Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Taugt so ein ADHS-Test was? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 1

    Frage Taugt so ein ADHS-Test was?

    Hallo Ihr Lieben,
    ich bin ganz neu hier und habe ein paar Fragen an Euch.
    Bei meinem Sohn ist ADHS (vor) diagnostiziert worden, er ist 3 1/2. IQ Test auch teilweise Hochbegabung (BIVA) 2 von 4 Bereichen hochbegabt.
    Ich nehm das alles noch nicht sooo ernst, er ist ja noch so jung, beobachte das aber weiter.
    darum solls ja auch eigentlich gar nicht gehen.
    nun habe ich mich selbst in vielen bereichen wiedererkannt und ein bißchen gegoogelt. bei diesen online tests kamen eindeutige positive antworten raus.
    ich hab mir nun zufällig grad den arm gebrochen, wurde opperiert und bin stationär im krankenhaus.
    da ich im moment auch schwere depressionen habe, bin ich hier im kh zum psychater, der konnte mir kaum folgen, weiß nicht, obs an ihm oder mir lag
    jedenfalls sagte er, dass sei ja kein prob, können wir testen. ich erwähnte, dass man da doch zu spezialisten gehen sollte, da ad(h)s im erwachsenenalter wohl noch schwieriger zu diagnostizieren sei.
    er meinte, kein prob, das kann jeder psychater, das sind ja nur ein paar fragen.
    gut, war ich heute bei der dame, die den "test" mit mir gemacht hat. sie hat sich keine minute mit mir unterhalten mir das ding hingelegt (adhs-sb hase)
    22 kreuzchen, das radio lief laut, dauerte 2 minuten und sie schaute drauf, meinte das sei ja schon eindeutig und ließ mir späier mitteilen, dass alles in ordnung ist.
    ich bin ein bißchen verwirrt, ich nehme seit heute ein neues antidep., liege hier im kh, hab die letzten 3 tage opiate als schmerzmittel bekommen.
    meine werte summe items 1-9 :17
    items 10-14 .6
    und 15-18 : 7, also 30 insg.
    sie hat noch oben eine 12 hingeschrieben.
    also meine vermutung bei mir geht auch eher in richtung ads, nicht adhs.
    aber ich wollte mal eure meinung hören, läuft sowas wirklich so schnell ab, ist das seriös?

    bei der diagnostik meines sohnen dauerte das monate mit unzähligen tests.
    ich danke für eure antworten, ganz liebe grüße!
    nicht wundern, wenn ich nich sofort antworte, bin ja noch im kh und das inet frißt mein ganzes kleingeld

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Taugt so ein Test was?

    Hallo.

    Mal kurz zum ersten (obwohl Themen zu ADHS Bei Kindern nur in den geschützten Bereichen erlaubt sind):

    Man kann ADHS im Alter von 3,5 Jahren überhaupt noch nicht diagnostizieren.

    Wieso da jemand monatelange Tests vornimmt, ist mir unerklärlich (Alles Weitere bitte in den geschütztem Bereichen!).

    Diese (vor)Diagnose kann man also in der Pfeife rauchen.

    Genauso, wie die "Diagnostik", die da bei dir gelaufen ist.

    Diesen alleinigen HASE-Test kannst du getrost den Hasen geben.

    Eine seriöse und kompetente ADHS-Diagnostik bei Erwachsenen besteht aus etlichen Komponenten:


    • Eigen-Anamnese der aktuellen Problematik.
    • Fremdanamnese der aktuellen Problematik
    • Eigen-Anamnese der Problematik in der Kindheit
    • Fremdanamnese der Problematik in der Kindheit
    • Ausschluss ähnlicher, psychischer Krankheits/Störungsbilder (chron. Depressionen, Borderline-PS, bipolare Störung, schizophrenia simplex, Persönlichkeitsstörungen, Schlafstörungen, generalisierte Angststörung, demente Störungen, ....)
    • Ausschluss physischer (körperlicher) Krankheiten als Ursache der Symptomatik (z.B. Schilddrüsenprobleme v.a. Morbus Hashimoto und Hypo-/Hyperthyreose)
    • Ermittlung und Graduierung der fast immer vorhandenen Koimorbiditäten (v.a. Depressionen, Angststörungen, Sozialphobie, Abhängigkeit/Sucht)
    • sowie des Weiteren noch zusätzlicher, individueller Abklärungen.


    Was da bei dir gelaufen ist, genügt noch nicht mal als grobes Screening im Vorfeld einer Diagnostik.



    LG,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. ADHS - HASE WURS-K -Test
    Von isebaby im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 3.02.2012, 15:36
  2. ADHS -Test
    Von IchBins im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 23:45
  3. Wie heißt denn der Test bei ADHS ?
    Von Katharina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 5.02.2010, 00:58
  4. Ads/adhs test
    Von mel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 4.02.2010, 13:55

Stichworte

Thema: Taugt so ein ADHS-Test was? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum