Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 35

Diskutiere im Thema 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
  1. #11
    Kreativchaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 57
    Forum-Beiträge: 584

    AW: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe

    Hallo Rambo, also, ich bin ja immer wieder platt, wie unerschrocken dumm Ärzte sein dürfen.

    Der hat keine Ahnung, gibt die Ahnung auch noch als Fachmeinung aus und zerbröselt damit mal kurzerhand deinen Tag!

    Dabei hast du das so gut auf die Reihe gebracht und genau auch Kernsachen von ADHS genannt, Respekt!

    Suche dir einen ausgewiesenen Experten für ADHS bei Erwachsenen. Wenn nicht in Wuppertal, dann in Köln oder wo oder eben, wie hier schon geraten, eine ADS-Ambulanz!

    Ich war immer eine gute Schülerin, aber zu welchem Preis, das steht auf einem andren Blatt und danach fragen Experten, die Ahnung haben!

    Wenn mein Doc mir damals so gekommen wäre wie deiner, dann wäre ich auch erstmal fix und fertig gewesen, denn dass man sich was einbildet, diese Reaktion kennen wir ja nun zur Genüge und fühlten uns ja eh schon oft genug schuldig und da passt es ja noch dazu, auf einen Modediagnosen-Zug aufzuspringen.

    Nachdem ich nach Jahren der Behandlung meiner Depressionen aus eigenem Antrieb (und das mit ADHS) mich habe auf ADHS testen lassen und dann mit der Diagnose zu meiner Neurologin kam, da hat sie sich tausend Mal bei mir entschuldigt, davon so wenig Ahnung zu haben, dass sie da nicht drauf gekommen ist.

    LG Maggy

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 165

    AW: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe

    Hi Rambo!

    Eine Selbsthilfegruppe in Deiner Gegend könnte Dir in verschiedener Hinsicht weiterhelfen.

    Dort finden sich zum einen Menschen, die Dich verstehen, zum andern Informationen über Ärzte und Therapeuten.


    Ich möchte Dir nochmal Hoffnung machen. - Du bist auf einem guten Weg, weil Du schon so viel über Dich begriffen hast.
    Für einen so jungen Mann ist das etwas ganz besonderes!

    Und ich meine, dass Du auch zu Dir sagen darfst, dass Du so, wie Du bist, besonders und liebenswert bist!


    Ganz viele liebe Grüße von

    Muriel





  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 93

    AW: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe

    Hi Rambojin,

    leider laufen die meisten Gespäche was Psyche betrifft nicht in die Richtung, die man sich vorstellt. Versuche aus der ganzen Sache etwas zu lernen. Nicht alles persönlich nehmen. Das ist leichter gesagt, als getan. Funktioniert aber so.

    Grüße
    rudi

  4. #14
    Mistvieh

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 55
    Forum-Beiträge: 575

    AW: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe

    rambojim schreibt:
    I

    Was passiert? Der Artzt ist selber eine halbe Stunde zu spät in die Praxis gekommen. Naja gut das kann mal passieren. Schwamm drüber dachte ich und bin voller Hoffnung ins Gespräch gegangen.
    Ich glaube da wär ich ausgerastet - verspätungen kann ich ja nun überhaupt nicht haben! Ich weiß nicht...aber meinst Du Dein "Meisenkaiser" nimmt Dich überhaupt ernst? Kommt mir persönlich nicht so vor.

    Viele Grüße

    Lumpi

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe

    @rambojim

    Ich kenne zwar keinen guten Arzt für AD(H)S in der Gegend, aber es ist absolut richtig, dass du noch einmal einen kompetenten Facharzt aufsuchen möchtest.
    AD(H)S ist nun einmal sehr verschieden und kann nicht so schnell diagnostiziert werden. Bei mir hat auch ein Psychiater zunächst gemeint, dass ich kein ADS habe. Später wurde es dann doch diagnostiziert.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe

    Hallo lieber RamoJim,
    genau mit sowas hatte ich immer irgendwie gerechnet, weil ich GsD inzwischen weiß, wie viele Ärzte ticken und es tut mir wahnsinnig Leid, daß Du ausgerechnet jetzt diese sch*** Erfahrung machen musstest.

    Ich rate Dir, nach Münster in die EOS-Klinik zu fahren.
    Das ist von Dir aus eine Stunde. Dort bekommst Du eine einigermassen ausführliche Anamnese & es werden alle erforderlichen Tests gemacht.

    EOS-Klinik

    Termin machen!
    Los

    Grüße!

  7. #17
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 199

    AW: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe

    Hallo Rambo,

    bin ein wenig spät auf diesen Thread gestossen aber wollte auch noch meinen Senf dazu geben :-)

    Mir es ähnlich wie Dir ergangen. Der erste Psychologe bei dem ich war hat mir in ca. 30 Minuten eine Persönlichkeitsstörung "diagnostiziert" und wollte mich mit Medis ruhigstellen. Auf meine Frage nach ADHS sagte er nur : das ist eine Modeerscheinung und ein Oberbegriff für vieles!!!! Als ich draußen war habe ich nur noch geheult.

    Es gibt leider solche Idio... und auch wenn es sehr , sehr schwer fällt, man darf sich davon nicht entmutigen lassen!

    Klar, man sitzt dann hilflos zuhause und weiß nicht was man weiter machen soll aber Du bist ein gutes Stück weiter, da Du den Weg hierher gefunden hast und den Rest schaffst Du auch !!

    Du bist der Experte für Deine Empfindungen und Schwierigkeiten und nun mußt Du nur noch das für Dich passende Gegenüber in Arztform finden!

    Viel Glück dabei und aufmunternde Grüße
    Laura

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 355

    AW: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe

    hallo,

    und noch einer der verspätet seinen senf dazu gibt.

    wie schon alle vorher gesagt haben, abhaken, der typ hat keine ahnung, bei meinem ersten arztbesuch wurde ich sogar innerhalb von 10 min abgespeist, bin dann woanders hingegangen, einfach medis aufgeschrieben ohne diagnose und tschüss.

    adhs ist keine modeerscheinung bei erwachsenen absoluter schwachsinn, eine ausführliche diagnose dauert viel länger ich hatte soweit ich weis mindestens 3 oder 4 termine.

    ich kann dir die fachambulans adhs für erwachsene der uni klinik essen empfehlen , ich meine du kommst ja aus oberhausen, das dürfte ja dann nicht so weit sein, kann der gerne tel. nr geben oder du schaust im internet nach.

    allerdings unter umständen sehr lange wartezeiten, sind meiner meinung nach jedoch sehr kompentent in der diagnosestsellung und helfen dir auch weitere massnahmen in die wege zu leiten ambulante oder stationäre therapie usw.

    lg
    chaoskater

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 42

    AW: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe

    rambojim schreibt:
    .

    Was passiert? Der Artzt ist selber eine halbe Stunde zu spät in die Praxis gekommen. Naja gut das kann mal passieren. Schwamm drüber dachte ich und bin voller Hoffnung ins Gespräch gegangen.

    Jetzt kommt der Oberhammer. Das Gespräch dauerte insgesamt 30 Minuten wenn überhaupt. Davon hat der Artzt min.10 Minuten telefoniert Ich habe ihm mein Problem erzählt das ich ständig aufgrund meiner Reizüberflutung überfordert bin. Total schusselig bin und wichtige Dinge von unwichtigen Dingen nicht unterscheiden können. Mich in meiner sozialen Umgebung ausgegrenzt fühle wegen meinem Verhalten und aufgrund dessen auch eine Sozialphobie habe. Ich hatte sogar mein Gefühle aufgeschrieben und dem Artzt vorgelesen.
    Bist du dir sicher, dass der Arzt zu spät war oder hast du dich in der Zeit geirrt - das wäre nämlich typisch ADS/ADHS und passiert mir ständig (dann läge der Arzt auch falsch) Oder der Arzt hat selber ADHS und darum Probleme mit Terminen (darum leugnet er auch die Existenz von ADHS im Erwachsenenalter)

    Spass beisteite, stell dir vor, du hast einen Tisch in einem Restaurant reserviert und man lässt dich eine Stunde stehen. Dann willst du bestellen und der Ober hängt ständig am Telefon... Würdest du dir das gefallen lassen? Ich glaube nicht. Du bist auch beim Arzt KUNDE und er lebt VON DEINEM GELD. Wenn du ihm nicht wichtig genug bist, dann such dir einen anderen Arzt.

    Eine Diagnose innerhalb von 15 Minuten ist absolut fahrlässig, besonders bei einer "psychischen Krankheit" - das ist kein Knochenbruch, den man einfach auf dem Röntgenbild sieht. Mein Psychiater hat deutlich über 5 Sitzungen à 1 Stunde gebraucht, bevor er die Diagnose gestellt hat. Er hat auch meine Frau Fragebögen ausfüllen lassen und lange mit mir gesprochen.

    Offensichtlich leidest du ja in irgend einer Form, aus Spass geht ja niemand zum Psychiater. Und alleine das sollte Anlass genug sein, genau zu analysieren, was du hast - vielleicht ist es nicht ADHS, aber es könnte auch ein anderes Problem sein.

    Zum Thema Schulversagen: Das ist sicher kein Leitsymptom. Viele ADHSler erreichen viel im Leben, aber haben subjektiv das Gefühl, unter ihrem Potential zu bleiben. Auch wenn die Lehrer sich oft darüber beklagt haben, dass du Minimalist bist und mehr leisten könntest, ist das ein Hinweis auf ADHS.

    Ich empfehle dir das Buch: Zwanghaft zerstreut oder Die Unfähigkeit, aufmerksam zu sein
    Das ist von einem amerikanischen Psychiater geschrieben, der selber an ADHS leidet. Der hat ja offensichtlich auch nicht schulisch versagt...

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 57

    AW: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe

    Shuai_Ran schreibt:
    Bist du dir sicher, dass der Arzt zu spät war oder hast du dich in der Zeit geirrt - das wäre nämlich typisch ADS/ADHS und passiert mir ständig (dann läge der Arzt auch falsch) Oder der Arzt hat selber ADHS und darum Probleme mit Terminen (darum leugnet er auch die Existenz von ADHS im Erwachsenenalter)

    Spass beisteite, stell dir vor, du hast einen Tisch in einem Restaurant reserviert und man lässt dich eine Stunde stehen. Dann willst du bestellen und der Ober hängt ständig am Telefon... Würdest du dir das gefallen lassen? Ich glaube nicht. Du bist auch beim Arzt KUNDE und er lebt VON DEINEM GELD. Wenn du ihm nicht wichtig genug bist, dann such dir einen anderen Arzt.

    Eine Diagnose innerhalb von 15 Minuten ist absolut fahrlässig, besonders bei einer "psychischen Krankheit" - das ist kein Knochenbruch, den man einfach auf dem Röntgenbild sieht. Mein Psychiater hat deutlich über 5 Sitzungen à 1 Stunde gebraucht, bevor er die Diagnose gestellt hat. Er hat auch meine Frau Fragebögen ausfüllen lassen und lange mit mir gesprochen.

    Offensichtlich leidest du ja in irgend einer Form, aus Spass geht ja niemand zum Psychiater. Und alleine das sollte Anlass genug sein, genau zu analysieren, was du hast - vielleicht ist es nicht ADHS, aber es könnte auch ein anderes Problem sein.

    Zum Thema Schulversagen: Das ist sicher kein Leitsymptom. Viele ADHSler erreichen viel im Leben, aber haben subjektiv das Gefühl, unter ihrem Potential zu bleiben. Auch wenn die Lehrer sich oft darüber beklagt haben, dass du Minimalist bist und mehr leisten könntest, ist das ein Hinweis auf ADHS.

    Ich empfehle dir das Buch: Zwanghaft zerstreut oder Die Unfähigkeit, aufmerksam zu sein
    Das ist von einem amerikanischen Psychiater geschrieben, der selber an ADHS leidet. Der hat ja offensichtlich auch nicht schulisch versagt...
    Ich werde mir das Buch auf jedenfall bestellen. Aber was den Artz angeht. Ich hab das ganze schon abgehackt. Ich mach jetzt einen Termin in der Uniklinik Münster und werde dort mit Herrn Miebach in Kontakt treten. Ich freue mich schon, da ich weiß das dort fachärtze sind und mir helfen können meinen Leben in den Griff zu bekommen. Ich werde euch alle auf dem Laufenden halten und sofort berichten sobald sich etwas rausgestellt hat.

    mfg rambo

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Psychologen-Verarsche......
    Von backinblack im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 20:34
  2. Vorstellungs Gespräch
    Von Peiper im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 22:40

Stichworte

Thema: 1.Gespräch mit einem Psychologen- absolute Katastrophe im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Alles rund um ADS / ADHS-Diagnose, Diagnoseverfahren für ADHS / ADS und nicht-medikamentöse Therapieverfahren wie Psychotherapie, Neurofeedback, Biofeedback, Soziotherapie, Ergotherapie und andere
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum