Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen

    Hallo zusammen,

    bei mir wurde heute ADS diagnostiziert und ich fuehle mich gerade richtig schlecht. Das Gespraech mit dem Psychiater war der Horror. Mich wuerde mal interessieren wie ihr darueber denkt. Ich lebe seit letztem Jahr in Holland. Die Konzentrationsprobleme bestehen schon seit meiner Kindheit, sowie die anderen Symptome, wie Unaufmerksam, vergesslich, chaotisch etc. Jedenfalls bin ich hier mit dem Sprachexamen das erste mal so richtig gegen eine Wand gelaufen, es handelte sich um einen Hoertest und der geht 1.5 Std. Ich hab ihn 2x versucht und bin jedesmal durchgefallen. Studiere aber auf Niederlaendisch was klappt. Ich konnte absolut nicht dem Gespraech folgen, ich bin staendig mit meinen Gedanken abgedriftet, es war wirklich extrem. Jedenfalls hat ein guter Freund ADS, dem habe ich das erzaehlt und so sind wir dann dahinter gekommen, dass ich es auch haben koennte. Ich bin dann hier in Holland zum Psychologen, da wurde ein Test mit mir gemacht, laut dem Test: ADS. Danach hatte ich noch keine Diagnose und musste noch zum Psychiater, da war ich heute. Das Gespraech hat mich jetzt total aus der Bahn geworfen. Ich leide wirklich unter den ganzen Symptomen (was ihr ja sicher alle zu gut kennt).. und er hat mich hingestellt als waere das alles normal. Er meinte so Dinge wie: ich weiss gar nicht was Sie wollen, sie sind doch auf der Universitaet. Ja, aber mit welche Muehe und mit welchem Stress... Er meinte dann ich haette einfach keine Disziplin, und das hat mir dann wirklich den Rest gegeben. Ich muss so hart kaempfen fuer alles und es ist wirklich nicht lustig zu studieren wenn man sich nicht konzentrieren kann und er stellt mich hin als waere das normal. Ich seh deutliche Unterschiede zwischen mir und meinen Mitstudenten. Jedenfalls hat er mich das ganze Gespraech hingestellt als waere bei mir alles bestens. Und ploetzlich fing er dann an mit Ritalin und das er jetzt die ADS Diagnose stellt aber er wirklich zweifelt ob ich nicht einfach eine Ausrede suche fuer meine Faulheit und mangelnde Disziplin??????? Ich versteh grad gar nichts mehr. ich bin echt fast ausgerastet als er mir erzaehlen wollte, dass das ich keine Diszplin habe. Ich probier es ja und will wirklich, aber wenn ich mich dann einfach nicht konzentrieren kann, dann bin ich nunmal frustriert und verliere den Mut. Er meinte ich soll es dann 3,4 probieren, irgendwann klappt es dann. Ich dacht echt ich bin im falschen Film. Und ich werde dort nun behandelt (Hilfe ist wichtig fuer mich ist, da ich mein Leben nicht allein auf die Reihe kriege, ich bin das Chaos in Person, Zimmer ebenso!!). Aber nachdem Gespraech heute.. wie soll ich mich da noch anvertrauen und da Therapie machen? Ich mein wenn ich mich jmd. anvertraue will ich auch ernst genommen werden. Was sagt ihr denn dazu?

    Liebe Gruesse

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen

    Hallo sunflower85,

    drück Dich erst Mal ganz doll.Kenne diese Art der Reaktion nur zu gut.
    Hat dieser blöde Psychiater überhaupt eine Ahnung von ADS? Bin auch am Anfang mit meinem Eigenverdacht
    zu einem Psychiater mit Tiefenanalyse oder so ähnlich gewesen.

    Als ich Ihr von meinem Verdacht erzählte schaute Sie mich nur ganz entgeistert an und sagt nur nein das gibt es nicht bei Erwachsenen. Bei meiner Hausärztin die auch meiner Psychotherapeutin früher war fühlte ich mich mit meiner Eigenverdachtsäußerung auch nicht ernst genommen. Die Leute solllten sich auch mal etwas fortbilden und nicht mehr auf dem Mittelalter-Stand zu sein.

    Mich macht das immer extrem wütend.

    Also ich verstehe Dich total. Suche dir einen Verhaltentherapeuten der auch eine Ahnung von ADHS bei Erwachsenen hat.


    Liebe Grüße

    Nicola

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 470

    AW: Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen

    Möglichkeit A: Er ist ein Idiot & Du solltest Dir einen anderen suchen.

    Möglichkeit B: Er wollte Deine Reaktion auf diese Aussagen testen um sich der Diagnose sicher zu sein. In dem Fall wäre er fachlich gut, hätte das aber nach dem Gespräch erklären sollen anstatt Dich so auf die Straße zu lassen...
    Hatte solche Probleme (Fehlende Erklärung der Vorgehensweise) selbst schon bei Psychiatern.
    Aber eine Therapie würdest Du doch sowieso beim Psychologen machen...

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 161

    AW: Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen

    Wenn ich lese, wie dieser Typ als Arzt mit dir umgesprungen ist, möchte ich einfach nur kotzen. Ärzte, die hilfesuchenden ADS-Patienten einfach unterstellen, sie seien nur faul, braucht niemand! Das ist verantwortungslos und sowohl fachliches als auch menschliches Versagen.

    Mir kommt gerade nur eine Idee in den Sinn: Er hat dir die Diagnose ADS gestellt, also lasse es dir schriftlich geben und suche einen anderen, freundlichen Arzt auf, bei dem du dich wohl fühlst, der dich ernst nimmt und dich bei der Medikation und den weiteren Schritten unterstützt.

    Versuche, es dir nicht allzusehr zu Herzen zu nehmen. Nicht du bist scheiße, sondern dieses Arschl... äh, dieser Arzt!

  5. #5
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen

    sunflower85 schreibt:
    aber er wirklich zweifelt ob ich nicht einfach eine Ausrede suche fuer meine Faulheit und mangelnde Disziplin?
    *rrrroaaarrrr isch krisch nen hau, wenn ich sowas lese ...

    die sofortige Entziehung der Approbation hat zu folgen, anschließend und umgehend eine vollständige Lobotomie ...
    und dann ab in's Gewächshaus mit dem Typen ....

    Ich würde versuchen, über den Bundesverband oder jedwelche Fachleute in Deutschland an Fachleute für AD(H)S in den Niederlanden zu kommen ... oder Tante Suchmaschine fragen, ob es Niederländische Websites zu dem Thema gibt!

    Bleibt mutig!!! Hak den Typen und seine Sprüche unter Kolateralschaden ab ... deine Energie ist zu wertvoll, als dass sie auch nur noch eine Sekunde länger an diesen Nichtsnutz verschwendet werden dürfte!!

    *booahhey ...
    *michrunterkoch

  6. #6
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen

    Hallo Sonnenblume. Wenn Studenten zu einem Psychiater gehen und mit MPH behandelt werden (wollen), dann werden die schon mal hellhörig.
    Sicherlich kannst du deine Situation am besten beurteilen (was aber zwangsläufig nicht immer der Fall sein muß) und deine Einschätzung wird schon richtig sein.
    Urteile nicht zu hart über diesen Mann. Ich denke, du bist bei ihm halt auch relativ "gut angekommen", wie man so schön sagt.
    Vielleicht (oder ganz bestimmt) wollte er dir nur helfen.
    Er hat es gut gemeint. Gut gemeint ist halt nicht immer gut gemacht.
    Vielleicht wollte er auch auf Nummer sicher gehen und dich gründlich provozieren.
    Weißt du, so ganz dumm sind diese alten Hasen nämlich nicht. Die haben schon ihre Tricks.
    Er hat dir MPH verschrieben. Er hat seine Zweifel.
    Aber ist es nicht besser an solch einem Arzt zu gelangen, als zu einem, der schnell zu dem Rezeptkugelschreiber greift?
    Er hat dir die Möglichkeit gegeben zu Zweifeln und über die Sache gründlich nachzudenken.
    Ich finde, er ist gar nicht so ein schlechter Arzt.

    Und dir, dir wünsche ich viel Glück und daß dir MPH die nötige Unterstützung gibt.

    LG --hirnbeiß--

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen

    Ja, ich verstehe schon, dass er das gruendlich pruefen muss. Aber ich krabbel seit September eh schon mental auf dem Boden. Und wenn mann dann da noch so nen richtigen Arschtritt bekommt, macht es das leider auch nicht besser. ZUdem habe ich davor schon einen ADS Test gemacht (Kindheit, Erwachsenenalter). Meine Mutter ist dafuer extra gekommen um den Kindheitstest auszufuellen. Und als Kind habe ich sogar noch hoeher gescoord als heute. Also ist das ja eigtl. schon deutlich.
    Ich hab mir nachdem Gespraech natuerlich wieder mega den Kopf zerbrochen. Ich bin jetzt am ueberlegen ob ich da nochmal hin soll oder versuchen soll wo anders Hilfe zu bekommen. Wie seht ihr das?

    Danke fuer eure Antworten. Das hat echt gut getan!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen

    Jaja so ist das manchmal, wenn man da so sitzt, dann würde man manchmal gerne - und dann kommt der Verstand wieder

    Es ist ätzend, ich kenne das wenn man einfach nicht ernst genommen wird. Ich denke mir dann immer: "Du Arsch, hoffentlich passiert dir das auch mal"

    Am besten du suchst dir einen Arzt, der schon lange in dem Bereich Tätig ist und lässt dir von dem andere Ärzte empfehlen, so mach ich das.

    Vielleicht sind die Ärzte in Holland auch einfach nicht so Bewandert auf dem Gebiet.

    Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich mir eine Art Therapiezentrum an der Deutschen Grenze suchen und mich dort behandeln lassen.

  9. #9
    OMMM-Beauftragte

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 5.742

    AW: Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen

    also bei aller strategischen Plausibilität ... aber jemanden, der eh schon am Boden ist, mit dem Vorwurf von Faulheit und Disziplinlosigkeit zu konfrontieren, ihm eigene Unsicherheit zu kommunizieren und dann am Ende doch die Medis aufzuschreiben ... was sind denn das für Signale??!!

    Never ever würde ich auch nur ein Gummibärchen essen, wenn ich nicht davon ausginge, dass der Arzt sich seiner Sache 100%ig sicher ist ... von wem, wenn nicht von einem Arzt, muss ich Stabilität und Entscheidungssicherheit erwarten können? Ganz besonders, wenn es um Psychopharmaka geht?

    Nee, dem Mann kann ich keine Kompetenzen zuschreiben ...

    *schüttel

  10. #10
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen

    habitbraker schreibt:
    also bei aller strategischen Plausibilität ... aber jemanden, der eh schon am Boden ist, mit dem Vorwurf von Faulheit und Disziplinlosigkeit zu konfrontieren, ihm eigene Unsicherheit zu kommunizieren und dann am Ende doch die Medis aufzuschreiben ... was sind denn das für Signale??!!

    Never ever würde ich auch nur ein Gummibärchen essen, wenn ich nicht davon ausginge, dass der Arzt sich seiner Sache 100%ig sicher ist ... von wem, wenn nicht von einem Arzt, muss ich Stabilität und Entscheidungssicherheit erwarten können? Ganz besonders, wenn es um Psychopharmaka geht?

    Nee, dem Mann kann ich keine Kompetenzen zuschreiben ...

    *schüttel
    Sind wir nicht alle ein wenig am Boden zerstört?
    Sind wir nicht alle ein bisschen empfindlich?
    Vielleicht hat der Patient und der Arzt einen nicht so guten Tag erwischt.
    Oder vielleicht doch?
    Meine Neurologin hat als erstes gefragt, ob ich denn gut zurecht komme.
    Wie sollte ich da antworten, wenn ich doch zu ihr komme, weil es mir scheiße geht?
    Sie hat mir erzählt, daß viele Schüler zu ihr kämen, um die Diagnose zu bekommen,
    damit sie mit MPH besser durch die Schule kommen.
    Ich: "Hallo" ..ich bin 57 Jahre alt und mir geht es scheiße!"
    Ich war sehr (verstört?) und nun ja. Sie hat den Test gemacht und "aber sowas von" ADHS diagnostiziert.
    Sie hat mich gründlichst über MPH informiert und echt gut eingestellt.
    Ob sie sich 100% sicher sein kann, daß ich ADHS habe?
    Da ich mit mir manchmal selbst im Zweifel bin, kann ich ihr diese Sicherheit nicht zuschreiben.
    Ich glaube, sie zerpflückt immer noch Schüler und zerreißt sie lieber in der Luft, als sich von ihnen veräppeln zu lassen.
    Ich finde, sie ist eine sehr gute Neurologin.
    Einige hier aus dem Forum sind auch zu ihr gegangen und sind sehr zufrieden.

    LG --hirnbeiß--

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Ich fühle mich nicht ernst genommen
    Von angelheard73 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.02.2011, 02:07

Stichworte

Thema: Seit heute ADS Diagnose, aber Psychiater hat mich nicht ernst genommen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum