Vor ein paar Jahren, als ich noch zur Schule ging und ständig beim Arzt war, wegen edlicher Fehltage, äußerte er den Verdacht auf ADS- nach dem ich ihm ausführlich davon erzählt habe was in mir vor geht. Das wohl ein Fehler mich dem Arzt anzuvertrauen, denn er schickte mich zu einem Neurologen, der mir ein paar Fragen gestellt hat und dann Antidepressiva aufgeschrieben hat, mit der Erklärung, die müsste ich nehmen und dann würde es mir besser gehen. Wollte ich aber nicht, bin nie wieder zu diesem Neurologen gegangen- von dem man sich in meinem Wohnort auch nichts gutes erzählt. Ich habe stattdessen versucht mich meiner Mutter anzuvertrauen, die mich jedoch nicht ernst genommen hat- ich würde mich da in was hereinsteigern- nur weil mein mittlerer Bruder ADHS hat- der ist als Kind ja auch aufgefallen, weil er mit Stühlen schmiss und so....
Aber ich schweife von meinem Problem ab-
ich weiß, dass ich nicht normal bin, das zeigt sich deutlich in meinem Alltag- es gibt ständig Streit mit meinem Mann und vor allen Dingen mit meinen Schwiegereltern- weil ich sooo tierisch chaotisch bin.
Nun jedenfalls glaubt meine Ma mir jetzt doch, seid dem sie selbst zum Psychologen geht,- sie empfahl mir zu einer Frauenberatungsstelle zu gehen, nun meint sie es wäre doch sehr notwendig, dass ich mich der Diagnose stelle- das würde das einzige sein was hilft- anstatt mir ständig Pläne zu schreiben, die ich dann doch nicht einhalte...
Nun, aber ich würde sagen, dass ich im Alltag eigentlich recht gut zurecht komme.... gut an manchen Tagen habe ich tierisch große Wolken im Kopf und kriege kaum was gebacken, außer meinen Sohn zu versorgen, das geht immer....
nur siehts dann bei uns aus wie bei Hempels unterm Sofa... ich habe es sogar inzwischen geschafft eine Arbeitsstelle als 400euro Kraft zu bekommen und zu behalten, der Vertrag ist verlängert worden. Darüber freue ich mich immer noch sehr- das obwohl ich immer noch keine Ausbildung gemacht habe- es hat eben noch nicht so recht geklappt- obwohl ich schon 27Jahre alt bin.... ich mache nicht mehr damit verrückt.

Aber schon wieder schweife ich ab...
Ich hätte schon gerne die Gewissheit obs ADHS ist oder nur eine Depression, nur habe ich Angst, was passiert dann, wenn ich wirklich ADHS habe, das ist ja nicht heilbar... ich glaube zwar, dass ich es habe- weil ich so bin wie die Leute die ADS haben,- nun aber kommt dann jemand vom Jugendamt und geht mir auf die Nerven?
Auf sowas habe ich nämlich kein bock. Meinem Sohn geht es gut, dafür sorge ich wohl...
da brauche ich niemanden zwischen sitzen.... und Pillchen nehmen will ich auch nicht. Ich hasse es überhaupt Tabletten zu nehmen. Was passiert mit einem, ... ich habe schon erlebt wie einer Bekannten die Kinder weg genommen worden sind, weil sie sich Hilfe geholt hatte, sie wollte dabei nur eine Gesprächstherapie bekommen- das ist ja eigentlich auch mein Ziel.... statt dessen sollte sie in eine Klinik gehen und Tabletten nehmen... sie hat sich so stark in ihrer Persönlichkeit verändert, dass ich jetzt gar nicht mehr mit ihr zurecht komme.... sie selbst kommt nicht mehr klar....

Ich bin sehr angespannt,- ich therapiere mich seid dem ich weiß das ich anders bin selbst. Ich wusste damals jedoch nicht, was es sein könnte.... ich habe einfach immer Tagebuch geführt und mich analysiert.... ich weiß ganz genau was ich brauche und was nicht.... und wenn mir versucht jemand was auszuzwingen kann ich tierisch sauer werden....

Ich bin schließlich kein Kind mehr.... und ich bin so viele Jahre nicht für voll genommen worden, wenn ich mal geschildert habe, wie es in mir aussieht. Also habe ich gelernt mich einiger Maßen anzupassen...
nur in unsere Wohnung kann ich nur leute reinlassen, die mich gut kennen oder wenn ich vorher ne Putzorgie gemacht habe. Ich habe angst vor Spontan Besuchern....
Und immer soll es meine Schuld sein,- dabei habe ich auch noch einen Mann.... aber wir Frauen sind ja die Doofen.... sorry,... ich schweife schon wieder ab...

Was meint ihr zu meinem Problem? Sollte ich lieber alles dabei belassen wie es ist? Oder den Schritt wagen und wirklich mal schauen, was ich machen kann gegen meine Wolken-Phasen?

Danke im Vorraus von Ilva