Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 15 von 15

Diskutiere im Thema Immense Kosten für Diagnostik normal? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Immense Kosten für Diagnostik normal?

    bin jetzt grad erschrocken, weil ihr alle schreibt, dass die diagnose was kostet?? also mir haben die nichts von kosten am telefon gesagt, sondern nur gesagt, ich soll nen überweisungsschein mitbringen, also geh ich schwer davon aus, dass meine krankenkasse das zahlt...wenn nicht, hätt ich ein großes problem...sollt da gleich mal anrufen...

    aber irgendwie unfair, dass das nicht gezahlt wird...ich mein, ne diagnose auf krebs oder so wird doch auch gezahlt....?!?

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Immense Kosten für Diagnostik normal?

    @Mieze Also ich gehe stark davon aus, dass die Kasse das zahlt, sonst bräuchtest du keinen Überweisungsschein.

    Mir wurde das am Telefon schon damals gesagt, als ich dort zum 1. Mal anrief, um mich zu erkundigen, wie der Ablauf ist.
    Ich muss morgen keine Überweisung mitbringen.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 105

    AW: Immense Kosten für Diagnostik normal?

    Ich habe jetzt einfach mal die mir entstandenen Kosten bei der KK eingereicht. Nach der Ablehnung hab ich Widerspruch eingelegt.
    Aber die erkennen Esslingen leider nicht an und erstatten keinen Cent.
    Vor Gericht zu gehen lohnt sich denke ich nicht, da sind die Anwaltskosten nachher viel höher als der Streitwert...

    Finde es nur ungerecht, denn ich war dort sehr zufrieden mit der Diagnostik und Betreuung. Das ist der Krankenkasse aber wohl zu teuer.

  4. #14
    Octoroo

    Gast

    AW: Immense Kosten für Diagnostik normal?

    evakäfer schreibt:
    hey biene

    ich hab keinen cent für meine diagnose bezahlt.

    eva

    Ich habe 10 Euronen bezahlt, die sich gelohnt haben

  5. #15
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.410

    AW: Immense Kosten für Diagnostik normal?

    Wenn der Neurologe bzw. Psychiater dort keine Kassenzulassung hat, kann die Kasse die Kosten nicht übernehmen, egal wie gut die sind oder wie zufrieden du warst.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Kosten für Medis
    Von Heike im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2012, 19:22
  2. Kosten für Testung
    Von Mamamalvier im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 22:28
  3. Kosten für die Diagnose/den Test?
    Von Chaosfrau im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 21:02
  4. Amphetaminsulfat - Preise / Kosten ?
    Von deprigenerat im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 2.08.2010, 01:19
  5. Normal oder nicht normal
    Von amanda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 16:57
Thema: Immense Kosten für Diagnostik normal? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum