Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 66

Diskutiere im Thema Alternative Heilmethoden im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #51
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Alternative Heilmethoden

    Hallo,
    wollte auch mal meinen Senf dazu geben:
    habe mir die Lasea ja auch gekauft, fand ich nicht schlecht, aber auch nicht so überragend, ich bleibe aber dran!
    habe aber heutemorgen mal den griechischen Bergtee, der hier mal irgendwo beschrieben wurde,getrunken,
    der war ja der Hammer for me,,ich war im ersten Moment echt zugedröhnt als wenn ich unter Drogen stehe..
    ich war absolut ruhig davon, und schmecken tut der nicht schlecht.
    aber ich fand dass es ganz anders war als unter MPH.
    morgen schlürfe ich nochmal ne tasse!
    hat den jemand auch schonmal getrunken?
    Gruß

  2. #52
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Alternative Heilmethoden

    Griechischer Bergtee, soso, was es ned alles gibt.

    Laut Krause/Krause soll es übrigens tatsächlich ein Nahrungsergänzungsmittel geben, das etwas bewirkt, nämlich SAM-E. Und zwar scheint es die Wirkung von Stimulanzien zu verbessern.

    Ich kann das sogar bestätigen. In der Vergangenheit testete ich 3 verschiedene Präparate. Eines davon hatte tatsächlich die von Krause/Krause beschriebene Wirkung. Leider konnte ich das Experiment nicht fortführen, da SAM-E arschteuer ist, 40 Tabletten kosten um die 40 Euro. Und man muss mindestens eine zu jeder Stimulanziendosis nehmen, also 4 Stück am Tag.

    Die Amminosäure L-Tyrosin soll auch eine stimulanzienverstärkende Wirkung haben. Hier probierte ich in der Vergangenheit auch mehrere Präparate, eines hatte sogar wie mir schien eine leichte Wirkung, natürlich war es ausgerechnet wieder das teuerste.

    Das Co-Enzym NADH soll ebenfalls eine stimulanzienverstärkende Wirkung haben. Hier probierte ich mal eine Dosierung von 5 mg pro Tag, was absolut keinerlei Wirkung hatte. Vielleicht würde sich ein zweiter Versuch mit 10 mg lohnen?

    Omega-3-Fettsäuren sollen laut Hellowell einen positiven, stimulanzienunterstützenden Effekt haben. Hellowell verwendet allerdings Dosierungen bis zu 5 g. Um diese Dosierung zu erreichen hätte ich von meinem letzten Omega-3-Kapseln ungefähr 50 Stück vertilgen müssen! Mehr als 20 pro Tag habe ich aber beim besten Willen nicht runterbekommen. Und in dieser Dosierung jedenfalls war überhaupt keine Wirkung feststellbar.

    Die Aminosäure L-Arginin soll leichte, SSRI-induzierte Potenzprobleme hindern helfen. Ob das stimmt kann ich allerdings nicht sagen.

    Die Aminosäure L-Glycin soll in Dosierungen zwischen 2 und 10 g gegen akute Panikattacken helfen. Auch hierzu habe ich leider noch keinen Selbstversuch gestartet. Interessant klingt das nämlich schon.

    Ebenfalls eine beruhigende Wirkung soll die Aminosäure GABA haben. Auch hier startete ich einen Selbstversuch. In geringen Dosierungen ist die Wirkung nullkommanull. In höheren Dosierungen machte das Pülverchen eher ****rig. ADHS-typische paradoxe Wirkung?

    5-HTP und L-Tryptophan sollen angeblich die Serotoninproduktion ankurbeln und schlaffördernd wirken. Hierzu startete ich wieder einen Selbstversuch mit unterschiedlichen Präparaten. Eine beruhigende, müdewachende Wirkung kann ich bestätigen, jedoch reicht diese nicht aus, wirklich einen Schlaf herbeizuführen.

    Melantonin soll den Schlaf verbessern, startete auch wieder einen Selbstversuch, konnte jedoch keinerlei Wirkung feststellen.

    Das dürfte jetzt aber alles gewesen sein, was mir zur Kategorie "alternative Methoden" oder Nahrungsergänzungsmittel eingefallen ist.

  3. #53
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Alternative Heilmethoden

    Alegra schreibt:
    habe aber heutemorgen mal den griechischen Bergtee, der hier mal irgendwo beschrieben wurde,getrunken,
    der war ja der Hammer for me,,ich war im ersten Moment echt zugedröhnt als wenn ich unter Drogen stehe..
    ich war absolut ruhig davon, und schmecken tut der nicht schlecht.
    Wo gibt es denn Bergtee zu kaufen? Nur im Teehaus?
    Oder auch in Drogerie-Märkten?

  4. #54
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.650

    AW: Alternative Heilmethoden

    Den Bergtee gibt es oft in Bioläden. Ich kaufe ihn mir seit Jahren in der Türkei o.Griechenland, auf Wochenmärkten, da ist er viel billiger.

    Ich trinke ihn auch schon seit Jahren, weil er lecker schmeckt, genauso wie Salbeitee-aber auf die ADHS-Symptome hat er bei mir gar keine Wirkung.

  5. #55
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Alternative Heilmethoden

    Bergtee hilft gegen Husten und hat eine stark schwankende Zusammensetzung ...


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  6. #56
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Alternative Heilmethoden

    Eiselein schreibt:
    Griechischer Bergtee, soso, was es ned alles gibt.

    Laut Krause/Krause soll es übrigens tatsächlich ein Nahrungsergänzungsmittel geben, das etwas bewirkt, nämlich SAM-E. Und zwar scheint es die Wirkung von Stimulanzien zu verbessern.

    Ich kann das sogar bestätigen. In der Vergangenheit testete ich 3 verschiedene Präparate. Eines davon hatte tatsächlich die von Krause/Krause beschriebene Wirkung. Leider konnte ich das Experiment nicht fortführen, da SAM-E arschteuer ist, 40 Tabletten kosten um die 40 Euro. Und man muss mindestens eine zu jeder Stimulanziendosis nehmen, also 4 Stück am Tag.

    Die Amminosäure L-Tyrosin soll auch eine stimulanzienverstärkende Wirkung haben. Hier probierte ich in der Vergangenheit auch mehrere Präparate, eines hatte sogar wie mir schien eine leichte Wirkung, natürlich war es ausgerechnet wieder das teuerste.

    Das Co-Enzym NADH soll ebenfalls eine stimulanzienverstärkende Wirkung haben. Hier probierte ich mal eine Dosierung von 5 mg pro Tag, was absolut keinerlei Wirkung hatte. Vielleicht würde sich ein zweiter Versuch mit 10 mg lohnen?

    Omega-3-Fettsäuren sollen laut Hellowell einen positiven, stimulanzienunterstützenden Effekt haben. Hellowell verwendet allerdings Dosierungen bis zu 5 g. Um diese Dosierung zu erreichen hätte ich von meinem letzten Omega-3-Kapseln ungefähr 50 Stück vertilgen müssen! Mehr als 20 pro Tag habe ich aber beim besten Willen nicht runterbekommen. Und in dieser Dosierung jedenfalls war überhaupt keine Wirkung feststellbar.

    Die Aminosäure L-Arginin soll leichte, SSRI-induzierte Potenzprobleme hindern helfen. Ob das stimmt kann ich allerdings nicht sagen.

    Die Aminosäure L-Glycin soll in Dosierungen zwischen 2 und 10 g gegen akute Panikattacken helfen. Auch hierzu habe ich leider noch keinen Selbstversuch gestartet. Interessant klingt das nämlich schon.

    Ebenfalls eine beruhigende Wirkung soll die Aminosäure GABA haben. Auch hier startete ich einen Selbstversuch. In geringen Dosierungen ist die Wirkung nullkommanull. In höheren Dosierungen machte das Pülverchen eher ****rig. ADHS-typische paradoxe Wirkung?

    5-HTP und L-Tryptophan sollen angeblich die Serotoninproduktion ankurbeln und schlaffördernd wirken. Hierzu startete ich wieder einen Selbstversuch mit unterschiedlichen Präparaten. Eine beruhigende, müdewachende Wirkung kann ich bestätigen, jedoch reicht diese nicht aus, wirklich einen Schlaf herbeizuführen.

    Melantonin soll den Schlaf verbessern, startete auch wieder einen Selbstversuch, konnte jedoch keinerlei Wirkung feststellen.

    Das dürfte jetzt aber alles gewesen sein, was mir zur Kategorie "alternative Methoden" oder Nahrungsergänzungsmittel eingefallen ist.

    Also das nenne ich mal ausführlich, dankeschön.

    Und bzgl. deiner Schlafprobleme, wie ich das rausgelesen habe, also ich habe zwar einen leichten Schlaf, brauche aber mittlerweile 8 bis 10 Stunden pro Nacht...mit den MPH und anderen Tabletten reichte mir 5 bis 6 Stunden völlig aus, auch bei 12 Stunden Arbeit täglich...vielleicht liegt es auch daran, dass ich berufsunfähig bin seit mehr als einem Jahr...

    Ich bin im November für mehrere Wochen in einer Berufsfindung über die Rentenversicherung. Die haben ja bundesweit Berufsförderwerke für solche Fälle...
    ABER der Knaller ist: In Hamburg sind die spezialisiert auf ADHSler inkl. Psychologen, Psychiatern, geschultem Personal genau auf uns Chaoten zugeschnitten.
    Bin gespannt, was ich für eine Umschulung angeraten bekomme...

  7. #57
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Alternative Heilmethoden

    ... was dann in den Bereich Coaching und Psychotherapie fallen würde. Meiner Meinung nach eh die wirksamste Methode. Dann kommt sofort MPH und mit Neurofeedback ghb ich nur Erfahrung aus zweiter Hand, scheint aber zu helfen. Das war's.


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  8. #58
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 432

    AW: Alternative Heilmethoden

    Habe mir diesen griechischen Bergtee geholt und vor ner Stunde getrunken. Merke gar nichts. Nach wie vielen Tassen merkt ihr denn was?

  9. #59
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Alternative Heilmethoden

    Gegen Husten?


    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  10. #60
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.633

    AW: Alternative Heilmethoden

    Eiselein schreibt:
    Griechischer Bergtee, soso, was es ned alles gibt.

    Laut Krause/Krause soll es übrigens tatsächlich ein Nahrungsergänzungsmittel geben, das etwas bewirkt, nämlich SAM-E. Und zwar scheint es die Wirkung von Stimulanzien zu verbessern.

    Ich kann das sogar bestätigen. In der Vergangenheit testete ich 3 verschiedene Präparate. Eines davon hatte tatsächlich die von Krause/Krause beschriebene Wirkung. Leider konnte ich das Experiment nicht fortführen, da SAM-E arschteuer ist, 40 Tabletten kosten um die 40 Euro. Und man muss mindestens eine zu jeder Stimulanziendosis nehmen, also 4 Stück am Tag.

    Die Amminosäure L-Tyrosin soll auch eine stimulanzienverstärkende Wirkung haben. Hier probierte ich in der Vergangenheit auch mehrere Präparate, eines hatte sogar wie mir schien eine leichte Wirkung, natürlich war es ausgerechnet wieder das teuerste.

    Das Co-Enzym NADH soll ebenfalls eine stimulanzienverstärkende Wirkung haben. Hier probierte ich mal eine Dosierung von 5 mg pro Tag, was absolut keinerlei Wirkung hatte. Vielleicht würde sich ein zweiter Versuch mit 10 mg lohnen?

    Omega-3-Fettsäuren sollen laut Hellowell einen positiven, stimulanzienunterstützenden Effekt haben. Hellowell verwendet allerdings Dosierungen bis zu 5 g. Um diese Dosierung zu erreichen hätte ich von meinem letzten Omega-3-Kapseln ungefähr 50 Stück vertilgen müssen! Mehr als 20 pro Tag habe ich aber beim besten Willen nicht runterbekommen. Und in dieser Dosierung jedenfalls war überhaupt keine Wirkung feststellbar.

    Die Aminosäure L-Arginin soll leichte, SSRI-induzierte Potenzprobleme hindern helfen. Ob das stimmt kann ich allerdings nicht sagen.

    Die Aminosäure L-Glycin soll in Dosierungen zwischen 2 und 10 g gegen akute Panikattacken helfen. Auch hierzu habe ich leider noch keinen Selbstversuch gestartet. Interessant klingt das nämlich schon.

    Ebenfalls eine beruhigende Wirkung soll die Aminosäure GABA haben. Auch hier startete ich einen Selbstversuch. In geringen Dosierungen ist die Wirkung nullkommanull. In höheren Dosierungen machte das Pülverchen eher ****rig. ADHS-typische paradoxe Wirkung?

    5-HTP und L-Tryptophan sollen angeblich die Serotoninproduktion ankurbeln und schlaffördernd wirken. Hierzu startete ich wieder einen Selbstversuch mit unterschiedlichen Präparaten. Eine beruhigende, müdewachende Wirkung kann ich bestätigen, jedoch reicht diese nicht aus, wirklich einen Schlaf herbeizuführen.

    Melantonin soll den Schlaf verbessern, startete auch wieder einen Selbstversuch, konnte jedoch keinerlei Wirkung feststellen.

    Das dürfte jetzt aber alles gewesen sein, was mir zur Kategorie "alternative Methoden" oder Nahrungsergänzungsmittel eingefallen ist.
    Habe gestern mal meinen Arzt gefragt, was er von den alternativen Mittelchen hält, die ich hier aufgezählt habe, meinte: "Gar nichts."

    Auch ne Auffassung.

Seite 6 von 7 Erste ... 234567 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Der alternative Weg ans Ziel
    Von Steve_one im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 14:55
  2. Alternative zu Chemiekeulen
    Von Künstler im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 16:35
  3. Alternative zu Solvex?
    Von BrokenSoul im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 00:54

Stichworte

Thema: Alternative Heilmethoden im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum