Hallo Fliegenpilz,

nein ich habe keine Diagnose, aber im Grunde spricht ALLES lehrbuchhaft dafür. Ich war heute sehr lange bei der Ärztin und ich habe ihr einiges mitgebracht.
Jetzt möchte sie Fotos von meinen Schränken, meiner Wohnung, meinem Schreibtisch. Sie möchte einen handschriftlichen Lebenslauf und eine Auflistung der Psychopharmaka, die ich bis dahin schon nahm.
Diese Ärztin kennt meinen Neurologen, bei dem ich schon 100 Jahre bin.
Alsoooo KEINE fundierte Diagnose, aber alles spricht dafür. Ich bin sehr froh, dass sie mir schon etwas mit gab. Habe vorhin mit 5 mg angefangen, aber merke nichts. Soll drei Tage 10 mg nehmen und dann auf 20 mg erhöhen.

Ach ja und ich bettelte fast, dass sie mir etwas gibt. Mein Leidensdruck ist sooooooooo groß!!!