hilfe man das Untersuchungsmaterial auswertet?
    Und was verstehst du unter einem beobachtbaren Phänomen? Die Untersuchungen und Experimente, die Forscher machen?
    Und um welche Ursachen geht es? Defizite in bestimmten Hirnregionen? Oder frühkindliche Traumata?

    Naja, Eminenzbasiert ging jetzt nicht speziell gegen Barkley, nur so allgemeines Amüsement über Koryphäengläubigkeit. Wissenschaftler als Gurus
    Das wäre ganz gut, wenn du das dann in Zukunft direkt dazu schreiben würdest.

    In der ADHS Forschung gibt es neben Russell Barkley noch weitere Experten wie z.B. Thomas Brown. Ich habe einige Artikel von beiden im Original gelesen. Das Modell, das Russell Barkley entworfen hat, kann er anhand seiner Untersuchungen bestätigen. Bei Thomas Brown ist das schwieriger.

  8. #8
    howie

    Gast

    AW: zweite Diagnose

    ok, scheint also nicht so schlecht zu sein dieser barkley.
    ähm, ja in dem post hab ich sogar was gefragt - sollte wohl das buch lesen.

    und zwei mal die woche zum coaching - aber naja (eigentlich lieber bei einem mann. betreue ja selbst einen kleinen jungen neuerdings (erst einmal) und die mutter wollte auch lieber einen männlichen betreuer und hat das mädel, das sich auch beworben hat, nicht genommen.)

    also heut hat mir ein für meine berufliche zukunft eventuell wichtiger mensch gesagt, dass er es gut findet, dass ich einfach mal so die initiative ergreife

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: zweite Diagnose

    @ howie: Zum Fragebogen von Russell Barkley: Er hat zusammen mit seinen Kollegen nicht nur ADHSler gefragt, welche Symptome sie haben, sondern er hat auch "normale" Menschen gefragt. So hat er spezielle Fragen entworfen, mit denen man ADHS gut diagnostizieren kann und Fehldiagnosen verringern kann.
    So ein Fragebogen ist aber nur ein Teil einer ADHS Diagnose.
    Was wurde bei dir denn noch gemacht?

  10. #10
    howie

    Gast

    AW: zweite Diagnose

    hm bei der ersten diagnose - beim adhs psychiater musste ich zu hause einen haufen fragebögen ausfüllen (einen sollte meine mutter ausfüllen, weiß nicht mehr genau warum sie das nicht gemacht hat, hab ihn irh glaube ich zu spät gegeben) - er hat aber schon beim allerersten gespräch gesagt, dass ich es habe - also bevor er die fragebögen ausgewertet hat.
    dann gab s noch eine routine untersuchung mit einem gehirnscan um andere ursachen auszuschließen.
    die coachin jetzt hat nur zwei ewig lange gespräche mit mir geführt - eins einfach so, eines mit dem fragebogen.
    sonst nix.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zweite Testung und Diagnose ADHS
    Von Schnubbel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 11:31
  2. zweite Diagnose...
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.01.2010, 22:20

Stichworte

Thema: zweite Diagnose im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum