Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Diagnosedauer/Diagnoseverlauf? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 70

    Diagnosedauer/Diagnoseverlauf?

    Hallo,

    mich würde mal interessieren, bei wem, wann und wie die Diagnose im Erwachsenenalter gestellt wurde?
    - Wann und wie ist euch aufgefallen, dass ihr ADHS habt ?
    Wie seid ihr vorgegangen? Musstet ihr lange auf Termine beim Psychologen warten? oder hat euch gleich euer Neurologe die Diagnose gestellt?

    Ich war zuerst beim Hausarzt wg Konzentrationsproblemen, der hat mich an den Neurologen überwiesen, dem hab ich alles geschildert, der hat dann EEG etc gemacht, und gemeint ich soll wieder zum Hausarzt und mir da eine Überweisung zum Psychologen holen um da Konzentrationsübungen zu machen.
    Beim Hausarzt gewesen, der hat sich gefragt warum er mir jetzt die Überweisung ausstellen soll.
    Jetzt hab ich ne Überweisung zum Psychologen auf der steht Überprüfung ADHS.

    Wie gehe ich jetzt weiter vor? Der Neurologe hat gemeint er schickt noch die Auswertung an meinen Hausarzt.

    Was soll ich jetzt machen einfach bei irgendwelchen Psychologen anrufen und Fragen ob sie sich mit ADHS auskennen und ob sie Termine freihaben?

    Ein weiterer Punkt ist der dass ich täglich nach der Arbeit eine Weiterbildung besuche und Angst habe, dass der PSychologe denkt ich wäre ein MPH Geier!

    Gibt es Ideen zur weiteren vorgehensweise?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Diagnosedauer/Diagnoseverlauf?

    sind ja nicht gerade zahlreiche antworten
    ^^

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Diagnosedauer/Diagnoseverlauf?

    mich würde mal interessieren, bei wem, wann und wie die Diagnose im Erwachsenenalter gestellt wurde?
    Neidergelassener Psychater.

    Wann und wie ist euch aufgefallen, dass ihr ADHS habt ?
    Als Kind und dann wieder Hausärztin wegen Depressionen / Burnout.

    Wie seid ihr vorgegangen? Musstet ihr lange auf Termine beim Psychologen warten? oder hat euch gleich euer Neurologe die Diagnose gestellt?
    Angemeldet, gute 3 Monate gewartet, EKG und grosses Blutbild mitgenommen, mit Verdacht rein und 7 Stunden später nach EEG und sehr anstrengenden Interviews und Fragen entlang der Fragebögen (hab nicht selber gekreuzt, das hat die Chefin übernommen - Strukturiertes Interview heißt das dann); aber ohne Konzentrationstests oder ähnlichem mit Diagnose wider raus. Ach ja, ich hab dann einen Tag später noch Schulzeugnisse und die Diagnosen aus der Kindheit etc. in die Praxis gebracht aber das hat die Ärztin kaum mehr interessiert - eher pro forma. Die war sich sicher.

    Was soll ich jetzt machen einfach bei irgendwelchen Psychologen anrufen und Fragen ob sie sich mit ADHS auskennen und ob sie Termine freihaben?
    Ja, hast du jetzt die Diagnose oder nicht? Aber im Grunde: Ja.

    Ein weiterer Punkt ist der dass ich täglich nach der Arbeit eine Weiterbildung besuche und Angst habe, dass der PSychologe denkt ich wäre ein MPH Geier!
    Psychologen verschreiben kein MPH.



    Edit: Genau lesen - Sorry - also: Such dir einen Spezialisten. Zur Diagnose kann es ein Psychiater oder ein Psychologe sein, zur Behandlung sind beide zusammen sinnvoll. Der Psychiater ist ein Arzt und kümmert sich um Körper und Medis, der Psychologe ggf um die Psychotherapie. Beides hilft alleine so lala, zusammen aber gut.
    Geändert von Wildfang (24.04.2012 um 00:48 Uhr)

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 82

    AW: Diagnosedauer/Diagnoseverlauf?

    ich bin mit dem verdacht zu meinem hausarzt.
    dort überweisung für psychater.
    nach dem ersten gespräch gecheckt was ich alles brauche (grundschulzeugnisse, eeg, ekg, bluttest, fragebögen erhalten).
    beim zweiten gespräch auswertung der bögen und zeugnisse.
    anscheinend ist es bei mir so offensichtlich, daß ich bereits nach dem zweiten psychatertermin mein rezept für mph und eine überweisung für eine verhaltenstherapie für adhs bekommen habe.
    das war gestern.
    heute bekomme ich die medis und bin sehr gespannt wie sich mein befinden und verhalten entwickeln oder verändern.
    das ganze lief innerhalb von einem monat ab, wobei das schwierigste war einen termin für eeg beim neurologen zu bekommen.
    als tipp, so habe ich es gemacht.
    im netz einfach mal schlau machen welcher psychater sich vielleicht auf ads/adhs bei erwachsenen spezialisiert hat.
    bei mir war der nächste spezialist in nürnberg. sind halt mal 60 km, aber es hat sich rentiert.
    ein "normaler" psychater hier in bamberg hat adhs bei mir kategorisch ausgeschlossen. das hat er nach einem 5 minuten gespräch erkannt und gleich dazu erzählt, daß er eigentlich keine erfahrung auf diesem gebiet hat.
    also auch bei psychatern gibt es feine unterschiede.

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Diagnosedauer/Diagnoseverlauf?

    beim zweiten gespräch auswertung der bögen und zeugnisse.
    anscheinend ist es bei mir so offensichtlich, daß ich bereits nach dem zweiten psychatertermin mein rezept für mph und eine überweisung für eine verhaltenstherapie für adhs bekommen habe.
    Schau an - ähnlich bei mir bloss ich hatte eine quasi-ADHS-Diagnose als Kind (Warum quasi? Das hieß damals mcd)

    heute bekomme ich die medis und bin sehr gespannt wie sich mein befinden und verhalten entwickeln oder verändern.
    Bisher optimal. Jetzt mal die Theras abwarten ... aber nimm Geduld mit. DAS dauert.

    bei mir war der nächste spezialist in nürnberg. sind halt mal 60 km, aber es hat sich rentiert.
    Richtig - Spezialisten raussuchen.

    ein "normaler" psychater hier in bamberg hat adhs bei mir kategorisch ausgeschlossen. das hat er nach einem 5 minuten gespräch erkannt und gleich dazu erzählt, daß er eigentlich keine erfahrung auf diesem gebiet hat.
    Äh ja. Das ist exakt genauso bescheuert wie innerhalb von 5min die Diagnose stellen. Aber immerhin hat er dir gesagt dass du ihn nicht ernst nehmen kannst.

    Lass mal deinen Bezug zu ADHS ändern

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 82

    AW: Diagnosedauer/Diagnoseverlauf?

    Wildfang schreibt:
    Lass mal deinen Bezug zu ADHS ändern
    pn an alex ist schon raus.
    habe vorhin erst mal festgestellt, daß man das nicht selbst ändern kann.

Stichworte

Thema: Diagnosedauer/Diagnoseverlauf? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum