Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 48 von 48

Diskutiere im Thema ADS , ohne H? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #41
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: ADS , ohne H?

    Hallo Flitz,
    bevor ich mich näher mit dem Thema ADHS auseinander gesetzt habe, dachte ich von mir (nach Diagnose) okay, ich bin nicht hyperaktiv. Also kein dauerndes hibbelige Ding.

    Jetzt paar Jahre später und dank durch das Forum und einiger Bücher kann ich von mir sagen das dieses hibbelige, hyperaktive, bei mir drinnen ist,(und ja ich bin offiziel ohne "H") das ist meine ständige innere Unruhe. Bis 2007, also bis zur Diagnose wusste ich allerdings nicht das dieses da in mir innerliche Unruhe ist. Ich konnte es einfach nicht benennen. Eigentlich auch vollkommen Wurst wie man es nennt, oder ? Ich denke diese Unruhe ist immer da, manchmal sehe ich aber nicht bewusst nach innen, man macht sich ja sonst ganz verrückt. Ich sehe also nicht immer diese Unruhe. aber ich denke ständige Gedanken, die beimir ja an der Tagesordnung sind, können auch Unruhe sein. Ich denke Unruhe hat viele Gesichter.

    Was mir bei deinen Fagen auffällt ist das du immer wieder die Diagnose in Frage stellst, dann wieder doch, dann wieder nicht....ganz schön konfus und durch den Wind, wie mir scheint. Das alles ist ja noch so frisch für dich, vielleicht lässt du alles erstmal sacken, hm ? Sachen in Frage zu stellen ist ja nicht immer verkehrt, finde es manchmal sogar sehr hilfreich.

    Vielleicht kannst du dich und deine Symptome bald auch ganz anders "benennen". Dinge die dir heute nicht so auffallen. Hat es nicht auch eine bewandniss in welcher Situaton man steckt? Habe ich absolute Ruhe um mich rum, konzetriere mich beispielsweise jetzt auf das schreiben dieses Textes, dann käme ich nicht auf die Idee mich unruhig zu fühlen.
    Aber irgendwie bin ich es doch, weil jetzt schon wieder andere Dinge da bei mir im Kopf sind, die alle gleichzeitig gedacht werden wollen...okay jetzt bin ich auch konfus, keine Ahnung ob ich dir damit jetzt weiter helfen konnte, schicke trotzdem mal ab.

    Träumerle

  2. #42
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    So isses wie Träumerle sagt.

    Und, Flitz, wir reden aneinander vorbei - du liest das glatte Gegenteil von den was ich meinte und ich kapiers nicht weil ich auch die Hälfte übersehe - *lol*. Das erinnert mich schon etwas an ADHS. Und, unter uns, du machst schon einen hektischen Eindruck auf mich - auf alle Fälle verpeilt

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: ADS , ohne H?

    Nee ich les gar nicht das Gegenteil, ich verstehe im Moment gar nichts mehr, was Du meinst. Deshalb hab ich ja gefragt. Was ist jetzt wieder "verpeilt" kenn ich nicht den Ausdruck. Ich brauche immer Gestik dazu, sonst hab ich Schwierigkeiten, nur die Texte zu verstehen, geb ich zu. Internet ist eigentlich nicht geeignet für mich. Ich finds trotzdem praktisch-und versuchs eben immer wieder. Aber kann schon öfter mal vorkommen, dass ich was missverstehe.

    Aber lassen wirs. ich habe je genug Antworten, erstmal.


    LG Flitz

  4. #44
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: ADS , ohne H?

    Hey Flitz
    du gehst gar nicht auf mein Post ein ...na vielen dank aber auch, jetzt bin ich beleidigt

    Wir versuchen dir hier zu helfen, merkst du das eigentlich? Dein Blick ist aber ganz sturr und starr nur in eine Richtung, schade eigentlich, und zwar für dich.

    Aber ich bin nun weg, möchtest ja auch gar keine Antworten mehr ...

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: ADS , ohne H?

    @Träumerle: Warr, ich werd hier noch verrückt! Dich hab ich doch ger nicht gemeint! Ich hab mich gerad mit Wildfang unterhalten, mensch!
    Weiter Vorne habe ich sozusagen, den Thread geschlossen, weil ich nicht unnötig das Thema zerreden wollte. Ich dachte, dass wäre für Euch auch befriedigend?
    Wieso merke ich nicht, dass Ihr mir helfen wollt? Was ist das wieder für ein Quatsch! Natürlich merke ich das! Ich habe genug Antworten, im positiven Sinne. Also wenn das nicht angekommen ist mit meinen vielen Smilies, weiß ich auch nicht weiter.

    Um jetzt doch nochmal auf Deinen Post einzugehen: Ja, ich habe sie erst hinterfragt die Diagnose, weil mich das Forum verunsichert hat. dann habe ich Fragen gestellt und innerhalb dieses Prozesses bin ich mir meiner Diagnose wieder sicher geworden. Dafür danke ich Euch. Deinen Beitrag finde ich völlig okay und auch anteilnahmevoll. Muß ich das jedesmal erwähnen? Muss ich jetzt bei jedem Beitrag: danke, danke meine lieben Mitbürger schreiben? Oder kann ein Beitrag auch einfach mal so stehen bleiben, ohne dass ich ihn jedesmal kommentieren muss?
    Ich kann nicht mehr echt. das ist mir hier ein bischen zuviel.

    LG Flitz

  6. #46
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: ADS , ohne H?

    Freunde des Sports die vielen Anregungen hier im Netz fördern die innere Spannung und Entspannung hey Flitz

  7. #47
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 46

    AW: ADS , ohne H?

    Um mal eine andere Sicht einzubringen: Das mit dem Gedankenkarussell und der inneren Unruhe ist bei mir weit außerhalb der Skala. Nur empfinde ich nur die Gedanken als ewigen Sturm, die Unruhe kommt daher dass ich mich nicht konzentrieren kann. Hibbelig ist da gar nichts, weder außen noch innen. Die "restlichen" Probleme der ADS-Konfiguration habe ich durch Verhaltenstherapie gelöst - nur die aus den Symptomen resultierende Motivationslosigkeit kriege ich nur durch Bewegung oder starke externe Impulse hin. Ich bin praktisch immer wie ein Stein, ewig auf einem Platz sitzend und darauf warten das mich Wasser, Eis, Erde oder Wind bewegt. Hibbelig kann nur der sein der mich aufhebt und bewegt ;^)

  8. #48
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 105

    AW: ADS , ohne H?

    Ich hab kein Sturm von Gedanken. Ich bin auch nicht ewig antriebslos, Ich habe viele Interessen und gehe denen auch nach und ich kann ich auch entspannen.
    Nur in anregenden Gesprächen, habe ich soviele Ideen, die in meinem Kopf fast kein Platz haben und auch sofort raus müssen, dann überfordere ich manche mit meinen Gedanken und ich platze dann auch ins Wort, weil ich nicht warten kann mit meinen Ideen. Dann werde ich innerlich auch richtig unruhig. und wenn ich in Stress gerate, aber dann ist wohl jeder unruhig. Nur komme ich leichter in Stress, weil ich keine (gute) Zeiteinteilung habe. Ansonsten hab ich noch das Problem mit dem Chaos, impulsiven Essen und Geld ausgebens. Und selten noch gehe ich zu schnell in die Luft, bei Ärger.

    Mit Träumerle hab ich mich übrigens per PN wieder vertragen.


    LG Flitz

Seite 5 von 5 Erste 12345

Ähnliche Themen

  1. Schlaflosigkeit ohne Seroquel
    Von crugdeon im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 5.10.2011, 23:30
  2. Gedanken ohne ende
    Von Misochda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.05.2010, 23:51

Stichworte

Thema: ADS , ohne H? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum