Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema ADS oder Borderline? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    ADS oder Borderline?

    Vorweg: ich bin eine Migrantin und habe nur deswegen Rechtsschreibfehler.

    Also:

    bin wohlbehütet aufgewachsen, früh angefangen zu sprechen, eigentlich ein plitsches Kind. In die Schule fiel ich dadurch auf, dass ich oft von mir hin träumte, mich sehr leicht ablenken liess und Flüchtigkeitsgfehler machte. Die Lehere damals waren daran nicht geschult und machten mich nur fertig, als Folge wurde ich zum Klassenaussenseiter. Bin trotzdem weiter zu Schule gegenagen (ich glaube, ein Borderliner wäre schon lange ausgerastet). meine Noten waren sehr unterscheilich: von 1 bis 5, In den Fächer, die ich mögte, war ich gut, in den anderen grottenschlecht.
    Trotzdem Abschluss geschafft (Fachabi), studiert, abgebrochen, Drogen, entzogen, Berufsausbildung, danach wechselnde Arbeit und arbeitslösigkeit.
    Oft Problemen mit ausfmerksamkeit (Flüchtigkeitsfehler) gepaart mit Unsicherheit udn Minderwertigkeitskomplexen, dazu noch Depression, da ich im Leben versagt habe.

    Also begab ich mich auf die Suche nach Thera, wobei bei mir die Diagnose "Borderline" gestellt wurde. Therapie habe ich aus beruflichen Grunden abgebrochen.
    Seit längerem Zeit zweifele ich daran, dass ich Borderlinerin bin (obwohl ich kein Problem habe, Borderlinerin zu sein, viele Idole meiner Jugend waren Borderliner).
    Aber wie gesagt, ich habe ein Zweifel:
    1) Grund von Borderline ist oft Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung. ich bin ein Wunschkind, meine Eltern lieben mich abgottisch. Ich habe lange überlegt, ob ich anderswo missbraucht wurde, habe aber nix gefunden. Also ist nix.
    2) Ich habe kein Schwarz/Weiss Denken, ich habe keine innere leere. Ich fühle mich alleine wohl (oft besser als mit Menschen)
    3) ich war nie in einer Klinik, habe mich immer selbst aus meine Misere gezogen. Hat ein Borderliner sich so stark unter Kontrolle?

    Nun weiss ich nicht, an wem ich mich wenden soll, um meine Zweifel zu klären.
    und ich weiss nicht, ob es sich lohnt, es zu klären.
    Was bringt mir, wenn ich weiss, dass es ADS und nicht Borderline ist?
    Mein schaffendes Leben ist eh vorbei, verkackt ist verkackt, was grossartiges werde ich nicht mehr schaffen.

    Fragen über Fragen

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: ADS oder Borderline?

    Hallo Felis

    die Frage wird dir hier keiner beantworten könnnen - aber es ist durchaus möglich, dass man eine ADHS mit einem Borderliner verwechselt oder sogar, dass Beides vorliegt. Das Alles kann nur eine gescheite Diagnostik abklären. Vielleicht kannst du hier Informationen bekommen, wo du eine solche Diagnostik machen lassen kannnst.

    Ansonsten lohnt es sich das abklären zu lassen, weil dann auch eine angemessene Hilfe gesucht und gefunden werden kann.

    Mal so eine Frage, warum glaubst du, dass dein schaffenden Leben vorbei ist? ich bin jetzt 56 und habe immer mehr das Gefühl, dass dieser Teil meines Lebens erst anfängt.


    alles Liebe Elvira

    Ps. ich glaube, du machst weniger Rechtschreibfehler wie ich

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 10.928

    AW: ADS oder Borderline?

    liebe Felis


    aus eigener erfahrung kann ich dir sagen,informier dich schnellmöglichst wo du eine adshdiagnose machen kannst,
    dort wird dann auch gleichboderline abgeklärt

    mach so schnell wie möglich eine diagnose!
    diese fragen,hab ich adhs oder nicht bringen einen nur bedingt weiter


    und ganz wichtig ist einfach ne therapie egal ob adhs oder boderline


    ich wünsche dir alles gute auf deinem weg

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: ADS oder Borderline?

    Ich fänge gerade mit einer Borderline-Therapie an.

    Test auf ADS werde ich vielleicht machen..bis jetzt sehe ich keinen Sinn daran, Medis werden eh nicht bezahlt und impulsives Verhalten wird auch bei DBT behandelt

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: ADS oder Borderline?

    Und noch eine Frage:
    wird man dann, wenn die Diagnose wirklich stimmt, nicht als Behinderter abgestempelt?

    Ich meine ernst:
    was bringt einem erwachsenen eine Diagnose, ausser von Klarheit?

  6. #6
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: ADS oder Borderline?

    Hallo Felis !

    Das mit deinen Rechtschreibfehlern ist natürlich kein Problem mach dir deswegen keine Sorgen

    Also es ist so, als AD(H)Sler hat man eine etwas empfindlichere Gefühlswelt, ein Psychater der sich mit AD(H)S nicht gut auskennt, könnte AD(H)S mit Boarderline verwechseln.

    Wobei bei Boarderline noch einige Symptome mehr hinzukommen, die AD(H)S´ler normalerweise nicht haben.

    Man wird nicht als Behinderter "abgestempelt" ("abgestempelt" klingt finde ich echt doof, Menschen mit Behinderungen sind nämlich nicht schlechter als "normale" Menschen), wir AD(H)S´ler sind Menschen welche sehr viele positive Eigenschaften haben, die Umwelt kommt jedoch manchmal nur schwer mit uns klar.

    Aber AD(H)S ist definitiv keine Behinderung, ganz im Gegenteil. Meiner Meinung nach ist AD(H)S eine Gabe.

    Die Diagnose bringt die sozusagen nichts, außer (wie du schon sagtest) Klarheit, eine Therapiemöglichkeit und Medikamente welche dich im Alltag unterstützen.

    Da bei AD(H)S eine Neurotransmitter, bzw Dopamin Störung vorliegt, ist es oftmals sehr hilfreich sich in eine Therapie zu begeben.

    Es kommt nämlich oft vor, dass durch eine AD(H)S Begleiterkrankungen ausgelöst werden (meiner Meinung nach liegt das nicht an AD(H)S sondern an unserem Umfeld), zB: Depressionen, Angsterkrankungen, sogar Persöhnlichkeitsstörungen.

    Mit einer Therapie kommst du dann im Leben besser zurecht, und mit medikamentöser Hilfe kann dir auch gut geholfen werden.

    Vieles musst du natürlich alleine bewältigen, aber wie schon gesagt: eine Therapie und die Medikamente unterstützen dich dabei.



    lg Frederico
    Geändert von Frederico (29.01.2012 um 00:11 Uhr)

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: ADS oder Borderline?

    was Medikamente betrifft, bin ich gegen die Pillen, solange man nicht lebensbedrohlich erkrankt ist

  8. #8
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: ADS oder Borderline?

    Ja diese Einstellung haben viele Menschen, das respektiere ich natürlich.

    Aber man sollte sich im klaren darüber sein, dass es alles schlimmer werden kann wenn man eine medikamentöse Behandlung "verweigert".

    Es ist nunmal so, das uns MPH in den Bereichen unterstützt welche bei uns nicht so ausgeprägt sind, wie "die Gesellschaft" es gerne hätte.

    "Die Gesellschaft" verlangt jedoch von einem, dass man sich ihr anpasst. Leider.


    lg Frederico

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 615

    AW: ADS oder Borderline?

    Frederico schreibt:

    Es ist nunmal so das uns MPH in den Bereichen unterstützt, welche bei uns nicht so ausgeprägt sind wie "die Gesellschaft" es gerne hätte.

    Ich bin nicht auf diese Welt gekommen, um so zu sein, wie die Gesellschaft es gerne hätte.
    Das diese Gesellschaft die Menschen dazu zwingen will, mit Hilfe von Pillen (egal welcher Art) funktionsfähig zu werden, ist ja klar.
    Man braucht arbeitsfähige Sklaven

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: ADS oder Borderline?

    http://adhs-chaoten.net/images/style...quote_icon.png Frederico schreibt: http://adhs-chaoten.net/images/style...post-right.png

    Es ist nunmal so das uns MPH in den Bereichen unterstützt, welche bei uns nicht so ausgeprägt sind wie "die Gesellschaft" es gerne hätte.


    Ich bin nicht auf diese Welt gekommen, um so zu sein, wie die Gesellschaft es gerne hätte.
    Das diese Gesellschaft die Menschen dazu zwingen will, mit Hilfe von Pillen (egal welcher Art) funktionsfähig zu werden, ist ja klar.
    Man braucht arbeitsfähige Sklaven

    mal ehrlich glaubt ihr wirklich dass das Mph dazu da ist sich der Gesellschaft anzupassen?

    Ich bin mit und ohne MPH nicht angepaßt - mit ist es nur nicht so anstrengend die Sachen zumachen, die mir Spaß machen. Mir macht es nähmlich keinen Spaß wegen Kleinigkeiten auszuflippen, mich nicht auf Sachen konzentrieren zu können und ständig Halbfertiges um mich zu scharren.

    bis denne Elvira

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Borderline
    Von freak im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 9.03.2012, 13:10
  2. Borderline
    Von totti im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 08:49

Stichworte

Thema: ADS oder Borderline? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum