Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Mischtyp im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    Mischtyp

    Ich habe den Verdacht ein ADS-Mischtyp zu sein. Bei mir wurde zwar auch hyperaktivität festgestellt, aber diese nur relativ schwach.
    Ich finde der Mischtyp ist am kompliziertesten. Was soll ich eurer Meinung nach tun?

    Ich fühle mich wie schizophren, manchmal bin ich so aufbrausend und rede so gerne und viel mit anderen Leuten, bin hellwach und dann kommen wieder Phasen in denen ich diese Leere im Kopf habe und mir nichts einfällt. Ich bin dann schüchtern und überhaupt nicht mehr so extrovertiert wie zuvor... Gibt es eine Chance, als Mischtyp einen Normalzustand zu erreichen? Und wenn ja wie?

    Ich bin so verzweifelt.. ..

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.316

    AW: Mischtyp

    Hi Du,

    also erstmals würd ich so oder so mal ne genaue Diagnose machen lassen.
    Wenn es ne gute Fachstelle ist, kennen sich die dort auch mit der Mischform aus.

    Dann gibt es ja das berhühmte AD(H)S Medi, sprich MPH.
    MPH greift regulierend in den Hirnstoffwechsel ein, somit solltest du dann auch ausgeglichener werden.
    Dopaminmangel kann ja sowohl, zu Hypo- als auch Hyperaktivität führen, und beides kann mit ein und demselben Medi behandelt werden.

    Aber eben, zuerst Diagnose, nachher kannst du mit deinem Arzt zusammen über die Therapiemöglichkeiten sprechen.

    Hoffe, konnte dir etwas weiterhelfen

    LG Nicci

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Mischtyp

    Hallo ! Ich habe ADHS vom Mischtyp! Mir hat medikinet retard dann geholfen wieder ausgeglichener zu sein!mfg soti

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 135

    AW: Mischtyp

    Hallo zlatan_klaus

    ich hätte da mal nur eine Frage:

    Was meinst Du mit "Normalzustand"?

    Willst Du unbedingt so sein wie millionen Andere?
    Und wie sind Deiner Meinung nach alle Anderen?
    Oder träumst Du von einem "Normalzustand", den
    es vielleicht gar nicht gibt?

    Ich weiss, meine Fragen sind provokant, aber sie
    regen auch zum Nachdenken an.

    Nimm mir meinen Text bitte nicht übel, aber es
    überkam mich, ihn zu schreiben.

    Alles Gute für Dich
    deroptimist

  5. #5
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Mischtyp

    Normalzustand:

    Ich kann meine Leistung bringen wenn ich will.
    Ich kann mich angepasst verhalten.
    Ich kann mich länger als ne Minute auch für uninteressante Dinge konzentrieren.
    Ich kann anderen Leuten zuhören.
    Ich rede nicht ununterbrochen.
    Ich habe nicht ständige Hochs und Tiefs.

    Das sind für mich Teile eines Normalzustandes.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Mischtyp

    ,Ich bin diagnostizierter Mischtyp

    Die hypoaktive Seite: oft fast autistisches Verhalten, ständig mit dem Hyperfokus (Infos sammeln, lesen) beschäftigt, Freizeit verbringe ich lieber alleine vorm PC und mit meinen Interessen, diese halten oft sehr lange an und sind meistens auch "sonderbar" (bis auf ein paar Ausnahmen), schnelles Gelangweiltsein bei alltäglichen Gesprächsthemen, Probleme mit Blickkontakt, "mechanische" Sprechweise, manchmal emotional "kalt", aber auch sensibel, ungeschickt und verträumt, immer in (oft den selben) Gedanken versunken, leichte Derealisation, Assoziationen der Umgebung,Ordnungsfimmel oder totales Chaos (gibt nix dazwischen), vor allem in der Arbeit pedantisch und daheim chaotisch, Erstellen von Plänen für den Tagesablauf, Kommunikationsprobleme, Reizüberflutung tut mir gar nicht gut, Reizmangel kommt darauf an (für mich interessante Dinge vorhanden oder nicht), bei Langeweile halte ich es auch nicht lange aus

    Die hyperaktive Seite: Bewegungsdrang bei guter Musik und Gedankenassoziationen, kann mich nicht lange "langweilen", hasse Warterei, fange schnell an mit was rumzuspielen wenn es nix für mich interessantes zu lesen gibt (zb mit Stiften), Bewegungsdrang kommt immer so kurz zwischendurch und auch eher wenn ich alleine bin,
    Bin eine gemäßigte Autofahrerin aber ich hasse es wenn bei guter Musik vor mir einer mit 50 dahinkriecht, bin trotzdem eher ängstlich als eine riskante Überholerin, oft Glücksgefühle bei Musikhören in Kombination mit Bewegung oder Autofahren, zum systematischen Sport treiben muss ich mich trotzdem meistens "zwingen", Schusseligkeit manchmal mit Hektik verbunden, schnell gereizt bzw innerlich unruhig wenn etwas langweilig ist oder nicht nach "Plan" läuft

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Mischtyp

    crazyy1 schreibt:
    ,Ich bin diagnostizierter Mischtyp

    Die hypoaktive Seite: oft fast autistisches Verhalten, ständig mit dem Hyperfokus (Infos sammeln, lesen) beschäftigt, Freizeit verbringe ich lieber alleine vorm PC und mit meinen Interessen, diese halten oft sehr lange an und sind meistens auch "sonderbar" (bis auf ein paar Ausnahmen), schnelles Gelangweiltsein bei alltäglichen Gesprächsthemen, Probleme mit Blickkontakt, "mechanische" Sprechweise, manchmal emotional "kalt", aber auch sensibel, ungeschickt und verträumt, immer in (oft den selben) Gedanken versunken, leichte Derealisation, Assoziationen der Umgebung,Ordnungsfimmel oder totales Chaos (gibt nix dazwischen), vor allem in der Arbeit pedantisch und daheim chaotisch, Erstellen von Plänen für den Tagesablauf, Kommunikationsprobleme, Reizüberflutung tut mir gar nicht gut, Reizmangel kommt darauf an (für mich interessante Dinge vorhanden oder nicht), bei Langeweile halte ich es auch nicht lange aus

    Die hyperaktive Seite: Bewegungsdrang bei guter Musik und Gedankenassoziationen, kann mich nicht lange "langweilen", hasse Warterei, fange schnell an mit was rumzuspielen wenn es nix für mich interessantes zu lesen gibt (zb mit Stiften), Bewegungsdrang kommt immer so kurz zwischendurch und auch eher wenn ich alleine bin,
    Bin eine gemäßigte Autofahrerin aber ich hasse es wenn bei guter Musik vor mir einer mit 50 dahinkriecht, bin trotzdem eher ängstlich als eine riskante Überholerin, oft Glücksgefühle bei Musikhören in Kombination mit Bewegung oder Autofahren, zum systematischen Sport treiben muss ich mich trotzdem meistens "zwingen", Schusseligkeit manchmal mit Hektik verbunden, schnell gereizt bzw innerlich unruhig wenn etwas langweilig ist oder nicht nach "Plan" läuft
    Ich bin zu 95% wie du. Unfassbar. Ich erkenne mich wirklich wieder.

  8. #8
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Mischtyp

    Ich subsumiere:

    Autistisches Verhalten: Ziehe mich tagelang zurück und kümmere mich um Themen die mich wirklich interessieren. Ich kenn kein Halten mehr, bin Tag und Nacht gedanklich damit beschäftigt.
    Hyperfokus: Ständig gegeben. Kann nicht mal eben so von einer Sache zur anderen springen.
    Freizeit: Bin doch lieber bei Freunden, hab aber auch Zeiten bei denen ich mal ne Woche niemanden sehen will.
    Sonderbare Interessen: Ich mache manchmal gerne Gedichte über Slawische Namen ( Santa - Klaus, Satan - Klaus, Zlatan Klaus)... Hab auch einen guten kroatischen Kollegen mit dem ich witzige SMS schreib mit kreativen Einfällen für Slawische Namen... Verrückte Welt daher auch mein Name Ich verrückter, oder bin ich doch etwas krank? Aber wenn man sich andere Komiker anschaut kommt oft auch eigentlich "krankes Gedankengut" an das Tageslicht...
    Schnelles Gelangweiligt sein bei alltäglichen Gesprächsthemen: Ja, ich schalte regelrecht ab. Ich höre dann garnichts mehr. Schlimm nur dass ich das nicht beeinflussen kann.
    Probleme mit Blickkontakt: Habe ich auch, aber andere auch. Hat auch was mit dem eigenen Selbstvertrauen zu tun. Wenig Selbstvertrauen wenn man anderen nur schwer in die Augen schauen kann. Zu viel wenn man aggressiv in die Augen schaut.
    mechanische Sprechweise: hmmm.......... kann mal vorkommen. Oft fällt mir mein Ton aber garnicht auf, da übereinstimmen wir uns jetzt nicht so... glaub ich.
    Sensibel, ungeschickt, verträumt: Sensibel, ja, kommt darauf an Wenn ich mich ungerecht behandelt fühle ja. Besonders dann wenn ich mich nicht angemessen gewehrt habe. Ungeschickt... Kommt immer auf die Situation an, zum Beispiel hab ich manchmal regelrecht Geistesblitze wie ich etwas zum Laufen bringe, die meine Umwelt verwundert. Danach habe ich dann wieder Probleme damit ein Fahrrad richtig abzuschließen... Verträumt bin ich auch aufjedenfall! Mitten in Gesprächen und noch schlimmer: Mitten im Fußballspiel kommen die verwirrtesten Gedanken.
    Selbe Gedanken: Ja auch, schlimm vorallem bei negativen Gedanken. Auf der anderen Seiten sind es oft Probleme die ich gern gelöst hätte.
    Leichte Derealisation: Ja, habe auch Wahrnehmungsstörungen.
    Assoziationen der Umgebung? Du meinste wenn ne Katzen sieht, wo keine ist? Habe ich auch!
    Ordnungszwang: Hat sich reguliert, kann man wirklich einigermaßen durch Gewohnheit ändern!
    Erstellen von Plänen für den Tagesablauf: aufjedenfall, nicht nur für den Tag! Die ganze Woche!
    Kommunikationsprobleme: Ja! Manchmal überbrausend, dann wieder total schwach...
    Reizüberflutung: Ohja, sehr schnell und dann merk ich es auch. Mein Kopf fühlt sich an wie die Luft im MediaMarkt: Mit Elektrosmog voll. Wäre der Tod für mich da zu arbeiten!!!
    Reizmangel: Schnelle depressive Stimmung! Übel wie schnell das geht! Oder ich denke dann an Themen die mich stimulieren...


    Bewegungsdrang bei guter Musik und Gedankenassoziationen: Dito!
    Gedankenassoziationen; habe ich wenn ich schnell joggen will. denke dann an Zecken die von den Bäumen auf mich fallen wollen. Krank irgendwie... aber ich renne im Schnitt schneller
    Warterei: Ja, oder beobachte und interpretiere Menschen in Wartezimmern, beobachte eh sehr gerne wenn mir langweilig ist!!!
    Bewegungsdrang: Auch sehr unterschiedlich bei mir! Kann aber auch Joggen, also regelmäßig -> kann Spaß für etwas entwickeln, find ich wichtig.
    Autofahren: Könnte richtig rennen fahren wenn ich motiviert bin(wenn ich mich beeilen muss). Bei Standardfahrten dreh ich die Musik auf damit ich nicht einschlafe.
    Glücksgefühle bei Musikhören in Kombination mit Bewegung oder Autofahren... habe ich eher beim Autofahren, muss ich mal beim Joggen versuchen
    Schusseligkeit manchmal mit Hektik verbunden, schnell gereizt bzw innerlich unruhig wenn etwas langweilig ist oder nicht nach "Plan" läuft -> Bei mir auch.

    Ich sehe wir sind im Geiste verbunden

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 376

    AW: Mischtyp

    @zlatan-klaus

    Wow, ich hab auch immer wieder Interessen für Osteuropa und co.

    Es fasziniert mich immer wieder wie sehr sich die verschiedene ADHSler, Asperger etc... untereinander ähneln.

    Wenn ich privat auch soviele meinesgleichen kennen würde da wärs dann vielleicht auch wieder mehr mit Kontakten.

Ähnliche Themen

  1. Mischtyp? Verdacht?
    Von Bruchpilot im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2010, 19:17
Thema: Mischtyp im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum