Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Frage zur Testbeurteilung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    Frage zur Testbeurteilung

    Hallo liebe Chaoten

    Ich werde momentan noch auf ADS getestet (fast 18 Jahre alt) und musste auch schon von Lehrern und meiner Mutter Fragebögen ausfüllen lassen. Ebenfalls musste ich einen ausfüllen.

    Die Psychologin die die Tests macht,sagt,es ist ziemlich eindeutig.
    ABER:
    Heute wurde bei mir der d2-Test durchgeführt,um meine Konzentration zu testen. Der Test fragte sicher nicht die Daueraufmerksamkeit ab,denn dieser Test dauerte lediglich 5 Minuten. Die Daueraufmerksamkeit wird sicherlich grausam sein! Aber was ist jetzt bzgl. der "Kurzzeitkonzentration" bei ADS??
    Doch jetzt meine Sorge:

    Was ist,wenn dieser Test unauffällig ist? Habe schulisch & auch familiär/sozial große Probleme,trotz guter Intelligenz... Hochbegabung wird vermutet, nächste Woche folgt ein 2stündiger Iq-Test.
    Ist die ADS-Diagnose ausgeschlossen,wenn der d2 Test ok war? Und ab welchem Wert ist er auffällig niedrig,dass man von einer schlechten Konzentration sprechen kann?

    Ich bitte um schnelle und aufschlussreiche Anworten,bin verzweifelt und hab Angst,dass mir dann nicht geholfen wird
    GLG
    Geändert von chaotin94 ( 2.02.2012 um 19:26 Uhr) Grund: Vergessen.. Upps :P

  2. #2
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Frage zur Testbeurteilung

    Hey Chaotin94 , je ausführlicher die entsprechenden AD(H)S-Diagnose-Tests, desto klarer wird Deine persönliche Diagnose - außerdem werden andere mögliche

    Komorbiditäten ausgeschlossen oder auch festgestellt. Wovor hast Du jetzt Angst? Ich kenne meinen Spaß mit AD(H)S- negativ reinsteigern, Vorurteile pflegen, mit der

    Testsituation überfordert sein, Fachwissen von Diagnostikern anzweifeln .. ist manchmal berechtigt .. freue Dich auf Deine Diagnose, dann hast Du Klarheit

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Frage zur Testbeurteilung

    Ich habe Angst davor,dass Sie,also die Psychologin den Verdacht auf ADS wegen diesem einen Test verwirft und es für "unmöglich" erklärt...

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Frage zur Testbeurteilung

    Hey,

    die Diagnose AD(H)S wird nicht aufgrund von nur einem Test gestellt, sondern aus der Summe der Fragebögen, des IQ-Tests, d2, den Zeugnissen und natürlich den Beobachtungen des Testers. Daraus ergibt sich ein Gesamtbild.

    Also immer mit der Ruhe.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Frage zur Testbeurteilung

    Danke,dass ihr mich beruhigen könnt! Hab mal gelesen,dass es "typisch" für uns hypos ist,dass wir uns gut auf neue "Herausforderungen" bzw. Aufgaben konzentrieren können,aufgrund des Interesses etc.? Ist da was dran? Kenne nur die "üblichen" AD(H)S" Kriterien.. Wie zeigt sich das bei euch im Alltag,Freunde,Familie??

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Frage zur Testbeurteilung

    Sobald mein Interesse einmal geweckt ist, kann ich mich vollständig in das Thema vergraben. Wenn ich genug weiß, ist das aber auch ganz schnell wieder vorbei. Bei Familie, Freunden etc. bin ich immer mit die Erste die hilft. Oder Projekte anpackt. Nur bei mir selber klappt das leider nicht...

    Achso, für Hypos... öhhh, da ist, glaub ich, jetzt kein soooo großer Unterschied.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Frage zur Testbeurteilung

    Da erkenne ich mich soo gut drinne wieder! Haha,tut echt gut unter "Gleichgesinnten" zu sein
    Schon verrückt... Wurde bei dir denn auch dieser d2-test durchgeführt?? Wenn ja, wie wurde er bewertet,weißt du das noch?

    Wenn nicht,ich kanns verstehen,könnte mich wohl auch schlecht an sowas erinnern..

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: Frage zur Testbeurteilung

    Nee, dass weiß ich noch ganz genau: kam nämlich raus, dass ich "pedantisch kontrolliert" bin. Sowas merkt man sich!

    Und bevor Du jetzt den nächsten Schock kriegst, kurze Erklärung dazu.

    Mir wurde nur gesagt, dass ich so viel ich kann in der vorgegebenen Zeit schaffen soll. Also hab ich vorher überlegt: "Machst du jetzt schnell, schnell und haust diverse Fehler rein, oder machst du es ordentlich?" Da ich generell eher für´s ordentliche bin, fiel meine Entscheidung in diese Richtung.

    Ergo: warte mal, ich hab hier irgendwo den Text:
    Pat. hat langsam gearbeitet bei durchschnittlicher Fehlerzahl (verdammt). Insgesamt unterdurchschnittliche Konzentrationsleistung (häh??? Und wie ich mich konzentriert hatte, menno...). Die Arbeitsmenge der Pat. ist als unterdurchschn. zu bewerten bei einer im Durchschnitt liegenden Arbeitsgüte, aber daraus resultierender unterdurchschnittl. Konzentrationsleistung, die Genauigkeit geht auf Kosten der Geschwindigkeit. (wow, was für ein Schachtelsatz) Somit ist die Anforderung dieses Testes durch die Pat. als pedantisch kontrolliert zu interpretieren.

    Du kannst Dir sicher mein Gesicht vorstellen, als mir mein Therapeut DAS eröffnet hat.

Ähnliche Themen

  1. frage
    Von Kappe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 02:12
  2. sorry ich hab da mal ne frage ???
    Von hexe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.03.2011, 18:56
  3. Hab da ma ne Frage ;-)
    Von zaz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 20:40

Stichworte

Thema: Frage zur Testbeurteilung im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum