Hallo zusammen,

ich hab seit Freitag meine finale Diagnose...
Ich sag denn mal willkommen im Club...

Nachdem er sich meine Grundschulzeugnisse und einen Fragebogen bei dem meine Eltern (bei mir nur mein Vater, da meine Mutter sich weigerte zu antworten) ausfüllen mussten, wie ich im Kindheitsalter (von 6-10 Jahre) auf bestimmte Ereignisse und Verhaltensweisen reagiert habe, angesehen hatte.
Führte er mit mir ein 30 Minutiges "Interview" bei dem er mir teilweise komische Fragen zu meinem Verhalten und so stellte.

Danach sagte er zu mir, das er jetzt gesichert davon ausgehen könnte, das ich ADHS habe und wir nun mit der Einstellung auf Medikinet Adult anfangen können.

Ich hab jetzt erstmal ein Rezept über 5mg Retard bekommen und bin seit Samstag morgen dabei sie zu nehmen. Ich soll 2 x 5 mg nehmen... 5 mg morgens und 5 mg 6-8 Std. später... Mal sehen wie es wird...

Ich spüre schon eine leichte Veränderung, und heute auf der Arbeit, habe ich das Gefühl mich besser "konzentrieren" und auch kontrollieren zu können. Ich habe zwar immer noch den Drang mit den Beinen zu zittern, allerdings wird mir das, wenn es losgeht "bewusst" das ich mit den Beinen zittere und kann mich dann zurücknehmen. Das kribbeln in den Beinen ist aber unterschwellig immer noch da.

Weiter habe ich das Gefühl die Umwelt etwas anders wahrzunehmen.
Es fühlt sich irgendwie "wacher", "heller" an (ich weiß allerdings nicht wie ich es richtig beschreiben soll...)
Ich hab auch das Gefühl, dass das Kopfkino weniger wird, das ich die Gedanken "unterdrücken" kann.
Kann auch nur Einbildung sein...

Ein paar "Nebenwirkungen" hab ich vermutlich bis jetzt auch schon gehabt. Wir waren im Planetarium am Sonntag und da in dem dunklen Raum, hatte ich ein leichtes Schwindelgefühl und ein wenig "Watte" im Kopf, zumindest fühlte sich das so an, das war aber nachdem ich da raus war, wieder weg.
Ich bin sehr gespannt, wie es sich noch weiter entwickelt und hab irgendwie Gedanken an eine "sorgenfreiere" Zukunft...

Liebe Grüße

Axel