Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 33

Diskutiere im Thema Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #1
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik

    Hallo,

    ist vielleicht überflüssig, wegen jedem Pipapo gleich ein neues Thema zu eröffnen, aber mir gehen zur Zeit so viele Gedanken zu meinem Termin zur ADS - Diagnostik durch den Kopf...gut, ich könnte auch einen Thread aufmachen, in welchem alle meine Gedanken dazu gesammelt sind, aber themenspezifisch entspricht es momentan eher meiner persönlichen Vorgehensweise, die Gliederung ist einfacher. Außerdem ist das in der Forumssuche effizienter.

    Also, mein eigentliches Anliegen ist: Bei der Diagnostik zu ADS wird auch ein Intelligenztest gemacht. Da kommt mir doch glatt die Frage in den Sinn: Wieso sollte ich mich in einem Intelligenztest besser konzentrieren können als sonst und inwieweit verfälscht das die Ergebnisse und werde ich jemals meine wahren IQ erfahren, wenn dieser doch von meiner Konzentrationsschwäche (naja, genauer gesagt ,,Konzentrationshüpferei") verfälscht wird UND wie wollen die damit überhaupt arbeiten?

    Ich hab gelesen, dass die Abweichung um bis zu 15 IQ - Punkte sein kann, aber das finde ich nicht befriedigend, weil ich ja gar nicht weiß, ob die Abweichung jetzt 1 oder 15 Punkte sind.

    Also...ich habe ein wenig Angst, dort zu ,,versagen" und dann nicht zu wissen, ob das nur am ADS liegt oder ob ich dumm bin...oder irgendwie so.

    Außerdem ist der Termin morgens um 9 (ja gut, fängt nicht gleich mit IQ - Test an) und das ist schonmal anstrengend für mich und dann noch der Umstand einer Testung, der ja auch nicht gerade beruhigend und konzentrationsfördernd ist...all das bringt jemanden mit einem schwachen Nervensystem wie mich doch eher in Richtung Nervenzusammenbruch als zu einem eindeutigen, unverfälschten Ergebnis.

    Hat jemand Erfahrungen mit IQ - Tests innerhalb der Diagnostik? Und kennt jemand die ähnliche Gedanken wie die meinigen dort oben?

    Ich hab Angst.

    lg
    C.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik

    Keine Angst Chamaelion, zwar kann der Test tatsächlich schlechter ausfallen, wenn du gerade unkonzentriert sein solltest, aber falls dann ein niedrigerer IQ herauskommen sollte, ist es vielleicht nicht so schlimm, denn der Grund dafür ist dir dann doch bekannt und du musst deshalb nicht befürchten, dass du dumm bist. Du merkst doch sicher, ob du dich gerade konzentrieren konntest. Wenn nicht, dann nimm das Ergebnis einfach nicht ernst.



    Ich kann dich aber auch verstehen. Bei meinem IQ-Test kam in einem Bereich ein Wert in Richtung Schwachsinn heraus. Jetzt frage ich mich, ob ich eine Teilleistungsstörung habe oder vielleicht nur meine Konzentration am Ende war. Wenigstens hatte ich dafür im logischen Denken einen überdurchschnittlichen Wert von 140. Das hatte mich gewundert und es war doch aufbauend, weil ich mir immer wegen meiner Zerstreutheit etwas dumm vorkam, obwohl ich ein Studium abgeschlossen habe. Es waren noch weitere Werte über dem Durchschnitt und insgesamt lag ich dann mit meinem IQ im Durchschnitt. Ich habe es nicht bereut, den Test gemacht zu haben.
    Der Arzt kennt ja ebenfalls die Problematik und du kannst mit ihm zuvor über deine Ängste sprechen. Vielleicht macht er keinen Test. Bei einer Freundin wurde bei der Diagnostik kein IQ-Test gemacht.


    Liebe Grüße
    Celine

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik

    hallo

    ich kenne mich zwar mit iq tests in der diagnostik nicht aus,
    doch ev. möchte man nur eine hochbegabung ausschliessen?

    sonst musst du dir keine sorgen machen - ein iq test kann ja nur einen teil
    der intelligenz erfassen.

    p.s. ich habe so spass es halber, solche gratis tests online gemacht... na ja, der
    wert schwankt bei mir weit über mehr diesen 15 punkten.... was bringt mir das?
    ja liebe leute, manchmal arbeitet mein gehirn unter dem durchschnitt, doch es
    kann sein das es auch mal darüber arbeiten kann?!

    gruss

  4. #4
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik

    Hallöchen,

    bei mir hat man Gott sei Dank keine IQ-Test gemacht. Ich hätte es glaub ich nicht ertragen können, wenn ein schlechter Wert am Ende bei raus gekommen wäre. Das hätte meinem Selbstbewusstsein einen bösen Kick nach unten gegeben.

    Ich hab für mich mal einen Test gemacht. Von einer seriösen Tageszeitung ins Netz gestellt. Also mit Matritzen, Zahlenreihen und anderen Dingen. Ich hab da immer normal abgeschnitten.. aber Schwankungen von 15 Punkten.. Und gerade in dieser Prüfungssituation würde ich mich so unter Druck fühlen, dass ich mehr versaue, als das es am Ende nützen würde..

    LG Schnubbel

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik

    hallo leute,

    bei adhs ist es ja meistens so das wir in bestimmten berreichen überdurchschnittlich sind und in anderen berreichen eben nicht so gut oder halt durchschnitt, wegen unserer unkonzentriertheit usw., deshalb würde ich mir über
    einen iq test nicht all zu viel gedanken machen, es geht ja auch nicht darum jemanden als dumm oder besonders schlau hin zu stellen und wie gesagt die ärzte sollten ja wissen das bei uns die ganze
    geschichte immer etwas schwankt.

    lg
    chaoskater

  6. #6
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik

    Hm, eigentlich bin jetzt sogar recht gespannt, wie schlimm die Schwankungen bei mir ausfallen...und ja, die Tante Doktor weiß ja, dass das bei ADSlern nun mal so ist. Ich hoffe nur, ich bekomme kein Black Out oder so, das hab ich nämlich auch schon erlebt - und das würde mein sowieso wenig vorhandenes Selbstvertrauen doch sehr ankratzen, OBWOHL ich wüsste, dass ich nur ein Black Out hatte. Und auch ein diagnostiziertes ADS als Verantwortliche für ein schlechtes Ergebnis würde mein Selbstwertgefühl runterziehen - es gibt nämlich doch immer einen Unterschied zwischen verstandesmäßigem Erfassen und subjektiver Empfindung und ich würd mich bei einem schlechten Ergebnis einfach schlecht fühlen.

    Aber was soll´s. Da würde ich schon drüber hinweg kommen. Wenn ich dann wüsste, dass ich ADS habe, wäre das eh zweitrangig.

    Überdurchschnittlich bin ich wahrscheinlich in Musik, aber das wird ja nicht gemessen, es wird nur so Logik - und Mathekram getestet und da bin ich nicht so toll. Naja, wir werden sehen.

    Gibt´s hier eigentlich einen Thread, wo man mal Dampf ablassen kann? Ich ärger mich nämlich gerade über die Praxis meiner Hausärztin, die den Konsiliarbericht, den ich von ihr ausgefüllt an die EOS - Klinik schicken muss, verschlampt hat. Schlimmer als ich. Kann nicht auch mal was glatt laufen? Hrmpf.

    Liebe Grüße und danke für die Antworten
    Chamaeleon

  7. #7
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik

    Man sagt zwar Ärzte sind auch nur Menschen, aber die Tatsache, dass es verschlampt wurde ist ne Sauerei. Da sind patientenspezifische Informationen drauf. Wenn die jemand in die Hände bekommt, dem es nichts angeht.. dann ein Hoch auf die ärztliche Schweigepflicht.. Sauerei. Der würde ich was erzählen.. Tsss

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik

    Der Intelligenztest im Rahmen der ADHS-Diagnostik ist vor allem wegen der typischerweise starken Schwankungen interessant, weniger wegen der absoluten Werte. Normalerweise korrelieren die Untertests eines IQ-Tests recht stark miteinander*, bei ADHSlern jedoch zeigen sich oft ungewöhnliche Abweichungen in bestimmten Untertests.

    Also mach dir keinen Kopp, der IQ-Test ist für den Fall, dass du wirklich ADHSler bist, nicht besonders aussagekräftig.


    * was daran liegt, dass ganz bestimmte kognitive Funktion an den meisten Fähigkeiten beteiligt sind, etwa das so genannte Arbeitsgedächtnis (Working Memory).
    Geändert von Scarlatti ( 4.05.2011 um 16:51 Uhr)

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 148

    AW: Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik

    Das Problem ist eher, dass Intelligenz ein ziemlich vages Konstrukt ist, über das verschiedene Vorstellungen in Fachkreisen existieren. Ursprünglich wurden IQ-Tests entwickelt, um schulischen Erfolg von Kindern vorauszusagen, was diese auch recht zuverlässig konnten. Zuverlässigkeit bezieht man allerdings immer die Masse an Testpersonen. Einem Individuum hilft es allerdings wenig, wenn die Voraussage des IQ-Tests aus irgendwelchen Gründen nicht eintritt - z.B. weil das Individuum eigentlich einen hohen IQ, aber ADHS hat. Solche Tests sind immer an einer Stichprobe von "normalen" Menschen standardisiert, nicht von Leuten, die irgendwie aus dem Rahmen fallen. Deswegen muss man sich als ADHSler kaum Gedanken über das Ergebnis machen.

  10. #10
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 828

    AW: Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik

    Schnubbel schreibt:
    Man sagt zwar Ärzte sind auch nur Menschen, aber die Tatsache, dass es verschlampt wurde ist ne Sauerei. Da sind patientenspezifische Informationen drauf. Wenn die jemand in die Hände bekommt, dem es nichts angeht.. dann ein Hoch auf die ärztliche Schweigepflicht.. Sauerei. Der würde ich was erzählen.. Tsss
    Hm, nee, da stand ja noch nichts drauf, war noch nicht ausgefüllt, weil die Ärztin von ihrer Auszubildenden (jaja...) kein Fitzelchen einer Information darüber bekommen hat, dass sie doch bitte meinen Konsiliarbericht ausfüllen soll...obwohl mir die Auszubildende gesagt hat, sie leite es weiter und wenn er ausgefüllt sei, rufe mich jemand an. Ich hab dann aber mal heute angerufen und erfahren, dass die Ärztin nichts davon wusste und der unausgefüllte Konsiliarbericht auch nicht aufzufinden sei...außerdem informierte mich die Ärztin am Telefon darüber, dass ich dafür ja eh persönlich vorbeikommen müsse, was mir die Auszubildende auch nicht gesagt hat. Und dann wollten die mir erst nächste Woche Dienstag einen Termin geben und das ist der Tag, an dem der Konsiliarbericht zusammen mit den restlichen Fragebögen in der Klinik vorzuliegen hat, also zu spät - und dann sagt sie mir noch, auf die Frage, ob es denn Montag ginge, tja, ist halt so, geht nicht usw...und jetzt hab ich doch morgen einen Termin und bis dahin haben die von der EOS - Klinik hoffentlich einen neuen leeren Konsiliarbericht dahin gefaxt, sonst kann ich den ADS - Diagnostiktermin knicken. Boah, ich hab die Faxen echt dicke.

    Echt mal. Ne Sauerei. Auch, ohne verschlampte Patientendaten. Und ich bin viel zu lieb, reg mich lieber heimlich zu Hause auf als denen mal die Meinung zu geigen. Aber das bringt´s ja auch nicht.

    Da bemüh ich mich und füll diese hundert Seiten Fragebögen aus und dann liegt es an der Schlamperei von anderen, wenn das mit dem Termin nicht klappt - da wundert mich die geringe Frustrationstoleranz gar nicht mehr. Vielleicht ist mein Leben auch gar nicht so chaotisch, weil ich es bin, sondern weil ich alles richtig mache, aber die anderen falsch.
    Wenn man´s nicht selbst macht.. ich sag´s euch.

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Diagnostik ohne Konzentrationstest?
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 23:41
  2. Diagnostik: Lebenslauf für Vorscreening
    Von annwie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2011, 15:49
  3. Diagnostik in Dresden?
    Von Tegularius im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 6.04.2011, 12:21
  4. Problem mit den Fragebögen zur Diagnostik!!!
    Von Jazz im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.12.2010, 14:39
  5. Wahrnehmungsstörungen in der Diagnostik unberücksichtigt?
    Von Janie im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 02:17

Stichworte

Thema: Intelligenztest bei der ADS - Diagnostik im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum