Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?

    Ja, Fuchs.
    Hast du "Die Tribute von Panem" gelesen? Die Füchsin, die hat mich schwer fasziniert.
    Aber das ist eigentlich (fast) eine andere Geschichte.

    Ich habe Maschinenbau gelernt und arbeite seit jeher in anderen Branchen.
    Am liebsten wäre ich ja Diktator geworden, so mit allen Sicherheiten. Aber...
    dann hab ich mir gedacht:"Was ist eigentlich ´sicher´...?"
    Nicht, daß ich jetzt abschweifen will. Ich bleibe schon beim Thema.
    Ausgebrannt. Das ist es, was mir gerade eingefallen ist.
    Ausgebrannt bis zur Selbstzerstörung. Die Seele zerfetzt in tausend Stücke.
    !Ich will...unbedingt!
    Dann ist man im Ziel-als Erster-und fällt.

    Ich verstehe dich. Und weiß um die Gefahr, in der du dich befindest.
    ICH WILL! ...unbedingt ins Ziel. Verständlich.
    Wer will das nicht.

    Wenn du auf einer mehrspurigen Strasse in einen Stau gerätst, dann mußt du dir die Spur
    aussuchen, auf der es weiter geht. Sonst bleibst du ewig stehen.

    Ich verstehe dich und hoffe, daß du alles durchsetzen kannst, was du dir vornimmst,
    ohne Schaden davon zu tragen.

    LG --hirnbeiß--

  2. #12
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?

    Fuchs schreibt:
    Was mir gerade noch eingefallen ist, @ Hirnbeiß, du schreibst in einem anderen Thread, dass du für deine Diagnose vom Privatarzt nur 88 Euro gezahlt hast. Das heißt dann auch, dass du die Diagnose nicht bei der Krankenkasse melden musstest, oder? Sorry, wenn ich zu direkt und neugierig bin, aber das hörte sich sehr gut an, da wollt ich mal nachfragen : - )
    Ja. Und meine MPH zahle ich auch selbst.
    Und-wenn du mit allem durchkommst bis zur Beamtung- und irgendwer stellt fest, daß du mit gezinkten Karten gespielt hast, dann fällt der Vorhang.
    Time to say....what ever.

    LG --hirnbeiß--

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?

    Hallo Hirnbeiß,


    das Buch kenne ich nur vom Hören, ich wusste nicht, dass eine Füchsin vorkommt...den Namen hab ich gewählt, weil ich Füchse schon seit meiner Kindheit liebe, und mich ein Stück weit in ihrem Verhalten wiederfinden kann...

    Mit vollen Kräften gegen die Wand - ja, das kenne ich gut.
    Mein Freund und ich haben dafür eine andere Metapher: Zuerst in den Sumpf, und danach auf den Berg.
    Er hat mir mal gesagt, mein Verhalten würde auf ihn paradox wirken. Stünde eine schwierige Aufgabe bevor, symbolisch gesprochen: ein Berg, würde ich davor davonlaufen, und stattdessen in den Sumpf daneben springen. Dort würde ich untergehen, und mich mit Mühe doch noch ans Ufer kämpfen. Und dann unter noch größeren Mühen doch noch auf den Berg klettern.

    Dieses Verhalten kostet sehr viel Kraft. Ich merke es daran, dass ich mich an manchen Tagen so zittrig und schwach fühle wie eine alte Frau.
    Und doch - es geht gerade nicht anders.

    Danke dir für deine Worte. Liebe Grüße, Fuchs


    PS. Ich denke, solange ich meine Behandlung selbst bezahle, greift der volle Schutz der ärztlichen Schweigepflicht...was die Krankenkasse nicht weiß, macht den Amtsarzt nicht heiß ; - )

  4. #14
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 371

    AW: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?

    ich habe zwar nicht alles gelesen, aber stimmer fuchs zu.

    da es eh über ein jahr dauert, bis man eine Hilfestellungs (zB Psychotherapeut) vorhanden ist, ist das vorgehen von fuchs nicht verkehrt.

    Es gibt viele menschen, die ihre adhs defizite durch verschiedene Strategien kompensieren. Wenn jetzt keine grossen andere Belastungen auftreten, die dich ein ein Tief stürzen, solltest du es machen.

    Vielleicht auch wäre das anliegen auch eine Interessante Diskussion für eine bestehende Forumsgruppe.

    Für mich ist ADS nur eine leicht stoffwechselerkrankung, also ich weiß, das man nach einem kaffee gut schlafen kann
    Dennoch machen bestimmte auswirkungen die erfolgreiche tätigkeit im beruf nicht einfacher. Aber wie gesagt, seit einem jahr habe ich die Diagnose und keine Hilfe in Sicht.

    Such dir einen auf ads spezialsierte Hilfe und lass dich auf die Warteliste(n) setzen. Bis das ein Platz frei ist, bist du beamtet, kannst 'nen test machen und notfalls dich von der Warteliste streichen lassen.

    gruß
    udo

  5. #15
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?

    datBär schreibt:
    ich habe zwar nicht alles gelesen, aber stimmer fuchs zu.

    da es eh über ein jahr dauert, bis man eine Hilfestellungs (zB Psychotherapeut) vorhanden ist, ist das vorgehen von fuchs nicht verkehrt.

    Es gibt viele menschen, die ihre adhs defizite durch verschiedene Strategien kompensieren. Wenn jetzt keine grossen andere Belastungen auftreten, die dich ein ein Tief stürzen, solltest du es machen.

    Vielleicht auch wäre das anliegen auch eine Interessante Diskussion für eine bestehende Forumsgruppe.

    Für mich ist ADS nur eine leicht stoffwechselerkrankung, also ich weiß, das man nach einem kaffee gut schlafen kann
    Dennoch machen bestimmte auswirkungen die erfolgreiche tätigkeit im beruf nicht einfacher. Aber wie gesagt, seit einem jahr habe ich die Diagnose und keine Hilfe in Sicht.

    Such dir einen auf ads spezialsierte Hilfe und lass dich auf die Warteliste(n) setzen. Bis das ein Platz frei ist, bist du beamtet, kannst 'nen test machen und notfalls dich von der Warteliste streichen lassen.

    gruß
    udo
    *Schulmeisterton-aus*
    ..sollte man in Anbetracht der Tatsache ergänzen, daß ein verheimlichen von neurologischen oder psychichen Erkrankungen
    in Verbindung mit der Vergatterung im Vorfeld der Verbeamtung den Tatbestand der arglistigen Täuschung erfüllt...
    und somit zur sofortigen Aufhebung des Beamtenstatus führt.

    LG --hirnbeiß--

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?

    Hm, was soll ich dazu sagen?
    Hirnbeiß, möchtest du andeuten, dass meine Absicht, mich verbeamten zu lassen, Betrug ist?
    Denn das sehe ich ein wenig anders. Die Vorgehensweise der Behörden ist sehr rigide, und ich habe bisher alle beruflichen Anforderungen, die in meinem Leben an mich herangetragen worden sind, erfüllt. Bin kein Typ, der sich nach der Verbeamtung für den Rest des Lebens krankschreiben lassen will. Ich will arbeiten. Ich vermute mal, der Staat kann sich später über meine "Dienste" nicht beklagen. : - )

    Lg, Fuchs
    Geändert von Fuchs (31.12.2011 um 14:21 Uhr)

  7. #17
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?

    Fuchs schreibt:
    Hm, was soll ich dazu sagen?
    Hirnbeiß, möchtest du andeuten, dass meine Absicht, mich verbeamten zu lassen, Betrug ist?
    Denn das sehe ich ein wenig anders. Die Vorgehensweise der Behörden ist sehr rigide, und ich habe bisher alle beruflichen Anforderungen, die in meinem Leben an mich herangetragen worden sind, erfüllt. Bin kein Typ, der sich nach der Verbeamtung für den Rest des Lebens krankschreiben lassen will. Ich will arbeiten. Ich vermute mal, der Staat kann sich später über meine "Dienste" nicht beklagen. : - )

    Lg, Fuchs
    Hallo Füchsin...
    Ich habe nicht das Recht, dir etwas vorzuwerfen. Du mußt mit deinem Leben und deiner Zukunft umgehen,
    wie du es für richtig hältst.
    Sicherlich ist es nicht richtig, wie der Staat mit der Verbeamtung umgeht.
    Eines ist sicher,-du wirst vergattert. Was das bedeutet, das weißt du ja selbst.
    Wie du es machst und was du machst für deine Zukunft, da wünsche ich dir viel Glück.

    LG --hirnbeiß--

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?

    Hallo Fuchs

    Was heisst: "es gibt eine solche Regel nicht...alles liegt im Ermessen des jeweiligen Amtsarztes.
    Die Erfahrung bestätigt jedoch, dass Amtsärzte selten Empfehlungsschreiben für Menschen mit chronischen Krankheiten ausstellen.
    Da bei mir jedoch sowieso bereits eine psychologische Behandlung vorliegt, lautete die Auskunft meines Amtsarztes bei der Voruntersuchung im letzten Jahr folgendermaßen:
    Wenn ich das Referendariat ohne weitere Beschwerden überstehen könne, würde man ein Auge zudrücken können. Andernfalls jedoch keinesfalls, da ich sowieso an der Grenze herumoperiere.
    "

    Es müssen doch Regeln geben... die für alle gelten... was ist z.B. mit dem Artikel 3 des Grundgesetz
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Hast Du schon über diese Themen mit einem Rechtsanwalt geredet?

    Es geht um deine Qualifikationen und deine Fähigkeiten den Job zu machen...
    nicht um irgendwelche subjektive Meinung eines Amtsarztes...

    Außerdem solltest du klären was genau und wann du vorliegen musst...
    Ein Verdacht ist eben keine Diagnose
    ...

    Wenn du Privat versichert bist, zahlst du so wie so die Rechnungen erst mal selbe...
    und hast du ewig Zeit die an die Krankenversicherung nachzureichen...



    LG Rosa
    Geändert von Rosa1970 (31.12.2011 um 17:04 Uhr)

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 160

    AW: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?

    Hallo Füchsin, hallo alle,

    das ist keine moralische Frage, sondern allein eine taktische. AD(H)S allein ist nun mal keine klassische "Krankheit", auch wenn das Mediziner gern mal anders sehen. Es ist eine Disposition, unter der manche von uns leider stark zu leiden haben (wegen der Komorbiditäten etc.) und manche von uns weniger.

    Wir leisten doch, was wir leisten sollen. Das beweist Du, Füchsin, doch allein schon mit dem erfolgreichen Abschluss deines Studiums und dann des Referendariats. Ich find's daher ganz schön daneben, trotz erwiesener Leistung noch einmal nach möglichen Einschränkungen der geistigen Fähigkeiten zu spionieren.

    Wenn keiner fragt, gibt's auch keine Antwort, finde ich. Und wenn Sie fragen, überleg, was nachhaltig taktisch am besten für Dich ist.

    Vielleicht kannst Du auch mal den Personalrat für Deine Schulart in Deinem Bundesland um Beratung bitten, die haben meines Wissens Schweigepflicht, vielleicht geht das auch anonym.

    Und ich wäre sehr froh, wenn Du Deine Erfahrungen hier weiter posten könntest, weil ich vielleicht bald in eine sehr ähnliche Situation gerate...

    Totoitoi, guten Rutsch und schöne Grüße!
    Hijo

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird?

    Hallo Hirnjogger,

    ja, das wäre evtl. ein Weg...aber ich bin nicht sicher, ob ich den gehen möchte. Die Schulpsychologin an meiner Schule hat wohl eine Schweigepflicht auch dem Amt gegenüber. Eventuell werde ich mich an sie wenden. Sie kennt sich vielleicht etwas aus.

    Liebe Grüße und ein gutes Neues Jahr euch allen!

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Kann es sein dass ich ADS habe?
    Von mimo im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 22:01
  2. ADHS Ohne MPH in Griff bekommen? Depressionen durch MPH
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 9.10.2011, 19:45
  3. Kann es sein dass ich AD(H)S habe?
    Von Nitjia im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2011, 17:03
  4. Ich habs... Diagnose bekommen
    Von sychotante im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.12.2010, 08:46

Stichworte

Thema: Wie kann ich eine Diagnose bekommen, ohne dass es offiziell wird? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum