Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Hat jemand mal ein MRT gemacht ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 23

    Hat jemand mal ein MRT gemacht ?

    Hallo,

    hat von euch jemand schonmal einen MRT Kopf gemacht ? Gab es auffälligkeiten ?

    Gruß

  2. #2
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: Hat jemand mal ein MRT gemacht ?

    Ja, hab ich schon mal gemacht - war aber nichts im Kopf

    Viele Grüße

    Lumpi

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Hat jemand mal ein MRT gemacht ?

    Ich bekomm meins hier nächste Woche gemacht, bin total gespannt was dabei rum kommt muss ich sagen! Werd ich dann mal berichten

  4. #4
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: Hat jemand mal ein MRT gemacht ?

    oiuz schreibt:
    Hallo,

    hat von euch jemand schonmal einen MRT Kopf gemacht ? Gab es auffälligkeiten ?

    Gruß
    Bei mir wurde das mal gemacht. Ausschluß des Verdachts auf Hirntumor wegen stark herabgesetzter Merkfähigkeit.

    Es gab keine Auffälligkeiten.

  5. #5


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Hat jemand mal ein MRT gemacht ?

    Hallo.
    oiuz schreibt:
    Hallo,

    hat von euch jemand schonmal einen MRT Kopf gemacht ? Gab es auffälligkeiten ?

    Gruß
    Ich denke mal, dass du kein reguläres MRT meinst, sondern ein funktionelles MRT (fMRT), das die Gehirn-Aktivität zeigt.

    (Siehe z.B.: Funktionelle Magnetresonanztomographie )

    In diesem sind dann auch Anzeichen für eine ADHS sichtbar.

    Ein "normales" MRT bringt in der Richtung nichts.

    Gehe ich richtig in der Annahme?



    LG,
    Alex

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Hat jemand mal ein MRT gemacht ?

    hallo,

    hab noch kein mrt gemacht.

    ich hab halt gelesen, dass bei adhslern die zerebralen hemisphären um 8 % vermindert sind

    der frontallappen rechts 5 %
    basalganglien 6 %
    cerebellum 12 %

    und dass die links-rechts-asymetrie geringer ausgeprägt ist

    also gibt es auch einen neuroanatomischen beweis für adhs. von wegen modekrankheit. wissen ist macht. ja genau ! ha

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Hat jemand mal ein MRT gemacht ?

    Hatte zuviele Betawellen(?).. hm

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: Hat jemand mal ein MRT gemacht ?

    Alex schreibt:
    Hallo.

    Ich denke mal, dass du kein reguläres MRT meinst, sondern ein funktionelles MRT (fMRT), das die Gehirn-Aktivität zeigt.

    (Siehe z.B.: Funktionelle Magnetresonanztomographie )

    In diesem sind dann auch Anzeichen für eine ADHS sichtbar.

    Ein "normales" MRT bringt in der Richtung nichts.

    Gehe ich richtig in der Annahme?



    LG,
    Alex

    Hi Alex,

    nein, es geht vermutlich schon um ein "reguläres MRT". Zumindest kenne ich es so. Dieses dient in erster Linie der Differentialdiagnostik, es werden also andere Erkrankungen des Gehirns ausgeschlossen, die ähnliche Symtome verursachen können, wie ADHS, und mit dem MRT nachgewiesen werden können.

    Daneben können natürlich auch morphologische Veränderungen an spezifischen Gehirnarealen erkannt werden, die bei ADHS gehäuft auftreten, für sich allein nach heutigem Kenntnisstand aber keinen diagnostischen Wert haben.

    Heißt: Das MRT erfolgt nicht, um ADHS nachzuweisen, sondern um andere Erkrankungen auszuschließen.

    Nach meinem Wissen ist ein MRT Bestandteil einers fundierten Diagnosverfahrens bei ADHS im Erwachsenenalter und wird von den mir bekannten Ärzten aus o.g. Grund (Differentialdiagnose) auch obligatorisch einbezogen: Ohne MRT auch keine abgeschlossene ADHS-Diagnose.

    LG Spezi
    Geändert von Spezi (28.11.2011 um 02:38 Uhr)

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 199

    AW: Hat jemand mal ein MRT gemacht ?

    Hallo,

    schließe mich Spezi an.

    Zusammen mit einem EEG war das auch bei mir Bestandteil des Diagnoseverfahrens um andere Erkrankungen auszuschließen!

    Liebe Grüße

    Laura

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Hat jemand mal ein MRT gemacht ?

    Nach meiner Asperger-Diagnose sind bei mir ein fMRT und ein sMRT gemacht worden. War aber nur zu Forschungszwecken, Ergebnisse habe ich nicht bekommen.

Ähnliche Themen

  1. Endlich Termin gemacht bei Dr. G - M in Hamburg
    Von neuy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 8.12.2010, 07:25
  2. Ärger: Selbst was Falsches gemacht, Kollege hat gepetzt
    Von Pidge im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 15:36
Thema: Hat jemand mal ein MRT gemacht ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum