Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 52

Diskutiere im Thema Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    κοπφχαος

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 692

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    @ Allanon:

    Das ist ja das seltsame - ich kann den Alltag perfekt organisieren, das klappt sehr gut. Aber genau das scheint mich auch so zu erschöpfen - die vielen vielen Dinge, die da erledigt und an die gedacht werden muss. Mein Kopf ist erschöpft, nicht mein Körper. Ich habe einen Timer auf dem Tisch für mich, einen Familienkalender für alle und unzählige kleine weisse Notizzettel, auf denen jeweils eine Sache steht, die aktuell zu erledigen ist ( z. Bsp. : Arzttermin ausmachen. Tanken. Schuhe X kaufen. Mama anrufen. etc. ). Dieser Zettel wird dann nach Erledigung sofort entsorgt ( Erfolgserlebnis! ).

    Mein Perfektionismus erschöpft mich ebenso. Sachen nur "halb-gut" machen geht nicht bei mir - wenn, dann gut ( nach meinen Ansprüchen). Sonst fühle ich mich nicht wohl.
    Immerhin habe ich mittlerweile gelernt, dass es nicht schlimm ist, wenn der Boden dreckig ist (dank Korkbelag siehts man ja nicht gleich) und der Balkon nicht gestylt werden muss, wenn man ihn eh kaum nutzt ( nutzen kann). Das erleichtert schonmal etwas ...

    Ich wasche immer nur nachts, wenn alle schlafen, und das jeden Tag. Die monotone Hausarbeit nachts bringt mich zur Ruhe.
    Essen kochen, kein Problem. Ich nutze fast nur EINE Pfanne - da gibts dann eben lauter leckere "Pfannengerichte" - und superschnell. Frische Zutaten, alle 2 Tage etwa einkaufen.

  2. #12
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 73

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Bahia schrieb: Das ist ja das seltsame - ich kann den Alltag perfekt organisieren, das klappt sehr gut. Aber genau das scheint mich auch so zu erschöpfen
    Mein Alltag läuft bestimmt nicht halb so gut, es ist meistens chaotisch und dreckig. Aber meine Kinder sind irgendwie trotzdem sehr zufrieden und ausgeglichen, das sagen alle. Wegen ein bisschen Schmutz wird kein Kind gefährdet. Was ich statt dessen meinen Kindern bieten kann ist, dass ich schnell mitbekomme, was sie für Bedürfnisse haben. Diese Eigenschaft könnte mit meiner vermuteten ADS-Veranlagung zusammenhängen.

    Perfektionistisch bin ich auch und genau das erschöpft mich auch so sehr, dass ich vieles einfach nicht hinbekomme. Da beißt sich die Katze in den Schwanz.

    Vor Eltern mit Zwillingen habe ich großen Respekt! Vielleicht muss man ADS haben um das halbwegs hinzubekommen?

    Lieber Gruß

    Schnupferich

  3. #13
    cp1


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Bahia schreibt:
    @ Allanon:

    Das ist ja das seltsame - ich kann den Alltag perfekt organisieren, das klappt sehr gut. Aber genau das scheint mich auch so zu erschöpfen - die vielen vielen Dinge, die da erledigt und an die gedacht werden muss. Mein Kopf ist erschöpft, nicht mein Körper.
    Das kenn ich auch. Wenn der Alltag mit zwei kleinen Kindern funktioniert bin ich dafür total erschöpft und hab für nichts anderes mehr Kraft. Körperlich muss ich mich auspowern, damit der Kopf zufrieden ist, dann gehts. Leider kann ich nur sehr schlecht mit dem Stress umgehen, den Kinder eben so mit sich bringen (und der für Normalos irgendwie einfacher anzunehmen ist). Das erschöpft mich so sehr!

    Aber Zwillingsmama, respekt! Ich würd glaub durchdrehen Meine zwei Zwerge sind ja auch nur 1,5 Jahre auseinander, aber ich glaub, das macht nen Riesenunterschied für die Mutter

  4. #14
    Allanon

    Gast

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    @bahia

    na dann respekt, dass du so gut organisieren kannst !
    das kann ich nicht, ich bin da zu spontan !
    aber: wie du selber sagst, bist du halt eine perfektionistin. machst das auch gerne, aber es erschoepft dich. im kopf. so gehts mir auch: bin nervlich am ende !
    koeperlich isses nicht mehr so schlimm, da 2 und 3 jaehrigen komplett durchschlafen !

  5. #15
    κοπφχαος

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 692

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Danke, ihr Lieben!

    Das mit den Zwillingen ist eigentlich gar nicht so schlimm - den Gau gab es erst, als nach 2 Jahren noch der 3. Sohn dazugekommen ist ...

    Dann hatte ich 3 Kinder unter 3 Jahren daheim, Kiga noch nicht in Sicht und keine Familie, die mich unterstützt hätte.
    Ich glaube, dass diese ersten Jahre meine ganze Energie geraubt haben - und als ich dann noch alleinerziehend wurde ( da waren die Kids 2, 4 und 4 Jahre alt) - nuja, dass war dann mal richtig hart.


    Zwillinge haben den grossen Vorteil, dass sie immer einen Spielgefährten haben - und sie sich recht früh an warten und Selbständigkeit gewöhnen "müssen".
    Kind Nr. 3 ist dann noch mein "Sorgenkind" geworden - und durch ihn kam ja der Stein erst ins Rollen ( also die Sache, warum ich jetzt hier bin und warum ich jetzt am Beginn der Diagnostik stehe...).

    PS: Meine 9 Fragebögen sind komplett fertig ausgefüllt ( *stolzbin* ) und gehen morgen mit der Post zurück zum Klinikum.

    Ich bin gespannt!

  6. #16
    Allanon

    Gast

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Meine Guete, 3 unter 3 .......krass ^^
    Hm, meine 2 streiten sich staendig, das ist auch so das problem in der familie: sobald ich was im haushalt tue, streiten die sich. glaubst gar nicht wie nervig es ist, wenn 2 und 3 jaehrigen sich streiten - alle 2 sek. geschreie -.-
    Aber die Kinder EINZELN sind recht pflegeleicht.......

    Gruesse mal Nordbaden von mir, da komme ich her ;-)

  7. #17
    κοπφχαος

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 692

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Hm, meine 2 streiten sich staendig, das ist auch so das problem in der familie: sobald ich was im haushalt tue, streiten die sich. glaubst gar nicht wie nervig es ist, wenn 2 und 3 jaehrigen sich streiten - alle 2 sek. geschreie -.-
    *lach* - doch, dass glaube ich Dir! Kenne ich gut!

    Mir hat geholfen, wenn ich bei der Hausarbeit die Kinder mit Tupperschüsseln und Kochtöpfen aus den unteren Schränken habe hantieren lassen, während ich um sie herum gewuselt bin. Da waren sie eine Weile beschäftigt und haben sich ausnahmsweise mal nicht gestritten .

    Später habe ich sie dann helfen lassen, einer hat geputzt, einer hat gefegt, einer hat im Spülbecken "Geschirr gewaschen" - nuja, es war danach zwar etwas Chaos aber bis dahin eine angenehme Zeit .

  8. #18
    cp1


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    Allanon schreibt:
    @bahia

    koeperlich isses nicht mehr so schlimm, da 2 und 3 jaehrigen komplett durchschlafen !
    echt, schlafen die durch? Da hab ich wohl zwei seltene Exemplare daheim In schlechten Nächten ist der Kleine mal um eins, mal um vier wach und der Große schläft grad meist nur bis 6. Soviel zum durchschlafen...

  9. #19
    Allanon

    Gast

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    @Bahia

    mensch du, respekt.....aber echt !
    das ich was ich als einzig nicht kann: kinder in den haushalt einbeziehen ! aus eben mehrfach genannten gruenden...

    @cp

    jup !
    also die grosse schon seit ca. 2 monate .......ich war dann auch arbeiten nachdem ich meien erste entbunden habe.
    und seitdem sie knapp 1 jahr ist, schlaeft die 13h durch, bis heute noch (ok, heute schlaeft sie *nur* 12h am stueck) - die pennt wie ein stein !
    und bei der ganz kleine hat das mit dem durchschlafen sehr lange gedauert: stillbaby gewesen, 3 bis maximal 5 mal nachts. 3 mal war standard bis ich sie endlich im alter von 9 monate abstillen konnte. dann war es aber ewig lang 1x nachts flasche.
    mit fast 2 wurde es damit immer weniger, so ab fast 2 schlaeft sie 10h durch (machmal auch 12h) - sie ist fruehaufsteherin -.-
    ok, schlaeft dafuer aber noch einmal am nachmiittag.

    ^^

  10. #20
    κοπφχαος

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 692

    AW: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ...

    @ Allanon

    Mir ist das auch total schwergefallen, die Kids da miteinzubeziehen - ich kann das sonst gar nicht ab, so ein Durcheinander und Gewusel. ABER ... das Geschrei und Gestreite war schlimmer zu ertragen, also habe ich mich für den einigermassen aushaltbaren Weg entschieden.

Seite 2 von 6 Erste 123456 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Zweifel, Verdacht und Verzweifelt
    Von Katharina im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 19:21
  2. Wie geht ihr mit Kritik um?
    Von David im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 23:37
  3. Wie oft geht ihr zum Psychi?
    Von WaveRebel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 20:03

Stichworte

Thema: Es geht los ... Diagnosestart! Zweifel, Unsicherheiten, Aengste ... im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum