Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 32 von 32

Diskutiere im Thema Eure Meinung zu Privatärztl. Praxen, die Geld für eine ADHS/ADS Diagnose wollen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 80

    AW: Eure Meinung zu Privatärztl. Praxen, die Geld für eine ADHS/ADS Diagnose wol

    Ich habe meine Diagnose als Erwachsene in Frankfurt bei ein Expertin machen lassen.
    4 Termine davon 2 Testungen = 250 Euro. Das ist viel für mich. Dennoch war es mit das Wert. Ich bekomme die Nachfolgeroutinegespräche über GKV, die Medis - jetzt Amphitaminsaft - muss ich privat tragen. UND ich bin froh, diese Ärztin gefunden zu haben.

    Die Vollkaskomentalität der GKVersicherten verkennt leider oft die Tatsache von realen Kosten, weil diese nie/ kaum offengelegt werden. -

    Und, früher war eben alles anders...

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 140

    AW: Eure Meinung zu Privatärztl. Praxen, die Geld für eine ADHS/ADS Diagnose wol

    Nun, generell finde ich es nicht ok, das man für die Diagnostik / Behandlung privat zahlen soll/muß.

    Jedoch können da die Ärzte nichts für.



    Wenn ein Arzt für einen ADHS-Patienten einen Pauschalbetrag von 45 Euro pro Quartal (also 3 Monate!!) bekommt, dann kann ich durchaus nachvollziehen, warum
    1. es so wenig Stellen gibt, die ADHS diagnostizieren / behandeln
    2. die Diagnose / Behandlung privat bezahlt werden muß.


    Ich selbst habe das Glück, das ich in der ADHS-Ambulanz einer psych. Klinik diagnostziert wurde, und nach wie vor noch behandelt werde, einfach weil ich es mir nicht leisten könnte, das privat zu zahlen.
    Und die Behandlung geht durchaus über die medikatmentöse Therapie hinaus.
    Auch die Wartezeit von 7 Wochen war durchaus ok.


    Bei meinem Sohn war es so, das ich ein halbes Jahr auf der Warteliste stand, und es dann nochmals 2 Monate Wartezeit bis zum 1. Termin gab.
    Die Testung mit Spielbeobachtung, IQ-Test, Konzentrationstest etc. wurden von der Kasse übernommen.
    Aber wir hatten zusätzlich eine Videoanalyse in der Diagnostik, und später noch eine Videoanalyse, als es um die Einstellung der Medis ging.
    Das habe ich privat bezahlt, was nicht wirklich billig war.
    Aber mir war es das Wert.

    Wieviele Eltern doktern Ewigkeiten an der richtigen Dosis rum, probieren dieses Medi, dann ein anderes und erhalten doch kein zufriedenstellendes Ergebnis.
    Dank der Videoeinstellung war es mir sogar selbst möglich zu sehen, welche Dosis die beste war.
    Ich würde diesen Weg immerwieder gehen, denn ich bin überzeugt davon, das eine langfriste Medikation schon die richtige Dosis haben sollte.
    Alles andere bringt dann auch nicht viel.

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Brauche eure meinung/erfahrung!
    Von Arbeitsbiene im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 00:00
  2. ADS? Eure Meinung bitte!
    Von homer333 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 13:48
  3. Verdacht auf AD(H)S, bitte um eure Meinung
    Von chaosqueen86 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 21:55
  4. 2 Themen - Eure Meinung?
    Von Robin im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2010, 00:38

Stichworte

Thema: Eure Meinung zu Privatärztl. Praxen, die Geld für eine ADHS/ADS Diagnose wollen im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum