Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 18 von 18

Diskutiere im Thema Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäuscht im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäu

    @sunflower85
    Wenn du tatsaechlich Konzentrationsstoerungen hast, dann gibt es nur ADS oder ADHS.
    hm - meinst du damit, dass Konzentrationsstörungen alleinige Symptome von ADS oder ADHS sind?

  2. #12
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäu

    Wenn du tatsaechlich Konzentrationsstoerungen hast, dann gibt es nur ADS oder ADHS.
    Konzentrationsstörungen sind nur ein Symptom - erstens können die Konzentrationsstörungen gefühlte 10.000 andre Gründe haben und zweitens sind sie nichtmal das Leittsymptom ....

    Wenn jemand "nur" Konzentrationsstörungen hat sollte der Arzt als letztes auf ADHS kommen.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäu

    Hallo Jenny,

    ich kann Deine Bedenken auch nur zu gut verstehen.
    Wie andere bereits geschrieben haben, bringt Dich die Diagnose auf jeden Fall weiter.

    Entweder Du bekommst die Diagnose ADS und suchst Dir hierzu Hilfe oder Du erfährst, welche psychische Krankheit hinter diesen Sympthomen steckt.
    Ich bin allerdings ziemlich sicher, dass Du dann auch die Diagnose ADS erhälst.

    Ich bin alleinerziehend und habe über den ADS-Verdacht bei meinem Sohn Zugang zu dem Thema ADS erhalten.
    Vor der Testung hatte ich große Bedenken, da ich nicht wusste, was so auf mich zukommt.
    Da ich vorher viel im Internet über ADS (Träumerle) bzw. Erwachsenen-ADS gelesen hatte und mich immer wiedererkannt habe, war ich mir sicher, dass ich die Diagnose bekommen.

    Trotz allem war es dann eine Erleichterung.
    Das Gefühl, dass ich für andere einfach nur faul bin, kenne ich schon seit meiner Kindheit. Und dadurch, dass ich meinem Sohn helfen wollte, habe ich nun auch mir Gewissheit verschafft.

    Zu dem Thema Drogen kann ich nichts beitragen außer, dass ich schon gelesen habe, dass es bei ADS'lern als Selbstmedikation dient. Das haben aber auch schon andere geschrieben. D.h. ich kann es nur bestätigen.
    Großen Respekt, dass Du es geschafft hast, clean zu werden.

    Ich bin sicher, wenn Du Deine Diagnose hast, findest Du einen Weg damit umzugehen.
    Bis dahin wünsche ich Dir viel Geduld.

    LG
    chaos1302

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 48

    AW: Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäu

    Hallo stjerne,

    ich kann Dich und Jenny sehr gut verstehen!

    Bei dem Satz "vielleicht färbt ADHS nur ab" musste ich mal grinsen- nein tut es sicher nicht.

    Natürlich tut es mir für Dich leid, dass es Dir so geht. Trotzdem bin ich froh zu lesen, dass andere auch diese Bedenken haben.

    Egal wie viel Du über ADHS weisst, beantworte die Fragen offen und ehrlich und Du bekommst die passende Diagnose.
    Das Wissen über ADHS allein, verändert Deine Testergebnisse sicher nicht

    Die Symptome habe ich auch schon seid meiner Kindheit. Aber erst seitdem ich alleinerziehend bin, habe ich so richtig Probleme mit meinem Chaos bekommen. Während der Ehe war es schwierig, aber da haben wir das gemeinsame Chaos einfach zusammen bekämpft.

    Jetzt habe ich seit 6 Jahren nicht nur die Aufgabe, meinen ADS-Sohn alleine zu erziehen sondern ich muss mich immer noch mit-erziehen.
    Ordnung schaffen und halten ist ein riesiges Problem für mich. Aber ich will und soll ja auch ein Vorbild sein.

    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass Du so bald wie möglich einen Arzt in Deiner Umgebung findest, der den Test durchführt.
    Dann hast Du Gewissheit und kannst weitere Schritte einleiten.

    LG
    chaos1302

  5. #15
    Jenny

    Gast

    AW: Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäu

    Hallo zusammen! Auch wenn es lange her ist, danke für die vielen Antworten. Habe wieder mal gedacht etwas "dummes" oder "unangebrachtes" geschrieben/gesagt zu haben und es dann ignoriert...
    So wie ich das im wahren Leben auch immer mache *lach*. Danke für die Antworten, auf 2 gehe ich unten noch kurz näher ein.

    Gestern war ich bei der Diagnostik und warte jetzt auf das Ergebnis. Es war irgendwie ganz schön nervenaufreibend.

    habitbreaker schreibt:
    Deine Angst, mit deiner Vermutung falsch zu liegen kann ich also verstehen - gerade in Verbindung mit einer Drogensucht ... hm, darf ich fragen, um welcher Substanz es sich handelt? hmmm - ich glaube, in diesem Zusammenhang müsste der Thread in das zugehörige Unterforum verschoben werden? Ah - aber da du noch neu bist, könntest du dort nicht weiter teilnehmen ...
    Hallo habitbreaker!
    Danke für die nette Antwort . Ja, das mit dem Unterforum habe ich mir auch schon überlegt, sollte wirklich noch ein paar Beiträge verfassen, es wäre sinnvoll dort mitzuschreiben.
    Zu deiner Frage, es war Heroin (2,5 Jahre lang) was die Sucht angeht, habe jedoch auch regelmäßig andere Substanzen misbraucht (Crack und Kokain hauptsächlich).

    Ich bin jedoch sicher, dass meine Konzentrationsschwäche schon vor der Drogensucht da war.


    Knalljacke schreibt:

    Ein wenig wundere ich mich ... was ist denn Deiner Meinung nach so grandios an ADD, daß man Angst haben müßte, es würde nicht vorliegen? Oder anders: was macht ADD im Vergleich zu den durchaus auch 'einzeln' anzufindenden Erkrankungen (wie z. B. bipolare Störung) aus Deiner Sicht so attraktiv?

    Ich sag's mal absichtlich so: Du wirst schon einen ordentlichen 'Hau' haben! Ob der nun 'ADD' heißt oder 'Shakira-Cheyenne' is doch Latte.
    Hauptsache ihnen wird (komponent) jehelft!
    den mußte ich jezz 'einbauen' ... ick kann auch 'ordentlich' schreiben
    Nein, es wäre mir auch egal, wenn etwas anderes diagnostiziert wird. Es ging mir mehr um die Angst davor, dass ich mich lächerlich mache und die mir so etwas sagen wie "es ist doch alles ganz normal, Studium abgeschlossen, Abitur etc. stellen Sie sich mal nicht so an". Ich würde mir so blöd vorkommen. Versteht ihr was ich meine?

    Die Leute in meiner Umgebung nehmen meine Probleme auch nie so wirklich ernst, da ich nach außen hin immer alles im Griff zu haben scheine, ich brauche aber Hilfe und denke, dass man mich vielleicht nicht ernst nimmt und mir sagt "ich soll mich zusammenreißen" oder "nicht so anstellen". Ich kann das nicht mehr hören, das versuche ich nämlich ist aber nicht so einfach.

  6. #16
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäu

    Das "Muggels" unsere Probleme nicht ernst nehmen, merke ich auch immer wieder, leider.
    hab da auch schon was zu geschrieben http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...-erzeugen.html


    Als mir meine ADS Kollegin vor etwa 4 Jahren sagte, du bist ja fast wie ich, vielleicht hast du auch AD(H)S, habe ich mich sofort im Netz darüber informiert und mir war sofort klar, das ist mein Problem!!
    Attentin(Amphetamin-Tabletten)hab ich auch schon genommen, hab auch irgendwo was drüber geschrieben, gebt das mal in die Suchfunktion ein, oder schaut ma in mein Profil.
    Meine Freundin, die hat MS, ist viel jünger als ich und ich kenn sie seit einigen Jahren, hab ich , weil ich bei ihr auch weiß, sie hats, zu unserem Gruppentreffen hier in Berlin mitgenommen
    Sie hat nur mit offenem Mund dagesessen und gesagt, "Ihr seid ja alle genauso wie ich" selbst unser lieber Betreiber Alex, der dabei war, hat gesagt, sie hats !!!

    LG Anni
    Geändert von Anni (19.06.2012 um 15:47 Uhr)

  7. #17
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäu

    Um mal zu der anfänglichen Frage zurück zu kommen,

    ja ich kenne ein paar Leute (sowohl von hier, als auch aus dem realen Leben) wo sich die Diagnose NICHT bestätigt hat. Meistens waren dann eben andere psychische Erkrankungen im Spiel die ähnliche Sympthomatiken zeigten, aber ich muss dazu sagen, dass es bei zwei Leuten die ich kenne daran lag, dass sie Anfangs nicht mit offenen Karten gespielt haben, heißt im Erstgespräch viel verschwiegen oder gelogen haben... oder aber auch Dinge nicht erwähnt haben die vielleicht wichtig gewesen wären. Im Laufe der Diagnose kam dann eben bei beiden heraus, dass ADHS auszuschließen ist und etwas anderes vorliegt.

    Ich denke, dass man oft den Eindruck bekommt "huch das sind ja soooooooooo viele" wenn man sich einfach mit den Menschen umgibt. Ich selbst hatte vor dem Forum und vor meinem Klinikaufenthalt immer das Gefühl, dass ich ganz alleine bin damit, dass mich keiner versteht... jetzt habe ich natürlich eine ganz andere Sichtweise, weil ich mich ja auch absichtlich mit Leuten umgebe denen es ähnlich geht wie mir...

    Falsche bzw nicht richtig oder sorgfältig erarbeitete Diagnosen gibt es sicher. Sowohl so als auch so (also keine Diagnose obwohl ADHS oder eben falsche Diagnose auf ADHS), aber ich denke das ist bei vielen psychischen Erkrankungen nach wie vor so. Ich denke, dass man selber schon sehr gut einschätzen kann ob da nun was dran ist oder nicht und man sollte sich einfach wirklich in Hände begeben wo man auch klar und deutlich merkt, dass die was davon verstehen!

    LG

    Rose

  8. #18
    Jenny

    Gast

    AW: Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäu

    Knalljacke schreibt:
    OT on:

    @habitbreaker:




    Wenn sooo viel Spielraum für Interpretationen ist, liegt's am Verfasser ... und um Deine Frage zu beantworten: Vielleicht war's einfach Intuition?!

    Wenn Du das nicht 'gelten' läßt, wäre ick jenöticht, Dir das in einer PN zu erläutern, deren Erstellung (gefühlt) etliche Stunden in Anspruch nehmen würde. Bidde, bidde ... tu' mir dit nich an!

    OT off.
    Oh je... Ja, das mag sein, dass es am Verfasser lag... Jedoch war es nicht so gemeint, ich finde die Diagnose nicht "attraktiv". Es ist nur so, dass ich immer das Gefühl hatte "etwas stimmt nicht mt mir" und etwas anderes hat nie wirklich auf mich gepasst. Als ich zufällig von ADHS gelesen hatte, war ich so erstaunt, da das alles total auf mich zugetrffen hat. Und wenn es nicht so wäre denke ich einfach, dass die Leute die immer sagen "reiß dich zusammen" "stell dich nicht so an" bla bla bla recht haben und ich einfach irgendwie faul und dummm bin und nichts auf die Reihe kriegen. Wenn es etwas anderes mit ähnlichen Symtomen wäre mir das auch Recht, wenn es mir dabei hilft etwas dagegen zu tun.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. hat jemand von euch geschafft adhs ohne medikamente in den griff zu kriegen?
    Von Terrorvogel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 20:05

Stichworte

Thema: Hat sich jemand bei euch in der Vermutung, dass ADHS bei euch vorliegt getäuscht im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum