Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Diskutiere im Thema Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 104

    AW: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen?

    Ultimatives Versagen in Studium und Privatleben gepaart mit einer eigentlich lapidaren Bemerkung meiner Freundin dass ich ADS haben könnte...

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen?

    Mein Hausarzt und eine Ergotherapeutin, die viel mit Kindern mit AD(H)S arbeitet, haben mir unabhängig voneinander eine Testung angeraten...

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen?

    Bei mir war's schon Jahre vor meiner eigentlichen Diagnose mein 'Stamm'-Orthopäde, der angesichts meiner sich nicht wirklich bessernden 'HWS-Geschichte' mit den Worten "Na, waren Sie denn schon mal auf der 'Couch'? Ich will Ihnen keine Angst machen aber da steckt 'mehr' dahinter." sozusagen den Grundstein gelegt hat.

    Und hätte mich mein Freund (ADHS) nicht zu Dr. X 'geschleift', würde ich wahrscheinlich immer noch bei irgendwelchen 'Amateuren' rumdümpeln. Bei Dr. X wurde ich dann quasi 'zwangs-getestet'.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 370

    AW: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen?

    Treffen, verlieben und zusammenleben mit meinem diagnostizierten Verlobten - und die erschreckende Wahrheit, dass er und ich in den kritischen Punkten aus dem selben Stück Holz geschnitzt sind.
    Die ganzen Sachen, die ihn als ADHSler "definiert" haben, kann ich auch ... und zwar noch extremer als er.

    Tja,ich hab mich dann knapp 1,5 Jahre mit Händen und Füßen gegen diese so offensichtliche Erkenntnis gewehrt. Als dann die Beziehung kurz vorm Ende stand, bin ich dann zu Arzt und hab mich testen lassen mit dem Ergebnis, dass mein Schatz gegen mich wie kalter Kaffee wirkt.
    Seitdem ging es glücklicherweise bergauf und mein Leben ist größtenteils deutlich schöner und bunter und stressfreier als vorher.

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen?

    Mein Sohn ist ADHS´ler, wurde mit 5 Jahren als wir den Kinderarzt (Facharzt ADHS) wechselten recht bald diagnostiziert und unser Kinderarzt hat mich irgendwann angefangen "mitzutherapieren" und mir geraten mich diagnostizieren zu lassen!

    Mein Exfeund hat in unserer Beziehung schon oft gesagt, dass ich "nicht ganz richtig" wäre und mindestens genauso hyper wie mein Sohn......... habs eigendlich mein Leben lang von zich Leuten gehört, dass ich "anders" sei...... aber lange damit nichts anzufangen gewußt!

  6. #16
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.423

    AW: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen?

    Hatte ich manchmal über ADS sachen gelesen und dort ehe mein freund erkannt, da er mehr hyperaktiv ist als ich.

    Aber zu mehr traue ich mich zuerst nicht zu und vergesse es alles...

    Beruflich geht es von versagen nach versagen und immer mehr werde ich verzweifelt. Irgendwann denke ich dass ich arbeitsunfähig bin und denke an die IV (invalidität versicherung). Dort braucht es eine diagnose. Ich gehe zu eine neue arzt, rede über meine problemen und zu glück kommt er schnell zu ADS (er hat eine betroffene erwachsene sohn). Irgendwie merke ich sofort dass es stimmen kann! So lasse ich mich testen und weiss jetzt seit mehr als 4 jahren.

    Mein freund erkenne ich zwar immer wieder in bücher über ADS und necke ich ihm immer wieder wenn er seine autoschlüssel sucht, aber sich testen lassen will er nicht. Aber wenn ich mit ihm mich so verhalten wie wenn er ADS hätte, klappt es gut.

    lg

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen?

    • Probleme in der Arbeit wegen meiner Impulsivität, ich stand permanent mit einem Bein in der Kündigung
    • Meine Wohnung war eine Katastrophe, es sah fast schon aus wie bei einem Messie
    • Unbezahlte Rechnungen, Mahnungen...
    • Mein Papierkram war in diversen Plastiktüten und Kartons drin, natürlich nicht chronologisch geordnet
    • Probleme im Freundeskreis und auch in der Arbeit, weil ich unpünktlich war und heute teilweise auch noch bin, es ist aber besser geworden
    • Meine Beziehungen haben nie lange gehalten
    • Schlafprobleme
    • Konzentrationsprobleme
    • Bewegungsdrang


    Irgendwann ging dann vor allem in der Arbeit gar nichts mehr, ich habe mich im Internet schlau gemacht, bin auf ADHS gestoßen und habe mich daraufhin testen lassen.
    Kurz: Mir stand das Wasser bis zum Hals...

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen?

    Nachdem bei mir das dritte mal der Verdacht geäußert wurde und ich jahrelang auf Depressionsdiagnosen und Burn-Out hin behandelt wurde, was allerdings nicht half. War alles nicht besser. Außer der Weingeist hat geholfen und mir ein paar ruhige Stunden verpasst. Ich wollte das auch nie war haben das ich anders bin, sondern ich dachte die anderen sind blöd. Ich hab fast immer das Gegenteil von dem gemacht was man vom Durchschnitt der Menschheit erwarten würde. War/ ist anstrengend und zerstörerisch, aber auch lustig. Kennt ihr sich er auch. Nun stehts durch nen Spezi für Erwachsene fest und ich lag wohl falsch. Schwer zu verdauen.

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen?

    Ich hab in einem Forum zu Depressionen den Tipp bekommen. Ich hatte gerade eigentlich ne ganz andere Idee, was es sein müsste und dann kam da plötzlich was, das passte so unglaublich gut...

    Netterweise war mein behandelnder Arzt einer der Experten in der Nähe und hat mich getestet. Glücklicherweise hatte ich mich nebenher noch sehr umfangreich informiert und hab in deswegen nicht geglaubt, dass ich kein ADS habe. Naja, oder er hatte was falsch verstanden... ADHS hab ich ja wirklich nicht, das H fehlt. So war auch seine Begründung: Sie zappeln nicht, also haben Sie das nicht.

    Dadurch, dass ich inzwischen ne ganze Menge gelesen hatte, blieb ich hartnäckig und bin einfach zum nächsten Arzt gegangen und dort gab es die Diagnose. Die war auch für meine Mutter eine Erleichterung, sie konnte endlich das schlechte Gewissen, etwas bei meiner Erziehung falsch gemacht zu haben, ablegen.

  10. #20
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen?

    Ei nun, das war so.

    Wieder mal war ich in einem Irrenhaus gelandet, diesmal mit der Diagnose Schizophrenie.

    Ich klagte allerdings nicht über typisch schizophrene Symptome, sondern über Depression und Angstzustände.

    Ich bekam dann alsbald die Diagnose Kombinierte Persönlichkeitsstörung aus narzisstischen und selbstunsicheren Zügen.

    Ich finde, das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

    Vorteil war natürlich, dass ich die Schizophrenie-Diagnose auf diese Weise losgeworden war.

    In meinem Zimmer lag ein Mitpatient, mit dem ich in langen Nächten ins Gespräch gekommen bin. Dieser sagte dann: Du hast ADHS.

    Ich sagte dann, Du hast doch einen kompletten Vogel, ich war nie hyperaktiv.

    Worauf er sagte: Es gibt auch die hypoaktive Variante.

    Ich solle mir ein Buch besorgen, was ich auch getan habe, dieses Buch habe ich dann noch in der Klinik durchgelesen und einen Brief an die Verfasserin dieses Buchs gschrieben, worin ich sie um einen Termin in ihrer Praxis gebeten habe.

    Nach dem Psychiatrie-Aufenthalt bin ich also bei ihr in der Praxis mit meinem Eigenverdacht aufgetaucht, und siehe da er hat sich bestätigt.

    So war des.

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäuscht
    Von Jenny im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 21:26
  2. Auf ADHS testen lassen?
    Von mirten im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 21:25
  3. Was stört/e Euch an eurem ADS bzw was macht Euch am meisten zu schaffen?
    Von Chilischote im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 17:17

Stichworte

Thema: Was hat euch dazu bewegt euch testen zu lassen? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum