Hallo,

also meine damalige Dozentin nahm mich d beiseite und sagte mir, das ich mir mal Gedanken machen soll,sie vermutet bei mir sehr stark ADHS.
Ich bin laut meiner Eltern schon immer ein Zappelphillip gewesen...damals war das halt so, ich war eben aufgeweckter als andere Kinder..

Heute, ich bin nun 33, verspüre i eine totale innere Unruhe, bin nervös, immer ist irgendwas in Bewegung an meinem Körper,auch wenn es nur der Finger ist.
Ich bin total unstrukturiert, vergesse viel, bin schnell mit Dingen überfordert.

Ich bin ein sehr aufbrausender Mensch, und wenn ich merke, das ich aus unerklärlichen Gründen an die Decke gehen könnte, verkrümel ich mich ins Schlafzimmer.Oder ich bin auf einmal sehr traurig und sensibel, und auch ohne Grund total eifersüchtig,das frißt mich total auf...


Ich könnte jetzt noch so viel mehr erzählen.......


Und nun, ich kann mich selber nicht mehr leiden... ich hab das Gefühl,das es immer schlimmer wird...


Wie gehe ich das jetzt an?
wie suche ich mir einen Arzt??
was kommt dann??


würde mich freuen, wenn mir hier jemand vielleicht ein paar tipps gibt


Lieben gruß