Seite 5 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 66

Diskutiere im Thema Alternative Heilmethoden im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #41
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Alternative Heilmethoden

    Also in meiner inet Apo kosten die Kapseln bei 2 Stk pro Tag etwas über 20 Euro pro Monat...

  2. #42
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 457

    AW: Alternative Heilmethoden

    gisbert schreibt:
    Immerhin haben die Menschen jahrtausend lange Erfahrung mit pflanzlichen Stoffen, wohnigegen chemische Substanzen oft nur kurz bekannt und damit ungenügen getestet sind.
    Schön. Und diese pflanzlichen Stoffe bestehen bitte woraus?

    Genau. Chemie. Wohin das Auge reicht.

    Die ganze Natur ist eine gigantische chemische Reaktion. Das gilt auch für Deinen Körper. Da ist nichts mit "gut" und "böse", weil es nun mal Materie ist und die ist moralisch neutral :-P

    Ansonsten gibt es ganz schön viele pflanzliche Substanzen, die jedenfalls dem menschlichen Körper, gelinde gesagt, nicht immer wohl bekommen. Such Dir was aus - aber bitte nur virtuell. Wem das nicht reicht, kann sich noch bei den Bakterien umschauen, die sind auch reine Natur und machen ganz interessante Substänzchen, etwa das stärkste überhaupt bekannte Gift Botulin.

    Die ziemlich verbreitete Meinung, die Du da etwas unreflektiert weitergibst, ist ein Paradebeispiel für den Denkfehler namens naturalistischer Fehlschluss.

  3. #43
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Alternative Heilmethoden

    *kopfklatsch*

    Könntest auch genauso gut sagen, dass es fast alles aus Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff und Stickstoff besteht, also ist es eh egal, was ich zu mir nehme.
    Ob ich zum kochen nun Olivenöl oder Erdöl benutze, egal, sooo groß ist der Unterschied ja nicht, sind beides chemische Verbindungen.

    Der Punkt, den Gisbert meinte, bezog sich auf KEINSTER Weise auf die genauen Inhaltsstoffe sondern lediglich auf die Erfahrungen damit.
    Wie bspw. Kamille wirkt, was er für Vor- und Nachteile hat, das konnte der Mensch in mehreren Jahrtausenden überprüfen.
    In welcher Dosis ist es gut, in welcher schadet es, wie sind die Langzeitwirkungen?

    Bei den "erfundenen" chemischen Verbindungen higegen hat man noch keine Langzeitstudien über mehrere hundert Jahre.
    Der menschliche Körper ist extrem kompliziert und bei vielen "künstlichen" Stoffen WEISS man einfach noch nicht, wie sie auf lange Sicht gesehen auf den Organismus wirken.

    Wie mit den künstlichen Vitaminpräperaten.
    Hey, Vitamine sind gesund, lass uns einfach mal welche zusätzlich nehmen, kann ja nicht schaden.
    Tja, dumm nur, dass der Körper plötzlich ganz anders reagiert als erwartet. Hat aber auch etwas gedauert, bis man das rausgefunden hat.

    Das ist ein Fakt und dem kannst du einfach nicht widersprechen.
    Geändert von ReRegenbogen (11.10.2012 um 15:24 Uhr)

  4. #44
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Alternative Heilmethoden

    Also wenn ich die Wahl gehabt hätte, würde ich noch heute MPH schlucken. Da ich aufgrund eines Umzugs aber keinen Psycho finden konnte, welcher mir das Zeugs weiterverschreibt,
    bin ich bei dem "Pflanzenkram" gelandet (meiner Mutter sei dank, die hatte die Idee und mir die Kapseln besorgt).

    Ich bin mittlerweile froh, nein eher glücklich, dass ich mit dem Lavendelöl so klasse zurechtkomme.
    Ob nun Natur, Chemie, künstlich, psychotrop, ist mir ehrlich gesagt scheissegal!

    Hauptsache ich habe den erwünschten Effekt bei einem Minimum an Nebenwirkungen, wobei ich noch nichts negatives gefunden habe.

    Nächster Schritt: Globulies von arzneilichem Lavendel...wenn die dann mal kommen, die online-Apo ist sehr langsam...

    Grundsatzdebatten bzgl. Natur oder Pharma, entziehen sich gänzlich meinem Interesse, denn ich will Wirkung ohne Nebenwirkung...

    und wenn ich getrocknete Antilopenscheisse fressen müsste, Hauptsache es macht das was es soll mit mir...nicht mehr und nicht weniger...

    So und da ich eben Feierabend gemacht habe, nehme ich noch ein rein pflanzliches Produkt zu mir: Franziskaner Hefeweissbier 0,5L und das tut mir ab und zu auch gut ;-)

    Wäre toll, wenn hier der Eine oder Andere noch Erfahrungen mit alternativen Medis hat und auch schildern könnte, danke.

    Einen schönen Abend noch allerseits.

  5. #45
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    Alternative Heilmethoden

    Wirkung ohne Nebenwirkung? Ich schwöre da auf - Methylphenidat.




    ---
    Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.

  6. #46
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: Alternative Heilmethoden

    ist ja hier ne interessante Auseinandersetzung zu den pflanzlichen Mittelchen - musste gerade ein wenig schmunzeln.

    Weil: Ich vor vielen Jahren mal zu einem Referat über die Möglichkeiten pflanzlicher Mittelchen, speziell Lavendel, verdonnert wurde - hihi.

    Natürlich hab ich mich mächtig reingehängt und gründlich zum Thema Lavendel recherchiert.

    Ganz so blöd ist das alles nicht - wenn ich mich auch nie durchringen könnte, Lavendel zu schlucken!

    Allerdings hab ich damals gelesen, dass Lavendel ab einer bestimmten Tagesdosis durchaus sedierend (beruhigend) wirkt. Die beruhigende Wirkung ist bei Bädern ja auch bekannt, allerdings nur, wenn Mensch überhaupt entspannen kann.

    Selbst stehe ich übrigens auf Lavendelwickel bei hartnäckigem Krampfhusten - da bewirkt er bei mir Wunder!

    Habe es mal bei meinen Nachtwachen bei einem Patienten ausprobiert, der so laut schnarchte und beim Atmen regelrecht gepfiffen hat - ich hörte das Geräusch auf dem Flur und fragte mich damals, wer da gerade am Ersticken ist gggg.

    Der arme Mann hat das alles gar nicht mehr wahrgenommen, nur ausgeschlafen war er nie - er hatte eine Amniotrophe Lateralsklerose (näheres ist unerheblich). Da schränkt sich die freie Atmung aber auch immer mehr ein!

    Er war sofort einverstanden mit meinem Vorschlag, ihm mal abends so nen Wickel zu verpassen - und plötzlich war es ruhig auf meiner Station. Der gute Mann konnte endlich besser schlafen und ist nicht mehr vom eigenen, äußerst geräuschvollen, Atmen aufgewacht.

    Wenn es hilft, ist es ja ok.

    Ich möchte auf mein MPH aber nicht mehr verzichten! Dann kann ich auch bei einem Lavendelbad entspannen.

    Bei den Kräutern gilt eben wie bei der Chemie auch: Die Dosis macht das Gift!

    LG
    Waldsteinie

  7. #47
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Alternative Heilmethoden

    Wildfang schreibt:
    Wirkung ohne Nebenwirkung? Ich schwöre da auf - Methylphenidat. --- Zwischen Angel und Tür: Per Telefon und Tapatalk.
    Keinerlei Nw? Also ich hatte nicht nur positive Effekte mit Medikinet adult... Ich war zumeist antriebslos, okay ich konnte mich herrlich auf eine Sache konzentrieren... Meine neue Gelassenheit bestand jedoch mit dem ständigen Hintergedanken, dass ich mich ja, wenn es nicht so toll läuft umbringen kann. Es verging so gut wie kein Tag, an dem ich nicht daran dachte, mir das Leben zu nehmen... und das mit einer beängstigenden Selbstverständlichkeit! Also ich vermisse die Pillen in keinster Weise, ich habe wieder mehr Antrieb, mehr Energie und kann mich dank der neuen Kapseln durchaus auf eine Sache konzentrieren, ohne aufzugeben, auszurasten, durchzudrehen, wenn´s mal nicht hundertprozentig auf Anhieb funktioniert... Appetit habe ich auch wieder normal und reichlich. Und wenn ich daran denke, als ich die von Heute auf Morgen wegließ, leck mich am Arsch... ging es mir beschissen, Magen-Darm, Übelkeit, Bauchschmerzen, Angst- und Panikattacken, emotionale Ausbrüche vom Feinsten... Du kannst dich glücklich schätzen, dass du keine Nw´s hast, bzw. real bemerkst...

  8. #48
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Alternative Heilmethoden

    Maggibrot schreibt:
    Keinerlei Nw?
    Sofern ich nicht überdosiere - absolut keine Nebenwirkungen sofern du Rebound nicht zu den Nebenwirkungen zählst. Was ich nicht tue.

    Herz/Kreislauf hab ich sogar von einem Kardiologen checken lassen. Meine Blutdruck sinkt (vermutlich wegen nachlassendem Stress).

    Bei Überdosierung seiht es natürlich anders aus. Die vermeide ich sorgsam.

  9. #49
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Alternative Heilmethoden

    Ich habe auch ähnlich wie Wildfang keinerlei Nebenwirkungen von MPH in der für mich passenden Dosis- was ich von pflanzlichen Mitteln wie z.B.Johanniskraut nicht behaupten kann.

    @Maggibrot,deine Absetzerscheinungen lesen sich schon heftig-kenne ich alles gar nicht-ich lasse MPH häufig mal tageweise weg.
    Dann mochte dein Körper das Mittel wohl nicht.

  10. #50
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Alternative Heilmethoden

    Oh doch, und wie er das mochte...ich ja auch, aber ausser Medikinet adult gabs ja keine Alternative auf Rezept...

    Naja, ich hab noch eine Packung hier und die gucke ich allzu gerne als mal an und freue mich, dass es auch ohne ein schönes Leben für mich geben kann...

    Ich weiss nicht, ob das Absetzerscheinungen oder Entzug war, bin eh ein extremer Mensch, ADHSler halt...entweder etwas passt oder nicht...

    Und ich hatte schon das Gefühl, dass die echt spitze waren, eine zeitlang zumindest, und mir wurde die Entscheidung ja, wie schon geschrieben genommen.

    Gottseidank, denn ich habe jahrelang Tabletten gefressen in jeglicher Richtung und Dosis...das muss ich nimmer haben....

Ähnliche Themen

  1. Der alternative Weg ans Ziel
    Von Steve_one im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 14:55
  2. Alternative zu Chemiekeulen
    Von Künstler im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 16:35
  3. Alternative zu Solvex?
    Von BrokenSoul im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 00:54

Stichworte

Thema: Alternative Heilmethoden im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum