Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Diskutiere im Thema 250 Euro zuviel für den Test ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: 250 Euro zuviel für den Test ?

    Ich frage dich HEUTE ABEND, ob du angerufen hast! HOP HOP
    So als kleine Motivations- Anschubhilfe, kenn das ja auch!
    Und wehe dir, du hast nicht angerufen, dudu

    Bisschen Druck is manchmal ! nicht schlecht, brauch ich jedenfalls manchmal, damits besser flutscht alles.


    LG Anni

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: 250 Euro zuviel für den Test ?

    ok frag mich dann mal ,falls ich nicht vorher hier berichte

    Vielen Dank an alle Ihr seid wirklich eine riesen Hilfe für mich.

    LG

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: 250 Euro zuviel für den Test ?

    vollverpeilt schreibt:
    Berlin ist überfüllt mit Möchtegern ADHSlern
    Entschuldige bitte meine Unkenntnis, aber wer sind diese Möchtegern-ADHSler? Will jemand ernsthaft "krank" sein?

    Und ja, im Übrigen finde ich 250 Euro auch Wucher. Just diese Summe wollte von mir auch eine Praxis in Ahrensburg sehen, die Hälfte davon im Voraus. Ich hätte ja auch zähneknirschend bezahlt - da sind angeblich an einem Tag die ganzen Tests durch und man/frau geht nach Hause mit sicherer Diagnose ja/nein - aber die haben auch noch gut drei Monate Wartezeit. Sorry, ent oder weder, also wenn ich schon so viel Geld zahlen soll, dann erwarte ich kurze Wartezeiten, und umgekehrt sinkt meine Bereitschaft zu zahlen mit längeren Wartezeiten erheblich. Eigentlich ist bei mir "warten" sowieso ein Begriff aus dem Fremdwörterbuch. So, dann haben sie mich sozusagen nicht mehr im Hof - auch eine Möglichkeit, eben keine Umsätze zu generieren.

    Immerhin fand ich in HH zwei Praxen, die um die zwei Monate Wartezeit bieten und zwar auch Geld sehen wollen, das aber zwischen 75 bis 90 Euro - das ist schon ein anderer Schnack als 500 Deutsche Mark. Es lohnt sich also offensichtlich, einmal herumzufragen.
    Geändert von Dalek (24.09.2011 um 12:48 Uhr)

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 54

    AW: 250 Euro zuviel für den Test ?

    Dalek schreibt:
    Entschuldige bitte meine Unkenntnis, aber wer sind diese Möchtegern-ADHSler? Will jemand ernsthaft "krank" sein?
    Ich glaube die meint die Spinner die die Diagnose faken, damit sie MPH bekommen -.-
    Was anderes kann ich mir jedenfalls ned vorstellen.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: 250 Euro zuviel für den Test ?

    ja genau das meinte ich

    ich habe für 250 € 1 Monat Wartezeit in Kauf genommen ,was noch passiert keine Ahnung .

    ich soll auch Schulzeugnisse und meine Mutter (bin fast 43) mitbringen

    Test ist in 6 Tagen.

    LG

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 277

    AW: 250 Euro zuviel für den Test ?

    Hallo,

    m.W. bekommen niedergelassene Arzte nur eine geringe, pauschale Vergütung von der KK für eine Diagnosestellung, die den Aufwand der vielen Tests, Intervievs und Auswertungen erhobener Daten für eine fundierte ADHS-Diagnostizierung nicht im entfernten deckt. So jedenfalls die Info von meinem Arzt.

    Manche Ärzte lassen sich daher eine gründliche Datenerhebung privat bezahlen, andere reduzieren den Aufwand und fällen Diagnosen ohne eine aufwändige Datenerhebung bzw. lassen bestimmte Verfahren weg, wieder andere - oft direkt oder indirekt selbst ADHS-betroffene und deshalb diesbezüglich engagierte - Ärzte betreiben den ganzen Aufwand eines fundierten Diagnoseverfahrens, ohne zusätzlich private Rechnungen auszustellen...einfach, weil sie anderen Betroffenen helfen wollen. Mein behandelnder Arzt zählt zu letzteren....er stellt mir sogar kostenlos Atteste für Behörden etc. aus, falls ich welche benötige und ihn darum bitte, wofür andere Ärzte auch fast immer Privatrechnungen ausstellen.

    250,- € für ein Diagnoseverfahren hätte ich nicht bezahlt, dann hätte ich die Diagnose notfalls einer Klinik oder deren Ambulanz stellen lassen.

    Wer eine Privatrechnung für das Diagnoseverfahren nicht bezahlen kann oder will, kann schauen,

    1) ob er/sie einen Arzt oder Psychotherapeuten findet, der wie meiner zwar auf eine Privatrechnung verzichtet, aber trotzdem ein fundiertes und daher entsprechend aufwändiges Diagnoseverfahren durchführt (wichtig!),
    oder
    2) ob er/sie eine Ambulanz einen Klinik findet, die das Verfahren ambulant durchführt
    oder
    3) ein Klinik findet, die das Diagnose-Verfahren stationär durchführt und sich dort einweisen lässt.

    Zumindest fällt mir das jetzt spontan ein...aber vielleicht wissen andre hier noch andere Möglichkeiten.


    Das musst Du jetzt abwägen...ich weiß, wenn man in einer solchen Situation ist, wie Du und einfach nur Hilfe braucht, ist das schwierig...ich drück Dir die Daumen!

    LG
    Spezi

  7. #17
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: 250 Euro zuviel für den Test ?

    hab vor 3 J. Diagnose bekommen, ohne dafür zu zahlen und meine Mutter brauchte ich auch nicht mitbringen, konnt ich auch nicht, die liegt im Grab seit 1,5 Jahren.
    Aber mein Vater hat Fragebögen über meine Kindheit beantwortet und habe alte Schulzeugnisse vorgezeigt.

    Hier im Forum gibts auch Infos über Kliniken, gibt ja die Suchfunktion

    LG Anni

  8. #18
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 38

    AW: 250 Euro zuviel für den Test ?

    Kannst du mir bitte die Adresse des Arztes, bei dem du 250 Euro zahlen solltest, zukommen lassen?
    Mein jetziger Arzt hat mich ca. 30-45 befragt und ich musste 2 Bögen ausfüllen, sowie Zeugnisse vorlegen.
    Allerdings kommt mir das etwas zu wenig vor, wenn man dies mit den Erfahrungesberichten der Charite vergleicht...

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 143

    AW: 250 Euro zuviel für den Test ?

    Ich hatte glaube ich eine Rechnung von 120.-EUR gelesen. Dabei waren 3 oder 4 Gespräche mit der Diagnostikerin, 2 Nachmittage mit einer Diplomandin (IQ, Konzentrationstests). Also ich war über die Rechnung erstaunt, weil ich wusste, dass sie viel mehr Zeit reingesteckt hatte, als da auf dem Zettel stand.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 174

    AW: 250 Euro zuviel für den Test ?

    Im nach hinein bin ich auch sehr zufrieden den der hat den ganzen Nachmittag mit mir verbracht .



    Der Arzt nimmt leider keine Patienten mehr an

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Redet ihr auch oft zuviel für andere?
    Von sunnyred im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 15:24
  2. Alles zuviel....
    Von Rose im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 4.07.2011, 16:17
  3. Einstellungsphase: Was ist zuviel?
    Von KlausISSO im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 15:36
  4. Du denkst zuviel, ich denke zuviel.
    Von Linus30 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 08:54

Stichworte

Thema: 250 Euro zuviel für den Test ? im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum