Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 52

Diskutiere im Thema Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #21
    cp1


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    @Allanon: Jetzt will ich mal nichts beschreien, aber seit mein Großer vor ein paar Tagen in sein eigenes Zimmer umgezogen ist, schläft er bis halb acht Und der Kleine kommt grad auch nicht mehr in der Nacht, erst um sechs fürs erste Fläschchen.

    Mich stresst es auch furchtbar, die Kinder ins Kochen mit einzubeziehen. Danach könntest du auch vom Küchenboden essen, soviel wie da rum liegt. Hab nicht immer den Nerv dafür aber ich sollte sie eigentlich schon öfters mit einbeziehen, statt mal ne halbe Stunde die Glotze anzumachen. Hängt eben sehr von meiner Tagesform ab, die letzten drei Tage gings mir nicht gut, schon war der Große ausser Rand und Band und nur am Bruder ärgern. Ach man, warum ist es nicht so einfach, sich selbst grundlegend zu ändern? Ich weiß ja meist, woran es liegt, aber scheitert halt sooooo oft am Umsetzen

  2. #22
    Allanon

    Gast

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    @Bahia

    Wow, ok, dann isses mit ADHS schon verstaendlich dass es einem schwer faellt kinder im haushalt mit einzubinden...
    ich kanns gar nicht. Ich denke, wenn uebernaechste woche wieder schliesswoche ist, ich wohl um 5:00 aufstehen werde um zu kochen, waesche waschen etc.. -.-
    Mit einem kind gehts (auch wenns anstrengend ist) - mit 2 - es ist eine katastrophe..
    Sag, hast du jemand, der dir die kinder mal abnimmt ? (Ex, Grosseltern etc.. ?)

    @cp

    ui, darf ich fragen wie alt deine kinder jetzt sind bzw. wie alt du warst als du dein erste kind bekommen hast ?
    ich bin auch spaet mutter geworden - mit 38 und dann mit 39. ich denke, dass es ein grund mehr ist, dass man sich dann mit dem alltag schwer tut
    nachts aufstehen kann ich halt schlecht wegstecken, aber damals habe ich auch kein haushalt gemacht. immer mal irgendwas getan wenn die kinder schlafen. also das erste jahr mit dem 2ten kind zumndest.

  3. #23
    κοπφχαος

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 692

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Hat man dir gesagt, ob die Diagnosestellung im Rahmen der Studienteilnahme bezahlt wird, oder ob die eigene KK zahlt??
    Gibts Kohle? (wie dreist *G)
    Im Rahmen der Studienteilnahme ist die Diagnosestellung kostenlos!

    Kohle gibt es wohl nicht dafür, habe aber auch nicht gefragt.

    Viel Glück wünsche ich Dir! Vielleicht sieht man sich ja im Juli, da habe auch ich meinen "Vor-Ort-Termin" .

    LG

  4. #24
    κοπφχαος

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 692

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Allanon schreibt:
    @Bahia
    Sag, hast du jemand, der dir die kinder mal abnimmt ? (Ex, Grosseltern etc.. ?)
    Ne Du, ich habe hier keine Familie, denn ich widerum komme aus Nordhessen und bin hier ( da, wo Du herkommst ) "nur" zugezogen.

    Mein Exmann und Papa der 3 nimmt die Jungs alle 2 WE. Ansonsten wuppe ich den Betrieb völlig selbständig .

    LG

  5. #25
    cp1


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Allanon schreibt:
    @Bahia

    @cp

    ui, darf ich fragen wie alt deine kinder jetzt sind bzw. wie alt du warst als du dein erste kind bekommen hast ?
    ich bin auch spaet mutter geworden - mit 38 und dann mit 39. ich denke, dass es ein grund mehr ist, dass man sich dann mit dem alltag schwer tut
    nachts aufstehen kann ich halt schlecht wegstecken, aber damals habe ich auch kein haushalt gemacht. immer mal irgendwas getan wenn die kinder schlafen. also das erste jahr mit dem 2ten kind zumndest.
    Der Große ist 3,5 und der Kleine 1 3/4 Jahre. War beim ersten auch schon knapp 35. Ja, die Umstellung war echt hart. Mein Leben wurde eben total auf den Kopf gestellt und es fiel mir so schwer, von heut auf morgen so völlig Fremdgesteuert zu sein. War ziemlich frustig, der Mann geht halt nach ein paar Tagen wieder arbeiten und du hast praktisch kein eigenes Leben mehr, so kams mir zumindest am Anfang vor Ja, das ewige aufstehen, stillen, Baby trösten, wickeln,... buaaaah, die meiste Zeit war ich einfach nur müde, vor allem beim zweiten. Ging ja irgendwie nahtlos ineinander über. Keine große Hilfe von der Familie, Mann arbeiten, sind erst kurz vorher hier aufs Land gezogen, keine sozialen Kontakte (schwierig eben, auf so nem Dorf). Nebenher noch großes Haus, 7 Pferde, Hund, Katzen, Hasen, riesen Garten, nebenher noch bissle arbeiten,... Oh Mann, wenn ich das so Revue passieren lass, gehts mir ja jetzt richtig gut, Kinder werden größer, Arbeit ist bissle weniger geworden. Eigentlich hab ich ja keinen Grund mehr zum jammern

  6. #26
    Allanon

    Gast

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    @Bahia

    WAS alle 3 JUNGS ???
    Umsomehr staune ich wie du das meisterst ! Mensch, bei mir sind es zwei Maedels, die sind aber wild ohne ende ! Die klettern und huepfen ganz wild nur auf mich rum wenn sie sich nicht streiten ^^

    @cp

    uhhhhh......da sprichst mir aus der seele: diese krasse umstellung, kein eigenes rueckzugsmoeglichkeit zu haben.
    Das tut irgendwie weh.
    Ui, da hast aber noch zu tun, also das Alter zwischen 1 und 2 war sooo anstrengend, zumindest bei meine ganz kleine !
    Ich hoffe, dass etwas ruhe einkehrt, wenn die kiddies aelter sind...
    Meine 2 fordern sehr viel aufmerksamkeit ein. Tja, befuerfnis nach Aufmerksamkeit kann ich halt nicht zureichend nachgehen. ...
    Aber du hast doch noch haustiere.........ne also das wuerde ich nicht packen !

  7. #27
    cp1


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Allanon schreibt:
    Ui, da hast aber noch zu tun, also das Alter zwischen 1 und 2 war sooo anstrengend, zumindest bei meine ganz kleine !
    Ich hoffe, dass etwas ruhe einkehrt, wenn die kiddies aelter sind...
    Meine 2 fordern sehr viel aufmerksamkeit ein. Tja, befuerfnis nach Aufmerksamkeit kann ich halt nicht zureichend nachgehen. ...
    Aber du hast doch noch haustiere.........ne also das wuerde ich nicht packen !
    Ja, wenn sie älter sind und ausgezogen, dann kehrt endlich Ruhe ein Ok, so schlimm ists nicht, aber ich hab auch das Gefühl, wenn sie älter werden und der kleine in 3 Monaten in Kindi kommt, dann wirds besser.

    Und das ganze Tiergewusel, das ist für mich Erholung und Abschalten. Ich brauch das körperliche auspowern beim versorgen, misten, reiten, Gassi gehen. Ist meine Auszeit vom restlichen Stress

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Hallo Bahia,

    ich danke dir sehr für diesen Beitrag, denn dank deines Hinweises habe auch ich mich für diese Studie per Email gemeldet, das war vorgestern.
    Noch am selben Tag erhielt ich positive Antwort!

    Zudem findet diese Studie in Kooperation mit der Uni/Uniklinik Groningen statt, welche für mich, die ich in Norddeutschland lebe, erheblich näher dran ist als Heidelberg. Auf meine Anfrage wird mir jetzt im Juli dort der Termin angeboten, die Fragebögen werden mir vorab zugesandt, so dass ich sie gleich zur Untersuchung mitbringen kann.

    Wow. Das hat mich echt geplättet. Vor einer Woche wußte ich noch gar nicht, wie ich vorankomme - und nun?! Dieses Forum ist der Hammer, und ihr liebe Chaoten, macht es dazu!

    Soviel Infos, Hilfe und Unterstützung habe ich nicht erwartet.

    Jetzt bin ich absolut aufgeregt und gespannt, was mich erwartet und natürlich wie die Diagnose - die man sozusagen als Dank konstenlos dazu bekommt - ausfällt.

    Herzliche Grüße,

    tianto

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Also, ich bin w... (an dem Symbol neben dem Namen doch zu erkennen?)

    Und ich fahre dann in das Groningen in NL (ob ich das überdenken sollte aufgrund des Fußball-Ergebnisses gestern?? ), das sind ungefähr 1 3/4 Stunden bis dahin.

    Meine Fragebögen sind noch nicht angekommen, und der Termin wird wohl schon am 3. Juli sein... Ich kann ja dann berichten.

    LG

    tianto

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 47
    Hey gluehhops, ich hoffe, ich hab Dir nicht zuviel Angst gemacht, der Test ist zwar anstrengend, vergleichbar mit einer schweren Mathearbeit.
    Aber mach Dir keine Sorgen, hinterher geht es Dir besser wie vorher.
    Ich hatte die gleichen Sorgen wie Du, aber jetzt, nach einem halben Jahr geht es mir besser denn je in dieser Hinsicht.
    Hab jetzt nicht alle Beiträge gelesen, aber zur Kindheit befragen Sie Dich dort in einem Gespräch. Denn es gibt ja auch Adhs/Ads'ler, die gut in der Schule waren.
    Aber es werden Fragen bezüglich Verhalten in der Kindheit gestellt.
    Wie gesagt, mach Dir keine Sorgen, die schneiden Dir nicht den Kopf auf....

Seite 3 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zweifel, Verdacht und Verzweifelt
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 19:21
  2. Wie geht ihr mit Kritik um?
    Von David im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 23:37
  3. Wie oft geht ihr zum Psychi?
    Von WaveRebel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 20:03

Stichworte

Thema: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum