Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Die neue mit den zwei Gesichtern im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    Die neue mit den zwei Gesichtern

    Hallo Ihr lieben,
    ich hab mich schon vorgestellt und hab ein paar fragen

    wie ich ja schon geschrieben hab weis ich nicht ob ich an ads leide. meine frage ist wie kann ich das rausfinden wo kann ich mich hinwenden zum hausarzt??
    kann mir da jemand weiterhelfen ür kinder und jugedliche weiß ich wo die hinmüssen oder kann ich da auch n och mit 21 hin?
    danke schon mal

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Die neue mit den zwei Gesichtern

    Die Diagnose bei Erwachsenen gestaltet sich schwieriger als bei Kindern habe ich mal gehört. Also ich bin direkt ins Therapiezentrum nach Esslingen. Hatte auch erst mal lange den Verdacht und habe verschiedene Tests im Internet gemacht. Und schließlich habe ich dann endlich einen Termin vereinbart.

    Falls Esslingen zu weit weg ist, würde ich an deiner Stelle einfach mal nach einem Psychologen mit Erfahrung im Bereich "AD(H)S im Erwachsenenalter "googeln.

    Das Problem bei 'normalen' Psychologen ist, dass sie meistens irgendwelche Angststörungen, Depressionen u. ä. diagnostizieren und einen mit Tabletten abspeisen. Und deswegen solltest du nicht gleich aufgeben, wenn der erste nicht das 'Gesamtpaket(ADHS)' sieht.

    Viele Grüße und viel Glück,
    downhillgirl

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Die neue mit den zwei Gesichtern

    Hallo,
    heute war ich beim hausarzt und hab entlich mal mit jemanden darüber gesprochen hatte zwar total angst aber ichhab es geschat und war gar n icht so schlimm.
    sie hat mich zu einem arzt überwiesen der hat leider ur heute urlaub
    esslingen ist zu weit weg ja
    weiß jemand wie man so was testen kann?
    lg

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Die neue mit den zwei Gesichtern

    Hi binhaltso,

    Du kannst ja mal ein bisschen was über Dich erzählen, warum Du vermutest, das ADS/ADHS evtl. auf Dich zutreffen kann.
    Wie lange das schon so ist und die symptome.
    Diagnosen darf außer einem Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker- keiner stellen. Aber wir könnten Dir zumindest eine Rückmeldung darüber geben, ob einiges davon zutrift.

    LG Irrlicht

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Die neue mit den zwei Gesichtern

    Hallo ihr lieben,
    also ich bin sehr chaotisch schaffe es nur schwer ordnung zu halten, verlier leichte den überblick wenn ich was mache z.B aufräumen und dann bekomm ich zb einen kaltolg in den händen schau ich den an und vergiss aufzuräumen. oder ich will was erledigen trefff jeamden vergess es dann. so bin ich sehr vergesslich. :-) wenn ich unter leuten bin sag ich nichts trau mich nicht könnte was aflsch sagen. wenn aber mich was isntressiert kann ich das voll mitziehn und gut machen.
    ich trau mich teilweise nicht mal links abbiegen.
    in der schule war ich eher die brave schülerin hab immer hausaufgaben gemacht obwohl ich 3-5 stunden gebraucht hab wo ander nur 30 min gebraucht haben(bin auch legastheniker)
    die vögel waren immer intressanter
    abschreiben an der tafel hab ich ewig gebraucht.
    Ich hab sehr viele ideen und spring voon einer zu nächsten was für mein gegenüber teilweise schwer nachvolliebar ist.
    dann wenn mir jemand einen vortrag hält kann ich kein prodokoll schreiben weil einfach alles wichtig ist ich kanndas nicht fieltern was schlecht aber auch gut ist ich kann mir sehr viel merken was aber total unwichtig ist. zum beispiel
    wann wer wo was gemacht hatte wie er es gemacht hatte und wie er angezogen war
    sachen die unlogisch sind mich ned intressiern bekomm ich ned in meine kopf.
    wenn mir jemand was erzählt und das ist "zu hoch " für mich oder intressiert mich ned bin ich mit den gedanken überall
    mhh ja das ist das gröbste was mich belastet
    lg

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Die neue mit den zwei Gesichtern

    Also was Du schilderst, das hört sich in der Tat schon nach ADS an.
    Und die Tatsache, das Du Legasthenie hast, kann zusätzlich darauf hindeuten. Muß aber nicht. Es ist nur so, dass diese Schwäche meistens mit ADS zusammen auftritt.

    Wichtig ist, wie lange Deine Symptome schon bestehen. Da das ADS vererbt wird, beginnt das schon in der frühen Kindheit.
    Kannst Du Dir vorstellen, das diese Diagnose auf einen Deiner Eltern zutrifft? In der Regel ist dies der Fall.Würde die Vermutung ebenfalls stützen.

    Was mich interessiert, in wie weit treffen denn die folgenden Dinge noch auf Dich zu?

    - sieht es in Deinem Kopf auch so chaotisch aus?
    - kannst Du Dir vorstellen, mal ein paar minuten an nichts zu denken?
    - wie gut kannst Du abschallten oder dich entspannen?
    - Langweilst Du Dich schnell, wenn etwas nicht interessant genug ist?
    - bist Du manchmal ungeduldig?
    - bist du manchmal grundlos traurig? Wenn ja, evtl. auch ist Situationen in denen es eigendlich keinen Grund dazu gibt (wenn Du z.B frei hast und es keinen Stress gibt und noch nicht feststeht, was Du den Tag über machen sollst d.h also noch keine Termine hast, worauf man sich freuht oder auf den man sich über den Tag hin vorbereitet...)?
    - quatscht Du öfter dazwischen?
    - Wenn Du an einen neuen Ort kommst, wo Du einige Minuten ruig verweilen und evtl. auf etwas warten musst (z.B. Wohnung, Wartezimmer beim Arzt,...) was passiert in Deinem Kopf? Scanst Du die Gegend, mit Deinem Blick nach etwas interessantem ab?
    - Kennst Du das Gefühl, wenn Dich etwas gedanklich sehr beschäftigt (entweder während einer heißen Disqusion oder auch wenn Du alleine bist), das dies sich anfühlt, wie in einem Strudel fest zu stecken?Und wenn ja, was passiert in Deinem Kopf, wenn Du plötzlich gezwungen wirst,Dich gedanklich mit etwas anderem zu befassen?
    - Hast Du einen Führerschein? Wenn ja, hast Du schon öffter mal einen Unfall verursacht oder fährst Du häufig zu schnell, oder kommst es ab und zu vor, das Du am Ziel ankommst und nicht mehr weißt, welche Strecke Du gefahren bist?...
    - kommt es vor, das Du bestimmte Impulse öfter nicht unter kontrolle hast (z.B. etwas falsches sagst bei Wut, Ärger, Freude,.. oder im Bereich Essen, Einkaufen oder sonstige voreiligen, unüberlegten Taten begehst)

    Was trifft davon auf Dich zu und in wie weit?

    LG Irrlicht

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Die neue mit den zwei Gesichtern

    [QUOTE=Irrlicht80;157441]Also was Du schilderst, das hört sich in der Tat schon nach ADS an.
    Und die Tatsache, das Du Legasthenie hast, kann zusätzlich darauf hindeuten. Muß aber nicht. Es ist nur so, dass diese Schwäche meistens mit ADS zusammen auftritt.

    Wichtig ist, wie lange Deine Symptome schon bestehen. Da das ADS vererbt wird, beginnt das schon in der frühen Kindheit.
    Kannst Du Dir vorstellen, das diese Diagnose auf einen Deiner Eltern zutrifft? Ja die mama ist auch so wie ich da muss alles seine richtigkeit haben, papa wird schnell wütend In der Regel ist dies der Fall.Würde die Vermutung ebenfalls stützen.

    Was mich interessiert, in wie weit treffen denn die folgenden Dinge noch auf Dich zu?

    - sieht es in Deinem Kopf auch so chaotisch aus? total das chaos am liebsten würde ich 1000 dinge gleichzeitig denken ich denk sehr viel und ser kompleziert.
    - kannst Du Dir vorstellen, mal ein paar minuten an nichts zu denken? hab ich schon probiert geht nicht weil dann fällt mir noch mehr ein
    - wie gut kannst Du abschallten oder dich entspannen? bei meinen freund aber alleine nicht
    - Langweilst Du Dich schnell, wenn etwas nicht interessant genug ist? ja dann denk ich wieder über was nach und hab immer ideen die sich teilweise nicht umsezten lassen
    - bist Du manchmal ungeduldig? voll weil ich will alles sofort und alles sofort wissen ohne die antwort abzuwarten ich will auch antwort hören weil lesen ist mir zu langsamm
    - bist du manchmal grundlos traurig?manchmal Wenn ja, evtl. auch ist Situationen in denen es eigendlich keinen Grund dazu gibt (wenn Du z.B frei hast und es keinen Stress gibt und noch nicht feststeht, was Du den Tag über machen sollst d.h also noch keine Termine hast, worauf man sich freuht oder auf den man sich über den Tag hin vorbereitet...wenn ich kein streß hab denk ich immer das ich voll der versageer bin und was ich alles nicht schaffe ddann bin ich traurig)?
    - quatscht Du öfter dazwischen?ich trau mich bei remden leuten nicht reden sag dda eher nichts bei leute die ich kenne und mag ab und zu schon
    - Wenn Du an einen neuen Ort kommst, wo Du einige Minuten ruig verweilen und evtl. auf etwas warten musst (z.B. Wohnung, Wartezimmer beim Arzt,...) was passiert in Deinem Kopf? Scanst Du die Gegend, mit Deinem Blick nach etwas interessantem ab? ich schau mir alles genau an und überleg wie was funktioniert wie was angebracht ist und merk mir wenn es was intressantes ist auch die dinge und denk nochlange darüber nach
    - Kennst Du das Gefühl, wenn Dich etwas gedanklich sehr beschäftigt (entweder während einer heißen Disqusion oder auch wenn Du alleine bist), das dies sich anfühlt, wie in einem Strudel fest zu stecken?Und wenn ja, was passiert in Deinem Kopf, wenn Du plötzlich gezwungen wirst,Dich gedanklich mit etwas anderem zu befassen? kenn ich dann muss ich das los werden und bis dahin kann ich an nichts anders denken weil sonst hab ich angst es zu vergessen
    - Hast Du einen Führerschein?ja Wenn ja, hast Du schon öffter mal einen Unfall verursacht neinoder fährst Du häufig zu schnell ja :-D, oder kommst es ab und zu vor, das Du am Ziel ankommst und nicht mehr weißt, welche Strecke Du gefahren bist?..brauch überall hin ein n navi und zurück auch bin sehr agressiv beim autofahren wenn ich alleine bin reg mich über jede rote ampel auf weil das warten hasse ich.
    - kommt es vor, das Du bestimmte Impulse öfter nicht unter kontrolle hast (z.B. etwas falsches sagst bei Wut, Ärger, Freude,.. oder im Bereich Essen, Einkaufen oder sonstige voreiligen, unüberlegten Taten begehst)nein ich überleg alles davor 1000 mal und friss eher alles in mich hinein wenn ich auf 180 bin merkt es nur mein freund ich bin ruhig wenn ich aber alleine bin werd ich sehr aggressiv und schmeiß türen kissen oder so aber nur in umgebungen wo ich mich auskenne wohlfühle und alleine bin

    Was trifft davon auf Dich zu und in wie weit? warum willst du das alles wissen? kann das wirklich ads sein? was kanmn ich den dagegen tun?
    Danke dir schon mal

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 92

    AW: Die neue mit den zwei Gesichtern

    Das kann in der Tat alles zu ADS gehören.
    Aber ADS hat viele Gesichter.
    Man sagt, das 25 verschiedene Gene daran beteiligt sein können, aber nicht alle müssen daran beteiligt sein.
    Es ist wie beim Lottospielen.25 mögliche vom Vater und 25 mögliche von der Mutter.
    Daher kommt, dass das ADS/ADHS häufig änlich ist und doch wieder so verschieden sein kann.
    Beim einen stärker, beim anderen schwächer.
    Was den meisten Leuten aber zu schaffen macht, sind meist nicht die Aufmerksamkeitsprobleme, der Motivationsmangel und die schusseligkeit.
    Worunter die meisten Leute leiden, das sind die Erkrankungen die häufig mit ADS zusammenauftreten.
    Depressionen, Ängste, Panikstörungen, Zwänge, Esstörungen, Persönlichkeitsstörungen usw.... Das sind meistens Dinge, unter dem die Seele enorm leidet.
    Wenn Du davon befreit bist, dann gehörst Du schon mal zu der glücklichen Seite.
    Aber mal was anderes, ich denke Du stehst noch ganz am Anfang. Gehen wir mal davon aus, Du hast ADS, was sehr warscheinlich klingt.
    Was währe so schlim daran.
    Pathologisch gesehen ist das eine angebohrene Stofwechselstörung.Daher nicht heilbar. Aber man kann lernen es anzunehmen und man kann lernen es zu nutzen. Man mus nur wollen. Man geht davon aus, das 10% der Menschen davon betroffen sind- also jeder 10.

    Andernfalls kann man es auch so betrachten,wenn die Diagnose bei Dir zutrift, dann hast Du in Deinem Kopf eine perfeckte, absolut hochgezüchtete Rechenmaschine.
    Die schreit gerade zu nach Arbeit. Dann gib ihr welche.Aber es muß Arbeit sein, die sie interessant findet und an der sie forschen kann und die Spaß macht.

    ADS/ADHS ist eine Maschine, die nur dann gut arbeitet, wenn die betroffene Person, die Situation in der sie sich befindet, sofort spontan positiv bewertet.

    Das heißt, so ein Hirn abreitet dann am besten, wenn es sich unter Leuten befindet die es wirklich mag und die ihm ein gutes gefühl geben und wenn es sich in einer Umgebung befindet, die ihm gut tut. Dazu muß auch das Thema passen und interessant sein.
    Wenn irgendetwas davon z.B. im Unterricht nicht passt, dann funktioniert diese Maschine nicht richtig und sucht sich gedanklich lieber Sachen, die ihr mehr Spaß machen oder sie ablenken. Das kann bei einem Schüler z.B. nur am falschem Lehrer liegen. Mit der Intelligenz hat das nicht zu tun, ob man gute oder schlechte Noten hat.
    In diesem Fall nur mit Motivation.

    Du solltest auserdem wissen, das der IQ bei Leuten mit ADS/ADHS in der regel deutlich höher liegt, als bei anderen.
    ADS hat meiner Meinung nach die Entwicklung der Menschheit vorangetrieben. Man geht davon aus, das Albert Einstein ebenfalls davon betroffen war.
    Und es gibt noch jede Menge weitere positive Eigenschaften:

    • Ideenreich und kreativ- Stecken ständig voller Ideen, sehr kreativ beim Lösen von Problemen, großes Improvisationstalent, oft gute künstlerische Begabung
    • Phantasievoll und innovativ- Verfügen über viel Phantasie und gute Vorstellungskraft (.....denken in Bildern...), können sehr anschaulich und interesant „erzählen“ (gute „Geschichtenerzähler“), große Fähigkeit zum innovativen Denken (....alles scheint möglich...)
    • begeisterungsfähig und vielseitig interessiert – Können sich schnell für etwas Neues begeistern und andere „mitreißen“ und motivieren, interessieren sich für alles „Neue“ und „Unbekannte“, sind neugierig und „wissbegierig“, wollen alles herausfinden und verstehen
    • hilfsbereit und gerechtikeitsliebend – sind fürsorglich und gutmütig, setzen sich in hohem Maße für andere ein (“Helfersyndrom“), oft sozial sehr angagiert, identifizieren sich sehr mit „Randgruppen“, wollen alles „beschützen“, was schwach und „anders“ ist, oft sehr tierlieb, haben einen sehr ausgeprägten Gerechtigkeitssinn
    • liebenswerte Persönlichkeit – Sind sehr aufgeschlossen, fröhlich und lustig, haben viel Charme und Humor, sind aufgeweckt, zärtlich, liebesbedürftig und ausgesprochen tollerant, verzeihen schnell, vergeben Fehler und sind nicht nachtragend
    • besonders emotional – Sind offen, ehrlich und authentisch, zeigen offen ihre Gefühle, tragen ihr „Herz“ auf der Zunge,
    • sensibel für „Andere“ - Sind empfindsam und großherzig, können Persönlichkeitseigenschaften gut einschätzen, achten sehr auf ihre Mitmenschen, nehmen oft Dinge wahr, die anderen nicht auffallen, können gut „zwischen den Zeilen lesen“ und höhren manchmal „das Gras wachsen“
    • Gute Auffassungsgabe - Können wesentliche Fakten schnell erfassen, erkennen schnell den „Kern“ einer Sache, können Wichtiges kurz auf den Punkt bringen und haben ein besonderes Gespühr für das Wesentliche
    • handeln intuitiv – verlassen sich oft auf ihr „Bauchgefühl“ sind spontan und leidenschaftlich
    • sehr flexibel – können schnell umdenken, suchen immer nach neuen Wegen und sind multitaskingfähig
    • unabhängig und selbstständig – können gut auf sich allein gestellt sein, wollen alles selbst herausfinden, fühlen sich oft nicht an Konventionen gebunden (...träumen große Träume, denken große Gedanken...), lassen sich von Grenzen und Barrieren nicht abschrecken
    • intelligent und überdurchschnittlich begabt – Sind oft sehr intelligent oder hochbegabt, verfügen oft über sehr gute TeilbegabungenÄ. Z.B: in den Breichen Kunst, Musik oder Naturwissenschaften
    • risikobereit – haben eine große Bereitschaft „Neues“ auszuprobieren und ungewöhnliche Wege zu gehen, sehr offen für unkonventionelle Handlungsmethoden, können Mißerfolge gut „wegstecken“, lieben die Herausforderung und den Wettkampf, sind oft sehr sportbegeistert
    • geben nicht auf – sind zwar schnell kurzfristig entmutigt – aber nehmen immer wieder einen „neuen Anlauf“, verliehren nie ihr Ziel aus den Augen- egal , wie lange es dauert es zu erreichen, sind es „gewöhnt“ sich alles „erkämpfen“ zu müssen und auch bereit dazu, sind besonders willensstark - ... es wird oft unterschätz, wie viel Kraft und Energie ein Leben mit ADS /ADHS kostet ...
    • sehr lernfähig - wenn ein Thema als interessant empfunden wird, sind Ehrgeiz und Einsatzbereitschaft kaum zu bremsen, können dann außergewöhnlich ausdauernd und konzentriert arbeiten ( Hyperfokus – richtig dosiert...)



    Warum also sich darüber ärgern, wenn sich die Diagnose bestätigen sollte.
    Das wichtigste, was Du in diesem Fall tun solltest, lerne etwas darüber.
    Lerne wie ein solches Hirn arbeitet.
    Lese Bücher darüber, tausche Dich mit Leuten aus, die ebenfalls betroffen sind.usw. Je mehr Du Dich verstehst, desto besser kannst Du Dich annehmen und damit umgehen.

    Die erfolgreichste Methode, was die meisten ADS/ADHS typischen Symptome angeht, ist in der Regel nocht die medikamentöse Therapie mit Stimulanzen (z.B. Methylphenidat) Das ist in der Regel das Medikament der ersten Wahl. Aber es ist kein Wundermittel und manche kommen damit auch nicht zurecht. Ich hab die Erfahrung gemacht, das man sich ganz -ganz langsam dran gewöhnen muß- dann gibts weniger oder sogar gar keine Nebenwirkungen.
    Aber so weit bist Du ja noch nicht.

    Warte Deinen Arzttermien ab. Du solltest außerdem einen Arzt nehmen, der sich damit auskennt. Viele Ärzte wollen von ADS/ADHS nichts wissen oder tun dies auch nicht.

    Was Deine Ungeduld angeht- zu warten, bis Du den Termien hast- das ist verständlich, man möchte ja endlich wissen was los ist.
    Diesbezüglich rate ich Dir, lese und erkundige Dich noch etwas darüber.
    Es gibt jede menge Test im Internet, die Hinweise geben können.Aber Achtung! Nur allein an einem Test kann man die Diagnose nicht fest machen, sie können nur stützen.

    Wenn Du mal auf Dein Bauchgefühl hörst, was sagt es Dir? Ich denke, Du hast selber schon eine Antwort für Dich gefunden und möchtest das nur noch mal von einem Fachmann hören. Sonst wärst Du wohl kaum hir gelandet oder?

    So, das reicht für heute.
    Frag ruig weiter, wenn Du was wissen möchtest.

    Hir noch einige Buchtips. Die meisten sind auch von Selbstbetroffenen Personen geschrieben

    "ADS-das kreative Chaos"
    "Lass mich- doch verlass mich nicht"
    " Zwanghaft zerstreut"

    LG Irrlicht

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 12

    AW: Die neue mit den zwei Gesichtern

    Hallo Irrlicht,
    danke für die tolle antwort
    das was du geschrieben hast trift alles auf mch zu
    ja ich hab für mich schon die diagnose möchte es aber von einem fachmannbestätigt haben ich lese gerade die chaoprinzesin.
    ich hatte früher depressionen und so jetz bin ich oen fröhlich und so. sollte ich ads haben möchte ich das problem mit dem chaos und der vergesslichkeit in den krif bekommen.
    evtl mit medikamenten und der therapie
    hast du auch ads?
    lg

Thema: Die neue mit den zwei Gesichtern im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum