Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Medikation zur Steigerung der Selbstwahrnehmung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    Medikation zur Steigerung der Selbstwahrnehmung

    Hallo liebe Community,

    Meine Selbstwahrnehmung ist extrem niedrig. Gibt es die Möglichkeit diese zu erhöhen? Durch Medikation?

    Mit besten Grüßen!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: Medikation zur Steigerung der Selbstwahrnehmung

    Hm. Ich fand's bei mir wichtig, da erstmal nach dem Grund für den Mangel zu suchen.
    Bin mir da sehr sicher, dass es bei mir mit Dissoziationen zusammenhängt.

    Ist das bei Dir stetig so, oder hast Du zwischendurch Phasen, in denen Deine Selbstwahrnehmung wieder mehr hochkommt?

    Bei mir hat geholfen, dass ich mich zunächst (aktiv) mit Hilfe von positiv assoziierten Triggern an eigene Daseinszustände erinnert habe, in denen es mir diesbezüglich besser ging.
    Ausserdem hilft mir das Erleben meines Körpers. Radfahren, im Regen rausgehen und pitschenass werden, in der Erde wühlen, laufen, klettern, etc.

    Zusätzlich habe ich noch mit emoflex angefangen, aber ohne die Nummer mit den positiven Triggern hätt ich da glaub' ich nicht den Anfang gekriegt.

    Zu Medis kann ich Dir mangels Erfahrung leider nix sagen

  3. #3
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Medikation zur Steigerung der Selbstwahrnehmung

    Hallo,

    hier kann man natürlich nur mit einem eigenen Erfahrungswert antworten (der ja auch iwie mit der Selbstwahrnehmung zusammenhängt bzw. von dieser abhängig ist )

    Und ich würde sagen:
    MPH trägt zu Einigem bei, aber nicht zur besseren Selbstwahrnehmung.
    ADs (ich hatte einige ausprobiert) bewirken auch eher keine Verbesserung. Zumindest nicht im Sinne einer realistischen Selbstwahrnehmung. Entweder bleibt es wie es ist, oder, fast schlimmer, es kommt zu einer Überschätzung der eigenen Kräfte, Resoursen, usw., so dass eine Selbstüberforderung wahrscheinlich wird. (Mir so geschehen!)


    Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr!

    LG
    happy

Ähnliche Themen

  1. normalität und medikation
    Von blau im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.02.2012, 12:15
  2. Ritalin, Venlafaxin und Selbstwahrnehmung
    Von Rosenfee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2010, 10:59
  3. Appetit Steigerung durch Methylphenidat?
    Von KaOsPrinzess im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 18:18
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 9.11.2009, 08:36
Thema: Medikation zur Steigerung der Selbstwahrnehmung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum