Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema ein tag zu spät im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 152

    AW: ein tag zu spät

    Isis schreibt:
    ...Tausendundeins Probleme mit mir selbst, aber wenn ich vor dem (ja noch ziemlich fremden) Arzt sitze, stelle ich mich immer anders, viel normaler, dar, halte Probleme zurück, weiß nicht wie ich ansetzen soll...
    Das kenne ich doch irgendwie...

    Aber ich habe auch schon Therapeuten/Ärzte kennengelernt, die nur nach "Schema F" arbeiten bzw. eine eingeschränkte Sicht haben. Keine Selbstmordgedanken? Also wird es schon nicht so schlimm sein, der Nächste bitte...

    Oder wenn man nicht in ihr Muster passt, wird versucht einen darein zu quetschen, ob es einem hilft oder nicht. Habe allerdings die Lernerfahrung gemacht auch aus diesen Situationen/Begebenheiten etwas für mich positives herauszufinden, was mich wieder ein Stück weiter nach vorne bringt!

    Ich kann dir auch nur raten, durchzuhalten und den Kopf oben zu behalten...

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 661

    AW: ein tag zu spät

    tomac72 schreibt:
    scheiße... 120 iq punkte..
    und doch nix wert....
    Bei mir gab es garkeinen IQ-Test. Mußte eliche Gespräche führen + 1500 Testfragen. Und das war einer der führenden Kliniken Deutschlands für ADHS.
    Kann mir aber auch nicht vorstellen, das ein IQ-Test etwas aussagen soll. Da kommt es dann an, wie gut man drauf ist bzw. wie konzentriert bei der Sache.
    Hab beim psycholgischen Dienst vom Arbeitsamt, solche Teste schon gemacht, mit extrem unterschiedlichen Ergebnissen. Die hatten ja auch zuerst den Verdacht
    auf ADHS bei mir. Bis dahin wußte ich noch nicht mal was ADHS ist bzw. das es das gibt.

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 27

    AW: ein tag zu spät

    Ich glaube Isis hat vollkommen Recht! Bei uns werden negative Gefühle nicht deutlich genug rübergebracht... An mir persönlich ist mir aufgefallen, dass es meistens sogar fast "umgekehrt" ist. Je schlechter ich mich fühle, desto mehr wirke ich "über-happy". Morgens noch am heulen und nachmittags dann das Kompliment eines Gastes:"Sie sind immer so gut drauf! Das ist wirklich bemerkenswert!" Anderes Beispiel: ich sass bei meinem Psychiater und erzählte ihm von meiner Zeit, als ich unter Stimmen hören und Verfolgungswahn gelitten habe. Es fiel mir wahrlich nicht leicht von "so kranken Sachen" zu erzählen, aber meinen Psychiater hat es anscheinend entertained. Er meinte wörtlich:"Sie erzählen das so lustig!" Nein, es war überhaupt nicht lustig, aber werde ich mit meinen Problemen nur Ernst genommen, wenn ich heule und zusammenbreche? Irgendwie hatte ich bei mir das Gefühl, dass der Doc sich dachte: die ist doch eigentlich gut drauf. Was will die eigentlich hier? Selbstmord-Gedanken noch vor zwei Wochen? Naja, vielleicht hat die Gute da etwas übertrieben...

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: ein tag zu spät

    Hallo zusammen...
    es gibt gute Nachrichten...eure aufmunternden Worte haben mir die Kraft gegeben einen weiteren Versuch zu starten...und ich hab in meiner Hausärztin jemanden gefunden der mir mal geduldig zugehört hat(hatte mir beim letzten Mal nur eine Überweisung für die Aachener Uniklinik geholt ohne mit ihr das Problem zu besprechen)...sie hat mir eine Einrichtung empfohlen mit der sie gute Erfahrungen gemacht hat und mir gleich eine neue Überweisung gegeben…hab da angerufen und riesen Glück gehabt…ein anderer Patient hatte seinen Termin abgesagt und so kann ich schon morgen meinen ersten Termin wahrnehmen … bin sehr gespannt und aufgeregt…vielleicht könnt ihr mir noch ein paar gute Ratschläge geben wie ich mich bei der Untersuchung anstellen soll um nicht wieder durchs Raster zu fallen.
    LG Thomas

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 42

    AW: ein tag zu spät

    Mach dir vorher Notizen.
    Klingt banal, weil man ja eigentlich weiß was für Probleme man hat. Aber ich hab die Erfahrung gemacht das ich locker die Hälfte oder mehr unter den Tisch fallen lasse wenn ich erstmal beim Arzt sitze und gefragt werde welche Probleme ich denn habe. Einige vergesse ich einfach, andere kommen mir auf einmal "nicht so wichtig" vor weil ich mir wegen meiner eigenen Probleme ein bisschen blöd vorkomme usw.
    Eine simple Stichtliste kann da viel bringen denke ich.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 7

    AW: ein tag zu spät

    hallo,
    danke für den Tipp Isis hatte ich auch schon dran gedacht (ich vergesse oder verdränge auch immer vieles das ich mir nicht notiere)
    leider war der Besuch heute unter dem Motto "außer Spesen nix gewesen"...der Doc war krank....
    jetzt werd ich mich bis zum 20.09. gedulden müssen....naja ich lebe jetzt seit fast 40 Jahre mit meinem Zustand da werde ich noch ein paar Tage überleben
    LG Thomas

  7. #17
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: ein tag zu spät

    Das wirst Du sicher, aber mir gings zumindest so, dass mich die Warterei ohne Ende genervt hat, gerade wenn der Verdacht einmal geäußert wurde. Man bewegt sich ja, bis es ausgesprochen ist, wie in einer Grauzone, Niemandsland, man ist nichts Halbes und nichts Ganzes... Man weiß zwar, man tickt irgendwie anders und klammert sich an den Strohhalm es mit dem Verdacht begründen zu können.. Zumindest war es so bei mir. Nicht, dass ich dann beim Arzt raus bin und hab gesagt: Strike, yeah... ich habs.. Nein, es war irgendwie ein.. jetzt weiß ich warum das ein oder andere in meinem Leben so lief...

    Und egal, ob man jahrelang ohne Diagnose auch überlebt hat, oder klar kam.. (manchmal mehr schlecht als recht) man braucht irgendwie schon Gewissheit. Nicht für andere, sondern für sich selbst..

    Ich drück Dir die Däumchen für Deinen nächsten Termin...

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: ein tag zu spät im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum